Zurück Nachrichten Freitag, 4. Dezember 2020
Suchen Rubriken 4. Dez.
Schließen
Anzeige
Neue Gesichter für Jedermann und Buhlschaft39 Min. Neue Gesichter für Jedermann und Buhlschaft
Kleine Zeitung
Die Salzburger Festspiele haben einen neuen Jedermann: Der deutsche Schauspieler Lars Eidinger folgt Tobias Moretti in der Rolle nach. Die Rolle der Buhlschaft übernimmt die Schauspielerin Verena Altenberger.
 Gefällt mir Antworten
So freute sich Graz über den ersten Schnee39 Min. So freute sich Graz über den ersten Schnee
Kleine Zeitung
Der Winter schaut nur kurz vorbei. Also her mit den Bildern der weißen Pracht.
 Gefällt mir Antworten
Steirische Wirtschaft wuchs 2019 am stärksten, Kärnten am schwächsten40 Min. Steirische Wirtschaft wuchs 2019 am stärksten, Kärnten am schwächsten
Kurier
Das Pro-Kopf Einkommen war in Vorarlberg erneut am höchsten, den größten Job-Zuwachs gab es in Wien. Die Wirtschaft ist im Vorjahr in allen österreichischen Bundesländern gewachsen, am stärksten in der Steiermark und am schwächsten in Kärnten. Beim Beschäftigungszuwachs lag Wien laut Statistik Austria auf dem ersten Platz, das geringste Plus gab es in Kärnten. Die verfügbaren Einkommen pro Einwohner waren in Wien am niedrigsten, stiegen insgesamt aber am stärksten. Über die höchsten Pro-Kopf-Einkommen verfügten Vorarlberger Haushalte.
 Gefällt mir Antworten
Urteil im Buwog-Prozess: Grasser, Meischberger, Hochegger sind schuldig41 Min. Aktualisiert Urteil im Buwog-Prozess: Grasser, Meischberger, Hochegger sind schuldig
Kleine Zeitung
Es begann mit einem Paukenschlag: Die drei Hauptangeklagten sind schuldig. Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser drohen bis zu zehn Jahre Haft. Die Verlesung der Schuldsprüche im Buwog-Prozess wird noch Stunden dauern.
 Gefällt mir Antworten
Top-Job besetzt: Aichberger wird Polizei-Vize in NÖ42 Min. Top-Job besetzt: Aichberger wird Polizei-Vize in NÖ
Kurier
Die Entscheidung für den vakanten Posten in der Landespolizeidirektion in St. Pölten ist gefallen.
 Gefällt mir Antworten
Skispringerin Pinkelnig nach Not-OP: 42 Min. Skispringerin Pinkelnig nach Not-OP: "Ich werde wieder ganz gesund"
Kurier
Die Vorarlbergerin meldete sich nach ihrem Milzriss aus dem Spital. "Laut den Ärzten werde ich wieder Sport machen können." Der Schock und die Sorgen waren riesig, als am Donnerstag die Meldung vom schweren Trainingssturz von Eva Pinkelnig kam. Milzriss, Notoperation, Intensivstation. Knapp 48 Stunden nach dem Unfall meldete sich Pinkelnig aus dem Spital und gibt Entwarnung. "Ich habe den ersten Zwieback gegessen und komme wieder zu Kräften", sagte die 32-Jährige. "Die beste Nachricht ist, dass ich laut den Ärzten wieder ganz gesund werde und auch wieder Sport machen kann." Wie lange die Genesung dauern wird, wann sie wieder auf die Sprungschanze zurückkehren kann, das ist noch offen. Pinkelnig weiß nur: "Bis es soweit ist, werde ich noch einige Zeit brauchen."
 Gefällt mir Antworten
Salzburger Festspiele: Eidinger neuer 44 Min. Salzburger Festspiele: Eidinger neuer "Jedermann", Altenberger "Buhlschaft"
Kurier
Folgt auf Tobias Moretti. Verena Altenberger wird neue "Buhlschaft". Die Salzburger Festspiele bekommen einen neuen Jedermann: Lars Eidinger folgt im Jahr 2021 auf Tobias Moretti. Die neue Buhlschaft wird die Österreicherin Verena Altenberger. Premiere der neuen Besetzung ist am 17. Juli 2021. Es wird weiter die Inszenierung von Michael Sturminger gespielt.
 Gefällt mir Antworten
Putziges Video: Australierin fand Koala im Christbaum47 Min. Putziges Video: Australierin fand Koala im Christbaum
Kurier
Die Frau dachte zunächst, dass es sich bei dem Beutelsäuger um ein Plüschtier handle. Eine Australierin hat in diesem Jahr eine Dekoration besonderer Art in ihrem Weihnachtsbaum entdeckt: Neben Kugeln, Sternen und Lichtern hing ein Koala am Stamm, der es sich in der Kiefer gemütlich gemacht hatte. Amanda McCormick aus Coromandel Valley bei Adelaide dachte zunächst, ihre Kinder hätten ein Plüschtier in den Baum gehängt. "Aber dann hat es sich plötzlich bewegt, ein tolles kleines Ding", sagte sie dem Sender
 Gefällt mir Antworten
Heid Klum präsentiert Tochter Leni als mögliche Nachfolgerin49 Min. Heid Klum präsentiert Tochter Leni als mögliche Nachfolgerin
Kleine Zeitung
Die 16-jährige Tochter von Heidi Klum, Leni, wird als Nachfolgerin bei "Germany's Next Topmodel" präsentiert.
 Gefällt mir Antworten
Wenig Entspannung: 35 neue Coronafälle im Bezirk51 Min. Wenig Entspannung: 35 neue Coronafälle im Bezirk
Kleine Zeitung
Laut der Statistik des Landes Steiermark gab es am Donnerstag, dem 3. Dezember mit Stand Mitternacht, 35 neue Coronafälle in der Südoststeiermark, um 25 weniger als am Vortag. Gestiegen ist hingegen wieder die Zahl der aktiv Infizierten: Sie liegt jetzt bei 1391 - der höchste Stand im Verlauf der Pandemie. Am Vortag waren es noch 1374. Die Zahl der Todesfälle ist um zwei auf insgesamt 36 gestiegen.
 Gefällt mir Antworten
Bilder aus Lissabon: Die Kunst des Fado in der Pandemie52 Min. Bilder aus Lissabon: Die Kunst des Fado in der Pandemie
Kurier
Der traditionelle portugiesische Musik- und Gesangsstil verzaubert normalerweise die Touristen in den Gassen und Lokalen Lissabons. Doch in Zeiten der Pandemie ist es ruhiger. Wer schon in Lissabon oder in Coimbra war, kann erahnen, wie sehr den Portugiesen ihre Fado-Musik am Herzen liegt.
 Gefällt mir Antworten
Pinkelnig: 52 Min. Pinkelnig: "Werde laut Ärzten wieder ganz gesund"
Kleine Zeitung
Nach ihrem Unfall beim Training in Seefeld meldete sich Skispirngerin Eva Pinkelnig aus dem Klinikum Innsbruck. Sie ist guten Mutes, werde wieder ganz gesund und könne wieder Sport machen, sagte sie.
 Gefällt mir Antworten
Mit Karl-Heinz-Grasser steht auch ein System vor Gericht52 Min. Aktualisiert Mit Karl-Heinz-Grasser steht auch ein System vor Gericht
Kleine Zeitung
Der tägliche Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion der Kleinen Zeitung.
 Gefällt mir Antworten
53 Min. Einkaufssonntage vor Weihnachten: "Als Kompromiss den Handel öffnen, ohne jene Geschäfte, die bis jetzt geöffnet hatten"
Kleine Zeitung
Im Hinblick auf Amazon & Co. könnten einige Leser einer einmaligen Sonntagsöffnung durchaus etwas abgewinnen.
 Gefällt mir Antworten
Warum wir beim Ansteckungsrisiko irrational handeln; neue Corona-Höchstwerte in Südkorea56 Min. Aktualisiert Warum wir beim Ansteckungsrisiko irrational handeln; neue Corona-Höchstwerte in Südkorea
Kurier
Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
IT-Ausfälle in Tirol und Wien, Linz steigt aus Anmeldeplattform aus58 Min. IT-Ausfälle in Tirol und Wien, Linz steigt aus Anmeldeplattform aus
Kleine Zeitung
In den Bundesländern Vorarlberg und Tirol sowie der Bundeshauptstadt Wien starteten am Freitag die flächendeckenden, österreichweiten Corona-Massentestungen - nicht ohne Probleme.
 Gefällt mir Antworten
Wintersaison am Ötscher findet statt59 Min. Wintersaison am Ötscher findet statt
Kurier
Start am 24. Dezember, Betrieb am Semmering ebenfalls ab dem Heiligen Abend. Die Ötscherlifte in Lackenhof werden in der Wintersaison 2020/21 öffnen. Das stand bereits vor der (heutigen) Gesellschaftersitzung mit Vertretern der Schröcksnadel-Gruppe und des Landes Niederösterreich fest, teilte Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP) mit. Gleichzeitig müssten die Ötscherlifte zukunftsfit aufgestellt werden.
 Gefällt mir Antworten
3815 Corona-Neuinfektionen im 24-Stunden-Vergleich1 Std. 4 Min. 3815 Corona-Neuinfektionen im 24-Stunden-Vergleich
Kleine Zeitung
Die Zahl der Todesfälle bleibt äußest hoch: 113 weitere infizierte Menschen starben seit gestern.
 Gefällt mir Antworten
Covid-Psychologie: Warum wir beim Ansteckungsrisiko irrational handeln1 Std. 5 Min. Covid-Psychologie: Warum wir beim Ansteckungsrisiko irrational handeln
Kurier
Psychologinnen und Psychologen haben untersucht, wie sich die zwischenmenschliche Beziehung auf die Risikoeinschätzung auswirkt und in welcher Gesellschaft wir das Virus unterschätzen.
 Gefällt mir Antworten
Österreich festigt Platz zehn in der Fünf-Jahres-Wertung1 Std. 5 Min. Österreich festigt Platz zehn in der Fünf-Jahres-Wertung
Kleine Zeitung
Dank Salzburg, dem WAC und LASK wuchs der Vorsprung Österreichs in der UEFA-Fünf-Jahreswertung auf die Verfolger weiter an.
 Gefällt mir Antworten
Lehrer irrtümlich für 4. 12. zum Test eingeteilt1 Std. 6 Min. Aktualisiert Lehrer irrtümlich für 4. 12. zum Test eingeteilt
Kleine Zeitung
Kinderkrankheiten hat das Anmeldesystem zu den Massentests. Grazer konnten sich für den 4. 12. eintragen. Da wird aber nicht getestet. Gestern war ein auch noch ein falscher Teststandort im System.
 Gefällt mir Antworten
Österreich festigte Platz zehn in UEFA-Fünfjahreswertung1 Std. 10 Min. Österreich festigte Platz zehn in UEFA-Fünfjahreswertung
Kurier
Damit gibt es sehr gute Chancen auf einen Champions-League-Fixplatz 2022. Durch die jüngsten Erfolgserlebnisse von Salzburg, WAC und LASK hat Österreich Rang zehn in der UEFA-Fünfjahreswertung weiter gefestigt. Der Vorsprung auf den Elften Schottland wuchs auf 3,700 Punkte, jener auf den Zwölften Ukraine auf 3,725 Zähler an. Sollte die heimische Liga diese Platzierung bis Saisonende behaupten, hätte der österreichische Meister im Herbst 2022 einen Fixplatz in der Champions League. Die Gefahr, überholt zu werden, ist relativ gering. Die Schotten sind im Frühjahr nur noch durch die Glasgow Rangers in der Europa League vertreten. Von den ukrainischen Vereinen können im besten Fall Schachtjor Donezk und Dynamo Kiew im Europacup überwintern, müssten dann aber im Frühjahr eine Siegesserie hinlegen, um noch an Österreich vorbeizuziehen. Die heimische Liga kann den Blick sogar nach oben richten - der Neunte Belgien ist 1,075, der Achte Niederlande 1,575 Punkte entfernt. Allerdings macht es in punkto Anzahl der Europacup-Starter oder Einstiegstermine praktisch keinen Unterschied, ob man am Ende an der zehnten oder achten Stelle der Fünfjahreswertung landet.
 Gefällt mir Antworten
Alle Adressen der Teststationen in der Steiermark1 Std. 14 Min. Aktualisiert Alle Adressen der Teststationen in der Steiermark
Kleine Zeitung
Die Steirer sind am 12. und 13. Dezember zum Test aufgerufen. 186 Stationen sind fixiert - alle Adressen zum Download (im Excelformat und PDF)!
 Gefällt mir Antworten
Zehn Haubenlokale mehr in der Steiermark1 Std. 15 Min. Aktualisiert Zehn Haubenlokale mehr in der Steiermark
Kleine Zeitung
Der Gault & Millau verleiht wieder Hauben für ausgezeichnete Küchenleistungen trotz momentaner Sperrstunde für die Gastronomie. Hier ist die Haubenparade zum Vorfreuen.
 Gefällt mir Antworten
VfGH: Justiz muss U-Ausschuss Ibiza-Video zur Gänze zeigen1 Std. 17 Min. VfGH: Justiz muss U-Ausschuss Ibiza-Video zur Gänze zeigen
Kurier
Höchstgericht gibt Antrag von SPÖ, FPÖ, Grünen und Neos recht. Der Verfassungsgerichtshof hat in seiner laufenden Session entschieden, dass dem Ibiza-U-Ausschuss das entsprechende Video in voller Länge zur Verfügung gestellt werden muss. SPÖ, FPÖ, NEOS und auch die Grünen hatten sich an die Höchstrichter gewandt, weil der Ausschuss nur eine teils abgedeckte Version des Videos und geschwärzte Transkripte erhalten hatte. Dies war laut VfGH unzulässig, weil das Justizministerium die Schwärzungen nicht begründete. Dabei hatte die Korruptionsstaatsanwaltschaft am 8. Juni 2020 das vollständige Videomaterial erhalten. Dem Ausschuss zur Verfügung gestellt wurden aber nur jene Teile und Abschriften des Videos, die für die strafrechtlichen Ermittlungen als relevant eingestuft wurden. Diese Vorgehensweise hat der Verfassungsgerichtshof nicht akzeptiert. In ihrem Erkenntnis betonten die Höchstrichter, dass Justizministerin Alma Zadic verpflichtet ist, auch Unterlagen vorzulegen, die formal nicht zum Ermittlungsakt der Staatsanwaltschaft genommen wurden. Auch die im Verfahren vorgebrachte Behauptung des Justizministeriums, wonach die geschwärzten Passagen gar nicht vom Untersuchungsgegenstand erfasst wären, lassen die Verfassungsrichter nicht gelten. Sie betonen, dass dieses Argument schon zuvor dem Ausschuss gegenüber hätte vorgebracht und begründet werden müssen. "Der pauschale Verweis allein darauf, dass bestimmte Akten und Unterlagen nicht vom Untersuchungsgegenstand erfasst seien, kann das Zurückhalten von Informationen allerdings nicht rechtfertigen", heißt es im Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs. Und: "Die Bundesministerin für Justiz ist verpflichtet, dem Untersuchungsausschuss (...) das Ton- und Bildmaterial des 'Ibiza-Videos' und die dazugehörigen Transkripte im Umfang des Gegenstandes der Untersuchung unabgedeckt (ungeschwärzt) vorzulegen." Allerdings hat die Justiz weiterhin die Möglichkeit, jene Unterlagen zurückzuhalten, deren Weitergabe die Ermittlungen gefährden würde. Auch das hält der Verfassungsgerichtshof in seinem Erkenntnis fest. In diesem Fall müsste Zadic ein "Konsultationsverfahren" einleiten. Die nun ausgesprochene Vorlageverpflichtung hindere Zadic nicht daran, ein solches Verfahren zu verlangen, wenn sie dies für erforderlich erachten sollte, heißt es in dem Erkenntnis. Sollte es dabei Meinungsverschiedenheiten geben, wäre wieder der Verfassungsgerichtshof am Zug.
 Gefällt mir Antworten
Nach Schneeballschlacht zog Jugendlicher seine Pistole1 Std. 18 Min. Nach Schneeballschlacht zog Jugendlicher seine Pistole
Kurier
Ein Jugendlicher drohte dem Gastwirt sogar mit dem Umbringen. Der Enthusiasmus, den einige Wiener gestern ob des herrlichen Winterwetters an den Tag legten, hatte in Wien-Favoriten einen Polizeieinsatz zur Folge. Mehrere Jugendliche, allesamt Österreicher, hatten im Lauf des Tages ein Lokal mehrmals mit Schneebällen "attackiert". Ob die Geschosse absichtlich auf den Betrieb abgefeuert wurden, oder nur ihre eigentliches Ziel - also die anderen Jugendlichen - verfehlten, ist nicht überliefert. 
 Gefällt mir Antworten
Ibiza-Video muss Ausschuss vollständig vorgelegt werden1 Std. 19 Min. Ibiza-Video muss Ausschuss vollständig vorgelegt werden
Kleine Zeitung
Verfassungsgerichtshof gibt der Vier-Parteien-Forderung recht: Jetzt muss das Video in voller Länge dem Ausschuss zur Verfügung gestellt werden.
 Gefällt mir Antworten
ÖSV kündigt Skisprung-Co-Trainer Treitinger1 Std. 20 Min. Aktualisiert ÖSV kündigt Skisprung-Co-Trainer Treitinger
Kleine Zeitung
Nach dem Ausbruch einiger Coronafälle im ÖSV-Skispringerteam kündigt der ÖSV Co-Trainer Robert Treitinger.
 Gefällt mir Antworten
Trump sammelte seit Wahlniederlage über 200 Millionen Dollar Spenden ein1 Std. 24 Min. Trump sammelte seit Wahlniederlage über 200 Millionen Dollar Spenden ein
Kleine Zeitung
Der US-Präsident weigert sich weiter, seine Niederlage anzuerkennen. Bisher lehnten alle Gerichte seine Behauptung, die Wahl sei gefälscht, ab - dafür gebe es keine Belege. Das Spendengeld soll unter anderem Trumps juristischen Kampf gegen Wahlergebnis finanzieren - vielleicht aber auch seine politische Zukunft.
 Gefällt mir Antworten
Olympia-Verschiebung kostet Japan weitere 2,3 Milliarden Euro1 Std. 29 Min. Olympia-Verschiebung kostet Japan weitere 2,3 Milliarden Euro
Kurier
Damit dürften die Gesamtkosten bei 12,7 Milliarden Euro liegen. Der größte Teil davon kommt am Ende auf Japans Steuerzahler zu. Die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio auf den nächsten Sommer und die nötigen Corona-Maßnahmen kosten die japanischen Olympia-Macher zusätzliche 2,3 Milliarden Euro. Diese Zahl nannte der Geschäftsführer des Organisationskomitees, Toshiro Muto, am Freitag. Die Organisatoren, die Stadt Tokio und Japans Regierung teilen sich die enormen Zusatzkosten. Die für dieses Jahr geplanten Sommerspiele waren Ende März wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verlegt worden. Der Mehraufwand ergibt sich unter anderem daraus, dass die Arenen und die Immobilien für das olympische Dorf auch für das kommende Jahr angemietet werden müssen. Hinzu kommen Ausgaben für Mitarbeiter, Ausrüstung und Lagerflächen. Zuletzt hatten die Olympia-Macher Pläne für Einsparungen von umgerechnet über 200 Millionen Euro vorgelegt. Ausgaben für Büroflächen, Werbung und zeremoniellen Pomp sollen gekürzt werden. Das ursprünglich geplante Budget haben die Olympia-Organisatoren bereits deutlich überschritten. Sie rechnen nun offiziell mit rund 12,66 Milliarden Euro an Kosten. Laut einer Studie der britischen Universität Oxford sind die Spiele in Tokio schon jetzt die teuersten in der Geschichte der Sommerspiele. Der größte Teil der Kosten kommt am Ende auf Japans Steuerzahler zu.
 Gefällt mir Antworten
Pleite des bekannten Seehotels und Restaurants 1 Std. 39 Min. Pleite des bekannten Seehotels und Restaurants "Der Reisinger"
Kurier
Eine Aufrechterhaltung des Betriebes ist nicht mehr möglich.
 Gefällt mir Antworten
Ermittlern aus NÖ gelang Schlag gegen die Drogenmafia1 Std. 45 Min. Ermittlern aus NÖ gelang Schlag gegen die Drogenmafia
Kurier
Ein Verdächtiger lieferte sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd und demolierte drei Polizeiautos. Ein Schlag niederösterreichischer Ermittler gegen die Drogenkriminalität hat Festnahmen im In- und Ausland zur Folge gehabt. Sichergestellt wurden nach Angaben vom Freitag u.a. 8,2 Kilo Kokain, 21 Kilo Cannabiskraut, eine Anlage mit 150 Cannabispflanzen, 103.000 Euro mutmaßlich aus Suchtmittelverkäufen sowie zwölf Kilo Silbermünzen im Wert von rund 6.000 Euro. Der Landespolizeidirektion Niederösterreich zufolge waren bereits am 3. Juni ein 27-Jähriger und drei jeweils drei Jahre ältere Männer beim Suchtmittelhandel in Wien-Liesing auf frischer Tat ertappt worden. Einer der 30-Jährigen wollte mit einem Auto flüchten, wobei er drei Dienstfahrzeuge der Polizei und den von ihm gelenkten Pkw demolierte. Der Schaden an den Streifenwagen betrug 12.900 Euro.
 Gefällt mir Antworten
Live aus dem Gerichtssaal: Schuldspruch für Grasser, Meischberger und Hochegger1 Std. 45 Min. Live aus dem Gerichtssaal: Schuldspruch für Grasser, Meischberger und Hochegger
Kurier
Das Gericht hat sein Urteil gefällt: Ex-Finanzminister Grasser wird schuldig gesprochen. Drei Jahre ist es her, seit im Großen Schwurgerichtssaal am Wiener Straflandesgericht der Monsterprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und andere startete. Heute, 168 Prozesstage später, wird Richterin Marion Hohenecker das Urteil des Schöffensenats verkünden. Grasser drohen bis zu zehn Jahre Haft. Wegen des großen Umfangs des Prozesses und den vielen Angeklagten werden Urteilsverkündung und die Begründung wohl mehrere Stunden dauern. Neben der Anklage zu Korruptionsverdacht bei der Bundeswohnungs-Privatisierung (Buwog und andere Wohnbaugesellschaften) und dem Linzer Bürohaus Terminal Tower wurden auch Anklagen zur Causa Telekom-Valora-Parteienfinanzierung sowie ein Betrugsvorwurf rund um Walter Meischbergers Villa in den Prozess aufgenommen. Auch darüber wird am Freitag geurteilt. Die Anklage der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft wirft dem Finanzminister in zwei Regierungen von Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) vor, er habe bei der Bundeswohnungsprivatisierung im Jahr 2004 Untreue begangen und sich bestechen lassen. Weiters soll er bei der Einmietung der Finanzbehörden in das Linzer Bürohaus Terminal Tower im Jahr 2006 Bestechungsgeld bekommen haben. Es geht bei der Buwog-Privatisierung um eine Provision von 9,6 Mio. Euro, beim Linzer Bürohaus sollen 200.000 Euro geflossen sein. Das Geld soll laut Anklage zwischen Grasser und seinen Mitangeklagten aufgeteilt worden sein.
 Gefällt mir Antworten
Großwarasdorf: Pkw kollidierte mit Lkw der Straßenverwaltung1 Std. 46 Min. Großwarasdorf: Pkw kollidierte mit Lkw der Straßenverwaltung
Kurier
32-Jähriger wurde nach Kollision im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Bei Verkehrsunfällen wurden im Burgenland am Donnerstag zwei Personen teilweise schwer verletzt. Gegen 20 Uhr war ein 32-jähriger Lenker auf der  L229 von Großwarasdorf kommend in Richtung Oberpullendorf  mit einem Lkw der Straßenverwaltung kollidiert. Der Pkw-Lenker war laut Polizei zuvor aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei wurde der 32-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. „Die Fahrertür war extrem deformiert, jedoch war im Fußraum ausreichend Platz und so entschloss man sich, die Rettung der Person mittels Spineboard über den Kofferraum durchzuführen“, heißt es dazu von der Freiwilligen Feuerwehr Oberpullendorf. Knapp 10 Minuten nach der Alarmierung konnte der Lenker aus dem Fahrzeug geborgen und dem Notarzt übergeben werden. Er wurde in das Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert. Der 36-jährige Lenker des Lkw blieb unverletzt. Die Feuerwehren Großwarasdorf, Oberpullendorf und Stoob waren mit insgesamt acht Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort. Für die Dauer der Fahrzeugbergung war eine Totalsperre der L229 notwendig, die um 22.15 Uhr aufgehoben wurde.
 Gefällt mir Antworten
1 Std. 51 Min. Tag 1 der Massentests: Lange Schlangen und IT-Probleme
Kurier
Heute erfolgt der Auftakt zu den flächendeckenden Corona-Tests in den ersten drei Bundesländern. Der Testlauf in Annaberg-Lungötz im Salzburger Tennengau ist Dienstag und Mittwoch gut über die Bühne gegangen, heute startet die nächste Stufe der Corona-Massentests. In den drei Bundesländern Tirol, Vorarlberg und Wien geht der reguläre Testbetrieb los und besonders vor den drei Teststationen in der Bundeshauptstadt (Stadthalle, Messe und Marx-Halle) bildeten sich gleich zu Testbeginn um 8 Uhr lange Schlangen, die vereinzelt für Unmut sorgten.
 Gefällt mir Antworten
Andritz kauft französischen Faser-Maschinenbauer Laroche2 Std. Andritz kauft französischen Faser-Maschinenbauer Laroche
Kleine Zeitung
Andritz AG übernimmt in Frankreich Maschinenbauer mit 100-jährige Tradition.
 Gefällt mir Antworten
2 Std. "Absurd": Kanzler Kurz relativiert Vorwurf an Balkan-Rückkehrer
Kleine Zeitung
Vizekanzler Kogler kritisierte Kanzler Kurz für dessen Aussagen zu Reiserückkehrern vom Balkan. Die Zahlen geben Kurz nur zum Teil recht. Heute relativierte er seinen Vorwurf: Nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Familien besuchen, seien schuld.
 Gefällt mir Antworten
Corona: Für Kurz ist Kogler-Vorwurf 2 Std. Corona: Für Kurz ist Kogler-Vorwurf "absurd"
Kurier
"Jeder, der mich kennt weiß, wie eng ich mit dem West-Balkan verbunden bin", sagt der Bundeskanzler. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat den Vorwurf "mangelnder Sensibilität" beim Kommunizieren der Reisebeschränkungen von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) als "absurd" zurückgewiesen. "Jeder, der mich kennt weiß, wie eng ich mit dem West-Balkan verbunden bin", sagte der Bundeskanzler im Interview mit
 Gefällt mir Antworten
Ouschan holte mit Team Europa klaren Sieg2 Std. Ouschan holte mit Team Europa klaren Sieg
Kleine Zeitung
Im Kontinentalvergleich im 9-Ball-Billiard holte der Kärntner Albin Ouschan mit dem Team Europa einen 11:3-Sieg gegen das Team USA. Ouschan verlor sein Einzel, steuerte im Doppel aber drei Punkte bei.
 Gefällt mir Antworten
Warum Israel zum vierten Mal in nur zwei Jahren ein neues Parlament wählt2 Std. Warum Israel zum vierten Mal in nur zwei Jahren ein neues Parlament wählt
Kleine Zeitung
Die Regierungskoalition in Israel war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Risse zwischen Israels Premier Bibi Netanjahu und seinem Regierungspartner Benny Gantz dürften kaum mehr zu kitten sein.
 Gefällt mir Antworten
Kärntens Wirtschaft stürzte vom ersten Platz auf den letzten ab2 Std. Kärntens Wirtschaft stürzte vom ersten Platz auf den letzten ab
Kleine Zeitung
Nach zwei Jahren mit hohen Wachstumsraten sackte Kärnten im vergangenen Jahr auf den letzten Platz im Ländervergleich ab. Auch andere Kennzahlen hinken nach.
 Gefällt mir Antworten
Konsumenten dürften am Montag nach dem Lockdown die Geschäfte stürmen2 Std. Aktualisiert Konsumenten dürften am Montag nach dem Lockdown die Geschäfte stürmen
Kurier
Die Hälfte der Österreicher hat noch keine Weihnachtseinkäufe erledigt. Der Gewinner der Corona-Krise wird trotzdem Amazon sein. Auch wenn der Onlinehandel der Gewinner des Lockdowns war, dürfen sich die Geschäfte bei der Wiedereröffnung am Montag auf einen Ansturm einstellen. Denn etwas mehr als die Hälfte der Österreicher (53 Prozent) hat ihre Weihnachtseinkäufe noch nicht erledigt, so eine vom 25. bis 29. November durchgeführte repräsentative Umfrage des Gallup Instituts mit dem Institut für Handel & Marketing der WU Wien.
 Gefällt mir Antworten
Japaner sollen Masken beim Essen oben lassen2 Std. Japaner sollen Masken beim Essen oben lassen
Kurier
Das disziplinierte Land will dadurch weitere Infektionen verhindern. Maske auf bei Tisch soll zum guten Ton gehören. Essen, ohne die Maske ganz abzunehmen - in Japan soll das ab jetzt zum guten Ton gehören. Bisher ist das Land extrem gut durch die Pandemie gekommen: Bei 127 Millionen Einwohnern führt die WHO aktuell 2.213 Tote und 152.827 Infizierte. In den letzten sieben Tagen betrug die Zahl der Corona-Toten pro Million Einwohner in Japan laut dem deutschen Statistik-Portal Statista 1,15. Zum Vergleich: In Österreich waren es 75,81, in Deutschland 24,29, in den USA 31,39. Damit das so bleibt, hat der neue Premierminister, Yoshihide Suga, seine Landsleute darum gebeten, die Maske beim Essen oben zu lassen. Wie das funktionieren soll, erklärt dieses Video: Experten sehen mehrere Faktoren für die niedrigen Zahlen verantwortlich: Die alle Einwohner umfassende Gesundheitsversicherung und die gut ausbalancierte, private und öffentliche Gesundheitsversorgung. Jeder Japaner kann sich an ein örtliches Gesundheitszentrum wenden und muss nichts bezahlen; die Kosten werden über Steuern gedeckt. Diese Zentren spielen eine wichtige Rollen beim Testen und der Nachverfolgung von Kontakten in Japan, wurde in einem Artikel im Online-Magazin „The Diplomat“ betont. Hinzu kommt die hohe Disziplin der Japaner auf den teils dicht bevölkerten Inseln, sich an die Hygienemaßnahmen wie Mund-Nasen-Schutz und Hände desinfizieren zu halten. Und so dürfte es nicht lange dauern, bis das Essen mit Maske zum guten Ton in der japanischen Gesellschaft gehört.
 Gefällt mir Antworten
Nach drei Jahren: Heute fällt das Urteil im Buwog-Prozess2 Std. Aktualisiert Nach drei Jahren: Heute fällt das Urteil im Buwog-Prozess
Kleine Zeitung
Hochspannung vor der Verkündung des Urteils, die um 10.30 Uhr beginnt und mehrere Stunden dauern wird. Dem Hauptangeklagten, Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, drohen bis zu zehn Jahre Haft.
 Gefällt mir Antworten
Nach 10 Jahren Ermittlungen und 168 Verhandlungen der entscheidende Tag2 Std. Nach 10 Jahren Ermittlungen und 168 Verhandlungen der entscheidende Tag
Kleine Zeitung
Nach drei Jahren und 168 Verhandlungstagen wird heute das Urteil im Buwog-Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und 13 weitere Angeklagte verkündet. Ein Überblick über Anklage, Akteure und Ausgang.
 Gefällt mir Antworten
Die Opposition ist verärgert über Bürgermeister-Alleingang2 Std. Die Opposition ist verärgert über Bürgermeister-Alleingang
Kleine Zeitung
Im Herbst 2022 soll Feldbach mit der Villa Hold ein neues Rathaus haben. Die Opposition ist ob der Pläne der regierenden ÖVP verärgert.
 Gefällt mir Antworten
Mayr-Melnhof präsentiert bedeutende Investition2 Std. Mayr-Melnhof präsentiert bedeutende Investition
Kleine Zeitung
Ausbau in Frohnleiten wird am Freitag präsentiert.
 Gefällt mir Antworten
Gänswein: Stimme von Benedikt XVI. ist schwach, aber verständlich2 Std. Gänswein: Stimme von Benedikt XVI. ist schwach, aber verständlich
Kurier
Privatsekretär äußert sich zu Medienberichten über Gesundheit des emeritierten Papstes. Anders als in einzelnen italienischen Medienberichten behauptet, hat Benedikt XVI. seine Stimme noch nicht verloren. Wie sein Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, der Nachrichtenagentur
 Gefällt mir Antworten
Offiziell: Superstars James und Davis bleiben bei NBA-Champ Lakers2 Std. Offiziell: Superstars James und Davis bleiben bei NBA-Champ Lakers
Kurier
LeBron James soll bis 2023, Anthony Davis gar bis 2025 in Los Angeles bleiben. Beide werden richtig abcashen. Die Los Angeles Lakers haben die Vertragsverlängerungen mit den Basketball-Stars LeBron James und Anthony Davis offiziell bekanntgegeben. Angaben zu den Laufzeiten machte der NBA-Meister am Donnerstag keine. US-Medien hatten zuvor berichtet, dass der 35-jährige James sich mit den Lakers auf eine Verlängerung um zwei Jahre geeinigt habe und damit insgesamt noch drei Jahre bis 2023 bleibe. Mit dem 27-jährigen Davis einigte man sich demnach auf einen Fünfjahresvertrag mit einem Gesamtvolumen von 190 Millionen US-Dollar. "LeBron hat 2018 sein Vertrauen in die Lakers gesetzt. Nun ebnet diese Vertragsverlängerung den Weg für LeBron, um sein Vermächtnis bei den Lakers zu verfestigen", wurde Manager Rob Pelinka in einer Mitteilung zitiert. Über Davis sagte er: "Die Lakers-Fans können AD nun weiter dabei zusehen, wie er wächst und unser Franchise in den kommenden Jahren führen wird."
 Gefällt mir Antworten
Styria Media Group launcht Agentur für Marketing Transformation2 Std. Styria Media Group launcht Agentur für Marketing Transformation
Kleine Zeitung
Die Styria Media Group formt Österreichs größte Marketing-Agentur: Aus dem digitalen Vermarkter styria digital one und der Content Marketing Agentur Styria Content Creation (SCC) wird ein Unternehmen.
 Gefällt mir Antworten
Mautern: Vizeleutnant Franz Fritz erhält Ehrung zum Ruhestand2 Std. Mautern: Vizeleutnant Franz Fritz erhält Ehrung zum Ruhestand
Kurier
Vizeleutnant Franz Fritz wurde in den Ruhestand verabschiedet. Im Zuge dessen wurde ihm die Ehrenmünze des Stabsbataillons 3 verliehen.
 Gefällt mir Antworten
Neue Corona-Höchstwerte in Südkorea; Lieferketten-Probleme bei Pfizer-Impfstoff behoben2 Std. Neue Corona-Höchstwerte in Südkorea; Lieferketten-Probleme bei Pfizer-Impfstoff behoben
Kurier
Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Paar feierte Blitzhochzeit im Krankenhauszimmer2 Std. Paar feierte Blitzhochzeit im Krankenhauszimmer
Kleine Zeitung
Gaby Jarosch aus Vorarlberg und Emil Gruber aus Graz gaben sich im LKH-Uniklikum Graz das Jawort. Das Team der Station ermöglichte dem Brautpaar eine kleine, herzliche Feier.
 Gefällt mir Antworten
Falsches Datum im Inserat der Bundesregierung2 Std. Falsches Datum im Inserat der Bundesregierung
Kleine Zeitung
Laut Inserat können die Abstriche nur am 12. und 13. Dezember vorgenommen werden, auf den 11. Dezember wurde vergessen.
 Gefällt mir Antworten
Lebron James und Anthony Davis verlängern bei den Lakers2 Std. Lebron James und Anthony Davis verlängern bei den Lakers
Kleine Zeitung
Lebron James bleibt wohl bis 2023 bei den LA Lakers, Anthony Davis unterschrieb für fünf weitere Jahre und wird 190 Millionen Dollar verdienen.
 Gefällt mir Antworten
Spin-off von 2 Std. Spin-off von "Game of Thrones" wird 2021 produziert
Kurier
"House of the Dragon" ist 300 Jahre vor den Ereignissen der Erfolgsserie angesiedelt. Die Drachen kommen: Der Drehstart für die Vorgeschichte der Erfolgs-Fantasy-Serie "Game of Thrones" ist für das kommende Jahr angekündigt. Das teilte der US-Sender HBO auf Twitter mit. Zusammen mit der Ankündigung für den Produktionsbeginn von "House of the Dragon" wurden auch zwei Konzeptbilder von Drachenfiguren veröffentlicht. Sonst ist noch nicht viel über die angekündigte Serie bekannt. Sie soll auf dem Buch "Feuer und Blut" von Autor George R. R. Martin basieren und 300 Jahre vor den in "Game of Thrones" geschilderten Ereignissen spielen. Martin soll die Serie mitgestalten, wie das US-Magazin "People" berichtet. "House of the Dragon" soll 2022 gesendet werden.  
 Gefällt mir Antworten
Ötscherlifte werden zu Weihnachten starten3 Std. Ötscherlifte werden zu Weihnachten starten
Kurier
Schröcksnadelgruppe stellt vor heutiger Gesellschaftersitzung mit Vertretern des Landes NÖ klar, dass die Ötscherlifte heuer aufsperren Der Saisonbetrieb im Skigebiet Lackenhof am Ötscher ist für heuer gesichert. Das gaben Vertreter der Schröcksnadelgruppe vor der heutigen, mit Spannung erwarteten Gesellschaftersitzung mit den Vertretern der NÖ Bergbahnenbeteiligungs GmbH (NÖ-BBG) bekannt. Wie berichtet wurde in der Vorwoche die Entscheidung über einen Betrieb der Ötscherlifte in einer Gesellschaftersitzung auf den heutigen Tag verschoben. In der Konferenz hatte es heftige Debatten gegeben, weil Lift-Kaiser Peter Schröcksnadel auch zur Diskussion stellte, die Lifte in der heurigen Saison nicht aufzusperren. Generall hängt die Zukunft des defizitären Skigebietes am seidenen Faden.
 Gefällt mir Antworten
Wie die Corona-Krise die Nachbarschaft fördert3 Std. Wie die Corona-Krise die Nachbarschaft fördert
Kurier
Die Verhältnisse haben sich laut einer neuen Umfrage vielfach verbessert. Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass die Menschen mehr Zeit zu Hause verbringen. Das hat auch ihre Beziehung zu den Nachbarn beeinflusst - positiv, wie nun eine Umfrage im Auftrag von ImmoScout24 ergeben hat. So hat sich das Nachbarschaftsverhältnis vielfach verbessert. Ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn ist in Österreich die Regel. Eigentum verbindet auch mehr als Miete, kam bei der Online-Umfrage im November unter 500 Österreichern heraus. Mehr als jeder Dritte hat angegeben, ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn zu haben und dass man sich gegenseitig hilft, wenn es notwendig ist. 14 Prozent bezeichneten ihr Verhältnis sogar als freundschaftlich. Im Vergleich zu Mietern pflegen Eigenheimbesitzer ein besseres Verhältnis zu den Nachbarn: So gaben 44 Prozent der Eigentümer an, ein gutes Verhältnis zu haben, unter Mietern waren es nur 31 Prozent. Freundschaftliche Verhältnisse pflegen 17 Prozent der Eigentümer, aber nur elf Prozent der Mieter.
 Gefällt mir Antworten
Wetterberuhigung erst zu Beginn der neuen Woche3 Std. Wetterberuhigung erst zu Beginn der neuen Woche
Kleine Zeitung
Italien-Tief steuert vom Mittelmeer feuchte und etwas mildere Luft nach Österreich.
 Gefällt mir Antworten
An diesen 42 Stationen erfolgen die Massentests3 Std. An diesen 42 Stationen erfolgen die Massentests
Kleine Zeitung
Ewald Papst, Kommandant des Fliegerabwehrbataillons 2 in Zeltweg, organisiert die Corona-Massentests in den Bezirken Leoben, Liezen und Bruck-Mürzzuschlag.
 Gefällt mir Antworten
Mourinho lobt LASK: Auf dem Weg 3 Std. Mourinho lobt LASK: Auf dem Weg "zu einer richtig guten Mannschaft"
Kurier
"Jeder weiß, wo wir die Punkte liegen haben lassen", erinnerte Trainer Thalhammer nach dem 3:3 gegen Tottenham und dem damit verbundenen Aus. Ein durchwachsener Auftritt hat den LASK in der Europa League vorzeitig der Aufstiegshoffnungen beraubt. Ein spätes Aufbäumen gegen den Premier-League-Spitzenreiter Tottenham half den Linzern am Donnerstag im vorerst letzten internationalen Auftritt im kurz vor dem Abriss stehenden Linzer Gugl-Stadion nicht. Das am Ende spektakuläre 3:3 gegen die Spurs reichte nicht. Die Auswärtsreise nach Rasgrad in der kommenden Woche wird zu einer für die Tabelle bedeutungslosen. Die Heimniederlage gegen Royal Antwerpen sollte es sein, die die Linzer um den Sprung in die K.o.-Phase brachte. Die Belgier werden wie Tottenham im Frühjahr im Sechzehntelfinale zu sehen sein. "Verkackt" habe man es vor einer Woche, wusste Torschütze Peter Michorl. "Mit zehn Punkten kommst du in der Europa League oft weiter", rechnete der Mittelfeldmann bereits die Zähler im letzten Gruppenauftritt gegen Ludogorez dazu. In Bulgarien wird Michorl nach seiner dritten Gelben Karte fehlen. Auch andere LASK-Profis könnten eine Pause erhalten. Der dritte Treffer des LASK durch den eingewechselten Mamadou Karamoko in der Nachspielzeit sorgte zumindest für ein einigermaßen versöhnliches Ende. Bei den Spielern selbst war die Enttäuschung dennoch groß. "Wir haben uns die Tore selbst geschossen", meinte Michorl. Tottenham schlug aus zwei Elfmetern durch Gareth Bale und Dele Alli zu, dem Treffer von Son Heung-min zum wichtigen 2:1 für die Gäste ging ein schwerer Patzer der Linzer voraus. Die Londoner machten aus ihren wenigen Möglichkeiten viel. Dominik Thalhammer sah dies als Qualität eines europäischen Spitzenteams. Der Chefcoach des LASK strich für seine ersatzgeschwächt eingelaufene Elf das Positive hervor, sprach von einer richtig guten Leistung. "Ich war überrascht, wie ich in die Kabine gekommen bin und die Spieler total enttäuscht gesehen habe", berichtete Thalhammer. Der LASK war mit der Prämisse in die Partie gegangen, dass dieses gewonnen werden muss, um die Aufstiegschance zu wahren. Antwerpen wurde im Parallelspiel seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte Rasgrad 3:1. "Jeder weiß, wo wir die Punkte liegen haben lassen", meinte auch Thalhammer rückblickend auf das 0:2 in der Vorwoche.
 Gefällt mir Antworten
Überschlag mit Pkw: Lenker wie durch Wunder unverletzt3 Std. Überschlag mit Pkw: Lenker wie durch Wunder unverletzt
Kleine Zeitung
Am Donnerstagabend wurden die Freiwilligen Feuerwehr St. Martin und Voitsberg zu einem spektakulären Unfall in St. Martin am Wöllmißberg gerufen. Ein Lenker hatte sich mit seinem Pkw auf einer Gemeindestraße überschlagen. Der Fahrer blieb dabei unverletzt.
 Gefällt mir Antworten
Heute fällt das Urteil im Grasser-Prozess3 Std. Heute fällt das Urteil im Grasser-Prozess
Kurier
Gegen 10.30 Uhr ist es soweit. Hochspannung vor dem Grasser-Urteil. Die Highlights und Wendungen aus drei Jahren Monsterprozess. Wenn Richterin Marion Hohenecker gegen 10.30 Uhr mit der Verkündung der Urteile in der unendlichen Buwog-Affäre startet, wird sich Zweitangeklagter Walter Meischberger vor allem auf ihre Wortwahl konzentrieren. Startet die Richterin den Satz mit den Worten "Karl-Heinz Grasser ist ...", weiß er, dass ein Schuldspruch folgt (bis zu zehn Jahre Haft drohen). Heißt es hingegen, "Karl Grasser wird ...", dann gibt es einen Freispruch in einer Causa, die so komplex ist, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Hier die Highlights und Wendepunkte des Buwog-Prozesses um die Privatisierung von mehr als 60.000 Bundeswohnungen.
 Gefällt mir Antworten
Schnee und Regen: ÖBB bereiten Streckensperren vor3 Std. Schnee und Regen: ÖBB bereiten Streckensperren vor
Kleine Zeitung
Vor dem Hintergrund der hohen Muren-, Lawinen und Windbruchgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es am kommenden Wochenende zu wetterbedingten Streckenstörungen kommt.
 Gefällt mir Antworten
Rapid hakt Arsenal-Pleite ab: 3 Std. Rapid hakt Arsenal-Pleite ab: "Wollen in Europa League überwintern"
Kurier
"Meisterschaft und Molde sind wichtigere Spiele", erklärt Coach Kühbauer. Ein 1:0-Sieg gegen die Norweger reicht für den Aufstieg. Arsenal ist für Rapid am Donnerstag mindestens eine Klasse zu stark gewesen. In einem Fußball-Europa-League-Duell zweier alles andere als in Bestbesetzung angetretener Teams setzten sich die "Gunners" vor eigenem Publikum mit 4:1 durch. Die Hütteldorfer waren mit dem Ergebnis gut bedient, hatten die Niederlage aber bewusst in Kauf genommen, um Kräfte für die nächsten Aufgaben zu schonen. Kommenden Donnerstag wartet das "Aufstiegsfinale" im Allianz Stadion gegen Molde. Da reicht den Wienern schon ein 1:0-Erfolg für den Einzug ins Sechzehntelfinale. Bei jedem Sieg ab 2:1 mit einem Tor Unterschied hätten allerdings die mit 3:1 gegen Dundalk siegreich gebliebenen und drei Punkte vorausliegenden Norweger das bessere Ende für sich. "Wir haben vorher schon gewusst, dass nächste Woche das entscheidende Spiel sein wird. Wir wissen jetzt, was uns da reicht, und wir werden alles probieren, um das Sechzehntelfinale zu erreichen", sagte Außenspieler Thorsten Schick. Auch Coach Dietmar Kühbauer hofft darauf, 2021 im Europacup vertreten zu sein: "Wir wollen dieses Spiel gewinnen und in der Europa League überwintern."
 Gefällt mir Antworten
In diesen 42 Gemeinden erfolgen die Massentests3 Std. In diesen 42 Gemeinden erfolgen die Massentests
Kleine Zeitung
Ewald Papst, Kommandant des Fliegerabwehrbataillons 2 in Zeltweg, organisiert die Corona-Massentests in den Bezirken Leoben, Liezen und Bruck-Mürzzuschlag.
 Gefällt mir Antworten
3 Std. US-Kongress will massiven Truppenabzug aus Deutschland stoppen
Kurier
US-Präsident Trump kündigte im Juni den Abzug eines Teils der amerikanischen Soldaten in Deutschland an. Der US-Kongress will den vom amtierenden Präsidenten Donald Trump geplanten massiven Abzug amerikanischer Soldaten aus Deutschland vorerst blockieren. Das geht aus dem Entwurf für das Gesetzespaket zum US-Verteidigungshaushalt hervor, auf den sich Demokraten und Republikaner in beiden Kammern im Kongress am Donnerstag einigten. Darin heißt es, der Verteidigungsminister müsse in einem Bericht an den Kongress darlegen, ob ein solcher Abzug im nationalen Interesse der USA wäre. Frühestens 120 Tage danach dürfe die Zahl der in der Bundesrepublik stationierten US-Soldaten die Grenze von 34.500 unterschreiten. Mitglieder des von den Demokraten kontrollierten Repräsentantenhauses und des von Trumps Republikanern dominierten Senats einigten sich am Donnerstag auf das mehr als 4.500 Seiten umfassende Gesetzespaket zum Verteidigungshaushalt für das kommende Jahr. Nach einer Verabschiedung durch die beiden Kammern im Kongress muss Trump das Gesetz unterzeichnen, damit es in Kraft tritt.
 Gefällt mir Antworten
ÖBB bereiten Streckensperren vor3 Std. ÖBB bereiten Streckensperren vor
Kleine Zeitung
Vor dem Hintergrund der hohen Muren-, Lawinen und Windbruchgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es am kommenden Wochenende zu wetterbedingten Streckenstörungen kommt.
 Gefällt mir Antworten
Anschober appelliert an Handel: 3 Std. Anschober appelliert an Handel: "Vorschriften einhalten"
Kleine Zeitung
Der Gesundheitsminister kündigte strenge Kontrollen durch die Polizei an.
 Gefällt mir Antworten
Alkoholisierter bedrohte Grazer und beschimpfte Polizisten3 Std. Alkoholisierter bedrohte Grazer und beschimpfte Polizisten
Kleine Zeitung
Slowake (33) soll am Vorplatz des Grazer Hauptbahnhofs einen 56-Jährigen mit dem Umbringen bedroht haben. Er verbrachte die Nacht im Polizeianhaltezentrum.
 Gefällt mir Antworten
Michael Kuglitsch und seine erste Online-Premiere im 3 Std. Michael Kuglitsch und seine erste Online-Premiere im "luftleeren Raum"
Kleine Zeitung
Am heutigen 4. Dezember feiert Michael Kuglitsch seine erste Online-Premiere als Schauspieler. Ein Gespräch über fehlenden Austausch mit dem Publikum und das Kippen der Stimmung.
 Gefällt mir Antworten
Verrußte Holzdecke im 3 Std. Verrußte Holzdecke im "Rauchersalon": Gemeinderatssaal wird saniert
Kleine Zeitung
Im Jänner startet der 2,2 Millionen Euro teure Umbau des Sitzungssaals. Er wird denkmalgerecht saniert. Alte Technik und Möbel weichen modernen Lösungen.
 Gefällt mir Antworten
Merkel spricht erstmals von 3 Std. Merkel spricht erstmals von "Licht am Ende des Tunnels"
Kleine Zeitung
Alle Menschen weltweit müssten einen fairen Zugang zu wirksamen Impfstoffen bekommen und die Welt müsse gemeinsam daran arbeiten, gestärkt aus der Krise hervorzugehen, verlangt Deutschlands Kanzlerin.
 Gefällt mir Antworten
OÖ Landtag beschloss Lockerung der Schuldenbremse3 Std. OÖ Landtag beschloss Lockerung der Schuldenbremse
Kurier
Budgetnachträge für 2020 und 2021 sowie geänderte mittelfristige Finanzplanung abgesegnet. Der oberösterreichische Landtag hat Donnerstagabend die Lockerung der Schuldenbremse, Budgetnachträge und die Änderung der mittelfristigen Finanzplanung beschlossen. Die Summe der Nachtragsvoranschläge, die Finanzreferent LH Thomas Stelzer (ÖVP) für 2020 vorlegte, beträgt 690 Millionen Euro, für 2021 sind es 815 Millionen Euro. Laut mittelfristiger Finanzplanung klafft ein Loch von 2,9 Milliarden Euro bis 2024. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie wirken sich allein im Jahr 2020 mit über 690 Mio. Euro negativ auf den Landeshaushalt aus, rechnete der Landeshauptmann vor. Statt eines positiven Nettofinanzierungssaldos in der Höhe von 24 Millionen Euro sei mit einem negativen Nettofinanzierungssaldo von 666 Millionen zu rechnen.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Realität zum Lockdown-Ende: Jeder dritte Intensiv-Patient verstirbt3 Std. Corona-Realität zum Lockdown-Ende: Jeder dritte Intensiv-Patient verstirbt
Kurier
Drei Tage noch "harter Lockdown" - und die Trendumkehr geschafft. Um 23 Prozent sanken die Neuinfektionen im Vergleich zu Anfang November. Die Todeszahlen sind aber noch immer erschreckend.
 Gefällt mir Antworten
Nichts wäre jetzt fataler als vorschnelles Sparen3 Std. Nichts wäre jetzt fataler als vorschnelles Sparen
Kleine Zeitung
Barbara Blaha vom Momentum Institut meint, an Erbschafts- und Vermögenssteuern führe in der Krise wohl kein Weg vorbei.
 Gefällt mir Antworten
Neue Ampel soll Zebrastreifen-Gefahrenstelle entschärfen3 Std. Neue Ampel soll Zebrastreifen-Gefahrenstelle entschärfen
Kleine Zeitung
Auf dem Völkermarkter Ring wurde ein Schutzweg verlegt und mit einer Druckknopfampel ausgestattet, um die Sicherheit der Fußgänger zu erhöhen.
 Gefällt mir Antworten
Brand in Trauner Haus - Vater sprang mit Kindern aus Fenster3 Std. Brand in Trauner Haus - Vater sprang mit Kindern aus Fenster
Kurier
Die Feuerwehr konnte gerade noch rechtzeitig die Sprungmatte aufpumpen. Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Traun sind am Donnerstagnachmittag ein 25-jähriger Mann und seine drei Kinder davor bewahrt worden, aus dem Fenster zu springen. Laut Polizei brach das Feuer in dem Mehrparteienhaus vermutlich aus, weil eine Pfanne mit Öl irrtümlich auf dem Herd erhitzt wurde. Als die Einsatzkräfte eintrafen, sahen sie, dass der Mann aus dem Kongo mit seinen Kindern - ein, acht und zehn Jahre alt - aus dem Fenster springen wollte. Seine Wohnung stand in Flammen. Polizisten und Passanten hielten den 25-Jährigen davon ab, seine Kinder auf eine Marquise unter ihm zu werfen. Die Feuerwehr pumpte eine Sprungmatte auf, so konnten Vater und Kinder gefahrlos springen. Die Rettung lieferte alle vier in ein Krankenhaus ein. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer, die Bewohner der angrenzenden Wohnungen wurden vorsorglich evakuiert.
 Gefällt mir Antworten
Trump sammelte nach US-Wahl über 200 Millionen Dollar Spenden ein4 Std. Trump sammelte nach US-Wahl über 200 Millionen Dollar Spenden ein
Kurier
Das Geld soll unter anderem den juristischen Kampf gegen das Wahlergebnis finanzieren. US-Präsident Donald Trump und seine Republikanische Partei haben in dem Monat seit der verlorenen Präsidentenwahl mehr als 200 Millionen Dollar Spenden eingesammelt. Der Betrag von 207,5 Millionen Dollar (rund 171 Millionen Euro) ging unter anderem bei Organisationen wie "Trump Victory" (Sieg Trumps) und "Save America" (Rettet Amerika) ein, wie Trumps Wahlkampfteam und die Republikanische Partei in der Nacht auf Freitag bekannt gaben. Trump weigert sich, seine Niederlage bei der Präsidentenwahl vom 3. November anzuerkennen und schickt massenweise Spendenaufrufe an seine Anhänger. Das Geld solle unter anderem den juristischen Kampf gegen das Wahlergebnis finanzieren, heißt es. Trump behauptet, durch massive Wahlfälschung zugunsten des siegreichen Herausforderers Joe Biden um den Wahlsieg gebracht worden zu sein. Seine Anwälte scheiterten allerdings bisher in mehr als drei Dutzend Fällen vor Gericht. Die Richter machten dabei zum Teil ausdrücklich deutlich, dass sie keine überzeugenden Belege für die Behauptungen zu sehen bekamen.
 Gefällt mir Antworten
Lieferketten-Probleme bei Pfizer-Impfstoff behoben; Anschober richtet Appell an Handel vor Öffnung4 Std. Aktualisiert Lieferketten-Probleme bei Pfizer-Impfstoff behoben; Anschober richtet Appell an Handel vor Öffnung
Kurier
Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Herbergssuche zwischen Bootsflüchtlingen, Grenzschutz und Pandemie4 Std. Herbergssuche zwischen Bootsflüchtlingen, Grenzschutz und Pandemie
Kleine Zeitung
Auch der alternative Adventmarkt Circus Wonderlend muss aussetzen. Das Krippenfoto hat man aber heuer trotzdem wieder in Szene gesetzt.
 Gefällt mir Antworten
Startschuss für die Corona-Massentests4 Std. Aktualisiert Startschuss für die Corona-Massentests
Kleine Zeitung
In den Bundesländern Vorarlberg und Tirol sowie der Bundeshauptstadt Wien starten am Freitag die flächendeckenden, österreichweiten Corona-Massentestungen.
 Gefällt mir Antworten
4 Std. Heute fällt das Urteil im Grasser-Prozess + Nicht jeder Einreisende nach Österreich muss in Quarantäne
Kurier
Guten Morgen aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages.  
 Gefällt mir Antworten
Buwog-Prozess: Heute fällt das Urteil4 Std. Buwog-Prozess: Heute fällt das Urteil
Kleine Zeitung
Nach drei Jahren und 168 Verhandlungstagen wird heute das Urteil im Buwog-Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und 13 weitere Angeklagte verkündet. Ein Überblick über Anklage, Akteure und Ausgang.
 Gefällt mir Antworten
Polizei schnappte Whiskey-Dieb4 Std. Polizei schnappte Whiskey-Dieb
Kleine Zeitung
Der 29-jährige Mann aus Aserbaidschan ist zur Tat geständig, er wurde angezeigt.
 Gefällt mir Antworten
Kampf gegen Fabrik geht weiter4 Std. Kampf gegen Fabrik geht weiter
Kurier
Nach UVP-Bescheid für Zitronensäurewerk gehen Gegner im Bezirk Melk in die nächste Instanz Auch wenn Niederösterreichs Umweltbehörde dem geplanten Zitronensäurewerk im Bezirk Melk einen positiven UVP-Bescheid ausstellt, dürften dort noch länger keine Baumaschinen auffahren. Denn der unter www.noe.gv.at/noe/Umweltschutz/Umweltrecht_aktuell veröffentlichte Bescheid wird beim Bundesverwaltungsgerichtshof beeinsprucht werden, und damit auch ein möglicher Baustart aufgeschoben.
 Gefällt mir Antworten
Feuerwehr rettete Bewohner über Leiter aus brennender Wohnung4 Std. Feuerwehr rettete Bewohner über Leiter aus brennender Wohnung
Kleine Zeitung
In den frühen Morgenstunden brach ein Feuer in einem Wohnhaus in Trofaiach aus. Insgesamt sechs Personen mussten in die eiskalte Nacht flüchten. Brand war schnell gelöscht.
 Gefällt mir Antworten
Biden will Fauci als 5 Std. Biden will Fauci als "obersten medizinischen Berater"
Kleine Zeitung
Der gewählte US-Präsident Joe Biden will den renommierten Corona-Experten Anthony Fauci zu seinem obersten medizinischen Berater machen.
 Gefällt mir Antworten
5 Std. "Skiverbot" trifft vor allem kleine Liftbetreiber hart
Kleine Zeitung
Erst zu Weihnachten darf endlich wieder die Piste hinunter gewedelt werden. Die Betreiber der regionalen Skigebiete haben sich einiges für den Saisonstart mit Corona überlegt.
 Gefällt mir Antworten
Neue Technik und modernes Mobilar für den Sitzungssaal des Gemeinderats5 Std. Neue Technik und modernes Mobilar für den Sitzungssaal des Gemeinderats
Kleine Zeitung
Die Sanierung des Grazer Rathauses schreitet fort. Im Jänner startet derUmbau des Sitzungssaals. Er wird denkmalgerecht saniert. Alte Technik und Möbel weichen modernen Lösungen.
 Gefällt mir Antworten
Breite Front kämpft für Girardis Geburtshaus5 Std. Breite Front kämpft für Girardis Geburtshaus
Kleine Zeitung
Auch Michael Heltau schließt sich nun der Girardi-Bürgerinitiative an.
 Gefällt mir Antworten
Massentests starten in Wien, Vorarlberg und Tirol5 Std. Massentests starten in Wien, Vorarlberg und Tirol
Kurier
Die anderen Bundesländer führen die Massentests dann am kommenden Wochenende durch. In den Bundesländern Vorarlberg und Tirol sowie der Bundeshauptstadt Wien starten heute, Freitag, die flächendeckenden, österreichweiten Corona-Massentestungen. In Vorarlberg und Tirol dauern sie bis inklusive Sonntag, Wien testet bis zum 13. Dezember. Für die Wienerinnen und Wiener stehen dabei drei Standorte zur Verfügung. Der Betrieb findet täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. In Vorarlberg werden in 80 Teststationen von 7.00 bis 17.00 Uhr Corona-Tests durchgeführt, in Tirol waren 297 Testlokale vorgesehen - ebenfalls überwiegend im selben Zeitraum. Am Freitag werden vorerst 130 davon geöffnet, hieß es seitens des Landes. Die anderen Bundesländer führen die Massentests dann am kommenden Wochenende durch, wobei das Burgenland am Donnerstag, den 10. Dezember, als erstes startet.
 Gefällt mir Antworten
Weiter Schneewetter für heute und Wochenende angekündigt5 Std. Weiter Schneewetter für heute und Wochenende angekündigt
Kleine Zeitung
Guten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.
 Gefällt mir Antworten
Was jetzt im Garten zu tun ist5 Std. Aktualisiert Was jetzt im Garten zu tun ist
Kleine Zeitung
Der Winter hält langsam Einzug - aber für Gärtner gibt es auf dem Balkon und im Garten noch immer viel zu tun.
 Gefällt mir Antworten
Wie Sie sich die Zeit bis Weihnachten (filmisch) verkürzen5 Std. Wie Sie sich die Zeit bis Weihnachten (filmisch) verkürzen
Kleine Zeitung
Eine stimmige Weihnachtsdoku auf den Spuren des Tiroler Nikolaus, eine Zeitreise in das Jahr 1957 und eine bitter-böse Satire aus Österreich: Weihnachtliche TV-Tipps in der Advent-Zeit.
 Gefällt mir Antworten
Der Sonne entgegen auf den Speikkogel5 Std. Der Sonne entgegen auf den Speikkogel
Kleine Zeitung
Herbert Raffalt verrät uns seinen neuesten Wandertipp. Diesmal geht es auf den Speikkogel.
 Gefällt mir Antworten
Kärnten vermeldet 126 Todesopfer in Pflegeheimen5 Std. Kärnten vermeldet 126 Todesopfer in Pflegeheimen
Kleine Zeitung
Dramatische Entwicklung: Jeder siebente Heimbewohner stirbt an oder mit Covid-19. Aktuell 739 Infektionen in den Einrichtungen.
 Gefällt mir Antworten
Beim KAC ist Matikainen wieder am Ruder5 Std. Beim KAC ist Matikainen wieder am Ruder
Kleine Zeitung
KAC-Trainer Petri Matikainen und sein Co., Juha Vuori, sind wieder aus der Quarantäne entlassen. Heute geht es zum Schlusslicht.
 Gefällt mir Antworten
Akademische Feigenblätter5 Std. Akademische Feigenblätter
Kleine Zeitung
Die Novelle zum Universitätsgesetz verstärkt den Trend, Universitäten als Orte der Lehr- und Lernfreiheit in Einrichtungen zu transferieren, die von Kontroll- undRegelungsphantasmen dominiert werden.
 Gefällt mir Antworten
5 Std. "Two Weeks To Live": Kim Noakes ist die Arya Stark der Gegenwart
Kurier
"Game of Thrones"-Star Maisie Williams geht in der schrägen wie lustigen Sky-Serie "Two Weeks To Live" auf Rachefeldzug. Maisie Williams macht dort weiter, wo sie als Arya Stark im enorm erfolgreichen Serienepos „Game of Thrones“ aufgehört hat. Sie geht auf Rachefeldzug. Die dazugehörige britische Sky-Serie heißt „Two Weeks To Live“ und erzählt die Geschichte von Kim Noakes, die als kleines Mädchen mitansehen musste, wie ihr Vater kaltblütig ermordet wurde. Nach seinem Tod lebte sie mit ihrer Mutter (Sian Clifford, bekannt aus „Fleabag“) versteckt im Wald, irgendwo in der Wildnis Schottlands, und schwor sich, eines Tages den Mord zu rächen. Dieser Tag ist nun gekommen. Kim macht sich auf den Weg in die Zivilisation, um ihre To-do-Liste abzuarbeiten: Ein nächtlicher Besuch im Pub, in dem sich ihre Eltern kennengelernt haben, steht an erster Stelle. Dort trifft sie die verpeilt-nerdigen Brüder Jay und Nicky, die Kim ein Fake-Nachrichtenvideo zeigen, in dem die Apokalypse unmittelbar bevorsteht. Der Menschheit bleibt nur noch zwei Wochen zu leben, was Kims Pläne ändert: Die Rache von Vaters Tod rückt in ihrer Liste an die erste Stelle – „Probiere Zuckerwatte!“ wird stattdessen nach hinten verschoben.
 Gefällt mir Antworten
... und wieder 18 Bücher, ganz kurz5 Std. ... und wieder 18 Bücher, ganz kurz
Kurier
Diesmal geht es um Dostojewski, Lieder, Gräber, um Wien bei Nacht und um die Frage, ob man ein gutes oder schlechtes Leben geführt hat
 Gefällt mir Antworten
5 Std. Krampus-Wein
Kurier
Madame Moustache bringt den Tarot-Teufel nach Österreich. Hatte ich doch tatsächlich das Karo vergessen in meinem Thermenregion-Quartett! Ein aufmerksamer Leser wies mich auf das Versehen hin. Trotzdem wage ich mich schon wieder an die Spielkarten. Die Arcane-Linie ziert am Etikett je eine Trumpfkarte aus dem Tarock. Das Tarot-de-Marseille-Motiv steht in diesem Fall für eine Rebsorte: Mourvèdre wird angeblich von den Winzern gelegentlich der Teufel geschimpft. Denn spät reifend braucht er bis zum Ende  ausreichend Wärme und Trockenheit, aber zu viel Hitze macht ihm die Hölle heiß. Le Diable ist reinsortig ausgebaut, obwohl man Mourvèdre  an der südlichen Rhône üblicherweise zum Verschneiden nutzt. Xavier Vignon kaufte die Trauben 2015 von einem  Winzer, der von allen „le papi“,  der Opa, genannt wird. Die Lese war  abgeschlossen, nur mit den Mourvèdre an den Hängen der Dentelles de Montmirail wusste er nicht wohin. Was soll ich sagen, diese Trauben fanden den Weg in mein Glas,  teuflische 15 Volumprozent hüllen einen ein wie ein Germknödel mit  Powidl. In Österreich bekommt man das Tröpfchen über Sarah Rizzo. Seit ich diese lebensfrohe, frankophile Frau  2019  beim Nikolo-Fest kennengelernt habe, hat sie als Madame Moustache einen kleinen Weinhandel aufgezogen. Anhand eines Weinguts stellt sie je eine französische Region vor. Den Anfang machte Xavier Vignon, aber sie versichert: Er wird als Anstoß für ihr Business immer im Sortiment bleiben.
 Gefällt mir Antworten
Nach Kogler-Kritik an Kurz: Anschober nimmt Streit gelassen5 Std. Aktualisiert Nach Kogler-Kritik an Kurz: Anschober nimmt Streit gelassen
Kurier
Der Gesundheitsminister zeigte sich in der "ZiB2" demonstrativ deeskalierend. Vor den Öffnungsschritten nächste Woche richtet Anschober einen Appell an den Handel. Äußerst gelassen äußerte sich Gesundeitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Donnerstag zum aktuellen Koalitionskrach. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hatte am Mittwoch in der Pressekonferenz zu den Lockerungen ab 7. Dezember davor gewarnt, dass das Coronavirus durch Auslandsreisen "eingeschleppt" werden würde. Vor allem den Westbalkan bezeichnete Kurz in diesem Zusammenhang als problematisch. Das fanden nicht nur Oppositionspolitiker und ORF-Moderatoren daneben: Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) reagierte wie folgt: "Wie gestern die Reisebeschränkungen zum Teil kommuniziert wurden, war auch für mich einseitig und von mangelnder Sensibilität." Parteikollege Anschober nahm der Debatte in der
 Gefällt mir Antworten
Entscheidung im Jahrhundertprozess gegen Grasser5 Std. Entscheidung im Jahrhundertprozess gegen Grasser
Kleine Zeitung
Nach drei Jahren und 168 Verhandlungstagen wird heute das Urteil im Buwog-Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und 13 weitere Angeklagte verkündet. Ein Überblick über Anklage, Akteure und Ausgang.
 Gefällt mir Antworten
Lieferketten-Probleme bei Pfizer-Impfstoff behoben5 Std. Lieferketten-Probleme bei Pfizer-Impfstoff behoben
Kurier
Das Hochfahren der Belieferung mit den Grundstoffen dauerte länger als erwartet. Der US-Pharmakonzern Pfizer hat Lieferketten-Probleme für das vor einigen Wochen gekappte Auslieferungsziel für seinen Coronavirus-Impfstoff verantwortlich gemacht. Das Hochfahren der Belieferung mit den Grundstoffen habe länger gedauert als erwartet, sagte eine Unternehmenssprecherin zu Reuters. Die Modifikationen an den Produktionsverfahren seien inzwischen abgeschlossen, die Impfdosen könnten schnell hergestellt werden. Pfizer entwickelt den Impfstoff zusammen mit dem Mainzer Unternehmen BioNTech. Das Hochfahren der Grundstoff-Belieferung, das länger gedauert hatte, habe bei der Entscheidung damals eine Rolle gespielt, das Auslieferungsziel für dieses Jahr auf 50 Millionen Impfdosen zu halbieren. Ein weiterer Grund sei gewesen, dass Ergebnisse einer klinischen Studie später als erwartet vorgelegen wurden. Das
 Gefällt mir Antworten
6 Std. Biden will Fauci als "obersten medizinischen Berater"
Kurier
Der gewählte US-Präsident hat den Kampf gegen die Corona-Pandemie zu seiner dringlichsten Aufgabe erklärt. Der gewählte US-Präsident Joe Biden will den renommierten Corona-Experten Anthony Fauci zu seinem obersten medizinischen Berater machen. Biden sagte dem Nachrichtensender CNN am Donnerstag, er habe Fauci in einem Gespräch gebeten, "oberster medizinischer Berater für mich und Teil des Covid-Teams zu sein". Zudem rief Biden die US-Bevölkerung dazu auf, nach seiner Vereidigung im Jänner in den folgenden 100 Tagen eine Schutzmaske zu tragen. Der Leiter des Nationalen Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten gehört dem Corona-Krisenstab des abgewählten Präsidenten Donald Trump an. Mit seiner Expertise und seinen ungeschminkten Einschätzungen zur Corona-Pandemie erwarb sich der 79-jährige Immunologe in der Öffentlichkeit große Anerkennung. Zugleich zog er sich immer wieder den Unmut des Präsidenten zu, der die Gefahr durch das Coronavirus von Anfang an kleingeredet hatte.
 Gefällt mir Antworten
Neue U5 wird eröffnet: Wenn Grazer in Berlin die U-Bahn bauen6 Std. Neue U5 wird eröffnet: Wenn Grazer in Berlin die U-Bahn bauen
Kleine Zeitung
Nach zehn Jahren Bauzeit geht in Berlin heute, Freitag, die verlängerte U5 in Betrieb. Eine zentrale Rolle im Vorfeld spielte der steirische Animationsprofi Mindconsole.
 Gefällt mir Antworten
ZSKA-Trainer nach Niederlage gegen den WAC schwer unter Beschuss6 Std. ZSKA-Trainer nach Niederlage gegen den WAC schwer unter Beschuss
Kleine Zeitung
Aus einem Pflichtsieg gegen den WAC wurde eine Niederlage. ZSKA-Trainer Viktor Goncharenko steht in der Kritik. Die Pressekonferenz nach dem Spiel verließ er vorzeitig.
 Gefällt mir Antworten
Nici Schmidhofer: 6 Std. Nici Schmidhofer: "Ich bin heuer noch ein bisschen Wundertüte"
Kleine Zeitung
Endlich starten auch die Speed-Fahrerinnen in den Weltcup - wenn das Wetter in St. Moritz mitspielt. Los geht es mit zwei Super-Gs statt zwei Abfahrten. 2017 wurde Nici Schmidhofer Weltmeisterin im Engadin. Heuer ist sie nach Corona noch unsicher, wie gut sie wirklich ist.
 Gefällt mir Antworten
Die Spieler feierten nur kurz, die Führungsriege dafür umso länger6 Std. Die Spieler feierten nur kurz, die Führungsriege dafür umso länger
Kleine Zeitung
Die Spieler des WAC hatten nach dem Sieg in Moskau einige Gründe, um das russische Nationalgetränk in Angriff zu nehmen. Doch der Wodka blieb unberührt.
 Gefällt mir Antworten
6 Std. "Wir erwarten 100.000 Nutzer des Klimatickets"
Kleine Zeitung
Klima-Ministerin Leonore Gewessler (Grüne) und ÖBB-Chef Andreas Matthä über die Hürden beim 1-2-3-Ticket, die Folgen des Lockdowns und die dritte Piste am Flughafen Wien.
 Gefällt mir Antworten
Prestigeprojekte in Wien: Großaufträge für Lieb Bau6 Std. Prestigeprojekte in Wien: Großaufträge für Lieb Bau
Kleine Zeitung
Großaufträge und hohe Auszeichnung für Lieb Bau: Oststeirer setzen Trockenbau für prestigeträchtigen TrIIIple Tower und neues Uni-Biologiezentrum um.
 Gefällt mir Antworten
Moderer und Co. sind heiß auf die Revanche6 Std. Moderer und Co. sind heiß auf die Revanche
Kleine Zeitung
Fünf Tage nach dem 2:10 empfängt Graz heute die Salzburger (Sky Sport Austria live, 19.15 Uhr).
 Gefällt mir Antworten
Bei einem Perchtold-Tor gibt es Tiroler Gröstl6 Std. Bei einem Perchtold-Tor gibt es Tiroler Gröstl
Kleine Zeitung
GAK-Kapitän Marco Perchtold erzielte sein erstes Bundesliga-Tor gegen Tirol. Heute (20.25 Uhr, ORF Sport+ live) möchte er wieder treffen.
 Gefällt mir Antworten
Branche rechnet vor: So trifft neue Nova Familien und Kleinbetriebe6 Std. Branche rechnet vor: So trifft neue Nova Familien und Kleinbetriebe
Kleine Zeitung
Auto-Importeure, WKO, Öamtc, Arbö rechnen mit neuer Autosteuer der Regierung ab und bringt Beispiele zu vielen Modellen Ministerin Gewessler wehrt sich.
 Gefällt mir Antworten
Vinzenz Höck, der Grazer Herr der Ringe6 Std. Vinzenz Höck, der Grazer Herr der Ringe
Kleine Zeitung
Bis zum 23. Dezember läuft die Wahl zu den Köpfen des Jahres in Graz und Umgebung. Die Nominierten in der Kategorie "Sport" stellen wir an dieser Stelle der Reihe nach vor. Nach Kletter-Staatsmeisterin Johanna Färber und Valentin Götzinger, jüngster Staatsmeister der österreichischen Radsport-Geschichte, folgt Vinzenz Höck, der heuer den ersten Weltcup-Titel eines österreichischen Turners schaffte.
 Gefällt mir Antworten
Skiliftbetreiber bereiten sich kreativ auf Saisonstart mit Corona vor6 Std. Skiliftbetreiber bereiten sich kreativ auf Saisonstart mit Corona vor
Kleine Zeitung
Zu Weihnachten darf endlich wieder die Piste hinunter gewedelt werden. Die Betreiber der regionalen Skigebiete haben sich einiges für den Saisonstart mit Corona überlegt.
 Gefällt mir Antworten
An den Hyundai Ioniq 5 kann man seinen Fernseher anstecken6 Std. An den Hyundai Ioniq 5 kann man seinen Fernseher anstecken
Kleine Zeitung
Hyundais Submarke Ioniq bringt bis 2024 drei neue Elekroautos. Die Plattform beherrscht Schnellladen mit 800 Volt und bis zu 500 Kilometer Reichweite.
 Gefällt mir Antworten
EU besteht auf Weidepflicht bei Biobauernhöfen6 Std. EU besteht auf Weidepflicht bei Biobauernhöfen
Kleine Zeitung
EU-Kommission monierte hierzulande zu lasche Vorgaben, drohte mit Millionenstrafen. 2021 gibt es Übergangsregeln, ab 2022 soll es dann keine Ausnahmen mehr geben.
 Gefällt mir Antworten
Fliegerabwehr organisiert Massentests in Leoben und Bruck-Mürzzuschlag6 Std. Fliegerabwehr organisiert Massentests in Leoben und Bruck-Mürzzuschlag
Kleine Zeitung
Ewald Papst, Kommandant des Fliegerabwehrbataillons 2 in Zeltweg, organisiert die Corona-Massentests in den Bezirken Leoben, Liezen und Bruck-Mürzzuschlag.
 Gefällt mir Antworten
6 Std. "Anstoß": Konzept Sperrstunde
Kurier
Öffnen statt wegsperren - dafür bräuchte man Willen, Konzepte und Hirn. Daher: frohen Einkaufsachtendezember-Cluster mit Samstagsfortsetzungen. "Sperrstund is'", das können die Österreicher schon zum zweiten Mal im Jahr 2020 singen. Auch Sport und Kultur wurden im März zugedreht, haben aber Hygienekonzepte entwickelt, um in eingeschränkter Form wieder ein bisschen in Betrieb zu kommen. Nachweisbare Corona-Cluster gab es in beiden Bereichen keine. Welches Konzept hat die Politik in dieser Zeit erarbeitet? Kein neues, denn es is’ wieder Sperrstund. Zwei Wochen light, zwei und noch fünf weitere Wochen hard. Und Sport und Kultur sind wie selbstverständlich wieder zu. Konzepte hin, Konzepte her. Sogar Sportanlagen im Freien dürfen bis Heiligabend nicht benutzt werden. Sport in Innenräumen ist sowieso absolutes Tabu. Der Handel darf ab Montag pro zehn Quadratmeter eine Kundin/einen Kunden ins Geschäftslokal lassen. Hat dieses die Größe eines Tennisplatzes von 260 Quadratmetern, dürften 26 Personen rein. Wäre die Bühne des Burgtheaters ein Handyshop, dürften dort 78 Personen gleichzeitig sein. Mit Maske natürlich. Maskenlose Tennisspieler stehen einander 20,77 Meter entfernt gegenüber. In einer Halle von 2.000 Quadratmetern wären das bei drei Plätzen sechs Spieler. Öffnen statt wegsperren - dafür bräuchte man Willen, Konzepte und Hirn. Daher: frohen Einkaufsachtendezember-Cluster mit Samstagsfortsetzungen.
 Gefällt mir Antworten
Grasser-Urteil: Rechtsstaat in der Bredouille6 Std. Grasser-Urteil: Rechtsstaat in der Bredouille
Kurier
Der Grasser-Prozess bringt den österreichischen Rechtsstaat an seine Grenzen und zeigt die Schwächen der Justiz auf. In der Kantine des Wiener Landesgerichts herrschte in der Endphase des Grasser-Prozesses eine Stimmung wie im Wettcafé. Die Wiener Anwaltselite, die sich hier in den Prozesspausen trifft, machte ihre Einsätze für das Urteil gegen Karl-Heinz Grasser. Nicht Fakten aus der Causa Buwog wurden debattiert. Viel mehr waren andere Abwägungen relevant, ob der Wetttipp auf Freispruch oder Schuldspruch gesetzt wurde: Welche Auswirkungen hat das Urteil für das Justizsystem? Wie wird die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) bei einem Freispruch, der angesichts der dünnen Beweislage möglich ist, vom Feld gehen? Welche milliardenhohen Schadensersatzzahlungen drohen der Republik? Welche Karriere will die 39-jährige Richterin noch einschlagen? Und welchen Einfluss hat der Ehemann von Richterin Marion Hohenecker auf das Urteil? Hoheneckers Gatte, er ist selbst Strafrichter, hatte vor Prozessbeginn Grasser-kritische Kommentare auf Twitter veröffentlicht. Dafür kassierte der Richter eine Disziplinarstrafe (er musste ein Monatsgehalt zahlen). Die Folge war ein Befangenheitsantrag gegen die Richterin. Diesen konnte Marion Hohenecker selbst ablehnen – und tat es auch. Alle diese Fakten demonstrieren: Wenn heute fast sechs Stunden lang das Urteil verkündet wird, steht weit mehr als die Schuld oder Unschuld von Grasser auf dem Spiel. Die Causa Buwog bringt den Rechtsstaat an seine Grenzen und in die Bredouille. Erst nach sieben Jahren gab es eine Anklage (die Verzögerung lag nicht in erster Linie an den Anträgen der Grasser-Anwälte). Drei Jahre dauerte der Prozess. 150 Zeugen, die nach 17 Jahren keine Erinnerungen mehr haben – wen wundert das? – , sagten aus. Was viele nicht wissen: Neben den fünf Big Playern im Prozess sitzen zehn weitere Angeklagte im Großen Schwurgerichtssaal. Weil die Staatsanwaltschaft den Tatplan „Grasser raubte die Republik aus“ entwickelte, wurde auch die Causa Terminal Tower Linz mitangeklagt. Hier geht es um 200.000 Euro Untreue ohne persönliche Bereicherung. Ein Delikt, das normalerweise in wenigen Prozesstagen verhandelt wird, dauert insgesamt elf Jahre. Das ist absurd! Das Einzige, was für diese Nebenangeklagten mit Hochgeschwindigkeit läuft, ist der Taxameter für die Prozesskosten. Deswegen muss die Frage erlaubt sein: Darf ein Prozess Existenzen ruinieren? Um es klarzustellen: Selbstverständlich muss ermittelt werden, aber es braucht strikte Zeitlimits. Trotz einer Gesetzesnovelle können Ermittlungen jedoch nach wie vor sieben Jahre dauern. Auf der anderen Seite müssen die Personalressourcen der Justiz aufgestockt werden. Dass 38 WKStA-Staatsanwälte 240 Verfahren mit 2.400 Beschuldigten führen, kann nicht sein. Der Rechtsstaat darf nicht Absurdistan werden!
 Gefällt mir Antworten
Corona-Sünder aus dem Mostviertel drohen bis zu drei Jahre Haft6 Std. Corona-Sünder aus dem Mostviertel drohen bis zu drei Jahre Haft
Kurier
Kommende Woche wird einem 43-Jährigen in St. Pölten der Prozess gemacht. Er hatte gegen Auflagen verstoßen.
 Gefällt mir Antworten
6 Std. "The Undoing": Mord in der Schickeria mit Hugh Grant und Nicole Kidman
Kurier
In der Thriller-Serie "The Undoing" (zu sehen bei Sky) muss eine Vorzeige-Familie erkennen, dass sie doch kein perfektes Leben führt. Es könnte auch der Beginn einer netten US-Liebeskomödie sein: Eine wohlhabende Familie bereitet sich in ihrem schicken Eigenheim auf den bevorstehenden Tag vor, wuselt durch die Küche und alle sind früh am Morgen bereits ausgeschlafen genug, um einander Pointen zuzuwerfen. Doch in der sechsteiligen Hochglanz-Serie „The Undoing“, seit dieser Woche bei Sky zu sehen, geht es nicht so nett weiter. Schon bald zeigen sich die Abgründe der Familie Fraser, deren Leben doch nicht so perfekt ist, wie es zunächst wirkt.
 Gefällt mir Antworten
Erika Freeman im Interview: „Wunder geschehen die ganze Zeit“6 Std. Erika Freeman im Interview: „Wunder geschehen die ganze Zeit“
Kurier
Die berühmte Psychoanalytikerin über die Vorzüge des Lockdowns, Trumps Ex-Frau und falsches Heldentum. Das Imperial hat nur für sie geöffnet: Als das Virus über die Welt kam, konnte Erika Freeman nicht mehr in ihre Wohnung am Central Park West zurückkehren – und blieb. Die Aufenthalte im Ring-Hotel seien ihre „Rache an Hitler“, der hier eine Rede hielt, gibt die 93-Jährige in Interviews gerne zu Protokoll. Wie eine Königin thront die Psychoanalytikerin, zu deren Klientel Filmstars und Politiker zählten, top gestylt auf einem Loungesessel und beantwortet in einem Mix aus Deutsch, Englisch, Jiddisch und feiner Ironie die Fragen des KURIER.
 Gefällt mir Antworten
Fit durch den Advent: Entspannung für harte Schultermuskeln6 Std. Fit durch den Advent: Entspannung für harte Schultermuskeln
Kurier
Die Profitänzerin und schauTV-Moderatorin Conny Kreuter zeigt jeden Tag bis zum 24. Dezember eine Fitnessübung zum Mitmachen. Unter der „Rotatorenmanschette“ versteht man eine Gruppe aus vier Muskeln, die das Schultergelenk umfassen und stabilisieren. Die meisten beschäftigen sich erst dann damit, wenn sie Schmerzen haben – was nach Monaten mit suboptimaler Homeoffice-Ausstattung durchaus vorkommen kann. Für verspannte Schultermuskulatur hat Conny Kreuter eine „super Übung“ parat, die auch Kindern gefällt: Man nehme ein Hand- oder Geschirrtuch, rolle es ein und nehme es in die Hand. Drehen, bis der Muskel warm wird, anschließend Richtung wechseln. Der Ellbogen bleibt auf Schulterhöhe, die Nackenmuskulatur entspannt. Die Übung funktioniert auch über dem Kopf, ähnlich wie bei einem Saunaaufguss. „Die Rotatoren werden selten trainiert“, sagt Kreuter, „dabei werden sie im Alltag viel und oft beansprucht – zum Beispiel beim Kochen“.
 Gefällt mir Antworten
Warum sich in Venezuela auch nach der Parlamentswahl nichts ändern wird6 Std. Warum sich in Venezuela auch nach der Parlamentswahl nichts ändern wird
Kurier
Im Armenhaus Südamerikas sind die Menschen durch die Krise ausgelaugt und hoffnungslos. Am Sonntag wollen sie nicht einmal mehr zu den Urnen gehen. Was wirklich zählt in Venezuela, steht auf dem Plakat mitten auf dem Markt in Ciudad Guayana: Reais, US-Dollar und Euro. Wer die brasilianische, amerikanische oder europäische Währung hat, kann Reis, Nudeln oder Kartoffeln kaufen. Doch die meisten Venezolaner haben keinen Zugang zu ausländischem Geld. Sie werden von der chronischen Hyperinflation, die das Land seit Jahren heimsucht, in eine fast aussichtslose Lage versetzt. Ein Monatslohn reicht gerade einmal für eine Packung Eier. Der Rest ist Improvisation und Tauschhandel. Eigentlich wären die Parlamentswahlen am Sonntag der Schlüssel, um diese miserablen Zustände zu verändern.
 Gefällt mir Antworten
St. Pölten: Neues Gebäude für Kinderbetreuung und Musikschule6 Std. St. Pölten: Neues Gebäude für Kinderbetreuung und Musikschule
Kurier
Der Gemeinderat gab grünes Licht für das neue Bauprojekt in der St. Pöltner Grillparzerstraße 17.
 Gefällt mir Antworten
Lüften6 Std. Lüften
Kurier
Fensteröffnen im Büro - man weiß schon: Aerosole! - ist ein Fall für die Mediation Viel wird über den Lockdown geklagt, der gelockert (sagt der Optimist) oder bis nächstes Jahr verlängert wird (der Realist). Und über die Verursacher – also etwa jene Maskenträger, die intellektuell am Begriff Mund-Nase und am Babyelefanten (das wahre Unwort!!) zerschellen. Aber die Maske ist nur die halbe Miete. Die andere Hälfte ist, sagen die Virologen, das Lüften! Auf dass die Aerosole sich an die frische Luft trollen sollen. Lüften? Wie jetzt, jetzt?? Zur Zeit ist ein offenes Fenster im Büro ein Fall für eine Mediation. „Kann man bitte wieder zu machen?“, ist noch der höfliche Giftpfeil. Und meist sind es, pardon und auf die Gefahr, dass den Autor wieder der Spottpreis irgendeines Frauennetzwerkes ereilt, die Damen, die im Bluserl frieren. Aber auch der Kollege im legeren Hemd grollt „Fenster zu!“. Liebe Damen und Herren: Es ist Winter. Da trägt man Jacke/Pullover. Lüftungsbedingt auch im Büro. Modeschau ist wieder, wenn das blöde Virus sich wirklich getrollt hat. andreas.schwarz@kurier.atXxx
 Gefällt mir Antworten
Interview mit Katrina Daschner: 6 Std. Interview mit Katrina Daschner: "Ohne Quotenregelung ändert sich nichts"
Kurier
Die Filmemacherin Katrina Daschner von FC Gloria über Quotenregelung, Preise und Netzwerke für Frauen im Film Eigentlich feiert FC Gloria heuer ein Jubiläum. Seit zehn Jahren gibt es den Verein „FC Gloria – Frauen Vernetzung Film“, der 2010 von Frauen gegründet wurde und sich für Geschlechtergerechtigkeit in der heimischen Filmbranche einsetzt. „Das Jubiläumsfest wird im Sommer nachgeholt“, verspricht Katrina Daschner, bildende Künstlerin und Filmemacherin. Sie ist Mitglied des 20-köpfigen Vorstands von FC Gloria, zu dem unter anderen Filmemacherinnen wie Barbara Albert und Katharina Mückstein, Produzentin Gabriele Kranzelbinder, Drehbuchautorin Sandra Bohle oder Schnittmeisterin Mona Willi zählen. Auch die Verleihung der FC Gloria Filmpreise, die heuer das zweite Mal vergeben werden, musste Corona-bedingt ins Netz verlagert werden (siehe Info). Katrina Daschner führt bei der Preis-Gala Regie und hat zudem die Preisskulptur – eine geballte Faust – entworfen.
 Gefällt mir Antworten
Kalender zeigt historische Aufnahmen aus St. Pölten6 Std. Kalender zeigt historische Aufnahmen aus St. Pölten
Kurier
Die alten Fotografien und Postkarten aus der Landeshauptstadt sollen auch 2021 wieder durch das Jahr begleiten. Keine gestochen scharfen Bilder in Farbe, dafür aber Fotografien mit historischem Mehrwert aus St. Pölten wurden für einen Kalender zusammengetragen. Fachkundige Beschreibungen zu den gezeigten Häusern, Straßen und Plätzen ergänzen das Bildmaterial. So erfährt man durch den Kalender beispielsweise, dass sich in der Heßstraße in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts eine Möbelhalle der Genossenschaft österreichischer Tischler befand. Was für viele auch eine neue Erkenntnis sein könnte ist, dass früher in der Kugelgasse ein Bierdepot und ein Brauhaus der Stadt betrieben wurde.
 Gefällt mir Antworten
Die Donau-Uni ist nun vollkommen erwachsen6 Std. Die Donau-Uni ist nun vollkommen erwachsen
Kurier
Es war ein harter Weg. Nun wird die Donau-Uni mit anderen Universitäten gleichgestellt. Die Aufmerksamkeit folgt momentan meist nur jenen Themen, die mit der Corona-Pandemie zu tun haben. Deswegen ist zuletzt so mancher Erfolg, der eigentlich eine Schlagzeile verdient hätte, in den Hintergrund gerutscht. Ein Beispiel dafür ist die Donau-Universität Krems, die nun ihren abschließenden Ritterschlag erhält. Bildungsminister Heinz Faßmann hat jene Novelle präsentiert, mit der die Donau-Uni den anderen Universitäten gleichgestellt wird. Das war ein harter Weg, denn bereits bei der Gründung dieser Kremser Hochschule vor 25 Jahren hatte es immer wieder Querschüsse anderer Universitäten wie jener in Wien gegeben. Da war schon viel politischer Druck notwendig, um diesen Widerstand aufbrechen zu können. Das war Ex-Landeshauptmann Erwin Pröll gelungen, als der damalige Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle verkünden musste, dass in Krems auch Doktoratsstudien möglich sind. Und das ist jetzt unter Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit der Novelle des Universitätsgesetzes, mit der Krems 2021 auch das Habilitationsrecht erhalten wird, fortgesetzt worden. Damit ist auch ein Prozess abgeschlossen, der mit der Gründung der Landeshauptstadt St. Pölten begonnen hatte: eine eigene universitäre Bildungslandschaft in NÖ abseits der dominanten Wiener Uni. Für das Selbstbewusstsein eines Landes ist das ein entscheidender Punkt.
 Gefällt mir Antworten
6 Std. "Hatte bis heute kein Botox": Die große Beauty-Lüge der Jennifer Lopez?
Kurier
Jennifer Lopez behauptet, in Sachen Schönheit einzig auf natürliche Pflege zu setzen - obwohl Beauty-Chirurgen ganz anderer Meinung sind. Mit 51 Jahren ist das Gesicht von Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez nach wie vor fast zur Gänze faltenfrei. Manch einer fragt sich da vielleicht, ob die zweifache Mutter vielleicht mit Botox und Fillern etwas nachhilft.
 Gefällt mir Antworten
Nach Streit mit Charles: Prinz William bereit für Konsequenzen6 Std. Nach Streit mit Charles: Prinz William bereit für Konsequenzen
Kurier
In dieser Angelegenheit könnte sich Prinz William seinem Vater widersetzen,sobald er König wird.
 Gefällt mir Antworten
Whitney Houstons letzter Wunsch enthüllt: Für diesen Film wollte sie stark bleiben6 Std. Whitney Houstons letzter Wunsch enthüllt: Für diesen Film wollte sie stark bleiben
Kurier
Noch kurz vor ihrem Tod soll Houston ihrer ehemaligen Schauspielkollegin Loretta Devine einen Herzenswunsch anvertraut haben.
 Gefällt mir Antworten
Ein Kaffeejunkie von Hollywood in die Kirchengasse6 Std. Ein Kaffeejunkie von Hollywood in die Kirchengasse
Kurier
Olga Verbytska wollte einmal Schauspielerin in Hollywood werden, jetzt hat sie ihre zweite "Coffee Junkie"-Filiale in Neubau eröffnet. Alle haben Träume, manche versuchen sie zu leben. In der Kirchengasse Nummer 21, zwischen dem italienischen Restaurant "I Carusi" und dem österreichischen Burgerladen "Weinschenke", sitzt seit Neuestem ein kleiner weißer Bär vor der Tür. Er soll die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich ziehen. 
 Gefällt mir Antworten
Commerzialbank: Puchers Besuch im Landhaus6 Std. Commerzialbank: Puchers Besuch im Landhaus
Kurier
Tag 9 im U-Ausschuss: Land wollte 2015 Aufsicht über Bank-Mutter loswerden, Pucher sagte Njet Die vier Zeugen in der 9. Ausschusssitzung zur Commerzialbank hätten am Donnerstag ins Herz des Ausschusses führen sollen: Neben den Ex-Landesräten für Finanzen und Wirtschaft, Helmut Bieler (SPÖ) und Franz Steindl (ÖVP), ein aktiver und ein früherer Spitzenbeamter der Finanzabteilung des Landes. Das Amt der Landesregierung ist seit Gründung der Commerzialbank durch Martin Pucher 1994 Aufsichtsorgan des Mehrheitseigentümers der Bank – eine Personalkreditgenossenschaft, die 79 Prozent der Anteile der Pleitebank hielt. Bis 2007 bediente sich das Land für die Revision des Steuerberaters Gerhard Nidetzky, danach der Wirtschaftsprüfungskanzlei TPA (die auch die Bank geprüft hat). Diese Aufsicht des Landes war maßgeblich für die Einrichtung des Untersuchungsausschusses. SPÖ und die Opposition (ÖVP, FPÖ, Grüne) streiten darüber, ob das Land aus dieser Aufsicht für die Bank-Mutter auch Mitschuld am Niedergang der Bank trifft. Die Roten sagen Nein, das Land habe bloß den Revisor bestellt, sonst nichts. Die ÖVP sagt ja, FPÖ und Grüne suchen noch nach einer Antwort.
 Gefällt mir Antworten
Pop-up-Shop für Design: Geschenke von Wienerinnen6 Std. Pop-up-Shop für Design: Geschenke von Wienerinnen
Kurier
Keramik-Brüste, Acryl-Ohrringe, Fleece-Mäntel und andere Designs von Wienerinnen sind ab nächster Woche temporär in Mariahilf zu erstehen. Nicht weniger als die besten Geschenke der Stadt: Das verspricht das Wiener Designerinnen-Kollektiv "Support Your Local Girlgang Vienna" (kurz: SYLGV, Deutsch: "Unterstütze deine lokale Wiener Mädchenbande") von 8. bis 19. Dezember in der Galerie Ausstellungsraum in der Gumpendorfer Straße 23 im 6. Bezirk.   Unter dem Motto "bestpresentsintown" sind dort in einem temporären Weihnachts-Shop Mode, Schmuck, Accessoires, Deko-Gegenstände und Kunst zu haben. Das Besondere an den Produkten: Sie stammen von kleinen Wiener Labels, die allesamt von Frauen (mit-)gegründet wurden. 
 Gefällt mir Antworten
Jubiläum in Grafenegg mit fulminanten Programm6 Std. Jubiläum in Grafenegg mit fulminanten Programm
Kurier
In der 15. Sommersaison wartet ein Staraufgebot von Philharmoniker bis Fleming. Die 15. Saison im kommenden Jahr beginnt in Grafenegg gewohnt fulminant mit der Sommernachtsgala am 10. und 11. Juni. Darauf folgen Sommerkonzerte (26. Juni bis 7. August) und das Festival (13. August bis 5. September). Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation wird zunächst nur eine reduzierte Anzahl an Tickets angeboten, dennoch wurde das Programm „voll Zuversicht“ präsentiert. Bei den Sommerkonzerten sind auch Events, die heuer abgesagt wurden, darunter ein lateinamerikanischer Abend mit Juan Diego Florez („Besame mucho“). Mnozil Brass kommen wieder, das European Union Youth Orchestra hat unter anderem die Alpensymphonie von Richard Strauss im Repertoire. Nachgeholt wird auch die Grafenegg Academy. Das Festival unter der künstlerischen Leitung von Rudolf Buchbinder wird am 13. August mit Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ eröffnet, als Solisten sind Krassimira Stoyanova, Anita Rachvelishvili, Piotr Beczala und René Pape angekündigt. Als „zentrale Säulen“ der Jubiläumssaison nennt Buchbinder „die Philharmoniker aus Wien, München und Prag“, am Dirigentenpult stehen unter anderem Zubin Mehta, Valery Gergiev, Semyon Bychkov, Herbert Blomstedt und Andres Orozco-Estrada. Insgesamt sind beim Festival 15 Abendkonzerte und vier Matineen an vier Wochenenden vorgesehen.
 Gefällt mir Antworten
Opernstar Elīna Garanča: 6 Std. Opernstar Elīna Garanča: "Mache mir Sorgen um meine Kinder und meinen Vater“
Kurier
Opernsängerin Elīna Garanča im Interview über Frauen, Corona und die schwierige Situation für die Kulturszene. In der Corona-Krise sind besonders die Frauen stark gefordert. Neben Homeoffice-Tätigkeiten müssen oftmals auch noch die Kinder betreut und im Moment sogar unterrichtet werden. Im Zuge der "look! Women of the Year“-Gala, die heuer online stattfand, wurden diese Frauen vor den Vorhang gebeten. In der Kategorie "Woman for Women“ wurde in diesem Jahr die lettische Mezzosopranistin
 Gefällt mir Antworten
Junge Musikerinnen spielen in der Vorweihnachtszeit auf7 Std. Aktualisiert Junge Musikerinnen spielen in der Vorweihnachtszeit auf
Kleine Zeitung
Endlich ist er da: der Advent. Vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es täglich ein vorweihnachtliches Video zum Einstimmen auf das Weihnachtsfest - und um das Warten auf das Christkind zu versüßen.
 Gefällt mir Antworten
Pfizer kann 2020 nicht so viel Impfstoff ausliefern, wie geplant12 Std. Pfizer kann 2020 nicht so viel Impfstoff ausliefern, wie geplant
Kurier
Hintergrund ist offenbar eine unzureichende Qualität der Ausgangsstoffe. Pfizer hat einem Medienbericht zufolge wegen Problemen bei der Lieferkette seine Auslieferungsziele für seinen Coronavirus-Impfstoff gekappt. Nun werde mit der Hälfte der ursprünglichen Menge gerechnet, berichtete das
 Gefällt mir Antworten
ZiB Spezial am Freitag zum 12 Std. ZiB Spezial am Freitag zum "Lockdown light" mit Pötzelsberger
Kleine Zeitung
Bundespräsident Alexander Van der Bellen wandte sich am Donnerstag zum Ende des harten Lockdowns im ORF an die Bevölkerung. Nun wird statt des Freitag-Krimis eine "ZiB Spezial" mit Tobias Pötzelsberger ins Programm gerückt.
 Gefällt mir Antworten
Zwei Österreicher sorgen für Leverkusens Europacup-Sieg12 Std. Zwei Österreicher sorgen für Leverkusens Europacup-Sieg
Kurier
Die beiden ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic und Julian Baumgartlinger treffen beim 3:2-Sieg in Nizza. Bayer Leverkusen steht bereits vor dem letzten Spieltag in der Europa-League-Gruppenphase als Aufsteiger fest. An dem 3:2-Sieg in Nizza waren maßgeblich die österreichischen Legionäre im Dress der Werkself beteiligt. Aleksandar Dragovic hatte für die zwischenzeitliche 2:1-Führung gesorgt, Teamkapitän Julian Baumgartlinger traf früh in der zweiten Hälfte zum 3:2-Endstand. Am letzten Spieltag geht es für Leverkusen nun im direkten Duell mit dem punktgleichen Team von Slavia Prag um den Sieg in Gruppe C. Das erste Duell in der tschechischen Hauptstadt hatte Slavia mit 1:0 für sich entschieden. Auch Hoffenheim sicherte sich vorzeitig den Gruppe-L-Sieg. Dem Team von Coach Sebastian Hoeneß genügte dafür ein torloses Remis bei Roter Stern Belgrad. Damit gaben die eingewechselten Florian Grillitsch (ab 58.), Christoph Baumgartner (ab 72.) und Co. im fünften Spiel erstmals Punkte ab. Jubeln konnten auch die Serben, da sie als Zweite ebenfalls das Ticket für das Sechzehntelfinale holten. Leicester City war auch schon vor dem vorletzten Spiel fix weiter, verabsäumte es aber, sich Platz eins in Pool G fix zu sichern mit einer 0:1-Niederlage bei Sorja Luhansk. Christian Fuchs wurde bei den Engländern in der 56. Minute eingetauscht. Daneben schaffte der SC Braga mit einem 4:2-Sieg bei AEK Athen den Aufstieg. Tickets für die K.o.-Runde sicherten sich zudem OSC Lille (2:1 gegen Sparta Prag), der AC Milan (4:2 gegen Celtic Glasgow/beide H) und Villarreal (1:0 bei Sivasspor/I).
 Gefällt mir Antworten
Wrabetz rückt als Noch-Boss mit Bewerbung nicht raus, Corona-Prämie für Mitarbeiter12 Std. Wrabetz rückt als Noch-Boss mit Bewerbung nicht raus, Corona-Prämie für Mitarbeiter
Kleine Zeitung
Die ORF-Strategie bis 2025 wurde vom Stiftungsrat einstimmig beschlossen. Der dreimalige Generaldirektor Alexander Wrabetz, seit 2007 an der Spitze, kündigt neuen Newsroom an und sieht "hybrides Gesamtangebot" als Ziel. Rund 65 Prozent der Mitarbeiter sind derzeit im Home-Office tätig.
 Gefällt mir Antworten
Die Hütteldorfer waren in London chancenlos13 Std. Die Hütteldorfer waren in London chancenlos
Kleine Zeitung
Gegen Arsenal hatte Rapid über 90 Minuten nie wirklich eine Chance. Die zusammengewürfelte Wiener Mannschaft verlor verdient mit 1:4. Die Entscheidung über den Aufstieg fällt in der letzten Runde.
 Gefällt mir Antworten
Cluster in St. Pöltner Pflegeheim13 Std. Cluster in St. Pöltner Pflegeheim
Kurier
Im "Haus an der Traisen" sind 19 Beschäftigte und 23 Bewohner Covid-19-positiv. Im „Haus an der Traisen“, einem Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ) in St. Pölten, ist trotz der strengen Besucherregeln ein neuer Cluster entstanden. 42 Personen haben sich laut einem von der Landesgesundheitsagentur (LGA) bestätigten Bericht des ORF Niederösterreich infiziert. Es handelt sich demnach um 19 Beschäftigte und 23 Bewohnerinnen bzw. Bewohner. Hinsichtlich K1-Personen laufe die Rückverfolgung über die Behörden, teilte die LGA auf Anfrage mit. Zu Maßnahmen hieß es, dass es im PBZ für alle Bewohner und Mitarbeiter täglich Antigen-Tests und einmal wöchentlich PCR-Tests gebe. Letztere seien für Beschäftigte verpflichtend. Die infizierten Bewohnerinnen und Bewohner seien räumlich getrennt und würden ärztlich visitiert.
 Gefällt mir Antworten
Smith Rowe nutzt Arsenals Chancenflut13 Std. Aktualisiert Smith Rowe nutzt Arsenals Chancenflut
Kleine Zeitung
Der SK Rapid gastiert in einem für den Aufstieg in das Sechzehntelfinale de facto irrelevanten Spiel bei Arsenal London.
 Gefällt mir Antworten
ICEHL: Fünf Minuten vor dem Ende tauten die Capitals auf13 Std. ICEHL: Fünf Minuten vor dem Ende tauten die Capitals auf
Kurier
Die Wiener besiegten Innsbruck 5:4 und ziehen an Punkten mit Tabellenführer HCB Südtirol gleich. Mit dem dritten Sieg infolge wärmten sich die Vienna Capitals für das Spitzenspiel am Samstag gegen HCB Südtirol auf. Nach dem 4:3. n.P. am Mittwoch gegen Graz feierten die Wiener am Donnerstag einen 5:4-Erfolg gegen Innsbruck und schlossen an Punkten zu Südtirol auf. Gegen Innsbruck verspielten die Wiener einen 3:1-Vorsprung und gewannen erst durch eine starke Schlussphase mit Treffern von Artner (55.) und Großlercher (56.). Die Wiener spielten wegen der Sperre von Loney und der Abwesenheit von McPhee mit nur fünf Legionären, das Tor hütete der 18-jährige Wraneschitz. Trainer Dave Cameron bilanzierte: „Uns hat nach dem Mittwoch-Spiel ein wenig die Energie gefehlt, aber Innsbruck hat auch einen wirklich guten Job gemacht.“ Dass er ein Team mit nur fünf Legionäre coacht, ist keine große Sache mehr für den ehemaligen NHL-Coach: „Es geht nicht nur um österreichische Spieler. Es müssen gute Spieler sein, weil es eine gute Liga ist. Wir haben einen guten Mix. Da kommen drängen ein paar Junge nach. Es herrscht ein gesunder Wettkampf im Kader.“
 Gefällt mir Antworten
Opposition bremst Regierung bei 13 Std. Opposition bremst Regierung bei "Hacklerregelung" aus
Kleine Zeitung
Türkis-Grüner Fristsetzungsantrag scheiterte an rot-blau-pinker Mehrheit in der Länderkammer. Das Gesetz kann erst in acht Wochen in Kraft treten.
 Gefällt mir Antworten
Sechs Rinder in Panik ausgebrochen13 Std. Sechs Rinder in Panik ausgebrochen
Kleine Zeitung
Sechs Rinder sind am Montagabend aus einem Freilaufstall mit Auslauf in Lassing ausgebrochen. Seither läuft eine große Suchaktion bis nach Oppenberg, Hohentauern und der Planneralm. Die Tiere sind bisher unauffindbar.
 Gefällt mir Antworten
Pfizer halbiert Auslieferungsziel für Impfstoff13 Std. Pfizer halbiert Auslieferungsziel für Impfstoff
Kleine Zeitung
Hintergrund sei eine unzureichende Qualität der Ausgangsstoffe.
 Gefällt mir Antworten
Lebenslange Haft für gescheiterte IS-Anschläge auf deutsche ICE-Züge13 Std. Lebenslange Haft für gescheiterte IS-Anschläge auf deutsche ICE-Züge
Kleine Zeitung
Ein Iraker wurde als gescheiterter IS-Attentäter verurteilt. Er hatte versucht, mehrere Züge zum Entgleisen zu bringen. Seine Ehefrau wurde freigesprochen.
 Gefällt mir Antworten
Datenleck vor Massentests in Wien13 Std. Datenleck vor Massentests in Wien
Kurier
Pannen bei der Online-Anmeldung: Daten von 800 Personen an Dritte gelangt. Ab heute wird in Wien getestet – im Vorhinein war es wie berichtet zu Pannen bei der Onlineanmeldung gekommen. Mittwochabend wurde bekannt, dass es einen Cyberangriff gab und die Anmeldeplattform www.oesterreich-testet.at kurzfristig offline genommen werde musste, um den „Datenschutz“ zu gewährleisten. Am Donnerstagabend wurde bestätigt, wovon hinter vorgehaltener Hand bereits am Vortag die Rede war und was von einer Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Mittwoch noch dementiert wurde: Daten gingen verloren. Jene von 800 Personen wurden fälschlicherweise an Dritte weitergeleitet. Das bestätigte ein Sprecher der zuständigen A1-Tochter World Direct gegenüber dem Standard. Man habe nach den ersten Meldungen aber rasch reagiert und den Fehler nach einer kurzen Auszeit bereinigt. Zudem sei die Datenschutzbehörde über den Vorfall informiert worden, ebenso die betroffenen Personen mit der Bitte, sich für den Massentest neuerlich anzumelden, berichtete der „Standard“.
 Gefällt mir Antworten
ICE-Anschläge: Lebenslange Haft13 Std. ICE-Anschläge: Lebenslange Haft
Kurier
Qaeser A. wollte in Deutschland Züge zum entgleisen bringen. Seine Frau wurde freigesprochen. Urteile nicht rechtskräftig. Sie hat sich verändert, sagt Sherhrazad A. Nicht nur äußerlich. Bei ihrer Festnahme im Vorjahr war sie verhüllt. Im großen Schwurgerichtssaal des Wiener Landesgerichts sitzt sie mit offenen, langen Haaren, sie trägt eine Bluse. „Warum der Sinneswandel?“, fragt der vorsitzende Richter. „Weil ich mich innerlich geändert habe, bevor ich mich äußerlich verändert habe – in der Haft. Heute sind meine Gedanken frei, obwohl ich eingesperrt bin“, erklärt die Angeklagte. Ihrem Mann wird vorgeworfen, dass er vier Züge in Deutschland zum Entgleisen bringen wollte – mit Holzkeilen und gespannten Stahlseilen. Ein Attentat im Namen des IS, sagt der Staatsanwalt. Doch Qaeser A. scheiterte jedes Mal. Seine 33-jährige Frau soll ihn in seinen Plänen bestärkt und bei den Vorbereitungsarbeiten geholfen haben. „Ich habe nichts davon gemacht“, beteuert die Frau. Wie dann ihre DNA-Spuren auf das Tatwerkzeug kommen? Die Utensilien seien im Keller des Gemeindebaus in Simmering gelegen – dort hätten die Kinder gern gespielt. Als sie die Teile gefunden habe, hätte sie „nachgeschaut, was er da gekauft hat, obwohl wir wenig Geld hatten.“ Sie sei als 17-Jährige im Irak mit ihrem Mann zwangsverheiratet worden. Als die Familie nach Österreich flüchtete, habe sie zurückgezogen gelebt – auch, weil sie die Sprache nicht beherrschte. Das Sagen habe der Mann gehabt. Und nach dem vierten Kind hatte er angekündigt, seine Frau zu verlassen. Als er mehrmals nach Deutschland reiste, habe sie sich keine Gedanken gemacht, es zum Teil gar nicht gemerkt. „Sie haben nicht mitbekommen, dass er nachts nicht neben Ihnen im Bett liegt?“, fragt der Richter nach. Sie habe vermutet, dass er bei einer anderen Frau sei, sagt sie. Doch gleichzeitig schickte er ihr Nachrichten aufs Handy: „Bete für mich, meine Königin.“ Sie habe Angst gehabt, was sie allein mit den vier Kindern machen solle, schildert sie dem Richter. „Er wollte sich im Irak ein neues Leben aufbauen. Und dort eine andere Frau heiraten.“ Ihr Mann kam schon am ersten Prozesstag zu Wort. Er hatte zugegeben, dass er die Keile und Stahlseile angebracht hatte – er hätte aber keinen Zug entgleisen lassen wollen. Er habe nur ein Zeichen setzen wollen. Das nimmt ihm der Staatsanwalt nicht ab. Auch deshalb, weil er einem Gleichgesinnten in einem Chat schrieb: „Es ist leider fehlgeschlagen.“ Er hatte außerdem laut Anklage penibel studiert, wie er die Entgleisung anstellen solle. „Lassen Sie sich von der Fassade nicht täuschen“, schärfte der Staatsanwalt den Geschworenen schon zu Beginn ein. „Die Angeklagten vertreten ein Weltbild, das von unserem komplett unterschiedlich ist. Sie wollte Anschläge im Namen des IS mit größtmöglichem Schaden begehen.“ Auch das Bild der „unbedarften Ehefrau“ sei falsch. Dennoch entschieden die Geschworenen, dass Sherhrazad A. (vertreten von Rechtsanwältin Astrid Wagner) unschuldig sei – sie wurde freigesprochen. Qaeser A. hingegen befanden sie für schuldig. Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.
 Gefällt mir Antworten
Mourinho lobt den LASK: 14 Std. Mourinho lobt den LASK: "Ergebnis ist das einzig Positive aus dem Spiel"
Kleine Zeitung
Der LASK zeigte gegen Tottenham zwar eine beherzte Vorstellung, am Ende reichte es aber nicht für einen Sieg. Da Antwerpen gegen Ludogorez gewann, ist das Abenteuer Europa League für die Linzer vorbei.
 Gefällt mir Antworten
Wunderschönes Arsenal-Tor kurz vor dem Pausenpfiff14 Std. Wunderschönes Arsenal-Tor kurz vor dem Pausenpfiff
Kleine Zeitung
Der SK Rapid gastiert in einem für den Aufstieg in das Sechzehntelfinale de facto irrelevanten Spiel bei Arsenal London.
 Gefällt mir Antworten
Hoffenheim Gruppensieger, Leicester verliert gegen Luhansk14 Std. Hoffenheim Gruppensieger, Leicester verliert gegen Luhansk
Kleine Zeitung
Bereits vor dem letzten Spieltag konnten sich einige Teams ein Ticket für das Sechzehntelfinale sichern.
 Gefällt mir Antworten
Zwei Überzahltore waren Schlüssel zum Sieg14 Std. Zwei Überzahltore waren Schlüssel zum Sieg
Kleine Zeitung
Durch einen Treffer durch Chris Collins vier Minuten vor dem Ende gewannen die Adler mit 2:1 in Fehervar.
 Gefällt mir Antworten
Pablo Mari verdoppelt die Führung gegen schwaches Rapid14 Std. Pablo Mari verdoppelt die Führung gegen schwaches Rapid
Kleine Zeitung
Der SK Rapid gastiert in einem für den Aufstieg in das Sechzehntelfinale de facto irrelevanten Spiel bei Arsenal London.
 Gefällt mir Antworten
Anschläge auf deutsche ICE-Züge geplant: Lebenslange Haft14 Std. Anschläge auf deutsche ICE-Züge geplant: Lebenslange Haft
Kleine Zeitung
Ein Iraker wurde als gescheiterter IS-Attentäter verurteilt. Er hatte versucht, mehrere Züge zum Entgleisen zu bringen. Seine Ehefrau wurde freigesprochen.
 Gefällt mir Antworten
30-Millionen-Euro-Förderung für neue LASK-Arena beschlossen14 Std. 30-Millionen-Euro-Förderung für neue LASK-Arena beschlossen
Kleine Zeitung
Das neue Stadion des LASK soll ab der Saison 2022/23 bespielbar sein.
 Gefällt mir Antworten
Fangesänge und nackte Oberkörper in Zagreb14 Std. Fangesänge und nackte Oberkörper in Zagreb
Kleine Zeitung
Russland setzt bei der Corona-Bekämpfung nicht auf einen traditionellen Lockdown.
 Gefällt mir Antworten
Grandiose Charakterdarstellerin: Jutta Lampe (1937 - 2020)14 Std. Grandiose Charakterdarstellerin: Jutta Lampe (1937 - 2020)
Kurier
Die deutsche Schauspielerin Jutta Lampe starb wenige Tage vor ihrem 83. Geburtstag Die deutsche Schauspielerin Jutta Lampe, am 13. Dezember 1937 in Flensburg geboren, starb mit knapp 83 Jahren in Berlin. Lampe war rund drei Jahrzehnte, bis 1999, an der Berliner Schaubühne tätig und arbeitete mit Regisseuren wie Peter Zadek, Luc Bondy, Robert Wilson zusammen; mit Peter Stein war sie liiert. „Wer Jutta Lampe einmal gehört hat, wird ihre Sprachmelodie nicht vergessen, die gedankliche Schärfe, mit der sie Texte zum Leben erweckte“, so die Schaubühne in ihrem Nachruf. In Wien begeisterte Lampe unter anderem im Jahr 2000 bei den Festwochen in der Luc-Bondy-Inszenierung von Tschechows "Die Möwe". Außerdem war sie in mehreren Filmen von Margarethe von Trotta zu sehen, so im Drama „Die bleierne Zeit“ - als Schwester von Gudrun Ensslin. Mit dem Film beschrieb von Trotta 1981 die Schwere der Terrorphase der 1970er Jahre um die RAF-Mitglieder. Im Zusammenspiel mit Barbara Sukowa zeigte Lampe die Abgründe des Terrors ebenso auf wie die menschlichen Schicksale der Handelnden. Der Film machte auch Regisseurin Trotta bekannt - sie gewann damit als erste Frau den Goldenen Löwen der Filmfestspiele in Venedig. Schauspielerin Lampe war zudem in ihren Filmen „Schwestern oder die Balance des Glücks“ und „Rosenstraße“ zu sehen. Die deutsche Kulturstaatsministerin Monika Grütters würdigte Lampe als „eine der großen deutschen Schauspielerinnen“. Sie selbst habe es wegen Lampes unvergleichlicher Sprechkultur schon als Studentin von weither nach Berlin gezogen.  
 Gefällt mir Antworten
Die Linzer scheiden nach Remis aus der Europa League aus15 Std. Die Linzer scheiden nach Remis aus der Europa League aus
Kleine Zeitung
Der LASK zeigte gegen Tottenham zwar eine beherzte Vorstellung, am Ende reichte es aber nicht für einen Sieg. Da Antwerpen gegen Ludogorez gewann, ist das Abenteuer Europa League für die Linzer vorbei.
 Gefällt mir Antworten
Europa League: WAC auf Aufstiegskurs, LASK ausgeschieden15 Std. Europa League: WAC auf Aufstiegskurs, LASK ausgeschieden
Kurier
Die Wolfsberger gewinnen in Moskau und sind neuer Tabellenzweiter in Gruppe K. Die Linzer sind nach einem 3:3 gegen Tottenham aus dem Rennen. Für den ersatzgeschwächten LASK türmt sich auf der Linzer Gugl eine schwer bezwingbare Hürde auf. Die Oberösterreicher bekommen es am Donnerstag-Abend (18.55 Uhr/live
 Gefällt mir Antworten
Vizinger schießt den WAC zum Sieg in Moskau15 Std. Vizinger schießt den WAC zum Sieg in Moskau
Kleine Zeitung
Die Wölfe waren in Moskau vor tausenden Fans und bei Minus fünf Grad bissig, hungrig und erfolgreich. Das Goldtor erzielte Dario Vizinger in traumhafter Manier.
 Gefällt mir Antworten
Warner Bros.: Viele Kinofilme 2021 auch online zu sehen15 Std. Warner Bros.: Viele Kinofilme 2021 auch online zu sehen
Kurier
Filme von Warner Bros. laufen ab 2021 parallel in Kinos und online. Das US-Filmstudio Warner Bros. bietet seine Filme künftig gleichzeitig in Kinos und dem konzerneigenen Streaming-Dienst HBO Max an. Die Regelung gelte ab 2021 für zunächst ein Jahr, teilte die zum Telekomkonzern AT&T gehörende Firma am Donnerstag in Los Angeles mit. Die Entscheidung sei eine Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie. Schließlich würden viele Kinos auch im kommenden Jahr voraussichtlich nur eine begrenzte Anzahl von Zuschauern zulassen können. "Niemand will Filme dringender auf die Leinwand zurückbringen als wir", sagte Ann Sarnoff, Chefin der WarnerMedia Studios. Aber man müsse sich den Realitäten stellen. Vor diesem Hintergrund rutschten die Aktien von AMC, der weltgrößten Kinokette, um fast neun Prozent ab. Für das kommende Jahr stehen bei Warner Bros. unter anderem "Godzilla vs. Kong", die Computerspiel-Adaption "Mortal Kombat", der zweite Teil der Comic-Verfilmung "Suicide Squad", ein Remake des Science Fiction-Klassikers "Dune" sowie die Fortsetzung der "Matrix"-Reihe in den Startlöchern.
 Gefällt mir Antworten
Jugendliche machen Literatur: Lustvolle, unkonventionelle Sprachspiele15 Std. Jugendliche machen Literatur: Lustvolle, unkonventionelle Sprachspiele
Kurier
„And the winners are…“: Lesung aus allen Finaltexten und Preisverleihung des Bewerbs „Texte. Preis für junge Literatur“ – aus bekannten Gründen online.
 Gefällt mir Antworten
Post-Paketflut: Täglich neue Rekorde, Warnung der Gewerkschaft15 Std. Post-Paketflut: Täglich neue Rekorde, Warnung der Gewerkschaft
Kleine Zeitung
Post verschickt bereits über eine Million Pakete täglich. Die Vorweihnachtszeit im Coronajahr übertreffe die höchsten Erwartungen. Personal und Fahrzeuge wurden aufgestockt. Post-Gewerkschaft warnt: Mitarbeiter mental und körperlich am Ende.
 Gefällt mir Antworten
Alli bringt Tottenham im Gegenzug per Strafstoß wieder in Front15 Std. Alli bringt Tottenham im Gegenzug per Strafstoß wieder in Front
Kleine Zeitung
Gegen Tottenham muss für den LASK auf der Gugl ein kleines Wunder her, um weiterhin von der K.O.-Phase träumen zu dürfen.
 Gefällt mir Antworten
Fördermenge steigt: OPEC+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf15 Std. Fördermenge steigt: OPEC+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf
Kleine Zeitung
Ab Jänner solle die zuletzt stark gekürzte Produktion wieder um 500.000 Barrel (je 159 Liter) pro Tag erhöht werden.
 Gefällt mir Antworten
15 Std. "Überrascht haben uns eher die Bundesländer"
Kleine Zeitung
Ihr positiver Coronatest sei ein "Schockmoment" gewesen, erzählt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner. Die Abwicklung von Massentests und der Assistenzeinsatz in einem Pflegeheim zeige die große Bandbreite der Leistungen des Bundesheeres. Dieses bleibe dennoch die militärische Macht der Republik.
 Gefällt mir Antworten
Wrabetz rückt mit Bewerbung noch nicht raus, Corona-Prämie für Mitarbeiter15 Std. Wrabetz rückt mit Bewerbung noch nicht raus, Corona-Prämie für Mitarbeiter
Kleine Zeitung
Die ORF-Strategie bis 2025 wurde vom Stiftungsrat einstimmig beschlossen. Alexander Wrabetz kündigt neuen Newsroom an und sieht "hybrides Gesamtangebot" als Ziel. Rund 65 Prozent der Mitarbeiter sind derzeit im Home-Office tätig.
 Gefällt mir Antworten
Moskau tut in Hälfte zwei mehr für das Spiel15 Std. Moskau tut in Hälfte zwei mehr für das Spiel
Kleine Zeitung
Der WAC tritt in Moskau beherzt auf. Nach knapp 22 Minuten hämmerte Dario Vizinger die Kugel aus knapp 20 Metern unter die Latte. Hier sind Sie live am Ball!
 Gefällt mir Antworten
Kogler: 15 Std. Kogler: "Das Virus macht keinen Unterschied"
Kleine Zeitung
Vizekanzler Werner Kogler kritisierte Kanzler Sebastian Kurz für dessen Aussagen zu Reiserückkehrern vom Balkan. Die Zahlen geben Kurz nur teilweise recht.
 Gefällt mir Antworten
Tottenham verpasst die Entscheidung15 Std. Tottenham verpasst die Entscheidung
Kleine Zeitung
Gegen Tottenham muss für den LASK auf der Gugl ein kleines Wunder her, um weiterhin von der K.O.-Phase träumen zu dürfen.
 Gefällt mir Antworten
Europa League live: LASK gegen Tottenham, Moskau gegen WAC15 Std. Aktualisiert Europa League live: LASK gegen Tottenham, Moskau gegen WAC
Kurier
Der LASK benötigt gegen die Londoner einen Sieg, um die Aufstiegschance zu wahren, der WAC gastiert bei Schlusslicht Moskau. Für den ersatzgeschwächten LASK türmt sich auf der Linzer Gugl eine schwer bezwingbare Hürde auf. Die Oberösterreicher bekommen es am Donnerstag-Abend (18.55 Uhr/live
 Gefällt mir Antworten
Kärntner Chemie-Unternehmen investiert in Werk in China15 Std. Kärntner Chemie-Unternehmen investiert in Werk in China
Kleine Zeitung
Akdeniz Chemson, unter dem Dach des türkischen Oyak-Konzerns frisch fusioniert und Weltmarktführer für PVC-Stabilisatoren, errichtet Werk in China um 22 Millionen Euro.
 Gefällt mir Antworten
Rätsel um schwer verletzten Mann nahe der Kärntner Grenze15 Std. Rätsel um schwer verletzten Mann nahe der Kärntner Grenze
Kleine Zeitung
Der Mann wurde laut italienischen Regionalmedien bereits am Mittwoch in Coccau gefunden. Seine Identität ist völlig unklar.
 Gefällt mir Antworten
Haubenregen statt Krise: Das sind die besten Restaurants15 Std. Haubenregen statt Krise: Das sind die besten Restaurants
Kurier
Der Restaurantführer kennt heuer nur Sieger: 716 Haubenrestaurants für Österreich und einen neuen Fünf-Hauber für Südtirol. Es war ein außergewöhnliches Jahr für die Gastronomie – auch für die Besten der Besten.
 Gefällt mir Antworten
Milzriss nach Trainingssturz: Notoperation bei ÖSV-Star Pinkelnig15 Std. Aktualisiert Milzriss nach Trainingssturz: Notoperation bei ÖSV-Star Pinkelnig
Kurier
Nächster Rückschlag für die Vorarlberger Skispringerin, die sich gerade in der Weltspitze etabliert hatte. Nächster Schock im Lager der österreichischen Skispringer: Eva Pinkelnig musste nach einem Trainingssturz notoperiert werden. Die Vorarlbergerin hatte sich in Seefeld einen Milzriss zugezogen und wurde noch in der Nacht auf Donnerstag in Innsbruck operiert. "Eva hat in Seefeld auf der kleinen Schanze trainiert. Dabei ist sie bei der Landung unglücklich zu Sturz gekommen und hat sich einen Milzriss zugezogen. Unser Co-Trainer Romed Moroder ist selbst vor Ort dabei gewesen. Zum Glück hat die Notfallkette perfekt funktioniert und Eva wurde noch am selben Tag operiert", sagte Damen-Cheftrainer Harald Rodlauer. Wie der KURIER am Donnerstagabend erfuhr, konnte ein Großteil der Milz gerettet werden, nur ein kleiner musste entfernt werden. Damit sollte einer Rückkehr in den Sport voraussichtlich nichts im Wege stehen. Es ist nicht die erste schwere Verletzung in der Karriere von Eva Pinkelnig: Die Quereinsteigerin, die erst mit Mitte 20 das Skispringen erlernt hatte, litt jahrelang unter den Folgen eines schweren Sturzes. Die Vorarlbergerin hatte Erinnerungslücken, "es waren Anzeichen von Alzheimer da", gab sie zu. In den vergangenen beiden Saisonen startete Pinkelnig dann aber noch einmal richtig durch. Sie gewann mit dem Team zwei Medaillen bei der Heim-WM in Seefeld, im letzten Winter hatte sie ihren ersten Weltcupsieg gefeiert und den Gesamtweltcup an dritter Stelle beendet. Wann die 32-Jährige wieder auf die Schanze zurückkehren kann, ist unklar. "Wichtig ist jetzt vor allem, dass sie wieder ganz gesund wird", sagt Cheftrainer Harald Rodlauer. Die Saison der Skispringerinnen beginnt am 18. Dezember in Ramsau.
 Gefällt mir Antworten
Deni Alar startet im Emirates für Rapid15 Std. Deni Alar startet im Emirates für Rapid
Kleine Zeitung
Der SK Rapid gastiert in einem für den Aufstieg in das Sechzehntelfinale de facto irrelevanten Spiel bei Arsenal London.
 Gefällt mir Antworten
Wrabetz will Positionierung von FM4 15 Std. Wrabetz will Positionierung von FM4 "überdenken"
Kurier
FM4 müsse sich etwa im Podcastbereich weiterentwickeln, sagt ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz will die Positionierung von FM4 überdenken. Das sagte er am Donnerstagabend bei der Präsentation der Eckpunkte der Strategie 2025, die heute vom Stiftungsrat beschlossen wurde, vor Journalisten. Denn: "Es wird immer schwieriger, eine heterogene, junge Szene mit einem linearen Programm abzubilden", meinte Wrabetz. Der Sender müsse sich etwa im Podcastbereich weiterentwickeln und soll "seine Stärken auch stark in Richtung des Soundportals (Teil des Players, Anm.) entwickeln". Parallel dazu soll die klassische lineare Ausstrahlung erhalten bleiben. Leitprojekt der Strategie ist der ORF-Player, der bis Ende 2021 realisiert werden soll. Die Strategie sei die Vorgabe, "die für jeden gilt, der da einmal sitzen will oder wird, das ist personenunabhängig", sagte Wrabetz. Gefragt, ob er selbst wieder als Generaldirektor kandidieren werde, antwortete er: Er bleibe dabei, "dass sicher viel dafür steht, aber dass ich dazu jetzt noch nichts sagen werde". Zu den Eckpunkten der Strategie zählt auch, dass Social Media ausgebaut wird, neue Formate entwickelt werden und eine Digitalwerkstatt für Millenials geschaffen wird. Der ORF wolle außerdem nicht nur Verantwortung für sich selbst, sondern auch für den österreichischen Medienstandort mitübernehmen. So soll es gemeinsame Vermarktungsplattformen im digitalen Bereich und eine gemeinsame Login-Strategie für digitale Angebote geben.
 Gefällt mir Antworten
Das sind die Grazer Haubenlokale - und so kommen Sie jetzt zum Genuss15 Std. Das sind die Grazer Haubenlokale - und so kommen Sie jetzt zum Genuss
Kleine Zeitung
Die Haubenbewertungen des Gault-Millau 2021 sind da - 40 Hauben wurden an 25 Restaurants in Graz und GU verteilt. Und obwohl die Restaurants nach wie vor geschlossen halten müssen, bieten die meisten davon ein Abhol- oder Lieferservice, Genusspakete oder zumindest Gutscheine an.
 Gefällt mir Antworten
Gault&Millau 2021: Das sind die Besten der Besten15 Std. Gault&Millau 2021: Das sind die Besten der Besten
Kurier
Alle Fünf- und Vier-Haubenköche auf einen Blick – die Besten der Besten aus dem aktuellen Gault&Millau.
 Gefällt mir Antworten
Gault&Millau 2021: Die neuen Hauben-Restaurants15 Std. Gault&Millau 2021: Die neuen Hauben-Restaurants
Kurier
Harald Irka erobert auch in seiner neuen Wirkungsstätte vier Hauben und ist damit der beste Neueinsteiger.
 Gefällt mir Antworten
Kann der LASK in Halbzeit zwei an seine starke Leistung anknüpfen?15 Std. Kann der LASK in Halbzeit zwei an seine starke Leistung anknüpfen?
Kleine Zeitung
Gegen Tottenham muss für den LASK auf der Gugl ein kleines Wunder her, um weiterhin von der K.O.-Phase träumen zu dürfen.
 Gefällt mir Antworten
Können die Wölfe in Hälfte zwei nachlegen?15 Std. Können die Wölfe in Hälfte zwei nachlegen?
Kleine Zeitung
Der WAC tritt in Moskau beherzt auf. Nach knapp 22 Minuten hämmerte Dario Vizinger die Kugel aus knapp 20 Metern unter die Latte. Hier sind Sie live am Ball!
 Gefällt mir Antworten
Auch Ortlieb verpasst St. Moritz, vier ÖSV-Damen waren Corona-positiv16 Std. Auch Ortlieb verpasst St. Moritz, vier ÖSV-Damen waren Corona-positiv
Kleine Zeitung
Verletzungsbedingt wird Nina Ortlieb die beiden für das Wochenende geplanten Ski-Weltcup-Super-G der Damen in St. Moritz verpassen.
 Gefällt mir Antworten
Streit um EU-Budget: Polen deutet Einlenken an16 Std. Streit um EU-Budget: Polen deutet Einlenken an
Kurier
Seit Wochen blockieren Ungarn und Polen, das EU-Budget und Corona-Hilfsmilliarden. Jetzt zeigt man sich in Warschau erstmals zum Einlenken bereit. Erste Hoffnung auf eine Annäherung im EU-Budgetstreit. Im Stellungskrieg zwischen Brüssel und den beiden Mitgliedsstaaten Polen und Ungarn bewegt sich etwas. Zumindest in Warschau. Polen hat sich zu einem Verzicht auf ein Veto gegen das EU-Finanzpaket bereit gezeigt,
 Gefällt mir Antworten
So viele Coronafälle zählen die Gemeinden16 Std. Aktualisiert So viele Coronafälle zählen die Gemeinden
Kleine Zeitung
Das Land Steiermark hat die Zahl der aktiv an Covid-19 erkrankten Menschen pro Gemeinde veröffentlicht. In der Südoststeiermark zählen mit Stand 3. Dezember nun drei Gemeinden mehr als 100 Infizierte: Feldbach, Bad Radkersburg und Fehring.
 Gefällt mir Antworten
ÖSV-Läuferin mit Corona-Nachwehen: 16 Std. Aktualisiert ÖSV-Läuferin mit Corona-Nachwehen: "Skifahren wäre zu gefährlich"
Kurier
Speed-Spezialistin Tamara Tippler hatte vor fünf Wochen Corona. Die Nachwirkungen der Erkrankung spürt sie noch immer. Skirennläuferin Tamara Tippler verpasst den Speed-Auftakt in diesem Weltcup-Winter am Wochenende in St. Moritz. Das bestätigte der Österreichische Skiverband (ÖSV) am Donnerstag. Die Steirerin hatte vor knapp fünf Wochen die Diagnose Covid-19 erhalten und plagt sich noch immer mit den Nachwirkungen herum, wie die
 Gefällt mir Antworten
Joe Hart bewahrt Tottenham vor dem Rückstand16 Std. Joe Hart bewahrt Tottenham vor dem Rückstand
Kleine Zeitung
Gegen Tottenham muss für den LASK auf der Gugl ein kleines Wunder her, um weiterhin von der K.O.-Phase träumen zu dürfen.
 Gefällt mir Antworten
TOOOR! Vizinger bringt den WAC mit einem Traumtor in Führung16 Std. TOOOR! Vizinger bringt den WAC mit einem Traumtor in Führung
Kleine Zeitung
Der WAC braucht heute einen Punkt, um ein Entscheidungsspiel in Klagenfurt gegen Rotterdam nächste Woche zu bekommen. Nach knapp 22 Minuten hämmerte Dario Vizinger die Kugel aus knapp 20 Metern unter die Latte. Hier sind Sie live am Ball!
 Gefällt mir Antworten
Deutsche Schauspielerin Jutta Lampe mit 82 gestorben16 Std. Deutsche Schauspielerin Jutta Lampe mit 82 gestorben
Kleine Zeitung
Jutta Lampe trat rund drei Jahrzehnte an der Berliner Schaubühne auf, sie arbeitete mit Regisseuren wie Peter Stein und Luc Bondy zusammen.
 Gefällt mir Antworten
Golfer Matthias Schwab nach erstem Tag in Sun City Spitzenreiter16 Std. Golfer Matthias Schwab nach erstem Tag in Sun City Spitzenreiter
Kleine Zeitung
Für zwei von drei international im Einsatz befindlichen Golf-Profis ist der Donnerstag gut verlaufen.
 Gefällt mir Antworten
Golf: Matthias Schwab spielt in Südafrika um den Sieg mit16 Std. Golf: Matthias Schwab spielt in Südafrika um den Sieg mit
Kurier
Der 25-jährige Steirer liegt nach einer 67er-Auftaktrunde auf dem Par-72-Kurs mit fünf anderen Spielern auf Rang eins. Golf-Profi Matthias Schwab kämpft bei den South African Open in Sun City um den Sieg mit. Der 25-jährige Steirer liegt nach einer 67er-Auftaktrunde auf dem Par-72-Kurs am Donnerstag mit fünf anderen Spielern auf Rang eins. "Mein Golf hat Spaß gemacht. Ich war selten in Schwierigkeiten, spielte sicher vom Tee bis auf die Greens. Einige längere Putts hätten noch den direkten Weg ins Loch finden können. Bogeyfrei mit drei Birdies und einem Eagle ist okay", resümierte Schwab. Der ÖGV-Akteur könnte damit am Wochenende seine bisher beste Saisonplatzierung einstellen. Das war ein dritter Platz beim PGA-Event Barracuda Championship in Truckee (Kalifornien) Anfang August. Das Turnier ist mit 1,2 Millionen Dollar dotiert.
 Gefällt mir Antworten
Treffen in Wien: Opec will wieder mehr Öl fördern16 Std. Treffen in Wien: Opec will wieder mehr Öl fördern
Kurier
Im Jänner sollen 500.000 Barrel pro Tag mehr Rohöl durch die Mitgliedsstaaten der OPEC+ gefördert werden Der Ölverbund OPEC+ hat Kreisen zufolge die derzeit geltende Förderkürzung ein Stück weit zurückgenommen. Im Jänner sollen 500.000 Barrel pro Tag mehr Rohöl durch die Mitgliedsstaaten der OPEC+ gefördert werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag. Die Agentur berief sich auf einen namentlich nicht genannten Delegierten. Später bestätigte das kasachische Energieministerium die Meldung. Außerdem wollen die Vertreter des Ölverbunds dem Bericht zufolge künftig monatliche Treffen abhalten, um über die weitere Förderpolitik zu beraten. Die insgesamt 23 Länder der OPEC+ waren sich in den vergangenen Tagen nicht einig gewesen, inwieweit die bisherige starke Drosselung der Ölförderung in den nächsten Monaten aufgehoben werden soll. Bisher war am Markt erwartet worden, dass OPEC+ die bis zum Jahresende beschlossene Förderkürzung uneingeschränkt um drei Monate verlängern wird. Zuletzt hatte es aber Unstimmigkeiten unter den Förderländern gegeben und eine eigentlich für vergangenen Dienstag erwartete Entscheidung wurde verschoben. Mit der Verlängerung der Förderkürzung sollen die Ölpreise gestützt werden. Mit der zweiten Infektionswelle in der Coronapandemie war es zu weiteren Beschränkungen des öffentlichen Lebens in führenden Industriestaaten gekommen. Die Krise hat die Nachfrage nach Erdöl weltweit einbrechen lassen. Die Allianz OPEC+ reagierte seit einigen Monaten mit einer beispiellosen Kürzung der Förderung. Vorübergehend wurden pro Tag um rund zehn Millionen Barrel (á 159 Liter) weniger aus dem Boden gepumpt. Diese Produktionskürzung soll nun zum Jahreswechsel um rund die Hälfte zurückgenommen und der Ölhahn wieder etwas weiter aufgedreht werden.
 Gefällt mir Antworten
Anpfiff auf der Gugl! Kann der LASK Mourinhos Tottenham ärgern?16 Std. Anpfiff auf der Gugl! Kann der LASK Mourinhos Tottenham ärgern?
Kleine Zeitung
Gegen Tottenham muss für den LASK auf der Gugl ein kleines Wunder her, um weiterhin von der K.O.-Phase träumen zu dürfen.
 Gefällt mir Antworten
Der WAC muss in Russland bestehen17 Std. Der WAC muss in Russland bestehen
Kleine Zeitung
Der WAC braucht heute einen Punkt, um ein Entscheidungsspiel in Klagenfurt gegen Rotterdam nächste Woche zu bekommen. Stammkeeper Alex Kofler ist wieder im Tor, insgesamt verändert Feldhofer sein Team auf vier Positionen. Hier sind Sie live am Ball!
 Gefällt mir Antworten
17 Std. Verbot von Punschständen: Still und starr ruht die Stadt
Kurier
Die neuen Regeln für die Verlängerung des Lockdowns bedeuten ein Verbot für alle Christkindlmärkte. Auch Punsch zum Mitnehmen ist ab Montag untersagt Dass der Wiener Rathausplatz im Advent leer war, das gab es noch nie. Zumindest nicht, seit der große Christkindlmarkt dort veranstaltet wird. Heuer aber wird es erstmals so weit sein. Seit die Bundesregierung am Mittwoch die Verlängerung des Lockdowns mit teilweisen Lockerungen (etwa im Handel) präsentiert hat, ist auch klar: Christkindlmärkte wird es heuer keine geben. Auch für die nicht, die bis zum Schluss gehofft und eigene Covid-Präventionskonzepte präsentiert haben. Auf dem Rathausplatz haben am Donnerstag die Abbauarbeiten begonnen. Um 6 Uhr früh standen die Arbeiter vor den Hütten im Schnee. Es sind jene Hütten, die sie Anfang Oktober erst aufgebaut haben und jetzt wieder zusammenlegen müssen. „Bei diesem Wetter ist das besonders super, da kannst mit dem Eiskratzer die Schrauben suchen“, sagt einer der Arbeiter.
 Gefällt mir Antworten
FPÖ-Bundesrat: Dollfuß im Vergleich zu Kurz ein 17 Std. FPÖ-Bundesrat: Dollfuß im Vergleich zu Kurz ein "Lercherlschas"
Kurier
FPÖ-Bundesrat Christoph Steiner warnt vor der "totalen Corona-Diktatur" und zieht heftige historische Vergleiche. Die FPÖ hat am Donnerstag im Bundesrat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) heftig attackiert. Angesichts des Vorgehens von Türkis-Grün müsse man von einer "totalen Corona-Diktatur" sprechen, sagte FPÖ-Bundesrat Christoph Steiner. Kurz würde sich einen Staat wie unter dem austrofaschistischen Kanzler Engelbert Dollfuß wünschen, meinte er. Der Kanzler sprach von einem schwierigen Weg bei der Pandemie-Bekämpfung und bat darum, diesen mitzutragen. Steiner nutzte die Begründung der an Kurz gerichteten Dringlichen FPÖ-Anfrage (Titel: "Totalversagen der schwarz-grünen Bundesregierung") für ein Abrechnung mit der Corona-Strategie der Regierung. So habe Kurz ja etwa Mitte Juni auf Facebook erklärt, man müsse die Konjunktur in Österreich wieder ankurbeln, nachdem man "die gesundheitlichen Folgen der Krise überstanden haben", ortete Steiner Fehleinschätzungen des Kanzlers. Und "Ende August sah unser aller Heiland das 'Licht am Ende des Tunnels'" und auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) habe bis knapp vor der Verhängung des Lockdown light einen solchen noch ausgeschlossen.
 Gefällt mir Antworten
NÖ: Was man zu den Massentests wissen muss17 Std. NÖ: Was man zu den Massentests wissen muss
Kurier
1,6 Millionen Niederösterreich zum freiwilligen Test aufgerufen, 1.000 Teststraßen in den Gemeinden Auf die Organisationskraft von 573 Gemeinden und das Engagement von 20.000 Einsatzkräften mit Tausenden Freiwilligen setzt das Land Niederösterreich bei der Abwicklung des Antigen-Massentests. Am 12. und 13. Dezember werden 1,6 Millionen Niederösterreicher dazu aufgerufen in 1.000 Teststraßen den kostenlosen Covid-Antigentest vornehmen zu lassen (In Wiener Neustadt gehen die Tests bis zum 15. Dezember). Eine Gewaltanstrengung, um die Infektionsketten zu durchbrechen, sagt Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP).
 Gefällt mir Antworten
Ludwig rechnet mit dem Corona-Management von Kanzler Kurz ab17 Std. Ludwig rechnet mit dem Corona-Management von Kanzler Kurz ab
Kleine Zeitung
Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) spart nicht mit Kritik am Corona-Krisenmanagement von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP).
 Gefällt mir Antworten
ÖSV-Biathleten auch im 3. Saisonrennen nicht im Spitzenfeld17 Std. Aktualisiert ÖSV-Biathleten auch im 3. Saisonrennen nicht im Spitzenfeld
Kurier
Der Norweger Tarjei Bö sicherte sich den Sieg, bester Österreicher war Felix Leitner auf Platz 17. Die österreichischen Biathleten haben auch im dritten Rennen der Weltcup-Saison keinen Top-Ten-Platz geschafft. Felix Leitner war am Donnerstag in Kontiolahti im Sprint ohne Schießfehler als 17. noch der Beste aus dem ÖSV-Team. Den Sieg sicherte sich der Norweger Tarjei Bö vor dem ebenfalls fehlerfreien Deutschen Arnd Peiffer. Johannes Thingnes Bö wurde nach einem Sieg und Platz zwei in der Vorwoche diesmal Dritter. Tarjei Bö feierte 13,9 Sekunden vor Peiffer seinen zehnten Einzelerfolg, zuletzt hatte der Routinier vor drei Jahren gewonnen. Weltcup-Titelverteidiger Johannes Bö fehlten nach einer Strafrunde 29,4 Sekunden auf seinen älteren Bruder.
 Gefällt mir Antworten
Steiermark: Bisher 526 Verstöße gegen Covid-Verordnung17 Std. Steiermark: Bisher 526 Verstöße gegen Covid-Verordnung
Kleine Zeitung
Im zweiten Lockdown musste die steirische Polizei bislang 526 Mal wegen Übertretungen einschreiten.
 Gefällt mir Antworten
Nicht jeder Einreisende nach Österreich muss in Quarantäne17 Std. Nicht jeder Einreisende nach Österreich muss in Quarantäne
Kurier
Pendler und Lebenspartner sollen von den scharfen Bestimmungen ausgenommen werden. Für Pflegekräfte werde es eine Lösung geben, wird versichert Über Weihnachten und Silvester will die Regierung Auslandsreisen bzw. das Einreisen nach Österreich mit strengen Grenzkontrollen verhindern. Wer aus einem Land mit einer 14-Tages-Inzidenz von über 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern nach Österreich einreist, muss verpflichtend zehn Tage in Quarantäne. Freitesten ist erst nach fünf Tagen möglich. Die Kontrollen sollen am 19. Dezember starten. Die Ankündigung der Bundesregierung sorgt für große Verunsicherung. „Besuche beim Lebenspartner waren während des Lockdowns erlaubt, nun sollen wir die Weihnachtsfeiertage und unseren Urlaub nicht miteinander verbringen dürfen?“, fragt sich eine KURIER-Leserin, deren Partner in Bayern lebt und meint: „Dafür muss es doch eine Ausnahme geben.“ Tatsächlich ist die nun angekündigte Regelung rigider als die im ansonsten so strengen Bayern. Wer etwa enge Verwandte oder Lebenspartner dort besucht, muss bei einem Aufenthalt von unter 72 Stunden nicht in Quarantäne. Sie bleibt auch bei einem längeren Aufenthalt erspart, wenn ein negativer PCR-Test vorgelegt werden kann.
 Gefällt mir Antworten
Romain Grosjean humpelt zurück ins Fahrerlager17 Std. Romain Grosjean humpelt zurück ins Fahrerlager
Kleine Zeitung
Romain Grosjean ist ins Formel-1-Fahrerlager zurückgekehrt. Bei Mercedes kann Hamilton-Ersatzmann George Russell sein Glück noch kaum fassen.
 Gefällt mir Antworten
17 Std. Nations-League-Endrunde findet in Italien statt
Kurier
Gespielt wird in Turin und Mailand. Das Finale der neuen UEFA Conference League geht in Tirana über die Bühne. Die Endrunde der Nations League wird im Oktober 2021 in Italien gespielt. Das UEFA-Exekutivkomitee wählte am Donnerstag Turin und Mailand als Gastgeber der zwei Halbfinals (6. und 7. Oktober), des Spiels um Platz drei und des Endspiels (beide am 10. Oktober) aus. Qualifiziert sind Belgien, Frankreich, Italien und Spanien. Die Auslosung ergab, dass Gastgeber Italien zunächst auf Spanien trifft. Weltmeister Frankreich bekommt es in einer Neuauflage des WM-Halbfinales von 2018 mit Belgien zu tun. Das Finale der neuen UEFA Conference League, die unterhalb der Champions League und Europa League rangiert, wird in der albanischen Hauptstadt Tirana gespielt, entschied das UEFA-Exekutivkomitee. Aus der heimischen Bundesliga qualifiziert sich am Saisonende der Dritte und der Vierte für die Quali-Phase des neuen Bewerbs.
 Gefällt mir Antworten
Den 17 Std. Den "Gläsernen Advent" gibt es auch online
Kleine Zeitung
Renate und Fritz Prehal starten voller Vorfreude in eine heuer etwas andere Weihnachtszeit.
 Gefällt mir Antworten
Die Wulffs, Staffel drei: Alles wieder gut?17 Std. Die Wulffs, Staffel drei: Alles wieder gut?
Kurier
Der Ex-Bundespräsident und seine Frau verstanden es, glamouröse Bilder zu liefern, nach Rücktritt und Trennung waren es eher Schlagzeilen zu ihrem Liebes-Wirrwarr. Die jüngste: Die beiden sollen wieder ein Paar sein. Macht, Liebe, Intrigen – nach fünf Jahren Pause geht "Verbotene Liebe", die dienstälteste Seifenoper der ARD, demnächst wieder weiter. Stoff, für den die Deutschen nicht unbedingt den Fernseher aufdrehen müssen – es reicht die aktuelle Ausgabe der Illustrierten Bunte als Lektüre. Die hat nun eine soap-taugliche Geschichte am Titel: Bettina und Christian Wulff sollen wieder (einmal) ein Paar sein. Zwei Mal haben sich der Bundespräsident a. D. und seine Frau schon getrennt, nun sind sie zum dritten Mal zusammen. Eigentlich machen beide das, was Paare nun mal tun. Doch die Bunte wittert mehr und fragt: "Liebe oder Abhängigkeit?" Für jene, die jetzt sagen, wen interessiert’s, aber doch heimlich weiterlesen: Im politischen Berlin, wo das Highlight softer Berichterstattung lange die jährliche Robe Angela Merkels bei den Bayreuther Festspielen war, zog 2010 ein Paar ins Bellevue, das es verstand, schöne Bilder zu produzieren. Plötzlich hatte Deutschland so etwas wie Royals – nur, dass sie Wulff hießen und aus Großburgwedel, Niedersachsen, kamen. Sie, PR-Beraterin, 36 Jahre und jüngste First Lady, die ob ihres stilsicheren Auftretens gar mit Michelle Obama oder Fürstin Charlene von Monaco verglichen wurde. Er, Ministerpräsident, 14 Jahre älter, und CDU-Hoffnungsträger mit besten Kontakten zu Unternehmern. Genau darüber sollte er stolpern, als Gratis-Urlaube und günstiger Hauskredit publik wurden. 2012, zwei Jahre nach seiner Angelobung, ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Vorteilnahme und Wulff trat zurück.
 Gefällt mir Antworten
Wichtige Termine auf einen Blick17 Std. Aktualisiert Wichtige Termine auf einen Blick
Kurier
Wirtschaft - Termine am Freitag, 4. Dezember 2020.
 Gefällt mir Antworten
Mads Mikkelsen als Grindelwald: Der Bösewicht als Brückenschläger17 Std. Mads Mikkelsen als Grindelwald: Der Bösewicht als Brückenschläger
Kleine Zeitung
Nach Rauswurf: Mads Mikkelsen ersetzt Johnny Depp als Bösewicht Grindelwald in Phantastische Tierwesen 3 und ist nun um ausgleichende Worte bemüht.
 Gefällt mir Antworten
Grosjean humpelte nach Feuer-Unfall zurück ins Fahrerlager17 Std. Grosjean humpelte nach Feuer-Unfall zurück ins Fahrerlager
Kurier
Der Franzose ließ sich mit einer Schiene am linken Fuß und Bandagen an beiden verbrannten Händen beim Team Haas blicken. Mit sichtbaren Spuren seines schweren Unfalls ist Haas-Pilot Romain Grosjean ins Formel-1-Fahrerlager von Bahrain zurückgekehrt. Vier Tage nach dem Crash beim Grand Prix in Sakhir humpelte der Franzose am Donnerstag mit einer Schiene am linken Fuß und Bandagen an beiden verbrannten Händen ins Quartier seines Rennstalls. Der 34-Jährige war am Sonntag kurz nach dem Start in eine Leitschiene gekracht, sein Auto zerbrach dabei und ging in Flammen auf. Wie durch ein Wunder überstand Grosjean den Unfall weitgehend unbeschadet, nach drei Tagen konnte er das Krankenhaus verlassen.
 Gefällt mir Antworten
Sofortige Totalsperre der Draubrücke Stein angeordnet17 Std. Sofortige Totalsperre der Draubrücke Stein angeordnet
Kleine Zeitung
Spezialtaucher entdeckten Risse an einem Pfeiler der Brücke in St. Kanzian. Wie lange die Sperre dauert, ist offen. Eine Umleitung wird eingerichtet.
 Gefällt mir Antworten
Der LASK muss dem Führenden der Premier League Punkte abknöpfen17 Std. Der LASK muss dem Führenden der Premier League Punkte abknöpfen
Kleine Zeitung
Gegen Tottenham muss für den LASK auf der Gugl ein kleines Wunder her, um weiterhin von der K.O.-Phase träumen zu dürfen.
 Gefällt mir Antworten
Guntram Samitz ist nicht mehr Bürgermeister17 Std. Guntram Samitz ist nicht mehr Bürgermeister
Kleine Zeitung
Guntram Samitz (65) seit 18 Jahren Bürgermeister von Glanegg, übergibt die Geschicke seiner Gemeinde in andere Hände.
 Gefällt mir Antworten
Austro-Fintech will 17 Std. Austro-Fintech will "Amazon fresh" Europas bieten
Kurier
Handy-Zahlungsanbieter Bluecode will Supermarkteinkauf via App ermöglichen. Wichtig dafür: Kollaboration von Handel und Banken. Sie gehen zu Spar, Billa oder Hofer. Scannen die Waren in ihrem Einkaufswagerl via Handyapp. Und bezahlen über diese App auch gleich – über Ihre eigene Hausbank. Dieses Zukunftsszenario zeichnet das österreichische Fintech Bluecode. Dieser Anbieter einer Smartphone-Bezahllösung will das technische Grundgerüst für den Zahlungsvorgang im Hintergrund für eine solche Plattform anbieten. Ein System, das dem von Amazon fresh nicht unähnlich ist. Auch hier kann im Shop Ware gescannt und am Handy bezahlt werden. Die europäische Lösung soll daher eine Kollaboration von Banken und Händlern sein, so die Bluecode-Vision. Schwierig ist das, weil da alle Player zusammenarbeiten müssen, die ja Mitbewerber sind, sagt Bluecode-CEO Christian Pirkner. Vor hat Bluecode das ja schon länger. Dahinter steckt der Wunsch nach einer unabhängigen, europäischen Lösung für Zahlungsvorgänge fern von Apple- oder Google- Pay. Die Corona-Krise könnte dem jetzt in die Hände spielen – das kontaktlose Bezahlen hat jetzt ja zugenommen, wie auch eine aktuelle Studie der Boston Consulting Group zeigt. Für das Vorhaben, ein europäisches Bezahl-System für den Handel aufzubauen, hat Bluecode zweimal eine Förderung in Höhe von zwei Millionen Euro im Rahmen des EU-Programms „Horizon 2020“ erhalten. Gerade in Österreich ist jedenfalls, was die Akzeptanz von neuen Zahlungssystemen angeht, noch einiges zu tun. Das ergab eine Umfrage der Vernetzungsplattform Pf19 gemeinsam mit Birgit Kraft-Kinz, Geschäftsführerin der Kraftkinz GmbH. Im Rahmen dieser wurden Experten aus den Bereichen Banken, Handel, Regulatoren und Start-ups zu ihrer Einschätzung, wo Österreich im internationalen Vergleich bei innovativen Zahlungssystemen steht, befragt. Knapp 83 Prozent der Befragten sehen Österreich 2020 hier im Mittelfeld. 85 Prozent halten aber wiederum ein „europäisches Payment Scheme“ für relevant.
 Gefällt mir Antworten
Volksanwaltschaft: Missstände beim Familien-Härtefonds17 Std. Volksanwaltschaft: Missstände beim Familien-Härtefonds
Kurier
Corona-Hilfe: Abrechnung der Anträge von Selbstständigen entspricht nicht den Richtlinien. Bisher 93 Millionen Euro ausbezahlt. Werden Ein-Personen-Unternehmen (EPU) bei den Corona-Hilfen der Regierung benachteiligt? Schon im Frühjahr hagelte es Kritik von Selbstständigen, die beim
 Gefällt mir Antworten
Kein Kontakt, viele Sorgen: Die Jugend im Ausnahmezustand17 Std. Kein Kontakt, viele Sorgen: Die Jugend im Ausnahmezustand
Kurier
Der Pandemie-bedingte Freiheitsverlust trifft viele Teenager hart. Corona hat auch ihr Leben auf den Kopf gestellt. Vier junge Menschen über Probleme und Lichtblicke im Lockdown. Kein Fortgehen, keine Freunde, keine Freizeitbeschäftigung, kein normaler Schulalltag. Dafür umso mehr Sehnsucht nach Kontakt, Spaß und Ablenkung. Genau den Dingen also, bei denen Jugendliche "wichtige Erfahrungen des Sichausprobierens und Sichauslebens machen", weiß Birgit Satke, Leiterin von Rat auf Draht. Dass ihr Leben in einer Phase des Umbruchs und der Suche nach Sinn wegen Corona auf null geschaltet wird, sei schwierig zu verkraften. Noch mehr als im ersten Lockdown werde in Beratungsgesprächen offensichtlich, "dass viel Zukunftsangst hochkommt". Das betrifft den Wiedereinstieg in die Schule, mögliche Lerndefizite und das Gelingen von aufgeschobenen Schularbeiten ebenso wie den Fortbestand von Freundschaften. Wie viele Erwachsene plagt auch das Gros der Teenager die Sorge, Nahestehende anzustecken und in Gefahr zu bringen. Daneben greift zusehends die Überforderung um sich, sagt Satke: "Das ist ein massives Thema, sowohl in Bezug auf Distance Learning, technische Tools und Hausaufgaben als auch das Familiengefüge und die Probleme, die da auftauchen." Sie berichtet von einem Anstieg psychischer Gewalt in Familien. Vor allem in Städten, weil Wohnungen oft klein und Freiräume nur schwer zu schaffen sind. Mit dem Social Distancing geht für die Jugend ein großes Stück Freiheit verloren: "Das Thema Freunde treffen ist omnipräsent. Der physische Kontakt wird sehr vermisst." Dennoch meistern viele die Krise kreativ. "Heranwachsende sind durchaus anpassungsfähig und nutzen die Möglichkeiten, die sie haben." Sich digital auszutauschen, lenkt von Frustgedanken und Isolationsgefühlen ab. Ob Verliebtheitseuphorie, Herzschmerz oder Freundschaftszwist: Das emotionale Erleben kann im Teeniealter einer Achterbahnfahrt gleichen. "Wichtig ist, dass Jugendliche darüber reden, und vertraute Menschen um sich haben, bei denen sie sich öffnen können." Wie gut junge Erwachsene die Ausnahmesituation meistern, hänge stark vom Umfeld ab. Ist es stützend und der Kontakt gut organisiert, bleibt die Gefühlswelt eher in Balance. Wird die Pandemie psychosoziale Spuren hinterlassen? "Schwierig abzuschätzen", sagt Satke. Ob sich die Einschränkungen zu einem Knick in der Biografie auswachsen, werde man erst rückblickend beurteilen können. Allerdings muss nicht jede Krise automatisch katastrophale Folgen haben: "Man kann auch an ihr wachsen."
 Gefällt mir Antworten
Ibiza-Causa: Rätsel um Verfahren zu 17 Std. Ibiza-Causa: Rätsel um Verfahren zu "politischer Einflussnahme"
Kurier
WKStA-Chefin Vrabl-Sanda sprach im U-Ausschuss über Druck ihrer Oberbehörde und deutete politischen Druck an. Ein neues Verfahren liegt bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck - was es damit auf sich hat, bleibt vorerst offen. Die Justiz kommt nicht zur Ruhe. In der Ibiza-Causa waren lange die Unstimmigkeiten zwischen Korruptionsstaatsanwälten und Beamten der SOKO Tape Thema. Mittlerweile, so versichern beide Seiten, laufe die Zusammenarbeit reibungslos und konstruktiv. Dafür tobt jetzt wieder justizintern ein Streit, wie
 Gefällt mir Antworten
Wort des Jahres: Der Babyelefant hat ein Ablaufdatum17 Std. Wort des Jahres: Der Babyelefant hat ein Ablaufdatum
Kurier
Expertise eines Germanisten zur aktuellen Wahl: Er ist gut fürs Gemüt, aber auch nicht viel mehr. Der Babyelefant wurde zum „Wort des Jahres 2020“ gewählt. Weil er aufgrund von Corona (Platz zwei im alljährlichen Wettbewerb um Aufmerksamkeit) und einem hohen Werbebudget der Bundesregierung schnell sehr „frequent“ wurde, wie das Sprachforscher nennen. Dem Gemüt mag diese harmlose Nachricht in dunklen Pandemiezeiten guttun, für die Wissenschaft hingegen ist der Babyelefant eher unerheblich. „Man muss ihn wohl in die nächste Ausgabe des Österreichischen Wörterbuchs aufnehmen“, erklärt der Wiener Germanistik-Professor Peter Ernst. „Es ist aber gut möglich, dass ihn die meisten von uns schon im Sommer 2021 wieder vergessen haben.“ So wie die Wortschöpfung eines österreichischen Ministers (situationselastisch), die eine Zeit lang in aller Munde war.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Cluster im Landespflegezentrum Bad Radkersburg17 Std. Aktualisiert Corona-Cluster im Landespflegezentrum Bad Radkersburg
Kleine Zeitung
Das Landespflegezentrum (LPZ) in Bad Radkersburg hat erneut positive Coronafälle: 58 Bewohner und rund 15 Mitarbeiter wurden positiv auf Covid-19 getestet. Insgesamt leben rund 100 Menschen in dem Zentrum.
 Gefällt mir Antworten
Entscheidung im Jahrhundertprozess17 Std. Entscheidung im Jahrhundertprozess
Kleine Zeitung
Nach drei Jahren und 168 Verhandlungstagen wird heute das Urteil im Buwog-Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und 13 weitere Angeklagte verkündet. Ein Überblick über Anklage, Akteure und Ausgang.
 Gefällt mir Antworten
17 Std. Kofler keht beim WAC zurück zwischen die Pfosten
Kleine Zeitung
Der WAC braucht heute einen Punkt, um ein Entscheidungsspiel in Klagenfurt gegen Rotterdam nächste Woche zu bekommen. Stammkeeper Alex Kofler ist wieder im Tor, insgesamt verändert Feldhofer sein Team auf vier Positionen. Hier sind Sie live am Ball!
 Gefällt mir Antworten
18 Std. Tiroler Architekt Hanno Schlögl 76-jährig verstorben
Kurier
Der Tiroler Architekt Hanno Schlögl ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Der Tiroler Architekt Hanno Schlögl ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Dies teilte das Land Tirol am Donnerstag mit. Zu seinen Werken gehörten unter anderem öffentliche Bauten wie Wohn- und Pflegeheime, Kindergärten und Schulen sowie Banken, das Salzlager in Hall, die Erweiterung der Galerie im Taxispalais oder das Naturparkhaus Längenfeld. "Wir verlieren mit dem Tod von Hanno Schlögl eine Persönlichkeit, die sich im höchsten Maße für die Baukunst und Baukultur des Landes engagiert hat und deren Werk national und international anerkannt und gewürdigt wird", betonten Landeshauptmann Günther Platter und Kulturlandesrätin Beate Palfrader (beide ÖVP). Als Kulturbeirat des Landes Tirol, als Förderer von Kunstprojekten am Bau und als privater Kunstsammler habe sich Schlögl weit über die Architektur hinaus um die Kultur Tirols verdient gemacht. Schlögl wurde 1944 in Hall in Tirol geboren und absolvierte sein Architekturstudium in der Meisterschule Roland Rainer der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Im Jahr 1973 eröffnete er sein Büro in Innsbruck. Neben Lehrtätigkeiten am Mozarteum Salzburg und der Universität Innsbruck saß er von 1989 bis 2004 im Kulturbeirat des Landes. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt etwa im Vorjahr den Tiroler Landespreis für Kunst.
 Gefällt mir Antworten
Von 38 infizierten Häftlingen der JA Garsten einer im Spital18 Std. Von 38 infizierten Häftlingen der JA Garsten einer im Spital
Kurier
Gefängnis übervoll: Daher acht positiv getestete Insassen nach Suben verlegt. Massentestung des Personals im Laufen. Nachdem am Mittwoch bekannt wurde, dass in der Justizanstalt (JA) Garsten (Bezirk Steyr-Land) 38 Insassen und drei Mitarbeiter mit Corona infiziert sind, wurde mit einem Massentest für die rund 170 Bediensteten begonnen. Donnerstagfrüh hatten bereits 100 Mitarbeiter das freiwillige Angebot angenommen. Ein erkrankter Häftling befindet sich in Steyr auf der Inquisitenabteilung des Landeskrankenhauses, informierte Garstens JA-Mediensprecher Günter Ropp. Aktuell sei laut Ropp das Gefängnis mit 325 Insassen zu „103 Prozent“ quasi übervoll, weshalb acht infizierte Häftlinge nach Suben verlegt wurden. Dort war bereits im Zuge der ersten Corona-Welle eine Isolationsabteilung eingerichtet worden.
 Gefällt mir Antworten
Kranke Bäume gefährden Sicherheit in Kremser Stadtzentrum18 Std. Kranke Bäume gefährden Sicherheit in Kremser Stadtzentrum
Kurier
Rund ein Dutzend Bäume in der näheren Umgebung der Ringstraße muss abgeschnitten werden.
 Gefällt mir Antworten
Weltmarkt: Lebensmittel so teuer wie seit sechs Jahren nicht mehr18 Std. Weltmarkt: Lebensmittel so teuer wie seit sechs Jahren nicht mehr
Kleine Zeitung
UNO: Lebensmittelpreise auf höchstem Stand seit sechs Jahren, Preisanstieg am Weltmarkt belastet ärmere Länder in der Coronakrise zusätzlich.
 Gefällt mir Antworten
Wieviel Politiker in verdienen - in den Ländern ist es weniger als im Bund18 Std. Wieviel Politiker in verdienen - in den Ländern ist es weniger als im Bund
Kleine Zeitung
Die Politikergehälter, die in Österreich gesetzlich festgelegt sind, steigen im kommenden Jahr um 1,5 Prozent.
 Gefällt mir Antworten
Am 2. Advent: Kinderbuch-Lesung von Ulrike Motschiunig18 Std. Am 2. Advent: Kinderbuch-Lesung von Ulrike Motschiunig
Kleine Zeitung
Die bekannte Kinderbuchautorin Ulrike Motschiunig liest am 2. Adventsonntag aus drei ihrer über 30 Kinderbücher. Das verspricht Abenteuer im Kopf für die ganz kleinen und schon etwas größeren Kinder. Es wird spannend und ganz besonders weihnachtlich wenn der kleine Fuchs das Christkind sucht.
 Gefällt mir Antworten
Leutschach: Katze Tina harrte in schwindelerregender Höhe aus18 Std. Leutschach: Katze Tina harrte in schwindelerregender Höhe aus
Kleine Zeitung
Katzendame Tina aus Leutschach war seit Tagen vermisst. Sie war über 30 Meter hoch auf einen Baum geklettert und konnte nicht mehr hinunter. Die FF Leutschach eilte zur Hilfe.
 Gefällt mir Antworten
Tauziehen um Fördermengen: Harte Debatten beim Treffen der Opec+18 Std. Tauziehen um Fördermengen: Harte Debatten beim Treffen der Opec+
Kleine Zeitung
Die insgesamt 23 Staaten waren sich in den vergangenen Tagen nicht einig, inwieweit die bisherige starke Drosselung der Ölförderung in den nächsten Monaten aufgehoben werden soll.
 Gefällt mir Antworten
Nikolaus besuchte Tierschutzhof18 Std. Nikolaus besuchte Tierschutzhof
Kurier
Neben Leckerlis hatte der Mann mit weißem Bart auch mahnende Worte für Weihnachten dabei. So skeptisch, wie sonst Kinder schauen, wenn sie das erste Mal dem Nikolaus begegnen, erging es auch den Hunden des Tierschutzhofs Pfotenhilfe in Lochen am See (OÖ), als plötzlich der große Mann mit weißem Bart und roter Bischofsmütze vor der Tür stand. Vor allem Hündin Luna brauchte ihre Zeit, um sich auf den neuen Gast einzustellen. Luna ist durch einen Unfall von der Hüfte abwärts gelähmt und daher auf einen Rollstuhl angewiesen. Zudem verstarb ihr Frauerl. Seit 18 Monaten lebt sie nun im Tierschutzhof und wartet auf neue Besitzer.
 Gefällt mir Antworten
18 Std. Aktualisiert Kogler kritisiert Kurz + Anschober: "Intensivstationen stark überlastet"
Kurier
Guten Abend aus der KURIER-Redaktion. Wir melden uns an dieser Stelle wie gewohnt mit den wichtigsten Themen des Tages.  
 Gefällt mir Antworten
Ryanair bestellte 75 neue Flugzeuge der Boeing 737 Max18 Std. Ryanair bestellte 75 neue Flugzeuge der Boeing 737 Max
Kleine Zeitung
Bestellung erhöht sich dadurch auf insgesamt 210 Flieger im Wert von 22 Milliarden Dollar.
 Gefällt mir Antworten
Podcast: Können wir Weihnachten mit ganzer Familie feiern?18 Std. Podcast: Können wir Weihnachten mit ganzer Familie feiern?
Kurier
Wie wird das Weihnachtsfest in Zeiten von Corona? Was genau dürfen wir und welche psychologischen Folgen hat das für uns? Das Weihnachtsfest kommt mit großen Schritten näher. Aber wie wird das Fest dieses Jahr? Können wir Weihnachten überhaupt so wie gewohnt mit der ganzen Familie feiern? Dürfen uns die Verwandten besuchen, sogar jene aus dem Ausland. Darüber wie es uns mit Weihnachten im Lockdown geht, spricht heute Familienpsychologin Karin Alt mit Moderatorin Caroline Bartos Außerdem hört ihr von KURIER Chronik-Chef Martin Gebhart alle genauen Infos zu den geplanten Corona-Einreisebestimmungen.  Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, FYEO oder Spotify und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt. Mehr Podcasts gibt es unter 
 Gefällt mir Antworten
Polizei OÖ überführte rumänische Diebe18 Std. Polizei OÖ überführte rumänische Diebe
Kurier
Mindestens 20-köpfige Bande europaweit aktiv. Neun Mitglieder festgenommen. Diebesgut großteils sichergestellt. Die Polizei Oberösterreich hat in Zusammenarbeit mit Kollegen aus Tschechien, Deutschland, Rumänien, Belgien und Norwegen eine rumänische Diebesbande überführt, die unzählige Geländefahrzeuge gestohlen haben soll. Mindestens 20 Mitglieder dürfte die Bande zählen, neun wurden bereits quer durch Europa festgenommen. Das Diebesgut wurde großteils sichergestellt, teilte die Polizei mit. Bereits im Juni 2019 brachen nachts mehrere Unbekannte in das Firmenareal eines Sportfahrzeugunternehmens im Bezirk Urfahr-Umgebung ein und schoben sieben hochwertige Quads für den Abtransport zu einem Feldweg. Der Besitzer des Unternehmens bemerkte den Einbruch jedoch, gemeinsam mit seiner Frau und seinem Bruder vereitelten sie den Diebstahl. Die Frau verfolgte mit dem Wagen einen Täter und entdeckte in der Nähe der Firma ein abgestelltes rumänisches Fahrzeug. Daneben standen die sieben gestohlenen Fahrzeuge. Die Fahndung nach den Flüchtigen wurde dann auch auf Tschechien ausgedehnt.
 Gefällt mir Antworten
18 Std. "Das ist Katastrophenmedizin": In Kärnten wurde bereits triagiert
Kurier
Krankenhausmitarbeiter berichtet von "Priorisierung" - Intensivkoordinator spricht von "ethischen Therapieentscheidungen". Entgegen mancher Darstellungen von Politik und Krankenhaus-Verantwortlichen hat es laut Betriebsrat Ronald Rabitsch in den Kärntner Spitälern Triage-Situationen bereits gegeben - "phasenweise". Er wisse das nicht aus persönlicher Wahrnehmung, er habe entsprechende Berichte von Kollegen erhalten, sagte er gegenüber der APA. Triage bedeutet, dass nicht für alle Patienten ausreichend Ressourcen vorhanden sind und Ärzte entscheiden müssen, wer ein freies Intensivbett bekommt. Ein Mitarbeiter des Klinikum Klagenfurt, der anonym bleiben möchte, berichtete am Donnerstag im APA-Gespräch von "Priorisierung". Man habe bis zu 70 Zugänge pro Tag, viele davon aus Pflegeheimen, die älter sind und auch andere Krankheiten haben, dabei seien die Ressourcen bei Betten und Personal begrenzt. Die Chancen eines Patienten, seine Nebenerkrankungen werden dann bewertet. "Ich möchte das Wort Triage nicht in den Mund nehmen. Patienten mit größeren Chancen werden vorgezogen."
 Gefällt mir Antworten
Ende des Lockdowns: Van der Bellen warnt vor 18 Std. Ende des Lockdowns: Van der Bellen warnt vor "Jojo-Effekt" und ruft zum Testen auf
Kurier
Bundespräsident appelliert an die Bevölkerung, beim Beachten der Corona-Maßnahmen nicht locker zu lassen. Sonst könnten die Zahlen wieder in die Höhe schnellen. Bundespräsident Alexander Van der Bellen veröffentlicht anlässlich des nahenden Endes des zweiten Lockdowns eine Ansprache. Er bedankt sich bei allen, die durch das Beachten der Maßnahmen dazu beitragen, dass die täglichen Infektionszahlen wieder sinken. Aber, so Van der Bellen: "Die aktuelle Lage zeigt auch, dass die Gefahr mit dem Ende des harten Lockdowns noch nicht vorüber ist. Wir müssen nun alles tun, um einen Jojo-Effekt zu vermeiden. Einen Effekt, der dann einsetzt, wenn man sich lange Zeit beherrscht hat, dann glaubt, sein Ziel erreicht zu haben und wieder lockerlässt."
 Gefällt mir Antworten
Neue Oberärztinnen - ein starkes Quartett im Krankenhaus St. Veit18 Std. Neue Oberärztinnen - ein starkes Quartett im Krankenhaus St. Veit
Kleine Zeitung
Jung, dennoch viel Erfahrung, große Verantwortung: Krankenhaus St. Veit stellt neue Oberärztinnen vor.
 Gefällt mir Antworten
In Kärnten wächst die Sorge vor Hochwasser18 Std. In Kärnten wächst die Sorge vor Hochwasser
Kleine Zeitung
Bis Sonntagabend drohen in Kärnten und Osttirol große Regenmengen. Der Verbund senkt die Stauseen bereits ab.
 Gefällt mir Antworten
18 Std. Aktualisiert "Als Tiger gesprungen, als Bettvorleger gelandet"
Kleine Zeitung
Die deutsche und Schweizer Presse widmen sich der Entscheidung der Kurz-Regierung, die Pisten zu öffnen, aber die Hotels und Gastronomie geschlossen zu halten.
 Gefällt mir Antworten
Skigebeit Lackenhof: Showdown im Streit Schröcksnadel gegen NÖ18 Std. Skigebeit Lackenhof: Showdown im Streit Schröcksnadel gegen NÖ
Kurier
Der mächtige Seilbahn-Unternehmer will defizitäres Skigebiet schließen, das Land NÖ es mit dem Hochkar fusionieren. Im Streit um das Skigebiet Lackenhof am Ötscher in Niederösterreich kommt es diesen Freitag zum erwarteten Showdown zwischen Skikaiser Peter Schröcksnadel und dem Land Niederösterreich. Es geht nicht nur um die heurige Saison, sondern um die Zukunft des Wintersportzentrums. Wie vom KURIER berichtet, will die Schröcksnadel-Gruppe als 60-Prozent-Eigentümer die Wintersaison Corona-bedingt ausfallen lassen. Aber nicht nur das: Auf Grund der defizitären Entwicklung dürfte das Interesse an Lackenhof generell geschwunden sein. Seit längerem geplante Investitionen wurden nur noch bedingt getätigt, bekrittelt das Land Niederösterreich, das 40 Prozent an dem Skigebiet hält. Das Bundesland stemmt sich deshalb aus Sorge vor den wirtschaftlichen Folgen für die gesamte Region mit allen Mitteln gegen die Stilllegung. Der Chef der nö. Bergbahnen, Markus Redl, geht deshalb mit einem Zukunftskonzept und einem konkreten Antrag in die freitägige Gesellschaftersitzung. Man will die Ötscherlift-Gesellschaft mit den wesentlich stärker aufgestellten Hochkar-Bergbahnen verschmelzen und durch Synergieeffekte und einem Investitionsschub gestärkt aus der Krise tauchen. Auch an den lukrativen Hochkar-Bergbahnen hält Schröcksnadel 60 und das Land 40 Prozent.
 Gefällt mir Antworten
U-Ausschuss-Finale: Beamter im Finanzministerium sah keinen 18 Std. U-Ausschuss-Finale: Beamter im Finanzministerium sah keinen "Sidlo-Deal"
Kurier
Letzter U-Ausschuss-Tag im heurigen Jahr: Nach WKStA-Chefin Vrabl-Sanda war ein leitender Beamter des Finanzministeriums geladen. Von einem "Deal" weiß er nichts. Um 9 Uhr startete der U-Ausschuss mit der Befragung von WKStA-Chefin Ilse Vrabl-Sanda - und die üblichen vier Stunden wurden weit überzogen. Vrabl-Sanda rechnete mit ihrer Oberbehörde, der Oberstaatsanwaltschaft Wien, ab
 Gefällt mir Antworten
Anzeichen für Brexit-Einigung verdichten sich18 Std. Anzeichen für Brexit-Einigung verdichten sich
Kleine Zeitung
Bei den Brexit-Verhandlungen mehren sich die Anzeichen für eine baldige Einigung. Der irische Außenminister Simon Coveney sagte am Donnerstag einem irischen Rundfunksender, er glaube, dass es eine gute Chance auf eine Übereinkunft in den nächsten Tagen gebe. Nun gelte es Nerven zu bewahren und auf EU-Chefunterhändler Michel Barnier zu vertrauen. Dann könne es ein Abkommen "in den nächsten paar Tagen" geben.
 Gefällt mir Antworten
In diesen 18 Teststationen werden die Südoststeirer auf Covid-19 getestet18 Std. Aktualisiert In diesen 18 Teststationen werden die Südoststeirer auf Covid-19 getestet
Kleine Zeitung
Für die Massentests am 12. und 13. Dezember stehen jetzt die 18 Teststationen mit 64 Teststrecken im Bezirk Südoststeiermark fest. Mit dabei sind etwa die Königsberghalle in Tieschen oder die Vulkanlandhalle in Riegersburg.
 Gefällt mir Antworten
Tag der Menschen mit Behinderung: Parlament erstrahlt violett19 Std. Tag der Menschen mit Behinderung: Parlament erstrahlt violett
Kurier
Die Kampagne #PurpleLightUp will sichtbares Zeichen setzen. Aktionen auf der ganzen Welt. Die Fassade des Parlaments in der Hofburg erstrahlt seit Mittwoch in violett. Grund dafür ist der "Internationale Tag der Menschen mit Behinderung" am 3. Dezember und die damit einhergehende Kampagne #PurpleLightUp. Der globalen Aktion angeschlossen hat sich auch das Innenministerium, das damit ebenfalls ein sichtbares Zeichen für Menschen mit Behinderung setzen will. Für Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) bedeutet Barrierefreiheit zuallererst, die Selbstständigkeit von Menschen mit Behinderungen zu stärken. "Allerdings legt die Corona-Krise schonungslos offen, dass es noch sehr viele Felder gibt, in denen diese Selbstständigkeit nicht gelebt werden kann", erklärte er in einer Aussendung zur Aktion, die bis einschließlich Freitag andauert. Für Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) steht der Zusammenhalt im Vordergrund. "Unsere Gesellschaft ist immer dann am stärksten, wenn wir zusammenhalten. Alle sollen ihre Talente bestmöglich entfalten können, um ein Leben in Freiheit und Wohlstand zu führen."
 Gefällt mir Antworten
Die beliebtesten Thermen Österreichs kommen aus der Oststeiermark19 Std. Die beliebtesten Thermen Österreichs kommen aus der Oststeiermark
Kleine Zeitung
Die besten Thermen Österreichs kommen mit dem Rogner Bad Blumau, der Therme Bad Loipersdorf und Heiltherme Bad Waltersdorf wie 2019 aus dem Thermen- und Vulkanland. Sie wurden beim Thermencheck-Award ausgezeichnet.
 Gefällt mir Antworten
Justiz ermittelt auch gegen drei Islamlehrer aus der Steiermark19 Std. Justiz ermittelt auch gegen drei Islamlehrer aus der Steiermark
Kleine Zeitung
Im Zuge der "Operation Luxor" sind vier Islamlehrer in den Blickpunkt von Polizei und Justiz gerückt. Drei davon aus der Steiermark, wie die Staatsanwaltschaft bestätigte. Mehr als 70 Personen beschäftigen die Ermittler.
 Gefällt mir Antworten
Daimler will Betriebsrat mit Milliardenfonds besänftigen19 Std. Daimler will Betriebsrat mit Milliardenfonds besänftigen
Kleine Zeitung
Der deutsche Autobauer Daimler stellt Mittel für die Beschäftigungssicherung bereit. Der Betriebsrat ist zufrieden mit dem Transformationsfonds. Zusätzlich investiert der Konzern 70 Milliarden Euro in Zukunftstechnologien.
 Gefällt mir Antworten
Mehrheit gegen Wasserkraftwerke in Schutzgebieten19 Std. Mehrheit gegen Wasserkraftwerke in Schutzgebieten
Kurier
Der WWF fordert nun, dass keine Projekte in sensiblen Gebieten mehr gefördert werden dürfen. Große Ablehnung gegenüber dem Bau und der Subventionierung neuer Wasserkraftwerke in Schutzgebieten ortet die Umweltschutzorganisation WWF aufgrund der Ergebnisse einer beim Linzer market-Institut in Auftrag gegebenen Umfrage: 64 Prozent der Befragten sprechen sich gegen derartige Pläne aus, die jedoch die Energiebranche bei der Ökostrom-Förderung durchsetzen wolle, erklärte die NGO am Donnerstag. Es gelte daher umzusteuern, forderte der WWF - auch in Richtung der Politik. "In Zukunft dürfen nur noch Projekte gefördert werden, die außerhalb von Schutzgebieten und ökologisch besonders sensiblen Gewässerstrecken liegen. Dafür braucht es wirksame Kriterien im Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG)", sagte WWF-Programmleiterin Hanna Simons. Man brauche intakte und klimafitte Flüsse anstatt "subventionierter Naturzerstörung".
 Gefällt mir Antworten
Ex-US-Präsidenten wollen sich im TV impfen lassen19 Std. Ex-US-Präsidenten wollen sich im TV impfen lassen
Kleine Zeitung
Die Ex-US-Präsidenten Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton wollen das Vertrauen der Amerikaner in die Impfstoffe stärken. Für sie kommt daher sogar eine öffentliche Impfung im TV in Frage.
 Gefällt mir Antworten
Donaubrücke Stein-Mautern muss dauerhaft saniert werden19 Std. Donaubrücke Stein-Mautern muss dauerhaft saniert werden
Kurier
Nach der Zustandserhebung wird die Lastbeschränkung auf fünf Tonnen herabgesetzt. Die Regelung gilt ab Montag.
 Gefällt mir Antworten
Veruntreuung aus Klagenfurter Stadtkasse: Rechnungshof fand Mängel19 Std. Veruntreuung aus Klagenfurter Stadtkasse: Rechnungshof fand Mängel
Kurier
Mangelndes internes Kontrollsystem erleichterte Malversationen. Bürgermeisterin: Missstände beseitigt und Maßnahmen eingeleitet. Im März war bekannt geworden, dass aus der Klagenfurter Stadtkasse binnen 22 Jahren rund 1,7 Millionen Euro abgezweigt wurden. Dringend verdächtig ist ein mittlerweile pensionierter Stadtmitarbeiter, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Der Kärntner Landtag beauftragte den Landesrechnungshof (LRH) deshalb mit einer Prüfung, das Ergebnis liegt nun vor. Die Prüfer fanden zahlreiche Mängel, die Stadt betonte, man habe zahlreiche Verbesserungsvorschläge bereits umgesetzt. Der Rechnungshof nahm auch die Malversationen unter die Lupe. Insgesamt gab es 276 Geldtransfers, bei denen der Auszahlung keine Einzahlung gegenüberstand. In 106 Fällen entnahm der Bedienstete Bargeld aus der Kasse, das Geld wurde aber nie auf das Konto der Stadt eingezahlt. In 170 Fällen hob er Geld von der Bank ab und zahlte es nicht in die Stadtkasse ein. Seit 2006 existieren digitale Aufzeichnungen über die Anwesenheit der Mitarbeiter. Eine Überprüfung ergab, dass der verdächtige Mitarbeiter der einzige Bedienstete der Stadtkasse war, der an allen Tagen anwesend war, an denen die Malversationen stattfanden. Verschleiert wurde das fehlende Geld damit, dass am Jahresende Eilüberweisungen in der Höhe des noch offenen Saldos gemacht wurden, die Ausgabenbuchung erfolgte erst im neuen Jahr, damit war mit Stichtag 31. Dezember der Saldo immer ausgeglichen. Der LRH kritisierte, dass den buchenden Bediensteten die Ein- und Auszahlung in unterschiedlichen Jahren nicht auffiel. Dies zeige "eine grobe Schwäche bei der internen Kontrolle".
 Gefällt mir Antworten
Der Nikolaus kommt heuer trotzdem, vielfach aber digital19 Std. Der Nikolaus kommt heuer trotzdem, vielfach aber digital
Kleine Zeitung
Ob Besuche vor der Tür, ein Brief oder ein Treffen im Zoom-Meeting derNikolaus muss am Wochenende kreativ werden.
 Gefällt mir Antworten
19 Std. Kobold-63
Kurier
"Pisa schaut fern": Eine Douglastanne, dreiteilig, das ist so ein Wahnsinn Wer ist Kobold-63? Es gibt Staubsaugerbeutel, die so heißen. Aber so weit sind wir nicht, dass Staubsaugerbeutel Christbäume bestellen. Wir hatten schon einmal einen portzel. Sein Name wurde unten auf dem Bildschirm eingeblendet: Portzel hatte mehrere leuchtende Schneemänner aus Acryl mit roter Nase um je 24 Euro gekauft. Er wollte offensichtlich, wie der Moderator sagte, „Spaß haben, wo man wirklich auch Spaß hat.“ Jetzt Kobold-63. Er kaufte beim Werbesender 123tv eine „dreiteilige Douglastanne“, 180 cm groß, zum Zusammenstecken – besser: zum Auseinanderstecken und in den Keller legen, „das ist so ein Wahnsinn“ (Moderator). Frisches Plastik für den Rest des Lebens und darüber hinaus. Es heißt, und das wird den Ausschlag gegeben haben, die Kunststoffnadeln stechen nicht: „Tiere können sich nicht wehtun.“ Kobold-63 wird ein empfindlicher Hund sein.
 Gefällt mir Antworten
Villacher kam Schneeräumpflicht doch noch nach19 Std. Villacher kam Schneeräumpflicht doch noch nach
Kleine Zeitung
Weil ein Villacher nicht genau wusste, ob er trotz aktuellen Ausgangsverbots seiner Schneeräumpflicht nachkommen müsse, sah er die Stadt gefordert. Letztlich war der Gehsteig aber doch sauber geräumt.
 Gefällt mir Antworten
Golfer Matthias Schwab winkt in Sun City ein Platz in den Top Ten19 Std. Golfer Matthias Schwab winkt in Sun City ein Platz in den Top Ten
Kleine Zeitung
Für zwei von drei international im Einsatz befindlichen Golf-Profis ist der Donnerstag gut verlaufen.
 Gefällt mir Antworten
Umweltaktivisten erheben schwere Vorwürfe gegen die Kelag19 Std. Umweltaktivisten erheben schwere Vorwürfe gegen die Kelag
Kleine Zeitung
Umweltorganisationen aus Bosnien, dem Kosovo und Österreich prangern die Kelag für angebliche Umweltverstöße an. Diese sieht sich als Opfer einer Kamapgne.
 Gefällt mir Antworten
Überraschende Rede des Bundespräsidenten heute und morgen eine ZiB Spezial19 Std. Überraschende Rede des Bundespräsidenten heute und morgen eine ZiB Spezial
Kleine Zeitung
Bundespräsident Alexander Van der Bellen wendet sich heute Abend zum Ende des harten Lockdowns im ORF an die Bevölkerung. Morgen gibt es statt des Freitag-Krimis eine "ZiB Spezial" mit Tobias Pötzelsberger.
 Gefällt mir Antworten
39-jähriger Fernando Alonso darf für Renault als 19 Std. 39-jähriger Fernando Alonso darf für Renault als "Young Driver" testen
Kleine Zeitung
Normalerweise dürfen Testfahrer nur maximal zwei Grand-Prix-Rennen bestritten haben, für den Ex-Weltmeister Alonso machte die FIA nun eine Ausnahme.
 Gefällt mir Antworten
Es kriselt: Kogler wirft Kurz 19 Std. Aktualisiert Es kriselt: Kogler wirft Kurz "mangelnde Sensibilität" vor
Kleine Zeitung
Der Ton macht die Musik: Die Reisebeschränkungen hält Vizekanzler Werner Kogler grundsätzlich für sinnvoll, Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Familien besuchen, zum Sündenbock zu stempeln, nicht. Außenminister Schallenberg verteidigt Kurz.
 Gefällt mir Antworten
Premier League hilft unteren Ligen mit rund 220 Millionen Euro aus19 Std. Premier League hilft unteren Ligen mit rund 220 Millionen Euro aus
Kleine Zeitung
Die englische Premier League hat sich mit der für die unteren Ligen zuständigen EFL auf ein Corona-Rettungspaket geeinigt, das speziell der 2. Liga zugutekommen soll.
 Gefällt mir Antworten
Daimler schnürt 71-Milliarden-Paket19 Std. Daimler schnürt 71-Milliarden-Paket
Kurier
Der Autobauer will 70 Milliarden Euro in Zukunftstechnologien und eine Milliarde Euro in Beschäftigungssicherung investieren. Der Stuttgarter Autobauer Daimler will den Streit um Personalabbau in Deutschland mit einem milliardenschweren Transformationsfonds entschärfen. Management und Betriebsrat einigten sich am Donnerstag darauf, dass der Konzern für die kommenden fünf Jahre 1 Mrd. Euro für die Beschäftigungssicherung in Deutschland und die Förderung von Zukunftstechnologien bereitstellt. Zudem gab der Aufsichtsrat dem Vorstandschef Ola Källenius grünes Licht für sein 70 Milliarden Euro schweres Investitionspaket. Der Löwenanteil entfällt auf die von der Pkw-Tochter Mercedes-Benz bereits im Oktober vorgestellten Pläne. "Nach kontroversen Diskussionen in den vergangenen Wochen haben wir erreicht, dass zusätzlich zum Daimler-Investitionsplan ein Transformationsfonds in Höhe von einer Milliarde Euro eingerichtet wird", stellte Betriebsratschef Michael Brecht fest. Damit könnten die Werke in Deutschland auf neue Technologien und Produkte eingerichtet werden. "Das sichert Beschäftigung und Know-how", erklärte Brecht. Für Elektrifizierung und Digitalisierung will Daimler von 2021 bis 2025 zudem mehr als 70 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung sowie in Sachanlagen investieren. Das betrifft neben Mercedes-Benz Pkw auch das Lkw-Geschäft. Daimler Trucks werde damit in der Lage sein, die Pläne für einen emissionsfreien Transport zu beschleunigen. Zuvor hatte Daimler den ehemalige BMW- und Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder als Nachfolger des scheidenden Aufsichtsratschefs Manfred Bischoff in Stellung gebracht.  
 Gefällt mir Antworten
Rettungsversuche missglückt: Katze immer noch in Schacht19 Std. Rettungsversuche missglückt: Katze immer noch in Schacht
Kleine Zeitung
Eine Katze ist in Bruck-Oberaich in einem fünf Meter tiefen Polokalrohr geklettert. Mehrere Rettungsversuche waren bisher erfolglos. Feuerwehr, Tierrettung, Nachbarn und der Rauchfangkehrer bemühen sich um das Tier.
 Gefällt mir Antworten
Steiermark mit eigener Anmeldehotline19 Std. Steiermark mit eigener Anmeldehotline
Kleine Zeitung
Die Anmeldung zum Massentest in Österreich wird föderal gehandhabt, auch, ob überhaupt eine solche notwendig ist. In der Steiermark soll es zunächst keine Alternative zum Online-Tool des Bundes geben, bei der großen Testung am 12. und 13. Dezember aber sehr wohl.
 Gefällt mir Antworten
Stadttheater Klagenfurt bleibt länger zu20 Std. Stadttheater Klagenfurt bleibt länger zu
Kleine Zeitung
Das Klagenfurter Stadttheater wird erst am 4. Februar wieder öffnen. Die Faust-Produktion wird gestrichen.
 Gefällt mir Antworten
Wer soll jetzt wann genau geimpft werden?20 Std. Wer soll jetzt wann genau geimpft werden?
Kleine Zeitung
Leser haben gefragt, der Experte liefert die Antworten: Wann kommt die Covid-Impfung nach Österreich? Wann ist wer dran und brauchen wir die Maske dann eigentlich noch? Die Antworten im Podcast.
 Gefällt mir Antworten
Im Bezirk wird an 13 Orten getestet20 Std. Im Bezirk wird an 13 Orten getestet
Kleine Zeitung
Hallen sowie 51 Teststraßen stehen den Bewohnern nächstes Wochenende für den Massentest zur Verfügung. Stau und Wartezeiten werden mit strengem Konzept tunlichst vermieden.
 Gefällt mir Antworten
Es ist Zeit, aufeinander zuzugehen - und das Girardihaus zu retten20 Std. Es ist Zeit, aufeinander zuzugehen - und das Girardihaus zu retten
Kleine Zeitung
Die Stadt hat einen Abbruchauftrag erteilt, der eigentlich die Rettung einleiten sollte. Jetzt ist es Zeit, rasch zu handeln.
 Gefällt mir Antworten
Valéry Giscard d’Estaing: Modernisierer und Visionär20 Std. Valéry Giscard d’Estaing: Modernisierer und Visionär
Kurier
Nachruf: Valéry Giscard d’Estaing starb mit 94 an den Folgen von Covid-19.
 Gefällt mir Antworten
Millionen-Hilfe: Die Premier League hilft den unteren Ligen20 Std. Millionen-Hilfe: Die Premier League hilft den unteren Ligen
Kurier
So wird etwa die Championship mit einem zinslosen Darlehen von 200 Millionen Pfund (rund 220 Millionen Euro) unterstützt. Die englische Fußball-Premier-League hat sich mit der für die unteren Ligen zuständigen EFL auf ein Corona-Rettungspaket geeinigt, das speziell der 2. Liga zugutekommen soll. Wie die beiden Verbände am Donnerstag vermeldeten, wird die Premier League die Championship mit einem zinslosen Darlehen von 200 Millionen Pfund (rund 220 Millionen Euro) unterstützen. Jeder Klub kann maximal 8,33 Millionen Pfund erhalten und muss das Darlehen bis Juni 2024 zurückzahlen. Für die Klubs der League One und League Two - der 3. und 4. Liga in England - wird ein Hilfsfonds in einer Gesamthöhe von 50 Millionen Pfund (ca. 55 Millionen Euro) eingerichtet. 30 Millionen Pfund (33 Mio. Euro) erhalten die Dritt- und Viertligisten als Soforthilfe, um während der Pandemie entgangene Eintrittsgelder zu kompensieren. Weitere 20 Millionen Pfund (22 Mio. Euro) sind ein sogenannter "überwachter Zuschuss". Um Geld aus diesem Topf zu erhalten, müssen die Clubs einen Antrag bei der Premier League und der EFL stellen. Bei der Entscheidung spielen unter anderem Transferausgaben und Spielerlöhne des Vereins eine Rolle.
 Gefällt mir Antworten
Weniger Infizierte im Bezirk Weiz, aber ein Todesfall mehr20 Std. Weniger Infizierte im Bezirk Weiz, aber ein Todesfall mehr
Kleine Zeitung
Derzeit sind im Bezirk Weiz laut Zahlen der Ages 581 Personen aktiv mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 1495 Personen sind bereits wieder genesen, 48 verstorben, ein weiterer Todesfall ist also dazugekommen.
 Gefällt mir Antworten
ORF auf Sparkurs in die schwarzen Zahlen20 Std. ORF auf Sparkurs in die schwarzen Zahlen
Kurier
Von ORF-Chef Wrabetz vorgelegte Strategie bis 2025 für ÖVP-Stiftungsrat Zach "kein personalisiertes Vorhaben". Die ORF-Stiftungsrat hat am Donnerstag den Finanzplan 2021 sowie die neue Strategie für die Zeit bis 2025 einstimmig beschlossen. „Trotz der vielfältigen Herausforderungen hat der ORF die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Betrieb, im Programm sowie auch wirtschaftlich bisher gut bewältigt. Innerhalb weniger Monate konnte der Turnaround 2020 zu einem aus heutiger Sicht ausgeglichenen Ergebnis geschafft werden. Durch Einsparungen von rd. 75 Mio. Euro wird der ORF auf Basis des Finanzplanes 2021 ebenfalls positiv abschließen und gleichzeitig sehr ein opulentes Programmangebot präsentieren sowie wichtige Zukunftsinvestitionen tätigen“, wurde ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz nach der online geführten Sitzung in einer Aussendung zitiert.  Der Finanzplan für 2021 sieht ein Konzernergebnis vor Steuern von 8,1 Mio. Euro und liegt damit bei etwa einem Drittel des Ergebnisses 2020 (22,5 Millionen). Die Umsatzerlöse des ORF sind für 2021 mit 976,1 Millionen Euro geplant. Die Erlöse aus den Programmentgelten sind für 2021 mit 646,7 Mio. Euro geplant und damit um in etwa auf dem Niveau von 2020 (644,9), die Werbeerlöse mit 206,3 Mio. Euro etwas über den erzielten Wert in diesem Corona-Jahr (200).
 Gefällt mir Antworten
Neujahrskonzert ohne Publikum, Philharmoniker 20 Std. Neujahrskonzert ohne Publikum, Philharmoniker "klatschen vielleicht selbst“
Kurier
Die Wiener Philharmoniker spielen das größte Klassik-Event der Welt mit Dirigent Riccardo Muti, aber nur für das Fernsehen. Eines ist nun sicher: Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker wird stattfinden. Und zwar im Goldenen Saal des Musikvereins, mit dem Blumenschmuck der Wiener Stadtgärten, etlichen TV-Kameras sowie einer Live-Übertragung in die ganze Welt und mit Stardirigent Riccardo Muti (zum sechsten Mal) am Pult. Aber ohne Publikum. „Dieses Konzert soll ein Symbol der Hoffnung und des Optimismus werden“, erklärte denn auch Philharmoniker-Vorstand Daniel Froschauer bei einer virtuellen Pressekonferenz. „Wir sind froh und glücklich dieses, wohl historische Neujahrskonzert spielen zu dürfen. Dramaturgisch jedoch haben wir noch einiges vor uns. Das Programm steht in enger Abstimmung mit Riccardo Muti seit Februar. Aber wenn dann eine Polka schnell abrupt abbricht, und keiner darf applaudieren – dann müssen wir uns gemeinsam mit unserem Partner ORF etwas einfallen lassen. Wahrscheinlich werden wir Stücke ganz ohne Pause zusammenfassen“, so Froschauer.
 Gefällt mir Antworten
Baustart von Murkraftwerk Gratkorn 202120 Std. Baustart von Murkraftwerk Gratkorn 2021
Kurier
Das Laufkraftwerk soll eine Leistung von 11 Megawatt haben. Die Kosten belaufen sich auf 62 Millionen Euro. Die Energie Steiermark und der Verbund errichten zu gleichen Händen in Gratkorn an der Mur nördlich von Graz ein Laufkraftwerk. Die Investition beläuft sich auf rund 62 Mio. Euro, wie beide Energieunternehmen am Donnerstag mitteilten. Der Baustart soll 2021 erfolgen, die Inbetriebnahme im Jahr 2024. Die Beschlüsse beider Firmen für den Bau seien gefasst worden, die Umweltverträglichkeitsprüfung in allen durchgegangen.
 Gefällt mir Antworten
79 Corona-Neuerkrankungen an einem Tag in Hartberg-Fürstenfeld20 Std. 79 Corona-Neuerkrankungen an einem Tag in Hartberg-Fürstenfeld
Kleine Zeitung
Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen im Bezirk Hartberg steigt wieder an. Am Mittwoch wurden 79 Personen positiv gestestet. Derzeit sind 883 Personen im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld aktiv mit dem Coronavirus infiziert.
 Gefällt mir Antworten
20 Std. "Auf die Blinden wird in der Corona-Epidemie vergessen"
Kleine Zeitung
Der Blindenverband erinnert daran, dass die digitale Barrierefreiheit in Zeiten, wo es um lebenswichtige Informationen geht, essenziell sei. Zugang zu allen Bereichen des Lebens und Teilhabe an allen Möglichkeiten - das ist das Ziel von Inklusion.
 Gefällt mir Antworten
Französische Schiedsrichterin pfiff bei Premiere 20 Std. Französische Schiedsrichterin pfiff bei Premiere "perfekt"
Kleine Zeitung
Die Französin Stephanie Frappart hat am Mittwochabend ein Stück Fußball-Geschichte gepfiffen.
 Gefällt mir Antworten
Massentest-APP: Verwirrung um Anmeldungen in Kärnten20 Std. Aktualisiert Massentest-APP: Verwirrung um Anmeldungen in Kärnten
Kleine Zeitung
App lässt Anmeldungen für 5. und 6. Dezember für alle zu, an dieses Tagen sollen aber nur Lehrer getestet werden. Land ersucht, Testdatum für Lehrpersonal freizuhalten.
 Gefällt mir Antworten
Grazer Pflichtschulen bekommen 230.000 Euro als Dankeschön20 Std. Grazer Pflichtschulen bekommen 230.000 Euro als Dankeschön
Kleine Zeitung
Die Stadt Graz stockt für "ihre" Pflichtschulen die schulautonomen Mittel mit einer Einmalzahlung auf.
 Gefällt mir Antworten
Kommt doch noch eine Brexit-Einigung? Es sieht nicht so schlecht aus20 Std. Kommt doch noch eine Brexit-Einigung? Es sieht nicht so schlecht aus
Kurier
Es könnte ein Abkommen "in den nächsten paar Tagen" geben, heißt es - vielleicht schon am Freitag. Bei den Brexit-Verhandlungen mehren sich die Anzeichen für eine rasche Einigung. Der irische Außenminister Simon Coveney sagte am Donnerstag einem irischen Rundfunksender, er glaube, dass es eine gute Chance auf eine Übereinkunft in den nächsten Tagen gebe. Nun gelte es Nerven zu bewahren und auf EU-Chefunterhändler Michel Barnier zu vertrauen. Dann könne es ein Abkommen "in den nächsten paar Tagen" geben. Zuvor hatte bereits der britische Sender
 Gefällt mir Antworten
Barcelona-Interimspräsident Tusquets: 21 Std. Barcelona-Interimspräsident Tusquets: "Hätte Messi verkauft"
Kurier
"Sowohl im Hinblick auf die Gehaltskosten als auch die Einnahmen wäre das wünschenswert gewesen", so Carlos Tusquets. FC-Barcelona-Interimspräsident Carlos Tusquets ist überzeugt: Der spanische Fußballgigant hätte den im Sommer abwanderungswilligen Superstar Lionel Messi damals veräußern sollen. "Aus wirtschaftlicher Perspektive hätte ich ihn verkauft", sagte Tusquets gegenüber dem Radiosender
 Gefällt mir Antworten
Land Tirol unterstützt Beherbergungsbetriebe21 Std. Land Tirol unterstützt Beherbergungsbetriebe
Kurier
Die Landesregierung will bis zu drei Millionen Euro zur Verfügung stellen. Pro Betrieb soll es 3.000 Euro geben. Tiroler Beherbergungsbetriebe die Nächtigungsrückgänge verzeichneten, aber keinen Anspruch auf Unterstützung aus dem Härtefallfonds oder den Fixkostenzuschuss des Bundes haben, werden jetzt vom Land Tirol unterstützt. Insgesamt sollen bis zu drei Millionen Euro zur Verfügung stehen, berichtete das Land in einer Aussendung. Anspruchsberechtigte Betriebe sollen eine Förderung in der Höhe von 3.000 Euro in Form eines nicht rückzahlbaren Einmalzuschusses erhalten. "Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben bei den Beherbergungsbetrieben zu massiven Einnahmeausfällen geführt. Gleichzeitig laufen Verbindlichkeiten etwa in Form von Krediten aber weiter und auch gestundete Ratenzahlungen werden irgendwann fällig", begründete Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) die Entscheidung. Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP) fügte hinzu: "Eine stabile und funktionierende Tourismuswirtschaft ist Voraussetzung für den Start in ein neues Tourismusjahr und für das Tourismusland Tirol von zentraler Bedeutung." Anspruchsberechtigt seien Betriebe, deren Jahresumsatz in einem der vergangenen drei Steuerjahre 20.000 Euro überstiegen hat. Im Detail soll ein teilweiser Ersatz des Verdienstentgangs aufgrund von Nächtigungsrückgängen von mindestens 40 Prozent im Zeitraum vom 1. April bis 30. Juni 2020 im Vergleich zu diesem Zeitraum des Vorjahres erfolgen. Diese Richtlinie des Landes Tirol trat am 1. Dezember 2020 in Kraft und gilt bis 30. Juni 2021. Anträge müssen bis zum 31. März 2021 bei der Standortagentur Tirol eingelangt sein.
 Gefällt mir Antworten
Lehrer irrtümlich zu Tests in Sportmittelschule geschickt21 Std. Lehrer irrtümlich zu Tests in Sportmittelschule geschickt
Kleine Zeitung
Kinderkrankheiten hat das Anmeldesystem zu den Massentests. Pädagogen wurden für einen Teststandort in der Bruckner Straße in Graz eingeteilt. Dort aber wird nicht getestet.
 Gefällt mir Antworten
Pkw kam von Straße ab und landete am Dach21 Std. Pkw kam von Straße ab und landete am Dach
Kleine Zeitung
17-jährige Probeführerscheinbesitzerin kam in einer Linkskurve auf das Straßenbankett. Sie wurde leicht verletzt.
 Gefällt mir Antworten
Herbst-Intendantin Degot unter den wichtigsten Persönlichkeiten im Kunstbetrieb21 Std. Aktualisiert Herbst-Intendantin Degot unter den wichtigsten Persönlichkeiten im Kunstbetrieb
Kleine Zeitung
Ekaterina Degot, Intendantin des steirischen herbst, hat es unter die 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der aktuellen Kunst geschafft. An der Spitze der "Power 100" von Art Review steht die Anti-Rassismus-Bewegung Black Lives Matter.
 Gefällt mir Antworten
13.000 haben sich schon für den Lehrer-Test angemeldet21 Std. Aktualisiert 13.000 haben sich schon für den Lehrer-Test angemeldet
Kleine Zeitung
Einzelne Termine für die Massentests am Wochenende waren schon voll, weil auch sich auch Personen "außerhalb der Zielgruppe" angemeldet hatten. Erwartet wird eine Beteiligung von 75 Prozent. 180 Studenten stehen für Engpässe an den Schulen bereit.
 Gefällt mir Antworten
Clinton, Bush und Obama wollen sich live im TV impfen lassen21 Std. Clinton, Bush und Obama wollen sich live im TV impfen lassen
Kurier
Die drei ehemaligen Präsidenten wollen ungewöhnliche Werbung für die Corona-Impfung machen und so auf die Sicherheit des Impfstoffes hinweisen. Bill Clinton, George W. Bush, Barack Obama - alle mit einer Nadel im Oberarm: Um auf die Sicherheit der jetzt entwickelten Coronavirus-Impfstoffe hinzuweisen, wollen die drei Ex-US-Präsidenten sich live im Fernsehen impfen lassen. George Bush hat dafür sogar in seinem ehemaligen Amtssitz, dem Weißen Haus, nachgefragt - die dortige Task Force um Anthony Fauci hat den Ex-Präsidenten beraten. "Zunächst wird sichergestellt, dass der Impfstoff sicher ist und den priorisierten Teilen der Bevölkerung zur Verfügung gestellt wird. Danach wird George W. Bush an der Reihe sein, und er wird dies gerne vor laufenden Kameras machen", sagte Freddy Ford, Bushs ehemaliger Chief of Staff, gegenüber
 Gefällt mir Antworten
Öffnet Kultur wenigstens für Kinder – das ist auch Bildung!21 Std. Öffnet Kultur wenigstens für Kinder – das ist auch Bildung!
Kurier
Appelle und Offene Briefe von Kinder-Kultur- und Bildungseinrichtungen an die Bundesregierung.
 Gefällt mir Antworten
Wann wird nun geheiratet? Lopez und A-Rod haben Hochzeit schon zweimal verschoben21 Std. Wann wird nun geheiratet? Lopez und A-Rod haben Hochzeit schon zweimal verschoben
Kurier
Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste das Paar schon zwei Hochzeitstermine verschieben, wie Jennifer Lopez nun enthüllte.
 Gefällt mir Antworten
Das Kernstockhaus hat einen neuen Pächter21 Std. Das Kernstockhaus hat einen neuen Pächter
Kleine Zeitung
Der Kapfenberger Robert Kottenauer wid voraussichtlich am 7. Jänner 2021 das Rennfeld-Schutzhaus aufsperren.
 Gefällt mir Antworten
Beschaffung der Corona-Antigentests gestoppt und neu gestartet21 Std. Beschaffung der Corona-Antigentests gestoppt und neu gestartet
Kleine Zeitung
Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat nach der Beschwerde nicht zum Zug gekommener Anbieter die Beschaffung von Covid-Antigentests neu gestartet. Einen Mangel an Tests befürchtet man nicht.
 Gefällt mir Antworten
Beschaffung von Antigentests ausgesetzt und ausgeschrieben21 Std. Beschaffung von Antigentests ausgesetzt und ausgeschrieben
Kurier
Auf die anstehenden Massentests vor Weihnachten soll der Vorgang keine Auswirkung haben. Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat nach der Beschwerde nicht zum Zug gekommener Anbieter die Beschaffung von Covid-Antigentests neu gestartet. Die Einkäufer der Regierung hatten ohne offene Ausschreibung Verträge mit einzelnen Lieferanten abgeschlossen. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht eine Prüfung eingeleitet hat, wurde die Vergabe vorübergehend ausgesetzt und der Vertrag ausgeschrieben. Auswirkungen auf die Massentests erwartet das Verteidigungsministerium nicht. Aus einer der APA vorliegenden Mitteilung der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) an bisherige Lieferanten geht hervor, dass die Bestellmöglichkeit über die bestehende Rahmenvereinbarung gestoppt wurde. Zur Begründung verweist die BBG auf ein beim Bundesverwaltungsgericht eingeleitetes Nachprüfungsverfahren mit Antrag auf einstweilige Verfügung.
 Gefällt mir Antworten
Beschaffung von Antigentest ausgesetzt und ausgeschrieben21 Std. Beschaffung von Antigentest ausgesetzt und ausgeschrieben
Kurier
Auf die anstehenden Massentests vor Weihnachten soll der Vorgang keine Auswirkung haben. Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat nach der Beschwerde nicht zum Zug gekommener Anbieter die Beschaffung von Covid-Antigentests neu gestartet. Die Einkäufer der Regierung hatten ohne offene Ausschreibung Verträge mit einzelnen Lieferanten abgeschlossen. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht eine Prüfung eingeleitet hat, wurde die Vergabe vorübergehend ausgesetzt und der Vertrag ausgeschrieben. Auswirkungen auf die Massentests erwartet das Verteidigungsministerium nicht. Aus einer der APA vorliegenden Mitteilung der Bundesbeschaffungsgesellschaft (BBG) an bisherige Lieferanten geht hervor, dass die Bestellmöglichkeit über die bestehende Rahmenvereinbarung gestoppt wurde. Zur Begründung verweist die BBG auf ein beim Bundesverwaltungsgericht eingeleitetes Nachprüfungsverfahren mit Antrag auf einstweilige Verfügung.
 Gefällt mir Antworten
Mit Holz beladener Lkw stand in Brand21 Std. Mit Holz beladener Lkw stand in Brand
Kleine Zeitung
Auf der A9 bei Leibnitz geriet Donnerstagfrüh ein Lkw mit Holzladung aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Die Aufräumarbeiten dauerten bis Mittag an, zeitweise musste die komplette Fahrbahn Richtung Slowenien gesperrt werden.
 Gefällt mir Antworten
Wien in den Startlöchern: Experiment Massentest kann beginnen21 Std. Wien in den Startlöchern: Experiment Massentest kann beginnen
Kurier
Ab Freitag testen Bundesheer und Gesundheitsbehörde in der Wiener Stadthalle, in der Messe Wien und in der Marx-Halle.
 Gefällt mir Antworten
Schwerer Unfall in NÖ: Lkw krachte in ein Haus21 Std. Schwerer Unfall in NÖ: Lkw krachte in ein Haus
Kurier
Einsatz für die Feuerwehr in Kirchberg an der Pielach im Bezirk St. Pölten. Die Freiwilligen mussten einen Lkw bergen. Einsatzreicher Donnerstag für die Feuerwehren in Niederösterreich. Aufgrund von schneeglatten Fahrbahnen kam es zu zahlreichen Unfällen. In Kirchberg an der Pielach im Bezirk St. Pölten kam im Ortsteil Schwerbach ein Lastwagen von der Fahrbahn ab und krachte in ein Haus.
 Gefällt mir Antworten
Rechnungshof fällt vernichtendes Urteil über Klagenfurter Rathaus21 Std. Aktualisiert Rechnungshof fällt vernichtendes Urteil über Klagenfurter Rathaus
Kleine Zeitung
Der Bericht des Landesrechnungshofes zur Veruntreuung in der Stadtkassa liegt vor. Er sieht "grobe Schwächen". Vier-Augen-Prinzip, interne Kontrolle und Trennung von Funktionen fehlten.
 Gefällt mir Antworten
Schneechaos auf Kärntens Straßen, Sperren und Unfälle in ganz Österreich21 Std. Aktualisiert Schneechaos auf Kärntens Straßen, Sperren und Unfälle in ganz Österreich
Kleine Zeitung
Die A2 bei Arnoldstein und die Mölltalstraße bei Kolbnitz mussten gesperrt werden. Österreichweit bringt der Wintereinbruch Chaos auf den Straßen mit sich. Verbund senkt Stauseen ab. In Oberkärnten werden erste Krisenstäbe eingerichtet.
 Gefällt mir Antworten
Eine neue Blutbuche für Schloss Eggenberg21 Std. Eine neue Blutbuche für Schloss Eggenberg
Kleine Zeitung
Der berühmteste Baum im Schloßpark von Eggenberg bekommt einen Nachfolger.
 Gefällt mir Antworten
Hat Armin Wolf beim Kanzler-Interview überzogen?21 Std. Hat Armin Wolf beim Kanzler-Interview überzogen?
Kurier
Sebastian Kurz war am Mittwochabend zu Gast bei Armin Wolf in der ZiB 2. Kein friktionsfreier Auftritt. "Ich unterbrech' Sie nur ungern."
 Gefällt mir Antworten
Medizinisches Cannabis von UN-Drogenliste gestrichen21 Std. Medizinisches Cannabis von UN-Drogenliste gestrichen
Kurier
EU-Kommission stuft CBD darüber hinaus "als mögliches Lebensmittel" und nicht als Betäubungsmittel ein. Die Vereinten Nationen (UN) haben Cannabis für medizinische Zwecke von der Liste der gefährlichen Drogen gestrichen. Die Suchtstoffkommission (Commission on Narcotic Drugs, CND), das zentrale Gremium für Drogenpolitik der UNO, folgte damit einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), berichtete das UN Information Service (UNIS) in Wien. Cannabis war dort seit 59 Jahren gelistet gewesen, neben u.a. tödlichen Suchtgiften wie Heroin. Mit 27 Pro-Stimmen, darunter die EU-Staaten und damit auch Österreich, sowie 25 Gegenstimmen bei einer Enthaltung habe die UN-Suchtstoffkommission "die Tür geöffnet für eine Anerkennung des medizinischen und therapeutischen Potenzials der verbreitet konsumierten, aber großteils noch illegalen Freizeitdroge", hieß es auf der UN-Nachrichtenseite.
 Gefällt mir Antworten
22 Std. "Adolf Hitler" gewann Regionalwahl
Kleine Zeitung
Der Lokalpolitiker Uunona Adolf Hitler gewann mit rund 85 Prozent die Wahl zum Landrat. Zugetragen hat sich das im Norden von Namibia, in der Region Oshana.
 Gefällt mir Antworten
Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich22 Std. Vertragsverletzungsverfahren gegen Österreich
Kleine Zeitung
EU-Kommission leitet Verfahren ein. Aufforderungen bei den Themen Luftqualität und einheitlicher europäischer Eisenbahnraum.
 Gefällt mir Antworten
22 Std. "Virus eingeschleppt": Kogler verlangt von Kurz "mehr Respekt und Feingefühl"
Kurier
Beim Kommunizieren der Reisebeschränkungen habe es der Kanzler an Sensibilität fehlen lassen, meint der Vizekanzler. Sachlich sei die Reisebeschränkung sinnvoll. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist wegen seiner Corona-Kommunikation mit Kritik seines Grünen Regierungspartners konfrontiert. „Wie gestern die Reisebeschränkungen zum Teil kommuniziert wurden, war auch für mich einseitig und von mangelnder Sensibilität“, erklärte Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) am Donnerstag auf Anfrage der APA. Kurz hatte davon gesprochen, dass das Virus durch Auslandsreisen „eingeschleppt“ würde. „Wir hatten im Sommer sehr, sehr niedrige Ansteckungszahlen nach dem Lockdown und haben dann durch Reiserückkehrer und insbesondere durch Menschen, die in ihren Herkunftsländern den Sommer verbracht haben, uns Ansteckungen wieder ins Land hereingeschleppt“, hatte Kurz in der Pressekonferenz am Mittwoch die Reisebeschränkungen argumentiert. „Wenn wir in den Sommer zurückblicken, dann wissen wir, dass wir ein Drittel unserer Neuinfektionen im Sommer uns aus dem Ausland eingeschleppt haben“, bekräftigte er dann am Abend in der ZiB2. Die Reisebeschränkungen seien eine „sinnvolle und notwendige“ Maßnahme für die nächsten Wochen, betonte Kogler tags darauf in der APA. In Österreich habe man die Gastronomie und Hotels geschlossen und strengere Ausgangsbeschränkungen als in einigen Nachbarländern. Auch private Treffen seien teils strenger geregelt als in vielen Ländern Europas. Über die Formulierung des ÖVP-Obmanns ist Kogler aber nicht erfreut, gegenüber der APA attestiert er Kurz „einseitige und mangelnde Sensibilität“. „Das Virus macht keinen Unterschied, wo in großen Gruppen gefeiert wird. Ich bedaure sehr, dass das viele Menschen als verletzend erlebt haben. Und ich denke da besonders an die vielen Frauen und Männer, die sich bei uns seit vielen Monaten in Pflegeheimen, Spitälern - da auch in den Intensivstationen - und in anderen wichtigen Bereichen voll einsetzen“, so der Grünen-Chef. Viele von ihnen hätten biografische Wurzeln in den „gestern einseitig angesprochenen Regionen“, meinte Kogler und forderte mehr Respekt und Feingefühl.
 Gefällt mir Antworten
Burgenland: 84 Personen in zwei Pflegeheimen infiziert22 Std. Burgenland: 84 Personen in zwei Pflegeheimen infiziert
Kurier
Ansteckungsquelle im privaten Umfeld vermutet. Besuchssperren und Betrieb bleiben aufrecht. Täglicher Schnelltest für Mitarbeiter vor Arbeitsbeginn. Im Bezirk Mattersburg sind in zwei Pflegeheimen insgesamt 84 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, berichtete der Koordinationsstab am Donnerstag. In einem Heim sind 50 Personen, darunter 38 Bewohner und zwölf Angestellte, infiziert. In der zweiten Einrichtung sind 34 Personen - 24 Bewohner und zehn Mitarbeiter - betroffen. Der Betrieb aller zwei Pflegeheime könne aufrechterhalten werden, hieß es. Ein umfangreiches Contact Tracing laufe. Für beide Häuser gelten Besuchssperren. Alle Infizierten und ihre Kontaktpersonen seien umgehend isoliert worden, wurde betont. In beiden Einrichtungen wird die Ansteckungsquelle der ersten Infektionsfälle in deren privatem Umfeld vermutet. Nach Auftreten der ersten Infektionsfälle wurde das komplette Personal sowie alle Bewohnerinnen und Bewohner getestet. Die Gesundheitsbehörde und die Betreiber der Einrichtung hätten umgehend sämtliche erforderlichen Maßnahmen ergriffen, hieß es vom Koordinationsstab. In den zwei Pflegeheimen würden außerdem die vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen täglich vor Dienstantritt einen Antigen-Schnelltest machen. Außerdem trage das Personal bei der Arbeit Schutzausrüstung, um einen optimalen Schutz der Bewohner sowie des Personals aller Einrichtungen zu gewährleisten.
 Gefällt mir Antworten
St. Pölten: Greißlerei übersiedelt in ehemalige Glanzstoff-Fabrik22 Std. St. Pölten: Greißlerei übersiedelt in ehemalige Glanzstoff-Fabrik
Kurier
Die Garagen am alten Standort gelangten an ihre Kapazitäts-Grenzen. Mit 11. Dezember zieht die "Greißlerei 2.0" auf den neuen Standort.
 Gefällt mir Antworten
NoVA-Erhöhung weiterhin Zankapfel22 Std. NoVA-Erhöhung weiterhin Zankapfel
Kurier
Fahrzeughandel und Autofahrerclubs halten die Maßnahme zur Ökologisierung für fehlgeschlagen, Umweltorganisationen sind dafür. Die Auto- und Autofahrerlobby hat sich abermals gegen die Erhöhung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) für emissionsstarke Neuwagen ab 2021 ausgesprochen. Das Argument der Ökologisierung sei nur ein vorgeschobenes, weil die NoVA-Änderung fast alle Fahrzeugklassen treffe, nicht nur verbrauchsstarke, sagten Vertreter der Automobilwirtschaft und der Autofahrerorganisationen ÖAMTC und ARBÖ am Donnerstag. Es gibt auch klimafreundliche Modelle, entgegnete Global 2000. Die Politik solle die NoVA-Reform noch einmal überdenken, forderten die Autovertreter. "Die Aussage von Vizekanzler (Werner) Kogler, wonach nur 'Stinker' teurer würde, ist schlichtweg falsch", so Günther Kerle, Sprecher der österreichischen Automobilimporteure, mit Verweis auf NoVA-Berechnungsbeispiele für 15 gängige Fahrzeugmodelle.
 Gefällt mir Antworten
Fahrlässige Tötung: Kraftfahrer verurteilt22 Std. Fahrlässige Tötung: Kraftfahrer verurteilt
Kleine Zeitung
56-jähriger Lkw-Fahrer hatte Sattelauflieger auf Kärntner Tauernautobahn verloren. 7800 Euro Geldstrafe. Nicht rechtskräftig.
 Gefällt mir Antworten
Wieviel Politiker in Österreich verdienen22 Std. Wieviel Politiker in Österreich verdienen
Kleine Zeitung
Die Politikergehälter, die in Österreich gesetzlich festgelegt sind, steigen im kommenden Jahr um 1,5 Prozent.
 Gefällt mir Antworten
Corona: Was sich in den Schulen jetzt ändert22 Std. Corona: Was sich in den Schulen jetzt ändert
Kurier
Schularbeiten nur in Fächern, in denen noch keine stattgefunden haben. Sport "mit maximal mittlerer Herz-Kreislaufbelastung und Atemfrequenz". An den Schulen soll es ab 7. Dezember in diesem Semester nur mehr in jenen Fächern eine Schularbeit geben, in denen noch keine stattgefunden hat. Laut einem Erlass des Bildungsministeriums dürfen auch Tests nur mehr dann durchgeführt werden, wenn durch keine andere Form der Leistungsfeststellung wie etwa Mitarbeit eine sichere Beurteilung möglich ist.
 Gefällt mir Antworten
Zeichen für Menschen mit Behinderung: Gebäude in Krems leuchten Lila22 Std. Zeichen für Menschen mit Behinderung: Gebäude in Krems leuchten Lila
Kurier
Das Kremser Wahrzeichen erstrahlt am heutigen internationalen Tag der Menschen mit Behinderung in der Symbolfarbe Lila.
 Gefällt mir Antworten
Fast 4.000 Neuinfektionen in Österreich; Italien verhängt Ausgangssperre zu Silvester22 Std. Aktualisiert Fast 4.000 Neuinfektionen in Österreich; Italien verhängt Ausgangssperre zu Silvester
Kurier
51.765 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Wieder knapp 4.000 Neuinfektionen in Österreich22 Std. Aktualisiert Wieder knapp 4.000 Neuinfektionen in Österreich
Kleine Zeitung
92 weitere Todesfälle seit Mittwoch gemeldet - Patienten inSpitalsbehandlung weiter rückläufig.
 Gefällt mir Antworten
So gut steht der Südoststeiermark ein weißes Kleid22 Std. So gut steht der Südoststeiermark ein weißes Kleid
Kleine Zeitung
Der erste Schnee im heurigen Winter ist bereits in der Südoststeiermark angekommen. Grund genug für unsere Leserreporter, das Handy zu zücken und Videos und Schnappschüsse zu machen.
 Gefällt mir Antworten
Frauen zahlen im Alter drauf22 Std. Frauen zahlen im Alter drauf
Kurier
Warum Pensionssplitting ein Gebot der Stunde ist Ein Argument für die Abschaffung der abschlagsfreien fast ausschließlich von Männern genutzten „Hacklerpension“ war die Geschlechtergerechtigkeit. Nicht kommuniziert wird, dass ein höheres Einkommen – wenn auch indirekt über den Unterhalt – sehr wohl auch den Frauen zugutekommt. Hier fehlt es einmal mehr an einer Auseinandersetzung, was für eine moderne geschlechtergerechte Einkommensverteilung erforderlich wär. Generell sollte unter Eheleuten ein verpflichtendes Pensionssplitting eingeführt werden. Bei einem Pensionssplitting werden die Pensionsgutschriften zwischen den Ehepartnern aufgeteilt. Bisher gibt es in Österreich zwar (für einen eingeschränkten Zeitraum der Betreuung eines gemeinsamen Kindes) ein freiwilliges Pensionssplitting. Jedoch wird das mangels Kenntnis kaum in Anspruch genommen. Ein verpflichtendes Pensionssplitting könnte Ehefrauen künftig den demütigenden Weg ersparen, bei einer Scheidung den Ehemann geradezu um eine Scheidungsklage anbetteln zu müssen. Denn neben anderen Voraussetzungen verbleibt dem geschiedenen Partner bei einer Ehedauer von zumindest 15 Jahren nur dann der volle Witwenpensionsanspruch (also so als wäre dieser nicht geschieden worden), wenn dieser nicht selbst die Klage einbringt. Das stößt bei Rechtsberatungen auf viel Unverständnis und birgt viel Konfliktpotenzial. In Österreich hat zwar die Lebensgefährtin einen Anspruch auf Kindesunterhalt, nicht jedoch auf einen Betreuungsunterhalt. Beschränkungen der Erwerbsfähigkeit aufgrund von Kinderbetreuung werden der Frau daher (anders als in Deutschland) nicht ersetzt. Es bedarf auch einer – ebenfalls schon lange geforderten – Modernisierung des Unterhaltsrechts. Weiters wäre eine staatliche Bevorschussung des Kindesunterhalts im Ausmaß des einfachen Regelbedarfs erforderlich. Derzeit setzt die Vorlage einer Bevorschussung einen Unterhaltstitel voraus. Die diesbezüglichen Gerichtsverfahren gestalten sich mitunter aber sehr zeitintensiv. Nach wie vor gibt es österreichweit weder zeitlich ausreichende noch kostenlose Kinderbetreuung. Frauen waren bereits die großen Verlierer der Pensionsreform 2004. Denn seitdem fließen auch schlechte Erwerbs- und Nichterwerbszeiten in die Pensionsberechnung. Kaum Erwähnung findet in der aktuellen Diskussion um die Covid-19-bedingte angespannte Arbeitsmarktsituation, dass von dieser vor allem die Frauen betroffen sein werden. Denn nicht nur, dass von der Pandemie besonders der stark weiblich geprägte Dienstleistungssektor (u. a. Tourismus) betroffen ist – die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht gewährleistet. Es ist daher ein Rückschritt der Gleichberechtigung zu befürchten.
 Gefällt mir Antworten
Make America trade again22 Std. Make America trade again
Kurier
Europa muss sich nach Trump wieder mit den USA arrangieren Auch wenn der Aktienmarkt boomt, könnten die ökonomischen Lasten und Herausforderungen für den designierten US-Präsidenten Joe Biden nicht größer sein. Von der neuen US-Administration wird ein Kurswechsel zu Multilateralismus, Kooperation und Diplomatie erwartet. Der innenpolitische Druck, der angeschlagenen US-Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen, ist groß. So wird auch der neue US-Präsident in Versuchung geraten, die US-Industrie unter dem Slogan „Buy American“ vor ausländischer Konkurrenz abzuschotten und anzukurbeln. Mit diesen Bestrebungen ist aber bereits sein Vorgänger gescheitert. Auch die Probleme mit den Ungleichgewichten im internationalen Handel konnten nicht gelöst werden. Unter Trump ist vor allem der Handelskonflikt mit China eskaliert, und die transatlantische Partnerschaft ist durch protektionistische Maßnahmen und Androhungen erheblich abgekühlt. Die Geduld der Europäer scheint erschöpft zu sein. So will die EU, ungeachtet des Machtwechsels im Weißen Haus, neue Strafzölle auf US-Waren einführen. Das grüne Licht der Welthandelsorganisation (WTO) für diese Ausgleichszölle kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Eine heikle und zugleich kostspielige Entscheidung und ein falsches Signal zur Begrüßung des designierten Präsidenten angesichts eines glaubhaften Interesses auf eine wirtschaftspolitische und außenwirtschaftliche Kehrtwende. Doch in diesem Widerspruch wird der gemeinsame Konsens, die transatlantischen Beziehungen wiederzubeleben und sogar zu vertiefen, als Anfang einer neuen globalen EU-US-Partnerschaft gefeiert. Die Ankündigungen Bidens, dem Pariser Klimaschutzabkommen wieder beizutreten, erneuerbare Energien zu forcieren und die USA bis Mitte des Jahrhunderts klimaneutral zu machen, lassen vermuten, dass die USA unter seiner Präsidentschaft in Bereichen wieder zu einem Partner für nachhaltige und zukunftsfähige Politik werden können. Dafür müssen allerdings die Handelsstreitigkeiten schnellstmöglich beiseitegelegt werden. Erst dann können potenzielle gemeinsame Interessensfelder, wie eine Reform der WTO oder das gemeinsame Vorgehen gegenüber China, vorangetrieben werden. Die unterschiedlichen Erwartungen beidseits des Atlantiks und gegensätzliche Interessen in gewissen Bereichen werden bestehen bleiben. Dennoch könnte ein kooperativerer Zugang es ermöglichen, ernsthaft über Interessensgegensätze, wie eine Besteuerung von Digitalunternehmen, zu verhandeln. Die Chance auf einen transatlantischen Kurswechsel lebt. Jetzt muss auch die EU ihre geopolitischen Hausaufgaben machen und sich in dem schwierigeren internationalen Umfeld strategisch (richtig) positionieren.
 Gefällt mir Antworten
Wie die Neos in Wien eine Chance vergeben22 Std. Wie die Neos in Wien eine Chance vergeben
Kurier
Statt wirtschaftsliberale Impulse zu setzen und nach ÖVP-Wählern zu fischen, fungiert die Partei als Verstärker linker Ideen Die Kommentare zum Koalitionsübereinkommen von SPÖ und Neos waren ziemlich einhellig: Ein SPÖ-Programm mit vagen Zusagen an gewisse Forderungen aus dem Neos-Wahlprogramm. Die „harten“ Punkte der Neos werden überhaupt nicht erwähnt oder nur vage behandelt. Mir geht es nicht um die Aufzählung all jener Punkte aus dem Neos-Wahlprogramm, die sich nicht oder nur vage im Koalitionspakt finden, mir geht es um die Frage, ob dieses Koalitionsmodell in Wien Vorbild für eine Koalition auf Bundesebene sein kann. Um diese Frage beantworten zu können, muss man eine Vorfrage klären: Wie sehen die Neos ihre Rolle in einer solchen Koalition? Sind die Neos Verstärker linker Ideen wie z. B. leistungsfreies Mindesteinkommen, leichter Zugang zur Staatsbürgerschaft, Wahlrecht für Ausländer oder wollen die Neos eine wirtschaftsliberale (marktwirtschaftliche) Komponente in so einer Koalition einbringen? Im ersten Fall kämpft man mit der SPÖ und den Grünen um die gleichen Wähler, im zweiten Fall hat man die Chance, Wähler von der ÖVP zu gewinnen, die mit der ÖVP-Politik in gewissen Bereichen (Einwanderung, Kammerstaat, Föderalismus) nicht einverstanden sind. Im neuen Wiener Koalitionspakt positionieren die Neos sich aber eindeutig als Verstärker linksliberaler Ideen. In diesem Koalitionspakt findet sich nicht ein Punkt im Wirtschaftsteil, der einen ÖVP-Wähler motivieren könnte, das nächste Mal Neos zu wählen.
 Gefällt mir Antworten
Herzversagen: DFB-Vizepräsident mit 68 Jahren gestorben22 Std. Herzversagen: DFB-Vizepräsident mit 68 Jahren gestorben
Kurier
Erwin Bugár war seit vier Jahren Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes. Er starb am Mittwoch unerwartet. Der deutsche Fußball trauert um DFB-Vizepräsident Erwin Bugár. Der Chef des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) starb nach einem Herzversagen im Alter von 68 Jahren am Mittwoch in seiner Wohnung.  "Der plötzliche Tod von Erwin Bugár hat uns alle beim DFB erschüttert und bestürzt. Er war im DFB-Präsidium und im gesamten deutschen Fußball sehr geschätzt - als Vertreter der Basis, der den Fußball stets in seiner Gesamtheit sah und sich große Verdienste erworben hat", sagte DFB-Präsident Fritz Keller und würdigte den gestorbenen Funktionär wegen seiner ausgleichenden Art als Vermittler zwischen unterschiedlichen Positionen und Ansichten. Bugár war vor zwei Jahren zum NOFV-Präsidenten gewählt worden, nachdem er zuvor sechs Jahre Präsident des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt war. Bereits seit vier Jahren war der Rechtsanwalt Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes.
 Gefällt mir Antworten
WKStA-Chefin gibt 23 Std. WKStA-Chefin gibt "Hinweise auf politische Einflussnahme" zu Protokoll
Kleine Zeitung
Letzter Ausschusstag vor Weihnachten: Ilse Vrabl-Sanda, die Leiterin der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, erneuert ihre Kritik an der Behörden-Zusammenarbeit und spricht von Hinweisen auf politische Einflussnahme im Hinblick auf die Ibiza-Ermittlungen.
 Gefällt mir Antworten
Lesbos soll bis September neues Flüchtlingszentrum bekommen23 Std. Lesbos soll bis September neues Flüchtlingszentrum bekommen
Kurier
Von der Leyen verspricht "anständige Bedingungen". Nach dem Großbrand im umstrittenen Flüchtlingscamp Moria wollen Griechenland und die EU bis September nächsten Jahres auf der Ostägäis-Insel Lesbos ein neues Flüchtlingszentrum bauen. Dazu wurde am Donnerstag eine Absichtserklärung zwischen EU-Kommission, EU-Agenturen und Griechenland unterschrieben. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen versprach: "Wir werden anständige Bedingungen für ankommende Migranten und Flüchtlinge schaffen, aber auch die Gemeinden auf den griechischen Inseln unterstützen." Im September war das dramatisch überfüllte Camp durch den Großbrand fast völlig zerstört worden. Viele Geflüchtete lebten dann auf der Straße, ehe die meisten in dem kurzfristig hochgezogenen Übergangslager Kara Tepe unterkamen. Nach Angaben der EU-Kommission leben dort derzeit 7.200 Menschen. Hilfsorganisationen bemängeln, Kara Tepe sei noch schlimmer als Moria. Das Zentrum soll nach Kommissionsangaben zügige, faire und effektive Asylverfahren gewährleisten. Es werde Wohnbereiche mit Containern geben, einen Bereich für Neuankömmlinge, Medizincontainer sowie Erholungsbereiche etwa für Sport oder zum Spielen. In Fertighäusern soll es Bildungsangebote geben. Für Menschen mit Behinderung sind spezielle Räume vorgesehen. Zudem ist ein Haftbereich geplant, um "effektive Rückführung zu unterstützen".
 Gefällt mir Antworten
2000 Beschwerden bei der AK zu Zahldienst Klarna23 Std. 2000 Beschwerden bei der AK zu Zahldienst Klarna
Kleine Zeitung
Oftmals bekamen Konsumenten eine Mahnung von Karna, obwohl sie erste Rechnung oder die Ware noch gar nicht erhalten haben.
 Gefällt mir Antworten
Österreichweit bisher fast 100.000 Massentest-Anmeldungen23 Std. Aktualisiert Österreichweit bisher fast 100.000 Massentest-Anmeldungen
Kleine Zeitung
"Das ist das Zeichen und das Signal, dass die Bevölkerung gut mitmacht und dafür bedanke ich mich recht herzlich", sagt Gesundheitsminister Rudolf Anschober.
 Gefällt mir Antworten
Trump erneuert in Video unbelegte Betrugsvorwürfe23 Std. Aktualisiert Trump erneuert in Video unbelegte Betrugsvorwürfe
Kleine Zeitung
Für Trumps Behauptung über Millionen illegale Stimmen gibt es keinerlei Hinweise. Weder Klagen von Trumps Anwälten noch Neuauszählungen haben bisher zu einer Änderung eines Wahlergebnisses auch nur in einem einzigen Bundesstaat geführt.
 Gefällt mir Antworten
Mehr als zehn Feuerwehreinsätze auf rutschigen Straßen23 Std. Mehr als zehn Feuerwehreinsätze auf rutschigen Straßen
Kleine Zeitung
Elf Einsätze der Feuerwehren brachte der Schneefall im Bezirk mit sich, die meisten eher im südlichen Bereich.
 Gefällt mir Antworten
Start-ups sollen 23 Std. Start-ups sollen "Kaufhaus Österreich" Leben einhauchen
Kurier
WKO-Präsident Mahrer kündigt "Challenge" an, um die viel kritisierte Online-Plattform zu verbessern. Mit einem eigenen Ideenwettbewerb unter Start-ups - einer "Challenge" - soll das neue "Kaufhaus Österreich" doch noch ein Erfolgsprojekt werden. Die Anfang der Woche von Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck präsentierte Plattform zur Unterstützung heimischer Online-Händler stieß auf viel Kritik und Häme von Experten und der Opposition.  Mahrer verteidigte bei einer Pressekonferenz am Donnerstag die Plattform und sprach von einem Missverständnis der Kritiker. Das "Kaufhaus Österreich" sei - anders als der Name vermuten lässt - nie als eine Einkaufsplattform wie Amazon gedacht gewesen, sondern als Übersichtsregister für heimische Shops, um diese für Online-Einkäufer sichtbarer zu machen. Bei einem solchen Register soll primär nicht nach Produkten, sondern nach Anbietern gesucht werden.  Die Wirtschaftskammer sei im Umsetzungsprozess zwar nicht direkt eingebunden gewesen, aber er hielt die Idee "von Anfang an für gut". Dennoch kündigte Mahrer nun Verbesserungen für das "Kaufhaus Österreich" an. So will er Schramböck die  in der Start-up-Community entstandene Idee einer Challenge vorschlagen. Die besten Vorschläge für ein rot-weiß-rotes Online-Marktplatz sollten prämiert werden, so Mahrer. 
 Gefällt mir Antworten
Lockdown und Online-Boom: Zustellrekord bei Post23 Std. Lockdown und Online-Boom: Zustellrekord bei Post
Kurier
Die Post verschickt bereits über eine Million Pakete täglich, Personal und Fahrzeuge wurden deswegen aufgestockt Für die Logistikbranche ist die Zeit rund um Weihnachten auch sonst ein Megageschäft. Doch heuer lassen die Geschäftsschließungen die Paketflut explodieren. "Bei der Österreichischen Post purzelt gerade ein Mengenrekord nach dem anderen", teilte der Staatskonzern am Donnerstag mit. In den vergangenen drei Tagen seien jeweils mehr als eine Million Pakete pro Tag transportiert worden. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Pakete um knapp 40 Prozent gestiegen.
 Gefällt mir Antworten
23 Std. Erneut Tankstelle in Wien-Favoriten überfallen
Kurier
Liebe Leserin, lieber Leser, Zwei bewaffnete Männer haben in der Nacht auf Mittwoch eine Tankstelle in Wien-Favoriten überfallen. Sie bedrohten den Tankwart mit einer Pistole. Diese Fälle häufen sich in den vergangenen Wochen - ähnliche Überfälle gab es bereits in Floridsdorf und ebenfalls in Favoriten. Die Polizei bittet um Hinweise. Außerdem ließ ein Detektiv eine dreiste Ladendiebin auffliegen, die mit einer präparierten Tasche Parfums gestohlen haben soll. Was es sonst sonst noch Neues rund um Blaulicht-Einsätze in Wien gab, lesen Sie im aktuellen Newsletter.
 Gefällt mir Antworten
23 Std. Bester Radsportler 2020: Auszeichnung für Vuelta-Sieger Roglic
Kurier
Der Slowene gewann nach seinem nur knapp verpassten Sieg bei der Tour de France den Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und die Vuelta. Der Slowene Primoz Roglic ist erstmals mit dem Velo d'Or für den besten Radsportler des Jahres ausgezeichnet worden. Der 31-Jährige aus dem Jumbo-Team hatte heuer nach seinem nur knapp verpassten Sieg bei der Tour de France noch den Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und die Vuelta a Espana gewonnen. Die Auszeichnung wird vom französischen
 Gefällt mir Antworten
Abrechnung mit den Rassisten23 Std. Abrechnung mit den Rassisten
Kleine Zeitung
Dominque Manotti sticht in "Marseille. 73" in ein reales Nest aus Rassenhass, Korruption und Rechtspopulismus.
 Gefällt mir Antworten
Boomender Onlinehandel bringt die Post ins Schwitzen23 Std. Boomender Onlinehandel bringt die Post ins Schwitzen
Kleine Zeitung
Post verschickt bereits über eine Million Pakete täglich. Die Vorweihnachtszeit im Coronajahr übertreffe die höchsten Erwartungen. Personal und Fahrzeuge wurden aufgestockt.
 Gefällt mir Antworten
1001 aktiv Corona-Infizierte im Bezirk23 Std. 1001 aktiv Corona-Infizierte im Bezirk
Kleine Zeitung
Die Zahl der positiven Corona-Fälle ist am Samstag wieder gestiegen, die Entwicklung scheint aber in die richtige Richtung zu gehen.
 Gefällt mir Antworten
Ryanair schließt zum Jahresende die Basis in Wien23 Std. Ryanair schließt zum Jahresende die Basis in Wien
Kleine Zeitung
Mit Jahresende wird die Basis von Ryanair in Wien geschlossen. Die Mitarbeiter in Wien wurden vor die Wahl gestellt, nach Dublin, Athen oder Thessaloniki umzuziehen, oder ihren Job zu verlieren.
 Gefällt mir Antworten
Neuer Todesfall in der Nacht auf Donnerstag23 Std. Neuer Todesfall in der Nacht auf Donnerstag
Kleine Zeitung
In der Nacht auf Donnerstag ist ein Bewohner verstorben. Heer und zivile Pfleger teilen sich Betreuung der Bewohner in St. Lorenzen im Mürztal.
 Gefällt mir Antworten
Nach Morgenstau: Graz Linien wieder voll am Netz23 Std. Nach Morgenstau: Graz Linien wieder voll am Netz
Kleine Zeitung
Alle Jahre wieder: Fällt in Graz Schnee, wird der Verkehr zäh. Graz Linien hatten mit Linien-Störungen und Bus-Verspätungen zu kämpfen.
 Gefällt mir Antworten
Schneeräumung: Wozu Eigentümer jetzt verpflichtet sind23 Std. Schneeräumung: Wozu Eigentümer jetzt verpflichtet sind
Kleine Zeitung
Wann Gehwege freizuschaufeln sind, wohin der Schnee geschoben werden darf und weshalb sich ein Profi-Winterdienst bezahlt macht. Wir haben beim steirischen Rechtsanwalt Wolfgang Reinisch um Rechtsauskunft gebeten.
 Gefällt mir Antworten
Heikle Balance zwischen Wirtschaft und Gesundheit23 Std. Aktualisiert Heikle Balance zwischen Wirtschaft und Gesundheit
Kleine Zeitung
Kärntner Jahrbuch der Politik in Klagenfurt vorgestellt. Schwerpunktthemen sind die Corona-Krise und das 100-Jahr-Jubiläum der Volksabstimmung.
 Gefällt mir Antworten
Viele Österreicher rechnen mit weniger Weihnachts-Stress23 Std. Viele Österreicher rechnen mit weniger Weihnachts-Stress
Kleine Zeitung
Acht von zehn Befragten wollen es sich zuhause gemütlich machen.
 Gefällt mir Antworten
Größte Solaranlage Österreichs in Betrieb genommen23 Std. Größte Solaranlage Österreichs in Betrieb genommen
Kurier
Gemeinsam mit dem Verbund erreichtet, soll die Anlage ein Zehntel des Stromverbrauchs der OMV Austria decken. Der Öl- und Gaskonzern OMV und der Versorger Verbund haben heute, Donnerstag, ihre Photovoltaik-Anlage in Niederösterreich im Weinviertel in Betrieb genommen. Fünf Monate lang wurde daran gebaut, nun startet ein mehrwöchiger Probebetrieb, teilten die Unternehmen mit. Es ist die größte Photovoltaik-Anlage Österreichs, die Kosten wurden zum Baustart im Juli mit 10 Mio. Euro beziffert. Die Anlage soll ein Zehntel des Stromverbrauchs der OMV Austria decken und als Pilotprojekt für weitere solche PV-Anlagen auch im Ausland dienen, hieß es im Juli vonseiten der Vorstände. In der ersten Ausbaustufe erzeugen nun auf einer 13,3 Hektar großen OMV-Fläche die ersten 34.600 PV-Module knapp 11 GWh Sonnenstrom - das entspricht in etwa dem Jahresstromverbrauch von 3.400 Haushalten. Weitere 10.400 Module sollen bis zur Endausbaustufe Ende 2021 folgen. Dann steige die Erzeugung auf über 14 GWh. Insgesamt könnten mit der Anlage 10.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden, heißt es in der Aussendung der OMV.
 Gefällt mir Antworten
Pucher wehrte sich gegen Ausstieg des Landes aus der Revision23 Std. Pucher wehrte sich gegen Ausstieg des Landes aus der Revision
Kurier
Im Untersuchungsausschuss zur Commerzialbank geht es am Donnerstag um ein Kernthema: Die Rolle des Landes bei der Aufsicht über die Bank-Mutter Das Amt der Landesregierung ist seit Gründung der Commerzialbank durch Martin Pucher  1994 Aufsichtsorgan über den Mehrheitseigentümer der Bank, eine Personalkredit- und Kommerzialkreditvermittlungs- und Anteilsverwaltungsgenossenschaft, die 79 Prozent  der Anteile hält. Bis 2007 bediente sich das Land für die Revision des Steuerberaters Gerhard Nidetzky, danach der Wirtschaftsprüfungskanzlei TPA (die auch die Bank geprüft hat). Diese Zuständigkeit des Landes ist auch der wesentliche Grund für die Einrichtung des Untersuchungsausschusses zur Commerzialbank. Die SPÖ, die fünf der neun Ausschussmitglieder stellt, und die Opposition aus ÖVP, FPÖ und Grünen streiten darüber, ob das Land aus dieser Aufsichtspflicht für die Bank-Mutter auch eine Mitschuld an den Malversationen in der Bank trifft. Die SPÖ beruft sich auf den Sachverständigen Herbert Motter, der gemeint hatte, das Land als Revisionsverband habe einen Revisor zu bestellen und nur für Organisation und Vorlage des Revisionsberichts an den Vorstand der Genossenschaft zu sorgen gehabt. Die ÖVP hat am Mittwoch ein Gutachten von Nicolas Raschauer vorgelegt. Seine Einschätzung: Der Revisionsverband, also das Land, hafte als Auftraggeber des Revisors TPA einerseits als Ausfallbürge des Revisors und andererseits direkt aus der „Verletzung ihn selbst treffender Pflichten“. Die Zeugenliste der 9. Ausschuss-Sitzung am Donnerstag verhieß Aufklärung in diesen wesentlichen Fragen, denn geladen waren neben den langjährigen Landesräten für Finanzen und Wirtschaft, Helmut Bieler (SPÖ) und Franz Steindl (ÖVP), auch zwei Spitzenbeamte der Finanzabteilung des Landes. Der erste Zeuge war Oberregierungsrat Peter E., der seit 2007 von der damals bestellten TPA die jährlichen Prüfberichte zur Genossenschaft bekommen hat. Zugeteilt habe ihm die Aufgabe sein damaliger Vorgesetzter, der langjährige Leiter der Finanzabteilung Engelbert Rauchbauer, der nach E. gehört wurde.
 Gefällt mir Antworten
Corona: Österreicher sehen zunehmende Angst und Vereinsamung23 Std. Corona: Österreicher sehen zunehmende Angst und Vereinsamung
Kurier
Drei von vier Befragten orteten bei Umfrage zunehmende Kontroll-Tendenzen durch den Staat. Der Optimismus der Österreicher, wie er beim ersten Lockdown im Frühling noch vorhanden war, scheint dahin: Bei einer Online-Umfrage der Makam Research GmbH unter 622 Österreichern ab 20 Jahren sahen gleich acht von zehn Befragten eine zunehmende Angst in der Bevölkerung und eine Vereinsamung der Menschen. Drei Viertel befürchteten die Zunahme an psychischen Erkrankungen. Drei von vier orteten durch Corona eine steigende Tendenz zur Kontrolle der Menschen durch den Staat, 73 Prozent fühlten sich und ihre Mitmenschen zunehmend in ihrer eigenen Freiheit eingeschränkt. "Jeder Zweite erkennt als Begleiteffekt von Corona einen steigenden Egoismus der Menschen", hieß es in einer Aussendung von Makam.
 Gefällt mir Antworten
Polizeinotruf in Oberösterreich wieder besetzt23 Std. Polizeinotruf in Oberösterreich wieder besetzt
Kurier
Umleitung nach Graz wegen Infektion von 45 Mitarbeitern in Linz wurde nun beendet. Die Landesleitstelle der oberösterreichischen Polizei ist seit Donnerstagfrüh wieder besetzt. Nachdem Ende November 45 der 85 Mitarbeiter der Notrufzentrale positiv auf Corona getestet worden waren, wurde der Betrieb heruntergefahren und die Anrufe nach Graz umgeleitet. Die Weiterleitung habe „problemlos funktioniert, wäre dies nicht medial kommuniziert worden, hätten die Anrufer dies gar nicht gemerkt“, war sich Oberösterreichs Polizeisprecher David Furtner sicher. Gleichzeitig bedankte er sich bei den Grazer Kollegen für deren „perfekte“ Arbeit. Mit Donnerstag waren wieder 30 der 45 positiv Getesten zurück im Dienst, damit könne der Polizeinotruf in Oberösterreich normal arbeiten.
 Gefällt mir Antworten
Körperverletzung: Freispruch für hochrangigen Kärntner Polizisten23 Std. Körperverletzung: Freispruch für hochrangigen Kärntner Polizisten
Kleine Zeitung
Berufungssenat am Landesgericht Klagenfurt kippte am Donnerstag den Schuldspruch des Bezirksgerichts. Polizeioberst wurde damals zu 9600 Euro Geldstrafe verurteilt.
 Gefällt mir Antworten
Causa Balic: ÖFB kontert Kritik von LASK-Coach Thalhammer23 Std. Causa Balic: ÖFB kontert Kritik von LASK-Coach Thalhammer
Kurier
Thalhammer hatte den ÖFB nach der Balic-Verletzung kritisiert. Schöttel und Foda zeigen Unverständnis für die Aussagen. Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) hat am Donnerstag die Kritik von LASK-Trainer Dominik Thalhammer wegen der Verletzung von Husein Balic zurückgewiesen. Der Coach hatte am Mittwoch erklärt, Balic sei mit einer Sprunggelenksverletzung vom Nationalteam zurückgekehrt, ohne dass man davon informiert worden sei. ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel bestritt diese Darstellung in einer Stellungnahme an die APA. "Der Spieler wurde nach dem obligatorischen medizinischen Check verletzungsfrei vom Lehrgang des Nationalteams zu seinem Verein entlassen", teilte Schöttel mit. "Selbstverständlich wurde die medizinische Abteilung des LASK über sämtliche Blessuren und Therapien während des Lehrgangs im Detail informiert. Darauf legen wir großen Wert. Auch nach Lehrgangsende gab es eine weiterführende Kommunikation, die auch verschriftlicht ist."
 Gefällt mir Antworten
Viele Beschwerden zu Zahldienst Klarna23 Std. Viele Beschwerden zu Zahldienst Klarna
Kurier
Die Schwedische Bank wickelt Online-Bezahlungen ab, kommuniziert laut Arbeiterkammer aber nicht ausreichend mit Kunden. Bei der Arbeiterkammer (AK) sind heuer schon 2.000 Beschwerden zur schwedischen Bank Klarna eingelangt. Klarna wickelt für Online-Shops Transaktionen ab, etwa den Kauf auf Rechnung. Oftmals bekamen Konsumenten eine Mahnung, obwohl sie erste Rechnung oder die Ware noch gar nicht erhalten haben, die Ware retourniert haben oder vom Vertrag zurückgetreten sind. Klarna schaltet laut AK auch rasch Inkassobüros oder Anwälte ein. Das große Problem sei, dass Klarna Konsumenten nicht antworte, so die AK am Donnerstag in einer Aussendung. Selbst die Kammer hatte mit ihren Schreiben an Klarna kaum Erfolg. "Erst wenn wir beim Inkassobüro oder Anwalt intervenieren, gibt es Lösungen. Aber es ist nicht einzusehen, dass es so weit kommen muss", so AK-Konsumentenschützerin Gabriele Zgubic. Klarna solle die Beschwerden von Kunden ernst nehmen und sei als Zahlungsinstitut außerdem verpflichtet, Möglichkeiten zur außergerichtlichen Streitbeilegung anzubieten. Diese Information findet sich im Kleingedruckten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die darin erwähnte Beschwerdestelle ist in Schweden.
 Gefällt mir Antworten
Ex-Bürgermeister Winter bei 23 Std. Aktualisiert Ex-Bürgermeister Winter bei "Austrian Finals"
Kleine Zeitung
Der frühere Schladminger Bürgermeister Jürgen Winter scheidet als Geschäftsführer des Erlebnisbades aus dem Amt. Er ist nun bei den "Austrian Finals", einer Art Mini-Olympia, in Graz an Bord.
 Gefällt mir Antworten
So viele aktive Coronafälle gibt es heute in Ihrer Gemeinde23 Std. Aktualisiert So viele aktive Coronafälle gibt es heute in Ihrer Gemeinde
Kleine Zeitung
Die Landesstatistik Steiermark weist nun auch die aktiven Fälle pro Gemeinde aus. In folgender Karte sehen Sie diese für den Bezirk Liezen - in absoluten Zahlen sowie pro 100 Einwohner.
 Gefällt mir Antworten
Anschober: 23 Std. Anschober: "Intensivstationen stark überlastet und viel zu viele Tote"
Kurier
Gesundheitsminister Rudolf Anschober ist mit der Entwicklung des Infektionsgeschehens nicht zufrieden. Die Lage sei nach wie vor dramatisch. Auch während der nun für nächste Woche geplanten vorsichtigen Öffnungsschritte bleibt das erste Ziel der Gesundheitspolitik, die täglichen Neuinfektionszahlen weiter stark zu verringern: Der Trend stimmt weiterhin, die Zahl der täglichen Neuinfektionen nimmt ab, aber sehr langsam. Die Auswirkungen dieser Abnahme treten immer erst zeitverzögert mit einer Verringerung der Aufnahmezahlen in den Spitälern und mit einer noch stärkeren Verzögerung bei den Todesfällen ein. Gesundheitsminister Rudi Anschober: „Die aktuelle
 Gefällt mir Antworten
Diese Restaurants bieten während des Lockdowns Speisen zur Abholung oder zum Liefern an23 Std. Diese Restaurants bieten während des Lockdowns Speisen zur Abholung oder zum Liefern an
Kleine Zeitung
Viele Wirte bieten auch im Lockdown ein Abhol- oder Lieferservice. So muss auf das Mittagessen nicht verzichtet werden. Aber auch andere Speisen gibt es auf Bestellung.
 Gefällt mir Antworten
Neuer Park in St. Pölten geplant, ÖVP warnt vor Sicherheitslage23 Std. Neuer Park in St. Pölten geplant, ÖVP warnt vor Sicherheitslage
Kurier
Der Wahlkampf hat gestartet. Gemeinderat Florian Krumböck berichtet von Brandstiftungen und Drogendeals, die SPÖ will neue "grüne Lunge".
 Gefällt mir Antworten
Corona-Ampel: Die aktuelle Schaltung auf Gemeindeebene im Überblick23 Std. Aktualisiert Corona-Ampel: Die aktuelle Schaltung auf Gemeindeebene im Überblick
Kurier
Jeden Freitag wird die Corona-Ampel neu geschaltet. Hier sehen Sie die wöchentlich aktualisierten Einstufungen auf Gemeindeebene. Schon bei der ersten Ampelschaltung Anfang September war die Aufregung groß: Das neben Wien, Graz und Kufstein gelb eingefärbte Linz wollte die vom Bund vordefinierten Maßnahmen einfach nicht umsetzen. Von Seiten des Landes werde es auch keine Empfehlung für eine Verschärfung der Maßnahmen, sagte auch der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer. Er ortete einen "klassischen Fehlstart" der Ampel.  Es war der Auftakt zu einem tagelangen Polit-Hickhack, der nach elf Tagen schließlich in folgender Lösung mündete: Die Corona-Ampel dient aktuell vorwiegend zur Information der Bürger und ist nicht rechtsverbindlich. Es gilt die jeweils aktuelle COVID-19-Lockerungsverordnung.  Die offizielle Corona-Ampel der Regierung ist unter 
 Gefällt mir Antworten
Unfälle und hängengebliebene Lkw auf steirischen Straßen, Sperren in ganz Österreich23 Std. Aktualisiert Unfälle und hängengebliebene Lkw auf steirischen Straßen, Sperren in ganz Österreich
Kleine Zeitung
In der Früh kam es bereits nach Lkw-Unfällen zu Sperren, zahlreiche hängengebliebene Pkw und Unfälle auf steirischen Straßen.
 Gefällt mir Antworten
Fast 4.000 Neuinfektionen in Österreich23 Std. Fast 4.000 Neuinfektionen in Österreich
Kurier
Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Österreich 3.969 neue Fälle verzeichnet. Die Neuinfektionen gehen zwar langsam zurück, sie bleiben aber weiter auf einem hohen Niveau. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Österreich 3.969 neue Fälle verzeichnet. Gestern waren es 3.972 Infektionen. 
 Gefällt mir Antworten
Flixbus startet am 17. Dezember auch in Österreich wieder24 Std. Flixbus startet am 17. Dezember auch in Österreich wieder
Kleine Zeitung
Auch in Österreich bietet der Fernbus-Anbieter Flixbus ab dem 17. Dezember wieder Reisen an. Das Angebot ist vorerst auf den Zeitraum bis zum 11. Jänner beschränkt.
 Gefällt mir Antworten
Mit der Schloßberg-Challenge soll Graz fit fürs Sportjahr werden24 Std. Mit der Schloßberg-Challenge soll Graz fit fürs Sportjahr werden
Kleine Zeitung
Corona hin oder her: Am 1. März 2021 will Graz in das große Sportjahr starten. Neben Sportevents sollen durch viele kleine "Herausforderungen" die Grazer zu mehr Bewegung motiviert werden.
 Gefällt mir Antworten
Räuber bediente sich in Wiener Neustadt an Supermarktkassa24 Std. Räuber bediente sich in Wiener Neustadt an Supermarktkassa
Kurier
Krimineller täuschte Einkauf vor und raubte aus der Kasse einen vierstelligen Bargeldbetrag. Ein Mitarbeiter wurde verletzt.
 Gefällt mir Antworten
A9 bei Leibnitz: Lkw stand in Vollbrand24 Std. Aktualisiert A9 bei Leibnitz: Lkw stand in Vollbrand
Kleine Zeitung
Auf der A9 ist ab der Auffahrt Leibnitz Richtung Slowenien nur ein Fahrstreifen befahrbar. Grund sind Aufräumarbeiten nach einem Lkw-Brand.
 Gefällt mir Antworten
Parlament stimmte für Neuwahl24 Std. Parlament stimmte für Neuwahl
Kleine Zeitung
Rund ein halbes Jahr nach der schwierigen Bildung einer Einheitsregierung in Israel steht die Koalition von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu und Benny Gantz schon wieder vor einer Zerreißprobe: Mit Unterstützung von Gantz' Partei Blau-Weiß stimmte das israelische Parlament am Mittwoch in einem ersten Schritt für seine Auflösung. Das Parlament muss nun drei weitere Male für die Selbstauflösung stimmen. Die Coronakrise und das Budget machen der Regierung schwer zu schaffen.
 Gefällt mir Antworten
24 Std. Aktualisiert "Babyelefant" setzte sich 2020 gegen "Corona" durch
Kleine Zeitung
Beim rot-weiß-roten Unwort ließ "Coronaparty" das "Social Distancing" hinter sich.
 Gefällt mir Antworten
Italien verhängt Ausgangssperre zu Silvester; Massentests: Schon 100.000 Anmeldungen24 Std. Italien verhängt Ausgangssperre zu Silvester; Massentests: Schon 100.000 Anmeldungen
Kurier
Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Lieblingsspeise ausgeplaudert: Das isst Prinz George am liebsten24 Std. Lieblingsspeise ausgeplaudert: Das isst Prinz George am liebsten
Kurier
Ein Londoner Starkoch verriet während einer Wohltätigkeitsveranstaltung, was Prinz George am liebsten isst. Als Mitglied der britischen Königsfamilie muss Prinz George in Sachen Kulinarik bestimmt auf keine Leckereien verzichten. In Sachen Lieblingsspeise mag es George aber eher einfach. Ein Londoner Starkoch verriet nun im Rahmen einer Charity-Veranstaltung, was bei dem Dritte in der britischen Thronfolge am liebsten auf den Teller kommt.
 Gefällt mir Antworten
Wintereinbruch hält die weststeirischen Feuerwehren auf Trab24 Std. Wintereinbruch hält die weststeirischen Feuerwehren auf Trab
Kleine Zeitung
Der Winter hat den Bezirk Voitsberg erreicht: Die Feuerwehren sind seit Mittwochnachmittag im Schnee-Einsatz.
 Gefällt mir Antworten
Gelockerter 24 Std. Gelockerter "Lockdown": Diese Regeln gelten ab 7. Dezember
Kurier
Zurück zum "Lockdown light" - mit Ausnahme der Weihnachtsfeiertage. Museen sind wieder geöffnet. Diese Regeln gelten ab 7. Dezember. Es soll ein "würdiges und halbwegs sicheres Weihnachten" werden, sagt Bundeskanzler Sebastian Kurz anlässlich der Präsentation des Öffnungsfahrplans bis 7. Jänner. Es ist eine Öffnung mit angezogener Handbremse. Vergnügungen sind heuer so gut wie alle gestrichen: keine Weihnachtsmärkte, alle Restaurants und Hotels geschlossen, Reisen inklusive Tagesausflüge in Nachbarländer aufgrund neuer Quarantänebestimmungen praktisch unmöglich, Fitnesscenter und Sporthallen geschlossen, Kultur-Events abgeblasen. Zum Friseur darf man, immerhin. Mit Maske. Und den angebotenen Kaffee muss man ablehnen. Konsumation ist nämlich überall gestrichen.
 Gefällt mir Antworten
Wien-Floridsdorf: Mann zückt Messer bei Streit24 Std. Wien-Floridsdorf: Mann zückt Messer bei Streit
Kurier
Der Verdächtige wurde festgenommen. Ein 47-jähriger Österreicher geriet am Mittwochvormittag aus derzeit unbekannter Ursache in der Siemensstraße mit einem 30-jährigen Mann in Streit. Im Zuge dieser Auseinandersetzung zückte der 47-Jährige ein Küchenmesser und bedrohte den 30-Jährigen mit dem Umbringen. Diese Drohung wiederholte der Tatverdächtige auch im Beisein der in der Zwischenzeit alarmierten Polizisten. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.
 Gefällt mir Antworten
Wien-Ottakring: Polizei hält mutmaßlichen Dieb auf Fahrrad an24 Std. Wien-Ottakring: Polizei hält mutmaßlichen Dieb auf Fahrrad an
Kurier
Das Rad und eine Bankomatkarte soll der Verdächtige gestohlen haben. Am Mittwochvormittag hielten Polizisten in der Brunnengasse einen 28-Jährigen an, da er mit dem Fahrrad auf dem Gehsteig gefahren sein soll. Bei der Kontrolle stellten die Beamten aber fest, dass der Mann eine Bankomatkarte dabei hatte, die auf einen anderen Namen lief.  Die Karte soll im November bei einem Einbruchsdiebstahl gestohlen worden sein. Auch das Fahrrad soll an einem anderen Ort entwendet worden sein. Der 28-jährige Somalier wurde festgenommen. Der Amtsarzt stellte dann fest, dass der Mann auf Drogen war. 
 Gefällt mir Antworten
Wien-Favoriten: Bewaffnete überfallen Tankstelle24 Std. Wien-Favoriten: Bewaffnete überfallen Tankstelle
Kurier
Die Polizei bittet um Hinweise. Am Dienstagabend kam es in einer Tankstelle in der Laaer-Berg-Straße in Wien-Favoriten zu einem schweren Raub. Zwei derzeit noch unbekannte Männer betraten den Geschäftsbereich, bedrohten den 38-jährigen Tankwart mit einer Pistole und forderten die Herausgabe von Bargeld. Einer der Verdächtigen ging hinter den Verkaufstresen und nahm Bargeld in bislang unbekannter Höhe und einige Packungen Zigaretten mit. Anschließend flüchteten die Verdächtige laut Polizei die Laaer-Berg-Straße stadtauswärts. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief negativ. Der Tankwart wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise (auch anonym) unter der Telefonnummer
 Gefällt mir Antworten
Detektiv schnappt mutmaßliche Ladendiebin24 Std. Detektiv schnappt mutmaßliche Ladendiebin
Kurier
Die Verdächtige dürfte eine Tasche für die Diebstähle präpariert haben. Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden am Mittwoch gegen 15.45 Uhr in die Vorgartenstraße gerufen, weil ein Ladendetektiv eines Drogeriegeschäfts dort eine 58-jährige Staatsangehörige der russischen Föderation dabei beobachtet hatte, wie sie mehrere Flaschen Parfum eingesteckt hatte.
 Gefällt mir Antworten
Oberösterreichische Notrufe landen nicht mehr in Graz24 Std. Oberösterreichische Notrufe landen nicht mehr in Graz
Kleine Zeitung
Weil 45 der 85 Mitarbeiter der Landesleitstelle der oberösterreichischen Polizei positiv auf Corona getestet wurden, half die steirische Landesleitstelle aus. Jetzt konnte diese Hilfeleistung wieder beendet werden.
 Gefällt mir Antworten
Provisionen für Spielerberater um fast ein Viertel gesunken24 Std. Provisionen für Spielerberater um fast ein Viertel gesunken
Kleine Zeitung
Die Provisionen für Spielerberater im internationalen Fußball sind 2020 erstmals seit Jahren gesunken.
 Gefällt mir Antworten
Petition gegen Bahnlärm wird heute im Parlament behandelt24 Std. Petition gegen Bahnlärm wird heute im Parlament behandelt
Kleine Zeitung
Der Parlamentsausschuss tagt am Donnerstag über "Sofortmaßnahmen Bahnlärm-Petition" der ÖVP Kärnten. Gemischte Reaktionen aus der Opposition.
 Gefällt mir Antworten
Kärntner Hotelier als Investor bei 24 Std. Kärntner Hotelier als Investor bei "2 Minuten 2 Millionen"
Kleine Zeitung
Medienmanager Stefan Piëch, Wirtschaftsgröße Alexander Schütz, Luftfahrtexpertin Dagmar Grossmann und Hotelier Bernd Hinteregger verstärken das "2 Minuten 2 Millionen"-Investoren-Team rund um Hans Peter Haselsteiner, Katharina Schneider, Leo Hillinger und Co.
 Gefällt mir Antworten
Großer Andrang auf Grippeimpfung im ganzen Land24 Std. Großer Andrang auf Grippeimpfung im ganzen Land
Kurier
Die Corona-Pandemie veranlasste deutlich mehr Menschen als üblich, sich gegen die Influenza impfen zu lassen. Die Nachfrage nach der Grippeimpfung ist heuer in ganz Österreich wohl nicht zuletzt wegen Corona um ein Vielfaches höher als in den vergangenen Jahren. Obwohl in allen Bundesländern deutlich mehr Impfstoff als bisher geordert wurde, war das Serum vor allem in den Apotheken vielerorts trotzdem vergriffen. Gut angenommen wurden die diversen Impfaktionen, die teilweise noch bis März laufen. Die Impfwilligen fanden sich heuer in allen Altersgruppen. Auch in Wien wurde die Impfaktion laut dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) sehr gut angenommen. Bisher seien 107.351 Terminanmeldungen für die städtische Gratisaktion verbucht worden. 21.907 erfolgten demnach telefonisch, 85.444 über das Online-Anmeldesystem. Dazu komme noch der niedergelassene Bereich. Die Aktion geht noch bis März. Die Stadt konnte sich laut eigenen Angeben bereits im Frühjahr insgesamt 466.300 Impfdosen sichern. Den größten Anteil - rund 50 Prozent aller Impfstoffe - erhielten die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Üblicherweise werden in einem Jahr dort knapp über 80.000 Impfungen durchgeführt. Diese Anzahl hat sich heuer nahezu verdreifacht, hieß es.
 Gefällt mir Antworten
Zwei infizierte Beamte - Polizei eine Nacht geschlossen24 Std. Zwei infizierte Beamte - Polizei eine Nacht geschlossen
Kleine Zeitung
In der Polizeiinspektion Thörl wurden zwei Beamte positiv auf Corona getestet. Die Dienststelle wurde vorübergehend geschlossen, um alle Räume zu desinfizieren.
 Gefällt mir Antworten
Villa Hold wird zum neuen Rathaus24 Std. Villa Hold wird zum neuen Rathaus
Kleine Zeitung
In Feldbach steht eine große Änderung bevor: Das Rathaus platzt aus allen Nähten. Es soll deshalb siedeln - und zwar in die Villa Hold.
 Gefällt mir Antworten
Präbichl-Chef: 24 Std. Präbichl-Chef: "Wir haben bereits jetzt 80 Prozent Tagesgäste"
Kleine Zeitung
Ab 24.12. dürfen die Skigebiete heuer aufmachen. Dachstein bleibt geschlossen. Unter anderem: Planai, Reiteralm, Stuhleck, Kreischberg, Präbichl öffnen. Hütten-Take-Away denkbar. Betreiber froh über Saison-Rettung, "Verluste aber hoch".
 Gefällt mir Antworten
Erstes Autopsie-Ergebnis bekannt: Tote Influencerin Alexis Sharkey 24 Std. Erstes Autopsie-Ergebnis bekannt: Tote Influencerin Alexis Sharkey "bangte um ihr Leben"
Kurier
Kurz nachdem die Influencerin als vermisst gemeldet worden war, wurde ihre Leiche in Houston, Texas, gefunden.
 Gefällt mir Antworten
Kein Christkindlmarkt, aber verfrühter Wiener Eistraum am Rathausplatz24 Std. Kein Christkindlmarkt, aber verfrühter Wiener Eistraum am Rathausplatz
Kurier
Der Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz wird abgebaut, bevor er öffnen konnte. Der Wiener Eistraum wird jedoch bereits am 24.12. eröffnen. Es soll eine Weihnachtsüberraschung sein, heißt es in einer Aussendung am Donnerstag. Trotz der für viele vielleicht traurigen Nachricht, dass der Christkindlmarkt im Jahr 2020 wieder abgebaut werden muss, bevor er überhaupt geöffnet werden konnte, soll zumindest der Eislaufplatz aufgebaut werden.
 Gefällt mir Antworten
24 Std. Contact Tracing: "Nach dem PCR-Test heißt es warten, warten, warten"
Kleine Zeitung
Leserinnen finden die Massentests grundsätzlich gut, sehen aber ganz allgemein dringenden Handlungsbedarf, was Contact Tracing und Quarantänebescheide betrifft.
 Gefällt mir Antworten
Italien verhängt Ausgangssperre zu Silvester24 Std. Italien verhängt Ausgangssperre zu Silvester
Kurier
Von 21. Dezember bis 6. Jänner sind Reisen zwischen den Regionen, sowie Fahrten zwischen Städten verboten. Über die Weihnachtsfeiertage gilt in Italien weiterhin die Anfang November in Kraft getretene Ausgangssperre von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr. Zu Neujahr wird diese bis 7.00 Uhr verlängert. Ab dem 7. Jänner werden wieder bis zu 50 Prozent der Unterrichtsstunden in der Klasse abgehalten. Bis dahin soll mit Ausnahme der Volksschulen Fernunterricht angeboten werden. Die Skipisten öffnet Italien am 7. Jänner. Dies geht aus einer Regierungsverordnung hervor, die am Freitag in Kraft tritt. Lediglich Profi-Skifahrer können die Pisten als Vorbereitung auf nationale oder internationale Wettbewerbe nutzen. Angesichts der sinkenden Infektionszahl wird Gesundheitsminister Roberto Speranza eine neue Verordnung unterzeichnen, wonach ab Sonntag alle Regionen "gelb" eingestuft werden. Das ist das geringste Risiko. Damit können überall die Geschäfte wieder öffnen. Lokale werden ab nächster Woche bis 18.00 Uhr offen halten dürfen. Von 21. Dezember bis 6. Jänner sind Reisen zwischen den Regionen, sowie Fahrten zwischen Städten verboten, beschloss der Ministerrat in der Nacht auf Donnerstag. Damit werden die
 Gefällt mir Antworten
Milzriss! Schwerer Sturz von Eva Pinkelnig25 Std. Aktualisiert Milzriss! Schwerer Sturz von Eva Pinkelnig
Kleine Zeitung
Die Vorarlberger Skispringerin Eva Pinkelnig ist am Mittwoch beim Training in Seefeld in Tirol schwer zu Sturz gekommen.
 Gefällt mir Antworten
Augenzeugin sah zwei junge Männer vom Tatort weglaufen25 Std. Augenzeugin sah zwei junge Männer vom Tatort weglaufen
Kleine Zeitung
Es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Der Brandursachenermittler vermutet Brandstiftung.
 Gefällt mir Antworten
Todesfälle Mitte November so hoch wie seit 42 Jahren nicht25 Std. Aktualisiert Todesfälle Mitte November so hoch wie seit 42 Jahren nicht
Kleine Zeitung
2431 Sterbefälle gab es in Österreich in der Woche vom 16. bis 22. November - das ist höchste Zahl der Todesfälle in einzelner Kalenderwoche seit 1978.
 Gefällt mir Antworten
Innovation: Künstliche Intelligenz erkennt Covid-19 am Atem25 Std. Innovation: Künstliche Intelligenz erkennt Covid-19 am Atem
Kurier
Deep-Learning-Algorithmen nutzen Daten aus Lungenultraschallbildern und aufgezeichneten Atemgeräuschen. Wie klingt der Atem bei Covid-19-Patienten? Und wie sieht deren Lunge aus? Diese Frage möchten Forschende der ETH Lausanne (EPFL) mit künstlicher Intelligenz beantworten, wie die Hochschule mitteilte. Mary-Anne Hartley ist Ärztin und Forscherin an der ETH Lausanne. Gemeinsam mit ihrem Team und Universitätsspitälern arbeitet sie daran, mittels Algorithmen Covid-19 zu diagnostizieren und vorauszusagen, wie schwer die Patienten erkranken werden. Die neuen Deep-Learning-Algorithmen nannten die Forschenden DeepChest und DeepBreath. Beim DeepChest nutzen sie Daten aus Lungenultraschallbildern, beim DeepBreath abgehörte Atemgeräusche, die sie mit einem digitalen Stethoskop erfassen. "Die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend", sagte Martin Jaggi von der EPFL.
 Gefällt mir Antworten
Kam der zweite Lockdown zu spät?25 Std. Kam der zweite Lockdown zu spät?
Kleine Zeitung
Bis weit in den Jänner hinein müssen die Österreicher mit teils massiven Einschränkungen leben. Auch angesichts der mehr als 2000 Toten allein im November stellt sich die Frage: Hat die Regierung zu spät die Notbremse gezogen?
 Gefällt mir Antworten
Elf Spiele, elf Siege! Pittsburgh Steelers bleiben weiter ungeschlagen25 Std. Elf Spiele, elf Siege! Pittsburgh Steelers bleiben weiter ungeschlagen
Kleine Zeitung
Die Pittsburgh Steelers haben die coronabedingt mehrfach verschobene Partie gegen die Baltimore Ravens gewonnen und bleiben das einzige unbesiegte Team der National Football League (NFL).
 Gefällt mir Antworten
NBA: Überraschender Westbrook-Wechsel von Rockets zu Wizards25 Std. NBA: Überraschender Westbrook-Wechsel von Rockets zu Wizards
Kurier
Houston Rocket bekommt im Tausch den zuletzt lange verletzten John Wall und ein Erstrundenzugriffsrecht bei der Talentevergabe. NBA-Star Russell Westbrook wechselt überraschend zu den Washington Wizards. Sein bisheriger Klub, die Houston Rockets, bekommt im Tausch den zuletzt lange verletzten John Wall und ein Erstrundenzugriffsrecht bei der Talentevergabe in der stärksten Basketball-Liga der Welt, wie beide Teams am Mittwochabend (Ortszeit) mitteilten. Westbrook, 2017 zum wertvollsten Spieler der NBA gekürt, spielte nur eine Saison in Houston und war davor lange bei den Oklahoma City Thunder. Westbrooks Houston-Engagement darf als Enttäuschung bezeichnet werden. Die Rockets hatten sich durch die Verpflichtung des Point Guards den ersten Titel seit 1995 erhofft, die Corona-Saison endete allerdings schon mit dem Conference-Halbfinale gegen die LA Lakers. Stephen Silas übernahm danach die Trainer-Agenden von Mike D'Antoni, angeblich soll auch Superstar James Harden aufgrund mangelnder Titel-Perspektiven einen Trade anstreben. Bei den Wizards trifft der 32-jährige Westbrook nun auf seinen alten Coach Scott Brook, der schon in Oklahoma mit ihm arbeitete. Wall wiederum sucht nach seiner langen Zwangspause nun in Houston Anschluss: Aufgrund von verschiedenen Blessuren absolvierte er seit Dezember 2018 kein Spiel mehr.
 Gefällt mir Antworten
Schönbrunner Koala-Junges ist schon aus dem Beutel25 Std. Schönbrunner Koala-Junges ist schon aus dem Beutel
Kurier
Das Weibchen wurde "Millaa Millaa" genannt - nach dem Ort, an dem die Tiere ursprünglich heimisch sind. Das Koala-Jungtier im Wiener Tiergarten Schönbrunn ist dem Beutel seiner Mutter schon entwachsen - und somit ist auch die Geschlechterfrage geklärt: Es ist ein Weibchen und wird fortan "Millaa Millaa" genannt, nach einem "wunderschönen Wasserfall in der gleichnamigen Stadt in Queensland, jenem Bundesstaat in Australien, wo unsere Koala-Unterart heimisch ist", berichtete Zoodirektor Stephan Hering-Hagenbeck.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Schnelltests für NÖ Arbeitnehmer: 0,62 Prozent waren positiv25 Std. Corona-Schnelltests für NÖ Arbeitnehmer: 0,62 Prozent waren positiv
Kurier
Erste Bilanz der Aktion der Sozialpartner. In Hollabrunn wird eine dritte Teststraße eröffnet. Seit November konnten sich Arbeitnehmer in Niederösterreich freiwillig mit einem Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen. Die Arbeiterkammer NÖ und die Wirtschaftskammer NÖ richteten dazu zwei Teststraßen in Pottschach (Bezirk Neunkirchen) sowie in der Stadtgemeinde Ybbs (Bezirk Melk) ein. Auch mobile Testteams kamen bei Bedarf in die Betriebe, Firmen konnten sich zudem zusammenschließen und Pop-up Teststraßen einrichten. Nun liegt eine erste Bilanz vor, die vielleicht in Hinblick auf die geplanten Massentests interessant ist: Insgesamt 3.390 Personen nahmen an den Tests teil. Sie alle waren symptomlos (eine Voraussetzung für die Teilnahme). Nur 21 davon wurden positiv auf Covid-19 getestet. Das entspricht 0,62 Prozent. Viele symptomlose Virenübterträger wurden somit nicht entdeckt. Jene Personen deren Schnelltest positiv war, galten als Verdachtsfälle und wurden abgesondert. Sie mussten einen behördlichen PCR-Test durchführen lassen. 146 Unternehmen haben bisher an der Aktion der Sozialpartner teilgenommen, 24 davon ließen eine Pop-up-Teststraßen einrichten.
 Gefällt mir Antworten
Stadt im Winterstau: Graz Linien kämpfen mit Witterung25 Std. Stadt im Winterstau: Graz Linien kämpfen mit Witterung
Kleine Zeitung
Alle Jahre wieder: Fällt in Graz Schnee, wird der Verkehr zäh. Graz Linien haben mit Bus-Verspätungen zu kämpfen.
 Gefällt mir Antworten
7 Dinge, die man auf verschneiter Fahrbahn nicht tun sollte25 Std. 7 Dinge, die man auf verschneiter Fahrbahn nicht tun sollte
Kleine Zeitung
Der Frostschutz ist kontrolliert, die Winterreifen sind montiert wenn es das erste Mal schneit, ist die Technik meist gut vorbereitet auf den Kälteeinsatz. Aber die Fahrer nicht.
 Gefällt mir Antworten
Logistiker Gebrüder Weiss gründet Joint Venture in China25 Std. Logistiker Gebrüder Weiss gründet Joint Venture in China
Kurier
Das Gemeinschaftsunternehmen mit "Global Freight System" ist auf den Pakettransport zwischen China und Europa spezialisiert Das Vorarlberger Speditionsunternehmen Gebrüder Weiss hat mit dem chinesischen Logistiker "Global Freight System (GFS)" das Joint Venture "Gebrüder Weiss Express China" gegründet. Das Gemeinschaftsunternehmen sei auf den Pakettransport zwischen China und Europa spezialisiert, informierte Gebrüder Weiss am Donnerstag in einer Aussendung. Gebrüder Weiss halte 65 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das seinen Sitz in Shanghai hat. "Durch den wachsenden Online-Handel nehmen auch die Paketsendungen zwischen Asien und Europa kontinuierlich zu", so Lothar Thoma, Mitglied der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss. Die Partner bündelten nun ihre Expertise in Europa und Asien, man wolle mit dem neuen Angebot sowohl die asiatischen als auch die europäischen E-Commerce-Unternehmen ansprechen.
 Gefällt mir Antworten
ORF sichert sich TV-Rechte für die Handball-WM 202125 Std. ORF sichert sich TV-Rechte für die Handball-WM 2021
Kurier
Der ORF wird alle Spiele des Herren-Nationalteams live zeigen. Die WM beginnt am 14. Jänner. Seit Jahren sind die Spiele der österreichischen Handball-Nationalteams sowie der heimischen Liga Bestandteil des ORF-Sportprogramms. Nachdem man sich bereits die Rechte an den EM-Qualispielen und -Endrunden bis 2024 sichern konnte, ist nun auch die Übertragung der kommenden Weltmeisterschaft fixiert. Das gab der ORF am Donnerstag bekannt. Die Handball-WM 2021 soll von 14. bis 31. Jänner stattfinden, der ORF zeigt demnach alle Spiele des Herren-Nationalteams live. Zudem wird es die Semifinalspiele und das Finale zu sehen geben.
 Gefällt mir Antworten
Lichter am Rockefeller-Weihnachtsbaum angezündet25 Std. Lichter am Rockefeller-Weihnachtsbaum angezündet
Kleine Zeitung
Musik-Stars wie Dolly Parton, Gwen Stefani und Kelly Clarkson traten bei der Show am Mittwochabend (Ortszeit) auf.
 Gefällt mir Antworten
Kindergärten ab Montag wieder fast regulär geöffnet25 Std. Kindergärten ab Montag wieder fast regulär geöffnet
Kleine Zeitung
Nicht nur die Pflichtschüler kehren am 7. Dezember aus dem Lockdown zurück. Die steirischen Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen stellen um.
 Gefällt mir Antworten
Müllwagen fing während Fahrt Feuer25 Std. Müllwagen fing während Fahrt Feuer
Kleine Zeitung
Im südsteirischen Straß geriet Donnerstagfrüh ein Müllwagen in Brand. Der Fahrer blieb unverletzt, die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen.
 Gefällt mir Antworten
Mann schlug auf Freundin und deren Vater ein: festgenommen25 Std. Mann schlug auf Freundin und deren Vater ein: festgenommen
Kleine Zeitung
Mittwochabend eskalierte in einer Wohnung in Feldbach ein Streit: Ein 31-jähriger Grazer schlug und trat auf seine Lebensgefährtin (49) und deren Vater (74) ein, beide wurden verletzt. Der Mann wurde festgenommen, er ist geständig.
 Gefällt mir Antworten
Montanuniversität und ZAMG rücken noch näher zusammen25 Std. Montanuniversität und ZAMG rücken noch näher zusammen
Kleine Zeitung
Montanuniversität Leoben startet Lehrgang zum Thema Katastrophenmanagement. Partner ist auch die ZAMG.
 Gefällt mir Antworten
So viele Todesfälle wie zuletzt vor 42 Jahren25 Std. So viele Todesfälle wie zuletzt vor 42 Jahren
Kurier
Mitte November wurde in Österreich die höchste Zahl an Todesfällen in einer einzelnen Kalenderwoche seit 1978 verzeichnet. Die Corona-Pandemie schlägt sich auch in der offiziellen Sterbefallstatistik nieder - und zwar deutlich. Für die Woche vom 16. bis 22. November hat die Statistik Austria am Donnerstag 2.431 Todesfälle gemeldet. Seit 1978 sind in einer einzigen Woche nicht mehr so viele Menschen gestorben. Damals (vom 20. bis 26. Februar) waren es 2.516 Tote. In Summe sind heuer in den ersten 47 Wochen 77.662 Personen gestorben - um 6,5 Prozent mehr als im Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2019. Die am Donnerstag für die 47. Kalenderwoche 2020 gemeldeten 2.431 Todesfälle liegen um 58 Prozent über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) weist für diese Woche 568 Todesfälle mit einer Covid-Infektion aus. Den höchsten Wert in der jüngsten Vergangenheit gab es Anfang 2017 mit 2.340 Todesfällen (9. bis 15. Jänner). Damals grassierte eine besonders heftige Grippewelle in Österreich.
 Gefällt mir Antworten
Pischetsrieder soll Aufsichtsratschef bei Daimler werden25 Std. Pischetsrieder soll Aufsichtsratschef bei Daimler werden
Kurier
Der 72-Jährige soll Manfred Bischoff nachfolgen. Der ursprünglich vorgesehene Dieter Zetsche hat auf den Posten verzichtet. Der ehemalige BMW- und Volkswagen-Chef Bernd Pischetsrieder soll Aufsichtsratschef beim deutschen Autobauer Daimler werden. Das Gremium sei sich einig, den 72-Jährigen als Nachfolger von Manfred Bischoff vorzuschlagen, der im März aus dem Aufsichtsrat ausscheidet, teilte Daimler am Donnerstag mit. Pischetsrieder gehört dem Aufsichtsgremium von Daimler seit 2014 an. Bis zum vergangenen Jahr hatte er den Aufsichtsrat des Rückversicherers Münchener Rück geführt. "Bernd Pischetsrieder ist einer der international anerkanntesten Automobilexperten", begrüßte Bischoff die Festlegung auf seinen Nachfolger. "Er hat die Entscheidungen, den Konzern zu digitalisieren und das Produktportfolio zu elektrifizieren und damit neu auszurichten, intensiv begleitet." Eigentlich war der ehemalige Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche für die Rolle vorgesehen. Er hatte aber im September nach wachsender Kritik an seiner Bilanz an der Spitze des Oberklasse-Herstellers auf den Posten verzichtet.
 Gefällt mir Antworten
Mikkelsen sieht Grindelwald-Rolle als Gratwanderung26 Std. Mikkelsen sieht Grindelwald-Rolle als Gratwanderung
Kurier
Der Schauspieler will eine Brücke zwischen seiner Darstellung des Zauberers und jener von Johnny Depp bauen  Nach dem Aus für Johnny Depp steht der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen (55) wie berichtet für die „Harry Potter“-Vorgeschichte „Phantastische Tierwesen 3“ in den Startlöchern. Die Rolle sieht er als Gratwanderung: „Es muss eine Brücke geben zwischen dem, was Johnny getan hat, und dem, was ich tun werde. Und gleichzeitig muss ich es mir auch zu eigen machen. Aber wir müssen auch ein paar Links (zur vorherigen Version der Figur) finden“, sagte Mikkelsen „Entertainment Weekly“. Der Däne („King Arthur“, „James Bond 007: Casino Royale“) wird die Rolle des Bösewichts Grindelwald spielen. „Phantastische Tierwesen 3“ soll am 14. Juli 2022 veröffentlicht werden. Anfang November hatte Hollywoodstar Johnny Depp (57) seinen Rückzug aus dem Film bekanntgegeben. Dieser Schritt kam kurz nachdem er einen Gerichtsprozess in Großbritannien gegen die Boulevardzeitung „Sun“ verloren hatte. Depp hatte gegen den Verlag wegen eines Artikels geklagt, in dem behauptet wurde, er habe seine Ex-Frau Amber Heard (34) körperlich misshandelt. Mikkelsen sagte zu den Umständen, unter denen er an die Rolle kam: „Jobmäßig ist es offensichtlich superinteressant und schön.“ Es sei aber auch schockierend, dass es zu diesen Ereignissen gekommen sei, und er wünsche beiden Ex-Partnern nur das Beste.
 Gefällt mir Antworten
Eishockey-Talent Rossi erhielt von Minnesota Freigabe für U20-WM26 Std. Eishockey-Talent Rossi erhielt von Minnesota Freigabe für U20-WM
Kurier
Rossi war beim NHL-Draft von Minnesota an Nummer neun gewählt worden und ist aktuell an die Zürich Lions verliehen. Eishockey-Supertalent Marco Rossi darf bei der U20-WM für Österreich spielen. Der 19-jährige Vorarlberger hat von seinem Klub Minnesota Wild die Freigabe erhalten. Das gab Bill Guerin, General Manager des NHL-Klubs, am Mittwoch bekannt. "In diesem Turnier zu spielen ist für seine Entwicklung großartig, und wir freuen uns, wenn Marco nach Ende des Turniers zu uns kommt", erklärte Guerin. Rossi war beim NHL-Draft von Minnesota an Nummer neun gewählt worden und ist aktuell an die Zürich Lions verliehen. Aufgrund eines positiven Coronatests musste der Center gleich nach seinem Debüt pausieren. Nachdem drei Teammitglieder ebenfalls positiv getestet worden sind, wurde für die ganze Mannschaft Quarantäne verordnet, die nächsten Spiele des Schweizer Topklubs wurden vorschoben. Österreichs U20-Team bereitet sich ab Sonntag auf die WM vor und fliegt am 13. Dezember nach Kanada. Das erste Spiel des Turniers in Edmonton bestreitet die ÖEHV-Auswahl am 26. Dezember gegen die USA.
 Gefällt mir Antworten
Miley Cyrus: Schonungsloses Resümee über Probleme in Ehe mit Liam Hemsworth26 Std. Miley Cyrus: Schonungsloses Resümee über Probleme in Ehe mit Liam Hemsworth
Kurier
Miley Cyrus sprach offen darüber, woran ihre kurze Ehe mit Liam Hemsworth schlussendlich scheiterte.
 Gefällt mir Antworten
Zellverjüngung stellte Sehkraft von Mäusen wieder her26 Std. Zellverjüngung stellte Sehkraft von Mäusen wieder her
Kurier
Forscher feiern "Meilenstein" bei möglicher Behandlung von Alterskrankheiten. Wissenschafter haben womöglich einen Durchbruch bei der Behandlung von Alterskrankheiten erzielt: Durch Zellverjüngung konnten sie das Sehvermögen von Mäusen wiederherstellen - eine Therapie, die bei Menschen bei der Augenkrankheit Grüner Star und anderen altersbedingten Krankheiten eingesetzt werden könnte, wie aus einer am Mittwoch im Fachmagazin "Nature" veröffentlichten Studie hervorgeht. Studienleiter David Sinclair von der Harvard Medical School hofft sogar, dass die Methode gegen Demenz eingesetzt werden kann. Das Verfahren bietet die Möglichkeit, die Zeit auf zellulärer Ebene effektiv zurückzudrehen und den Zellen dabei zu helfen, die Fähigkeit zur Heilung von Schäden wiederzuerlangen. "Ich freue mich darüber, Organe und Gewebe verjüngen zu können, die aufgrund von Alter und Krankheit versagen", sagte Sinclair. Er stellte die Behandlung von Glaukom (Grünem Star) bei Menschen in zwei Jahren in Aussicht.
 Gefällt mir Antworten
Erster Schnee sorgte für kleine Ausrutscher und hängen gebliebene Pkw26 Std. Aktualisiert Erster Schnee sorgte für kleine Ausrutscher und hängen gebliebene Pkw
Kleine Zeitung
Der Schnee ist in der Südoststeiermark gefallen. Das führte bereits zu vereinzelten Einsätzen. In St. Stefan im Rosental hatte es die Feuerwehr am Donnerstag in der Früh mit einem Schneechaos zu tun.
 Gefällt mir Antworten
Angebot behördengültiger PCR-Gurgeltests soll ausgebaut werden26 Std. Angebot behördengültiger PCR-Gurgeltests soll ausgebaut werden
Kurier
Einzelne Apotheken in Oberösterreich und Wien bieten sie bereits an, jetzt sollen es rasch mehr werden. Apotheken in Oberösterreich und in Wien bieten mittlerweile vereinzelt bereits PCR-Gurgeltests an, die auch von den Behörden anerkannt werden. In beiden Bundesländern soll das Service nun rasch weiter ausgebaut werden. Die Tests kosten je nach Labor und Probenlogistik zwischen 145 und 150 Euro, informierte die Apothekerkammer auf APA-Anfrage. In zehn Linzer Apotheken gebe es die PCR-Gurgeltests bereits seit Oktober, berichtete Thomas Veitschegger, Präsident der oberösterreichischen Apothekerkammer, nun wolle man das auf das gesamte Bundesland ausrollen. 40 bis 45 Apotheken sollen demnächst nachziehen. Auch in Wien will man das Angebot, das es bisher nur vereinzelt gibt, sukzessive weiter ausbauen. Bei den Tests gurgelt man unter Aufsicht eines Mitarbeiters. Da auch die Identität festgestellt und der Test in einem Labor ausgewertet wird, gilt das Ergebnis dann auch bei der Gesundheitsbehörde - anders als bei Tests aus Märkten, wie Veitschegger betonte.
 Gefällt mir Antworten
Kurz kündigt weitere Massentests an und verteidigt Reiseregeln26 Std. Kurz kündigt weitere Massentests an und verteidigt Reiseregeln
Kleine Zeitung
Bundeskanzler Sebastian Kurz hat am Mittwoch in der ZIB2 die strengen Reiseregeln über Weihnachten und Silvester verteidigt. Nach dem 6. Jänner soll es zudem weitere Massentests geben. Bisher gab es für diese bereits fast 100.000 Anmeldungen.
 Gefällt mir Antworten
Antisemitismus bei Corona-Protesten: 26 Std. Antisemitismus bei Corona-Protesten: "Das driftet immer mehr ab"
Kurier
Meron Mendel, Leiter der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank, über alte Feindbilder und Täter-Opfer-Umkehr bei den Corona-Demonstrationen. Ein Mann trägt gestreifte Kleidung, die an die Uniform eines KZ-Häftlingen erinnert. In der Hand hält er eine Tafel mit der Aufschrift "Maske macht frei" - angelehnt an den Spruch über dem Torbogen des Vernichtungslagers Auschwitz "Arbeit macht frei". Andere wiederum haben Armbinden übergestreift mit der Aufschrift "ungeimpft". Politiker wie Angela Merkel und Markus Söder werden auf Plakaten als NS-Kriegsverbrecher dargestellt. Immer öfter mischen sich unter den Protest gegen die Corona-Maßnahmen antisemitische Feindbilder und Elemente, die den Holocaust relativieren. Verfassungsschutzämter in mehreren deutschen Bundsländern orten dazu eine hohe Gewaltbereitschaft und warnen vor der Entstehung einer neuen Form des Extremismus. Der Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Felix Klein, stellte gar ein Erodieren der hart erkämpfte Erinnerungskultur fest, gleichzeitig würde dies die tatsächlichen Opfer verhöhnen. "Sie zeugen entweder auch von einer perfiden, bewussten Strategie oder einem Mangel von Empathie und Bildung auf vielen Ebenen", sagte er kürzlich mit Blick auf die Demonstranten. Was dahinter steckt und welche Strategie mit der Täter-Opfer-Umkehr verfolgt wird, erklärt Meron Mendel, Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, im Gespräch mit dem KURIER.
 Gefällt mir Antworten
VKI: Vanillekipferl kosten zwischen 10 und 80 Euro pro Kilo26 Std. VKI: Vanillekipferl kosten zwischen 10 und 80 Euro pro Kilo
Kurier
Der Verein für Konsumenteninformation war Vanillekipferl einkaufen. Diskonter sind am billigsten, dafür kommen Bäcker oft nur mit fünf Zutaten aus. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat in Supermärkten, Diskontern und Bäckereien 18 Packungen Vanillekipferl gekauft und begutachtet. Die Hauptzutaten Mehl, Butter und Eier stammten vorwiegend aus Österreich. In rund 20 Prozent der Produkte war auch Palmöl enthalten, in 30 Prozent das ökologisch nicht minder bedenkliche Kokosfett. Wirklich erstaunlich war die große Preisspanne: Zehn bis 80 Euro zahlten die Konsumentenschützer für ein Kilogramm Vanillekipferl.
 Gefällt mir Antworten
356 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden26 Std. 356 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Kleine Zeitung
Die Lage in Kärnten bleibt angespannt. 399 Menschen müssen in Spitälern behandelt werden.
 Gefällt mir Antworten
NFL: Pittsburgh Steelers bleiben einziges ungeschlagenes Team26 Std. NFL: Pittsburgh Steelers bleiben einziges ungeschlagenes Team
Kurier
Das Duell war ursprünglich für Donnerstag geplant gewesen, wegen vieler Corona-Tests aber mehrmals verlegt worden. Die Pittsburgh Steelers haben die wegen mehrerer positiver Corona-Tests mehrfach verschobene Partie gegen die Baltimore Ravens gewonnen und bleiben das einzige unbesiegte Team der NFL. Beim 19:14 mussten die Steelers am Mittwochabend (Ortszeit) am Ende noch einmal zittern, brachten den Sieg aber nach Hause und kommen nun auf elf Erfolge in elf Partien. Das Duell war ursprünglich für Donnerstag geplant gewesen, wegen der vielen positiven Corona-Tests bei den Ravens aber erst auf Dienstag und dann auf Mittwoch verlegt worden. Noch am Spieltag waren sechs Profis nicht spielberechtigt, darunter Stamm-Quarterback Lamar Jackson. Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger hatte nach dem Erfolg keine gute Laune. „Wir sind glücklich über den Sieg, aber nicht darüber, wie wir gespielt haben. Ich war nicht gut genug, wir waren offensiv nicht gut“, sagte er dem TV-Sender NBC. „Das härteste dieser Woche war der mentale Aspekt. Es ist ermüdend, wenn du dich auf ein Spiel vorbereitest und nicht weißt, wann es ist.“
 Gefällt mir Antworten
Pischetsrieder soll Chef des Daimler-Aufsichtsrats werden26 Std. Pischetsrieder soll Chef des Daimler-Aufsichtsrats werden
Kleine Zeitung
Der 72-Jährige soll als Nachfolger von Manfred Bischoff vorgeschlagen werden. Der Manager gehört dem Aufsichtsgremium seit 2014 an. Ursprünglich vorgesehener Ex-Daimler-Boss Dieter Zetsche hatte auf den Posten verzichtet.
 Gefällt mir Antworten
Schweiz weiterhin Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck26 Std. Schweiz weiterhin Weltmarktführer bei Uhren und Schmuck
Kurier
Laut einer Studie von Deloitte beträgt der weltweite Marktanteil von Schweizer Firmen knapp ein Drittel. Die Schweiz bleibt unangefochtener Marktführer im globalen Schmuck- und Uhrensektor. Knapp ein Drittel beträgt der Marktanteil von Schweizer Firmen in einem Ranking der 100 größten Luxusgütergruppen der Welt. Die Zahlen beziehen sich allerdings auf 2019 und somit auf die Zeit vor der Coronapandemie. Die drei größten Schweizer Konzerne der Branche waren 2019 Richemont, Swatch und Rolex. Richemont zeichnete sich dabei für 18 Prozent des weltweiten Umsatzes mit Schmuck und Uhren verantwortlich, die Swatch Group für 11 Prozent, wie der Wirtschaftsprüfer Deloitte in seiner jährlich erstellten Studie "Global Powers of Luxury Goods" schrieb.
 Gefällt mir Antworten
Impfstrategie: Wie es in Österreich nun weitergeht26 Std. Impfstrategie: Wie es in Österreich nun weitergeht
Kurier
Österreich will auf große Impfzentren verzichten. Die Schutz-Impfung für Covid-19 soll zu den Patienten kommen – nicht umgekehrt. Nun geht es also Schlag auf Schlag: Die Niederländer wollen ab 4. Jänner impfen, in Großbritannien rechnet man bereits nächste Woche mit den ersten Covid-19-Impfungen. Spätestens ab 29. Dezember, wenn die Europäische Arzneimittel Agentur die Hoffnungen erfüllt und den ersten Impfstoff als sicher freigibt, rollt auch in Österreich der Impfplan an. Wo werden die Impfungen verfügbar sein? Wer bekommt sie zuerst? Clemens Martin Auer weiß Antwort auf diese Fragen. Als Sonderbeauftragter des Gesundheitsministeriums war der frühere Sektionschef im Verhandlungsteam, das die Impfdosen für Europa – und damit Österreich – organisiert hat. Und er ist federführend für die Frage der Impfstrategie zuständig.
 Gefällt mir Antworten
Intensivmediziner: 26 Std. Intensivmediziner: "Von angestrebten Zielwerten noch weit enfernt"
Kurier
Fachgesellschaft: Vorsichtiger Optimismus, aber kein Grund zur Entwarnung. Eine Überlastung des Gesundheitssystems sei noch nicht abgewendet.
 Gefällt mir Antworten
Erste Welle an Kreditausfällen droht schon Anfang 202126 Std. Erste Welle an Kreditausfällen droht schon Anfang 2021
Kleine Zeitung
Schon Anfang 2021 müssen Deutsche Banken nach Einschätzung der Finanzaufsicht mit Kreditausfällen infolge der Coronakrise rechnen. Besonders große Sorgen bereitet die Finanzierung von Flugzeugen, die wegen der Coronapandemie oft nicht mehr gebraucht werden und deutlich an Wert verloren haben.
 Gefällt mir Antworten
Wegen Corona: Skiflug-WM in Planica findet ohne Zuschauer statt26 Std. Aktualisiert Wegen Corona: Skiflug-WM in Planica findet ohne Zuschauer statt
Kurier
Die WM findet nach der Absage im März erstmals im Dezember und unter Flutlicht statt. Die nächstwöchige Skiflug-WM in Planica muss endgültig ohne Zuschauer über die Bühne gehen. Das gaben die Veranstalter mit dem Verweis auf die aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie bekannt. Zuletzt hatte man eine reduzierten Fanzulassung mithilfe eines Autokino-Formates angedacht, aber auch diese Variante musste wegen der gültigen Beschränkungen verworfen werden. Die WM findet nach der Absage im März erstmals im Dezember und unter Flutlicht statt.
 Gefällt mir Antworten
Tests: Schon 100.000 Anmeldungen, Landeshauptleute rufen zum Mitmachen auf26 Std. Tests: Schon 100.000 Anmeldungen, Landeshauptleute rufen zum Mitmachen auf
Kurier
Die Massentests seien ein gutes Instrument, um weitere Lockdowns zu verhindern, sagen die Landeshauptleute. Bisher gibt es österreichweit 100.000 Anmeldungen. In den nächsten Tagen starten die großflächigen Massentests in Österreich. Bisher haben sich österreichweit 100.000 Menschen dafür angemeldet. Ohne Anmeldung über die Website oesterreich.gv.at wird man nur in Vorarlberg und Tirol getestet, sondern sind Anmeldungen Voraussetzung, um getestet zu werden. Als Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz ruft Landeshauptmann Wilfried Haslauer gemeinsam mit allen Landeshauptleuten dazu auf, an den freiwilligen Corona-Massentests in den nächsten Tagen und Wochen teilzunehmen: „Die anstehenden großflächigen Screenings sind ein wichtiges Instrument, um das Infektionsgeschehen in Österreich als Ganzes zu beurteilen und daraus die richtigen Maßnahmen zu ziehen. Deshalb unser dringender Appell an die Bevölkerung: Lassen Sie sich testen!“
 Gefällt mir Antworten
Wintereinbruch bringt Chaos auf den Straßen mit sich26 Std. Wintereinbruch bringt Chaos auf den Straßen mit sich
Kleine Zeitung
Fast alle höheren Bergstraßen sind nur noch mit Winterausrüstung befahrbar, größtenteils herrschte Kettenpflicht für sämtliche Fahrzeuge. Kärnten und Salzburg, aber auch Teile der Steiermark sind stark betroffen.
 Gefällt mir Antworten
Kampf gegen die Demokratie26 Std. Kampf gegen die Demokratie
Kleine Zeitung
In Hongkong werden mittlerweile gewählte Politiker ihrer Mandate enthoben und die bekanntesten Aktivisten zu Freiheitsstatuen verurteilt. Im Kampf gegen die liberale Demokratie macht Peking ernst.
 Gefällt mir Antworten
Japan: Ende für Benziner absehbar26 Std. Japan: Ende für Benziner absehbar
Kurier
Mitte der 2030er Jahre sollen keine mit Benzin betriebenen Neufahrzeuge zugelassen werden. Hybride soll es weiterhin geben. Japan will den Autoverkehr im eigenen Land weniger umweltschädlich machen. Das Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie sei dabei, das Ziel auszuarbeiten, Mitte der 2030er Jahre keine mit Benzin betriebenen Neufahrzeuge mehr zuzulassen, berichtete der japanische Fernsehsender NHK am Donnerstag. Stattdessen soll der gesamte Autoverkehr auf umweltfreundlichere Antriebssysteme wie Elektro- und Hybrid-Autos umgestellt werden. Die vor Deutschland drittgrößte Volkswirtschaft der Welt wolle durch klare Zielvorgaben die Führung bei der weltweiten Abschaffung von Benzinern übernehmen. Japan will seine Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Null reduzieren. Das hatte der neue Regierungschef Yoshihide Suga kürzlich angekündigt. Die Vorgängerregierung hatte noch eine Reduzierung der Emissionen um 80 Prozent bis 2050 angestrebt. Auf die Klimaerwärmung zu reagieren stelle kein Hindernis mehr für das Wirtschaftswachstum dar, sagte Suga. "Wir müssen unsere Einstellung ändern". Proaktive Maßnahmen würden Veränderungen in der Industriestruktur und der Wirtschaft herbeiführen und zu starkem Wirtschaftswachstum führen.
 Gefällt mir Antworten
125 Kilo Drogen an burgenländischer Grenze sichergestellt26 Std. 125 Kilo Drogen an burgenländischer Grenze sichergestellt
Kurier
Duo wollte Cannabis im Wert von rund 1,3 Millionen Euro nach Österreich bringen. 125 Kilo Cannabis mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von 1,3 Millionen Euro wollte ein Duo nach Österreich einführen. 113 Pakete mit dem Rauschmittel wurden dazu in Möbelstücke eingebaut. Bei einer Schwerpunktkontrolle von Polizei und Zoll im Burgenland flog die Schmuggelfahrt allerdings auf. Die beiden Männer wurden festgenommen, berichtete das Innenministerium. Die Ermittler vermuten ein größeres Netzwerk hinter der Lieferung.
 Gefällt mir Antworten
Washington erhöht Druck auf chinesische Unternehmen26 Std. Washington erhöht Druck auf chinesische Unternehmen
Kurier
Senat und Repräsentantenhaus stimmten einem Gesetzesentwurf zu, der zur Verbannung von US-Börsen führen könnte. Der US-Kongress erhöht den Druck auf chinesische Unternehmen mit Börsennotiz in den Vereinigten Staaten, die nicht die dort gängigen Bilanzprüfungen einhalten. Nach dem Senat stimmte am Mittwoch (Ortszeit) in Washington auch das Repräsentantenhaus einem Gesetzentwurf zu, der zu einer Verbannung der betroffenen Firmen von US-Börsen führen könnte. Die Unternehmen sollen jedoch zunächst drei Jahre Zeit erhalten, um die Auflagen der US-Aufseher zu erfüllen. US-Behörden ist es schon lange ein Dorn im Auge, dass chinesische Konzerne wie der Onlineriese Alibaba sich nicht so tief wie üblich von US-Bilanzprüfern in die Bücher schauen lassen wollen. Das Finanzministerium plädierte deshalb bereits im August dafür, dass die US-Börsenaufsicht SEC ihre Standards entsprechend verschärft. Nachdem der Kongress zugestimmt hat, fehlt nur noch die Unterschrift von US-Präsident Donald Trump, um das Gesetz zu verabschieden.  
 Gefällt mir Antworten
Massiver Felssturz in Deutschfeistritz sorgt für Straßensperre26 Std. Massiver Felssturz in Deutschfeistritz sorgt für Straßensperre
Kleine Zeitung
In Deutschfeistritz ist es gestern am Abend zu einem Felssturz auf einer Gemeindestraße gekommen. Die E-Werkstraße ist bis auf weiteres gesperrt.
 Gefällt mir Antworten
U-Ausschuss: Streitbare Korruptionsstaatsanwältin spricht über Ermittlungen26 Std. U-Ausschuss: Streitbare Korruptionsstaatsanwältin spricht über Ermittlungen
Kurier
In der Ibiza-Causa waren die Ermittler nicht immer mit Ermittlungen, sondern auch mit sich selbst beschäftigt. WKStA-Chefin Ilse Vrabl-Sanda soll heute im U-Ausschuss Auskunft geben. "Kann bitte jemand den Vorsitzenden aufwecken?" Dieser skurrile Zwischenruf unterbrach gestern Abend die etwas schleppend verlaufende Befragung von Stefan K., Public-Affairs-Manager des Glücksspielkonzerns Novomatic, im U-Ausschuss zur Ibiza-Causa. Gerufen hat SPÖ-Fraktionsvorsitzender Jan Krainer, gemeint war U-Ausschuss-Vorsitzender Wolfgang Sobotka. Heute, Donnerstag, könnte es etwas spannender werden: Geladen ist am Vormittag Ilse Vrabl-Sanda, Leiterin der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Sie ist die letzte Auskunftsperson in diesem Jahr, die nächste Sitzung ist für den 12. Jänner 2021 geplant.
 Gefällt mir Antworten
Briten fiebern der Impfung entgegen26 Std. Briten fiebern der Impfung entgegen
Kleine Zeitung
Im Eilverfahren ist in London der neue Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer genehmigt worden. Von nächster Woche an sollen die ersten Impfungen durchgeführt werden. Johnson und seine Minister wähnen sich auf dem Siegespfad.
 Gefällt mir Antworten
Die Politikergehälter steigen ab Jänner um 1,5 Prozent26 Std. Die Politikergehälter steigen ab Jänner um 1,5 Prozent
Kurier
Rechnungshof legt Anpassungsfaktor der Bezügepyramide fest: Ein Abgeordneter verdient künftig 9228€, ein Plus von 136€; ein Minister 18094€, ein Plus von 267€. Alles brutto, vierzehn Mal. Die Politikergehälter steigen im kommenden Jahr um 1,5 Prozent. Der Rechnungshof hat diese gesetzlich festgelegte Erhöhung am Donnerstag in der „Wiener Zeitung“ veröffentlicht. Sofern der Nationalrat keine andere Regelung beschließt, tritt die Erhöhung mit 1. Jänner in Kraft. Ausgangspunkt der „Bezügepyramide“ sind die Einkommen der
 Gefällt mir Antworten
A9 bei Leibnitz: Lkw steht in Vollbrand26 Std. A9 bei Leibnitz: Lkw steht in Vollbrand
Kleine Zeitung
Die A9 ist ab der Auffahrt Leibnitz Richtung Slowenien gesperrt. Ein Lkw geriet aus noch unbekannter Ursache in Vollbrand.
 Gefällt mir Antworten
Schneechaos auf Kärntens Straßen27 Std. Aktualisiert Schneechaos auf Kärntens Straßen
Kleine Zeitung
Die A2 bei Arnoldstein und die Mölltalstraße bei Kolbnitz mussten gesperrt werden. Unfall in Bad Bleiberg: Fußgänger bei Schneetreiben von Pkw erfasst.
 Gefällt mir Antworten
Wenn Politik zum Kriminalfall wird: Österreichs größte Polit-Prozesse27 Std. Wenn Politik zum Kriminalfall wird: Österreichs größte Polit-Prozesse
Kurier
Morgen fällt das Urteil im Grasser-Prozess. Skandale und Korruption begleiten die Politik seit Jahrzehnten.
 Gefällt mir Antworten
Die schönsten Schneebilder der Stadt27 Std. Die schönsten Schneebilder der Stadt
Kleine Zeitung
Der Winter schaut nur kurz vorbei. Also her mit den Bildern der weißen Pracht.
 Gefällt mir Antworten
FlixBus nimmt Betrieb am 17. Dezember wieder auf27 Std. FlixBus nimmt Betrieb am 17. Dezember wieder auf
Kurier
Vorerst bis 11. Januar werden wieder Fahrten zu nationalen und internationalen Zielen angeboten. Der Fernbus-Anbieter FlixBus bietet ab dem 17. Dezember auch in Österreich vorübergehend wieder Verbindungen an. Neben Städten wie Wien, Graz oder Innsbruck sind auch internationale Ziele Teil des Netzes. Das Angebot ist aktuell auf den Zeitraum zwischen dem 17. Dezember und dem 11. Jänner begrenzt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Reisende aus Wien können dann bis zu 10 Mal täglich mit FlixBus reisen. In Graz wird man bis zu 11 Mal täglich und in Innsbruck bis zu 2 Mal täglich halt machen. Zudem fährt man internationale Strecken wie Graz-Frankfurt, Innsbruck-München, Wien-Mailand oder Wien-Warschau. Im neuen Jahr werde man das Netz "dynamisch der Situation anpassen", heißt es. In Deutschland sollen 150 Ziele wieder angefahren werden. Außer Großstädten wie Berlin, München, Hamburg oder Köln stehen laut dpa zahlreiche kleine Städte und Auslandsziele auf dem Fahrplan. FlixBus hatte seinen Betrieb am 3. November wegen der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorübergehend eingestellt.
 Gefällt mir Antworten
Gaskocher explodierte in einer gepachteten Jagdhütte27 Std. Gaskocher explodierte in einer gepachteten Jagdhütte
Kleine Zeitung
Zwei Jagdkollegen kochten in einer Hütte mit einem Gasbrenner Tee und stellten den Brenner auf einem Tischherd ab. Bevor sie auf die Pirsch gingen, heizten sie den Tischherd ein.
 Gefällt mir Antworten
Anschober und Nehammer zur den Corona-Massentests in Wien27 Std. Anschober und Nehammer zur den Corona-Massentests in Wien
Kleine Zeitung
Insgesamt werden in der Bundeshauptstadt 286 Testlinien für Schnelltests und 20 für PCR-Tests installiert. Für eine Teilnahme ist eine Terminvereinbarung nötig.
 Gefällt mir Antworten
27 Std. Aktualisiert Schneefall und Eis im Süden und Osten Österreichs
Kurier
Für mehrere Bundesländer wurde heute die rote Wetter-Warnstufe herausgegeben. Es herrscht vielerorts Kettenpflicht, außerdem besteht Glatteisgefahr. Seien Sie vorsichtig. Im Süden und Osten Österreichs hat in den frühen Morgenstunden Schneefall eingesetzt. Kräftig schneit es derzeit in der
 Gefällt mir Antworten
Italien verschärft Beschränkungen für die Weihnachtszeit27 Std. Italien verschärft Beschränkungen für die Weihnachtszeit
Kleine Zeitung
Von 21. Dezember bis 6. Jänner sind Reisen zwischen den Regionen, sowie Fahrten zwischen Städten verboten, beschloss der Ministerrat.
 Gefällt mir Antworten
27 Std. "Es gab schon Nachholbedarf in den Pflegeheimen"
Kleine Zeitung
Nach Corona-Ausbrüchen wurde Klaus Sauseng wiederholt von Pflegeheimen als Krisenmanager hinzugezogen. Der Grazer über die Wucht der zweiten Welle, begrenzte Möglichkeiten und enorm belastetes Personal.
 Gefällt mir Antworten
Kurzer Wintereinbruch: Graz muss rasch Schneemänner bauen27 Std. Kurzer Wintereinbruch: Graz muss rasch Schneemänner bauen
Kleine Zeitung
Bis Mittag wird es zumindest noch flankerln, auch in der nacht auf Freitag kann es noch scheien, aber dann kommt schon das Tauwetter.
 Gefällt mir Antworten
Kurz verteidigt Reiseregeln und kündigt weitere Massentests nach Weihnachten an27 Std. Kurz verteidigt Reiseregeln und kündigt weitere Massentests nach Weihnachten an
Kleine Zeitung
Bundeskanzler Sebastian Kurz hat am Mittwoch in der ZIB2 die strengen Reiseregeln über Weihnachten und Silvester verteidigt. Nach dem 6. Jänner soll es zudem weitere Massentests geben.
 Gefällt mir Antworten
Großbritannien jubelt über erste Impfstoffzulassung27 Std. Großbritannien jubelt über erste Impfstoffzulassung
Kleine Zeitung
Zunächst sollen Bewohner von Pflegeheimen, medizinisches Personal, alte und gesundheitlich gefährdete Menschen geimpft werden, so die Vorgaben.
 Gefällt mir Antworten
Die Kinos haben zu, die kino.liebe bleibt27 Std. Aktualisiert Die Kinos haben zu, die kino.liebe bleibt
Kleine Zeitung
Unser Newsletter kino.liebe informiert sie jeden Donnerstag pünktlich über ausgewählte neue Filme zum Streamen, Klassiker zum Wiedersehen, großes Kino im Fernsehen und Hintergrund-Analysen zur aktuellen Situation. Abonnieren Sie jetzt den Newsletter.
 Gefällt mir Antworten
Grüne sehen Fortbestand des Uhudlers wieder in Gefahr27 Std. Grüne sehen Fortbestand des Uhudlers wieder in Gefahr
Kurier
Verhandlungen auf EU-Ebene könnten Ende des Direktträgerweins im Südburgenland bedeuten Das Verbotene hat den Uhudler schon immer zum besonderen Getränk gemacht. Aus EU-Sicht geht es beim Uhudler mit rund 100 Hektar Anbaufläche um eine Randerscheinung. Trotzdem beschäftigen sich die EU-Gremien in einer Verhandlung zur gemeinsamen Agrarpolitik mit den Anbauflächen der „Vitis labrusca“, das sind jene Reben, die nach dem Reblausbefall im 19. Jahrhundert aus den USA nach Europa und ins Südburgenland gebracht wurden. Seit damals wird rund um Heiligenbrunn Uhudler gekeltert – und er war immer wieder verboten. In den 1970er Jahren legalisierte der Gesetzgeber den Uhudler für den Eigengebrauch. Die geplante EU-Sortenverordnung hätte das Aus für den Direktträgerwein mit 2030 bedeutet. Doch das Land fand 2016 eine Lösung und stellte per Gutachten fest, dass die meisten Uhudler-Sorten auch mit der Edelrebe „Vitis vinifera“ verwandt sind und somit bestehen bleiben können. Der Uhudler schien gerettet.
 Gefällt mir Antworten
Positiver UVP-Bescheid für Zitronensäurefabrik27 Std. Positiver UVP-Bescheid für Zitronensäurefabrik
Kurier
Die Umweltbehörde erteilt dem Bau der geplanten Fabrik des Schweizer Jungbunzlauer-Konzerns die Genehmigung mit Auflagen. Bürgerinitiative will Einspruch eheben Mit einem positiven Bescheid für die Errichtung eines umstrittenen Werks für Zitronensäure bei Zelking-Matzleinsdorf im Bezirk Melk wurde die öffentliche Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des Landes NÖ abgeschlossen. Der Behördenbescheid wird mit dem heutigen Tag auf
 Gefällt mir Antworten
Stadt im Winterstau: Linienbusse mit starker Verspätung28 Std. Stadt im Winterstau: Linienbusse mit starker Verspätung
Kleine Zeitung
Alle Jahre wieder: Fällt in Graz Schnee, wird der Verkehr zäh. Graz Linien haben mit Bus-Verspätungen zu kämpfen.
 Gefällt mir Antworten
Kurz verteidigt Reiseregeln28 Std. Aktualisiert Kurz verteidigt Reiseregeln
Kleine Zeitung
Bundeskanzler Sebastian Kurz hat am Mittwoch in der ZIB2 die strengen Reiseregeln über Weihnachten und Silvester verteidigt. Nach dem 6. Jänner solll es zudem weitere Massentests geben.
 Gefällt mir Antworten
28 Std. "Black Lives Matter" 2020 einflussreichste Kraft im Kunstbetrieb
Kurier
Die Bewegung führt das jährliche Ranking der "Power 100" an. documenta-Kuratoren, Restitutions-Experten und #MeToo folgen. Das waren noch Zeiten, als man weltgewandten Kuratoren, schwerreichen Großsammlern, Galeristen oder gar Künstlern (die Männlichkeitsform ist hier bewusst gewählt) die Fähigkeit zuschrieb, dominanten Einfluss auf den globalen Kunstbetrieb auszuüben. Damit ist es nun vorbei: Das jährliche Ranking "Power 100" des Magazins "Art Review", das auf Basis von Experten-Einschätzungen erstellt wird und zumindest einen guten Blick der Großwetterlage abgibt, sieht jene Kräfte, die an einer Umwälzung der Machtverhältnisse arbeiten, als die mächtigsten an. Die Bewegung "Black Lives Matter" (BLM) führt demnach das "Power 100" Ranking an. "In der Kunstwelt hat BLM auf allen Ebenen die Veränderung beschleunigt", heißt es in der Begründung. Sichtbar sei dies im "Sturz von Statuen in den USA und Europa (...), in der neuen Sichtbarkeit schwarzer zeitgenössischer Kunstschaffender, im Bestreben von Galerien, ihr Programm zu diversifizieren, und in Museen, die überdenken, wen sie repräsentieren und wie sie das tun." Auch die nachfolgenden Positionen auf der
 Gefällt mir Antworten
Der Winter kommt mit großen Mengen Schnee28 Std. Der Winter kommt mit großen Mengen Schnee
Kleine Zeitung
Der Winter kommt in Teilen Österreichs mit voller Wucht: Die Österreichische Unwetterzentrale hat Donnerstagfrüh gleich für fünf Bundesländer, darunter Steiermark und Kärnten, die rote Warnstufe ausgegeben.
 Gefällt mir Antworten
Kolleg in Mureck: FPÖ verkündet Absage, ÖVP dementiert28 Std. Kolleg in Mureck: FPÖ verkündet Absage, ÖVP dementiert
Kleine Zeitung
In einer Presseaussendung lässt die FPÖ Südoststeiermark aufhorchen: Kein Kolleg an der Bafep Mureck, das sei im Unterrichtsausschuss im Nationalrat am Mittwoch (2. Dezember) beschlossen worden. Nationalrätin Agnes Totter (ÖVP) dementiert das - und bestätigt: Das Kolleg kommt 2021.
 Gefällt mir Antworten
Kurz rechnet mit Anstieg nach Weihnachten; Deutschland verlängert Teil-Lockdown28 Std. Aktualisiert Kurz rechnet mit Anstieg nach Weihnachten; Deutschland verlängert Teil-Lockdown
Kurier
52.358 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Wer nicht kochen kann, bekommt rohe Weihnachten28 Std. Wer nicht kochen kann, bekommt rohe Weihnachten
Kleine Zeitung
Der tägliche Morgenpost-Kommentar aus der Chefredaktion der Kleinen Zeitung.
 Gefällt mir Antworten
Diese Apotheken in Graz bieten Corona-Schnelltests an28 Std. Diese Apotheken in Graz bieten Corona-Schnelltests an
Kleine Zeitung
Auch Apotheken dürfen mittlerweile Corona-Schnelltests anbieten. In Graz und Umgebung gab es bislang wenig Möglichkeiten dafür, mittlerweile haben vier Apotheken Antigen-Tests in ihr Programm aufgenommen.
 Gefällt mir Antworten
Der schmale Grat zwischen Furcht und Freude28 Std. Der schmale Grat zwischen Furcht und Freude
Kleine Zeitung
Krampusläufe und Hausbesuche des Nikolaus haben in der Zeit rund um den 6. Dezember in Kärnten und Osttirol seit Jahrhunderten Tradition. In einem neuen Buch beleuchtet der Rosentaler Josef Moser diese Bräuche.
 Gefällt mir Antworten
Großbritannien feiert Impfstoffzulassung als Erfolg28 Std. Großbritannien feiert Impfstoffzulassung als Erfolg
Kurier
Zunächst sollen Bewohner von Pflegeheimen, medizinisches Personal, alte und gesundheitlich gefährdete Menschen geimpft werden. Die Nachricht über die Zulassung des Impfstoffs des Unternehmens Biontech und seines Partners Pfizer in Großbritannien hat die Regierung in London als Erfolgsmeldung gefeiert. Doch die Durchführung der Impfungen dürfte sich als echte Herausforderung erweisen. Wie Premierminister Boris Johnson ankündigte, sollen zunächst Bewohner von Pflegeheimen, medizinisches Personal, alte und gesundheitlich gefährdete Menschen geimpft werden. Die Lagerung des Impfstoffs ist jedoch kompliziert. Er muss bei minus 70 Grad aufbewahrt werden. Erst nach einer zweiten Impfdosis entfaltet sich die Schutzwirkung des Vakzins. "Es wird unvermeidlich einige Monate dauern, bevor alle, die am meisten gefährdet sind, geschützt sind - lange, kalte Monate", sagte Johnson. Bereits kommende Woche sollen 800.000 Impfdosen verfügbar sein. Millionen weitere sollen noch vor dem Jahreswechsel folgen. Vom Frühjahr kommenden Jahres an sollen dann weitere Bevölkerungsgruppen immunisiert werden.
 Gefällt mir Antworten
Boeing 737 Max hebt erstmals nach FAA-Freigabe ab29 Std. Boeing 737 Max hebt erstmals nach FAA-Freigabe ab
Kurier
Das Flugzeug soll Ende Dezember wieder in Passagierflugbetrieb zurückkehren. Die seit Anfang 2019 mit einem Startverbot belegte 737 MAX ist erstmals nach der Freigabe durch die US-Flugaufsichtsbehörde FAA am Mittwoch mit Medienvertretern an Bord gestartet. "Wir arbeiten weiterhin eng mit den globalen Regulierungsbehörden und unseren Kunden zusammen, um die Flotte sicher wieder in den kommerziellen Dienst zu stellen", sagte ein Boeing-Sprecher. Der Flug der American Airlines dauerte 45 Minuten von Dallas (Texas) nach Tulsa (Oklahoma). Am 29. Dezember soll das Modell wieder in den Passagierflugbetrieb zurückkehren. Boeings meistverkaufter Jet wurde im März 2019 eingestellt, nachdem bei zwei Abstürzen innerhalb von fünf Monaten insgesamt 346 Menschen getötet wurden. Als Unglücksursache galten Probleme mit der Steuerung. Eine reibungslose Wiederinbetriebnahme des Unglücksfliegers entscheidet Experten zufolge über die Zukunft des Airbus-Rivalen.
 Gefällt mir Antworten
29 Std. Corona-Fahrplan bis 7. Jänner + Massentests: Was man jetzt wissen muss
Kurier
Guten Morgen aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages.  
 Gefällt mir Antworten
Biden warnt Amerikaner vor vielen weiteren Corona-Toten29 Std. Biden warnt Amerikaner vor vielen weiteren Corona-Toten
Kurier
"Werden bis Jänner wahrscheinlich weitere 250.000 Menschen verlieren," sagte gewählte US-Präsident Joe Biden bei einer Online-Veranstaltung. Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner vor dramatisch steigenden Todeszahlen in der Corona-Pandemie gewarnt und eindringlich zu Schutzmaßnahmen aufgerufen. "Ich will niemandem Angst einjagen, aber verstehen Sie die Fakten: Wir werden zwischen jetzt und Jänner wahrscheinlich weitere 250.000 Menschen verlieren", sagte Biden am Mittwoch (Ortszeit) bei einer Online-Veranstaltung mit Mitarbeitern und Besitzern kleiner Unternehmen. "Verstehen Sie mich? Weil die Menschen nicht aufpassen." Die Ausbreitung des Virus müsse eingedämmt werden, so Biden. Er machte keine Angaben dazu, worauf er seine Schätzung von 250.000 weiteren Toten begründet. Nach Statistiken der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore hat das Coronavirus seit Beginn der Pandemie mehr als 270.000 Menschen in den USA das Leben gekostet. Ein Modell von Forschern des Instituts IHME der Universität Washington im US-Bundesstaat Seattle rechnet im Fall gelockerter Schutzmaßnahmen mit mehr als 502.000 Toten bis Ende Jänner, im Fall schärferer Schutzmaßnahmen mit mehr als 367.000. Dieses Modell wurde in der Vergangenheit auch mehrfach vom Weißen Haus angeführt.
 Gefällt mir Antworten
Wie es ab 7. Dezember weitergeht29 Std. Wie es ab 7. Dezember weitergeht
Kleine Zeitung
Nur sehr wenige Öffnungsschritte setzt die Regierung ab Anfang nächster Woche. Private Kontakte wieder möglich, aber in Maßen. Zu Weihnachten und Silvester darf man sich mit bis zu zehn Personen treffen, und auch Schifahren ist ab Weihnachten wieder möglich. 50 Prozent Umsatzersatz für Betriebe, die geschlossen bleiben müssen.
 Gefällt mir Antworten
Filme, die das Prädikat Heimkino auch verdienen29 Std. Filme, die das Prädikat Heimkino auch verdienen
Kleine Zeitung
Vor Kurzem noch im Kino, jetzt schon im Stream: zehn ausgewählte Werke, dieSie vielleicht auf Leinwand versäumt haben oder die gleich online erschienen.
 Gefällt mir Antworten
In Wien startet der Probebetrieb für die Corona-Massentests29 Std. In Wien startet der Probebetrieb für die Corona-Massentests
Kleine Zeitung
Guten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.
 Gefällt mir Antworten
Neues Stadtviertel für Jungfamilien29 Std. Neues Stadtviertel für Jungfamilien
Kleine Zeitung
Architektenwettbewerb für Neuner-Areal in Klagenfurt in Begutachtung. Kinderbetreuung soll ausgebaut werden.
 Gefällt mir Antworten
29 Std. "Müssen jetzt retten, was zu retten ist"
Kleine Zeitung
Dem Handel fehlen Gastronomie und Adventmärkte für die Frequenz vor allem unter der Woche. Am 8. Dezember und an den verbleibenden Einkaufssamstagen könnten dafür die Geschäfte "gestürmt" werden. Handel appelliert an Eigenverantwortung der Konsumenten.
 Gefällt mir Antworten
7. Jänner für Hotellerie und Gastronomie 29 Std. 7. Jänner für Hotellerie und Gastronomie "keine Überraschung"
Kleine Zeitung
Hotellerie und Gastronomie in Kärnten hätte zwar gerne am 7. Dezember aufgesperrt, zeigt aber Verständnis für Maßnahmen der Regierung. Mit Umsatzersatz und Fixkostenzuschuss sind die Unternehmer "sehr zufrieden".
 Gefällt mir Antworten
29 Std. "Babyelefant" ist Wort des Jahres
Kurier
Unwort des Jahres ist "Coronaparty". Spruch des Jahres wurde "Schleich di, du Oaschloch". "Babyelefant" ist das österreichischen Wort des Jahres 2020. Mit großem Abstand landete das Symbol für den Mindestabstand zur Vermeidung einer SARS-CoV-2 Infektion auf dem ersten Platz. "Das Wort hat mittlerweile Eingang in die Alltagssprache gefunden, vielfach mit einem Augenzwinkern", teilte die Jury mit. 3.720 von 7.742 abgegebenen Stimmen bekam das fiktive Rüsseltier - damit fast 50 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgt schon "Corona" selbst, die Kurzbezeichnung für das Virus als "das bestimmende Thema des Jahres 2020" begründete die Fachjury unter Leitung von Rudolf Muhr von der Gesellschaft für Österreichisches Deutsch" (GSÖD) die Wahl, die in Kooperation mit der APA - Austria Presse Agentur erfolgte. Auf Platz drei landete das mehrdeutige "verblümeln", laut Jury ein "ironisches Wortspiel mit dem Namen des derzeitigen Finanzministers Gernot Blümel in der Bedeutung 'beschönigen', 'idealisieren', 'für dumm verkaufen', aber auch 'beim Budget verrechnen'".
 Gefällt mir Antworten
Deutlich mehr Geld für die Behindertenhilfe29 Std. Deutlich mehr Geld für die Behindertenhilfe
Kleine Zeitung
14 Prozent mehr Budget. Land Kärnten forciert Maßnahmen, damit Menschen mit Behinderung ein möglichst selbstbestimmtes Lebensumfeld haben können. 2100 Plätze für Menschen mit Beeinträchtigung.
 Gefällt mir Antworten
Was sich in Schulen und Kindergärten ab Montag ändert29 Std. Was sich in Schulen und Kindergärten ab Montag ändert
Kleine Zeitung
Klassentüren öffnen sich, Masken bleiben in Unterstufen im Gesicht: Pflichtschulen, Maturaklassen und elementare Bildungseinrichtungen gehen ab Montag wieder in den Regelbetrieb. Personalmangel und Infektionsrisiko bereiten Kärntner Personalvertretern Sorgen.
 Gefällt mir Antworten
Heim-Cluster stark angewachsen, zwei Anzeigen wegen Geburtstagsfeiern29 Std. Heim-Cluster stark angewachsen, zwei Anzeigen wegen Geburtstagsfeiern
Kleine Zeitung
Zahl der Infizierten in einem Pflegeheim ist von 37 auf 83 angestiegen. In Metnitz waren bei Geburtstagen mehr Personen als erlaubt anwesend.
 Gefällt mir Antworten
Slowakei: Ein toter Reporter, ein Oligarch in Haft und eine heiße Spur29 Std. Slowakei: Ein toter Reporter, ein Oligarch in Haft und eine heiße Spur
Kurier
Mit der Verhaftung des mächtigsten Oligarchen des Landes wächst die Hoffnung auf späte Aufarbeitung riesiger Korruptionsskandale. Immobilien, Medien, Banken, Pharma: Es gibt kaum eine Branche in der Slowakei, in der die Investment-Firma Penta nicht ihre Finger, besser gesagt ihre Millionen im Spiel hat. Entsprechend mächtig und politisch bestens vernetzt ist der Chef des Unternehmens, Jaroslav Hascak.
 Gefällt mir Antworten
Der perfekte Truthahn für die Festtage29 Std. Der perfekte Truthahn für die Festtage
Kurier
Der Festtagsbraten hat eine lange Tradition. Spitzenkoch Manfred Buchinger erklärt, wie der Truthahn am besten gelingt. Wann er seinen allerersten Truthahn gebraten hat, weiß der Weinviertler Spitzenkoch heute noch ganz genau: am 24. Dezember 1972. 20 Jahre alt war Manfred Buchinger damals, als Jungkoch hatte er am Heiligen Abend Dienst. Gemeinsam mit einem Kollegen schob er den vorbestellten Vogel  in den Ofen des Hotel Intercont, dann genehmigten sich die beiden eine wohlverdiente Pause. Mit Kaffee und Keksen, erinnert sich Buchinger, vielleicht war aber auch ein Schluck Wein dabei. Jedenfalls dauerte die Pause zu lang, und der Vogel im Rohr war schwarz. „Da hab ich meine erste Hauttransplantation gemacht“, sagt Buchinger und schmunzelt. „Von einem gekochten Truthahn, wie wir sie immer für Salate vorrätig hatten, abgezogen und statt der verkohlten Haut drapiert. Keiner hat’s bemerkt.“  
 Gefällt mir Antworten
29 Std. "Nicht jeder Baum hat das Zeug zum Christbaum!"
Kurier
Am dritten Adventwochenende helfen wir dem Christkind und suchen einen schönen Christbaum. Schöne Tradition. Aber: Woher kommen eigentlich unsere Christbäume? Die "freizeit" auf Spurensuche. Damit hätten Fanny von Arnstein und Henriette von Nassau-Weilburg wohl in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet: 2,8 Millionen Bäume für einen ganz besonderen Tag! Die Damen aus den fernen deutschen Fürstentümern waren der Liebe wegen in Wien, Henriette immerhin mit Erzherzog Karl von Österreich verheiratet, und brachten im frühen 19. Jahrhundert neue Bräuche in die kaiserliche Metropole an der Donau. Zum einen das Christkind. Und zum anderen den Weihnachtsbaum.
 Gefällt mir Antworten
Die strategische Karriere des Mick Schumacher 2. Dez. 23:50 Die strategische Karriere des Mick Schumacher
Kleine Zeitung
Mick Schumacher, 21-jähriger Sohn von Michael Schumacher, erhielt bei Haas-Ferrari einen Vertrag für mehrere Jahre.
 Gefällt mir Antworten
Bundesimmobilien: Trotz Corona-Krise brave Dividendenzahler 2. Dez. 23:30 Bundesimmobilien: Trotz Corona-Krise brave Dividendenzahler
Kurier
Wieder 230 Millionen Euro angepeilt, umstrittene Tochter ARE steuert 50 bis 60 Millionen bei Glück für die Staatsholding, dass die Bundesimmobiliengesellschaft BIG im Vorjahr in die ÖBAG eingegliedert wurde. Die profitable Immo-Gruppe ließ den Gewinn sprunghaft ansteigen. Für das Jahr 2020 dürfte die BIG erneut eine Dividende von 230 Millionen Euro für die Staatskasse abliefern. Einen guten Teil davon wird wieder die BIG-Tochter Austrian Real Estate, kurz ARE, beisteuern. Nach einer Rekorddividende im Vorjahr von 65 Millionen Euro werde die ARE für 2020 rund 50 bis 60 Millionen Euro ausschütten, schätzt BIG-Chef Hans-Peter Weiss. Eine Privatisierung des Immobilien-Juwels ARE, die mit dem Finanzministerium 2018 durchgespielt worden war und von den Grünen massiv kritisiert wurde (der KURIER berichtete), sei kein Thema, beteuert Weiss. Der damalige Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) habe bei der Gründung der ARE 2012 vorgegeben, das Unternehmen müsse Dividenden und eine nachhaltige Wertsteigerung erzielen sowie börsefit werden. Fit für den Kapitalmarkt sei die ARE, die zehn Unternehmensanleihen draußen hat, bei den Berichtspflichten und ihrer Marktpositionierung. Weiss will auch den Vorwurf nicht stehen lassen, die ARE sei hauptsächlich im Luxus-Segment unterwegs, anstatt leistbare Wohnungen anzubieten. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen liege bei 4500 Euro, rechnet man das Projekt in der Wiener Innenstadt dazu, seien es 5800 Euro. Die durchschnittliche Nettomiete beträgt 9,80 Euro mit einer Bandbreite von 6,50 bis 16 Euro.
 Gefällt mir Antworten
Klaudia Tanner: 2. Dez. 23:00 Klaudia Tanner: "Wer verteidigen kann, kann auch helfen"
Kurier
Die Verteidigungsministerin über ihre Covid-Infektion und den Einsatz des Heeres bei den Massentests. Das Bundesheer bereitet sich auf einen der größten Einsätze seiner Geschichte vor – allein bei den Massentests in Österreich werden 5.400 Soldaten benötigt. Warum es jedoch keinen weiteren Milizeinsatz geben wird, erklärt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner im Interview.
 Gefällt mir Antworten
2. Dez. 23:00 Eine Kiste voll kluger Überraschungen
Kurier
Experimentierbox für Kinder bringt ihnen Wissenschaft nahe - ganz ohne Hilfe ihrer Eltern. Kinder lieben es, wenn ein Paket mit der Post kommt. Ganz besonders in sich haben es die neuen „Science Boxen“ – die Päckchen voller Wissenschaft. Darin ist jeweils ein Experiment, das das Team für Kinder zu Hause entwickelt hat. „Unboxing Science“ nennt Initiatorin Gerlinde Heil das Projekt, das aus der Corona-Krise entstanden ist. Sonst können Kinder in ihren zahlreichen Schul- oder Freizeit-Workshops mit jungen Naturwissenschaftern ausprobieren, wie spannend Experimente sein können. Da wurden etwa Zutaten wie Rasierschaum und Stärke zu dem beliebten „Slime“ gemischt. Doch das alles geht derzeit nicht.
 Gefällt mir Antworten
Packerlflut: Was Paketshops verdienen 2. Dez. 23:00 Packerlflut: Was Paketshops verdienen
Kurier
Wir bestellen so viel wie nie zuvor. Für Zustelldienste ist das eine große Herausforderung. Wie spätestens die gerade abgelaufene „Cyber Week“ gezeigt hat, bremst der geschlossene Einzelhandel im aktuellen Lockdown das Kaufverhalten der Österreicherinnen und Österreicher kaum. Das Vorweihnachtsgeschäft hat sich lediglich endgültig ins Internet verlagert. Die Folge: Eine noch nie da gewesene Paketflut, die den Zustelldiensten äußerst intensive Wochen beschert. So kam es in den letzten Tagen nicht nur vereinzelt zu überfüllten Versandboxen in Post-Filialen, auch in einigen Supermärkten oder Tankstellen türmen sich im Lager die Packerl. Weil die meisten der sogenannten Paketshops – also Geschäfte, die neben ihrer Tätigkeit im Einzelhandel als Empfangs- und Abholstation für private Lieferdienste dienen – wegen des Lockdowns zusperren mussten, spüren diejenigen, die noch offen haben, die Vielzahl an Bestellungen umso stärker.
 Gefällt mir Antworten
So wird in St. Pölten die Weihnachtszeit gefeiert 2. Dez. 23:00 So wird in St. Pölten die Weihnachtszeit gefeiert
Kurier
Trotz Corona gibt es in den kommenden Wochen am Rathausplatz viel zu erleben.
 Gefällt mir Antworten
England lässt Impfstoff zu: Wie es nun weitergeht 2. Dez. 23:00 England lässt Impfstoff zu: Wie es nun weitergeht
Kurier
Österreich will auf große Impfzentren verzichten. Die Schutz-Impfung für Covid-19 soll zu den Patienten kommen – nicht umgekehrt. Nun geht es also Schlag auf Schlag: Die Niederländer wollen ab 4. Jänner impfen, in Großbritannien rechnet man bereits nächste Woche mit den ersten Covid-19-Impfungen. Spätestens ab 29. Dezember, wenn die Europäische Arzneimittel Agentur die Hoffnungen erfüllt und den ersten Impfstoff als sicher freigibt, rollt auch in Österreich der Impfplan an. Wo werden die Impfungen verfügbar sein? Wer bekommt sie zuerst? Clemens Martin Auer weiß Antwort auf diese Fragen. Als Sonderbeauftragter des Gesundheitsministeriums war der frühere Sektionschef im Verhandlungsteam, das die Impfdosen für Europa – und damit Österreich – organisiert hat. Und er ist federführend für die Frage der Impfstrategie zuständig.
 Gefällt mir Antworten
Michael Niavarani: 2. Dez. 23:00 Michael Niavarani: "Weltuntergang ist immer ein gutes Thema"
Kurier
Eine Liebeserklärung als Buch + CD: Michael Niavarani über sein Faible für Johann Nepomuk Nestroy. Man kann die Bedeutung einer guten Pointe gar nicht überschätzen. Und Johann Nestroy hatte so viele, sagt Kabarettist Michael Niavarani im KURIER-Gespräch. „,Amor war kein Stockerauer‘ – ist das nicht fantastisch?“ Pointen für alle denkbaren menschlichen Situationen. Für das schon vor 150 Jahren größte Problem – die Dummheit – hatte er den Spruch parat: „Mein einziger Trost ist die Verzweiflung.“ Aber immer auch einen Ausweg: „Wenn alle Strick’ reißen, so häng ich mich auf.“ Am 12. Dezember erscheint Michael Niavaranis im Lockdown entstandenes Buch (mit CD): „Es glaubt kein Mensch, was ein jeder Mensch glaubt, was er für ein Mensch ist“ (Bühnenverlag Schultz & Schirm) – ein ganz persönlicher Blick des Kabarettisten auf den Satiriker, der ihn auf die Bühne und zum Theater gebracht hat. Und zugleich die Einladung zu einem „wilden Ritt durch Nestroys Stücke“.
 Gefällt mir Antworten
Viele neue Hotels und keine Gäste 2. Dez. 23:00 Viele neue Hotels und keine Gäste
Kurier
Bis 2023 sollen in Wien 20 bis 40 Hotels entstehen, die fehlenden Gäste könnten zum Problem werden. Josefine wird es heißen, das neue Boutique-Hotel von Guesthouse-Chef Manfred Stallmajer. Eröffnen wird es im März – mit 49 Zimmern und im Stil der 1920er-Jahre gehalten. Und es wird nicht die einzige Hotel-Neueröffnung bleiben: Am Donaukanal, Höhe Otto-Wagner Schützenhaus, soll bis Ende 2021 ein Radisson Red Lifestyle Hotel (179 Zimmer) für „junge Geschäftsleute“ entstehen. Im Erste-Bank Haus am Graben 21 soll bis 2022 das Luxushotel Rosewood (99 Zimmer) einziehen.
 Gefällt mir Antworten
Massentest: Was man jetzt wissen muss 2. Dez. 23:00 Massentest: Was man jetzt wissen muss
Kurier
Wien, Tirol und Vorarlberg beginnen am Freitag mit den Corona-Checks. Online-Anmeldesystem sorgte am ersten Tag für Probleme. Die Vorbereitungen für die aufwendigen Massentests laufen: Wien, Tirol und Vorarlberg starten morgen; bis 15. Dezember sollen alle Corona-Checks erledigt sein.
 Gefällt mir Antworten
David Finchers 2. Dez. 23:00 David Finchers "Mank" auf Netflix: Liegegips im Alkohol
Kurier
Gary Oldman schreibt in David Finchers „Mank“ das Drehbuch zu Orson Welles’„Citizen Kane“. Meist betrunken Über die Entstehung des legendären Films „Citizen Kane“ (1941) von Orson Welles gibt es viele Geschichten zu erzählen. Die berühmteste handelt davon, wie sich der US-Zeitungsmagnat William Randolph Hearst – eine Art Vorläufer von Rupert Murdoch – in der Hauptfigur des Films, dem machthungrigen Karrieristen und Medien-Tycoon Charles Foster Kane, wiedererkannte. Wutschnaubend setzte Hearst alles daran, den Kinostart des Filmes zu verhindern (heute erledigt das Corona). Er entfesselte eine beispiellose Hetzkampagne gegen das Werk, drohte mit antisemitischer Propaganda und massiven Sanktionen gegen das Filmstudio, und denunzierte Orson Welles in seinen Zeitungen landesweit als Kommunisten. Nicht erst seit heute wissen wir, dass die Filmgeschichte „Citizen Kane“ recht gab. Er gilt als Meilenstein des modernen Erzählkinos und führte jahrzehntelang die Bestenlisten an. Die Karriere von Orson Welles jedoch war nach der Hearst-Kampagne nachhaltig ruiniert. Weit weniger bekannt als der Hearst-Boykott ist die Geschichte rund um die kontroversielle Autorenschaft von „Citizen Kane“. Sowohl Orson Welles selbst als auch Drehbuchautor Herman Mankiewicz – genannt Mank – reklamierten die Autorenschaft des Drehbuchs für sich. Mank hatte ursprünglich per Vertrag auf die Nennung seines Namens verzichtet, änderte aber seine Meinung, als sich Erfolg ankündigte. Schlussendlich wurden beide – Herman Mankiewicz und Orson Welles – als Autoren von „Citizen Kane“ anerkannt und mussten sich den einzigen (!) Oscar, den der Film für „Bestes Originaldrehbuch“ erhielt, teilen.
 Gefällt mir Antworten
Prominenter Gast im 2. Dez. 23:00 Prominenter Gast im "Schnitzel Drive In": Silvia Schneider kehrte ein
Kurier
Die Drittplatzierte der ORF "Dancing Stars" besuchte am Mittwoch auf der Durchreise den Kremser Schnitzel-Drive-in.
 Gefällt mir Antworten
Klaudia Tanner: „Wer verteidigen kann, kann auch helfen“ 2. Dez. 23:00 Klaudia Tanner: „Wer verteidigen kann, kann auch helfen“
Kurier
Die Verteidigungsministerin über ihre Covid-Infektion und den Einsatz des Heeres bei den Massentests. Das Bundesheer bereitet sich auf einen der größten Einsätze seiner Geschichte vor – allein bei den Massentests in Österreich werden 5.400 Soldaten benötigt. Warum es jedoch keinen weiteren Milizeinsatz geben wird, erklärt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner im Interview.
 Gefällt mir Antworten
Haftstrafen für prominente Hongkonger Demokratieaktivisten 2. Dez. 23:00 Haftstrafen für prominente Hongkonger Demokratieaktivisten
Kurier
Sie waren Aushängeschilder der breiten Protestbewegung, jetzt müssen Joshua Wong (24 ) und Agnes Chow (24) einige Monate in Haft Millionen Menschen waren vor einem Jahr in der chinesischen Sonderverwaltungszone auf die Straße gegangen, um gegen den wachsenden Einfluss Chinas zu demonstrieren. Auch wenn die Aktivisten stets darauf pochten, keine Anführer zu haben, stachen immer wieder Galionsfiguren der Protestbewegung hervor – und diese müssen nun ins Gefängnis. Der prominente Hongkonger Demokratie-Aktivist Joshua Wong (13,5 Monate Haft) sowie seine Mitstreiterin Agnes Chow (zehn Monate) wurden gemeinsam mit einem weiteren Aktivisten am Mittwoch zu Gefängnisstrafen verurteilt. Die drei Aktivisten hatten zuvor gestanden, bei den großen Protestmärschen im Vorjahr an der Organisation einer nicht genehmigten Versammlung vor dem Hongkonger Polizeipräsidium mitgewirkt beziehungsweise andere zur Teilnahme angestiftet zu haben. Tausende Demonstranten hatten das Präsidium für Stunden umstellt. Bereits damals waren Wong und Chow öfters festgenommen worden, unter anderem knapp vor einem Interview-Termin mit dem KURIER. Allerdings kamen beide stets unter gewissen Auflagen bald wieder frei, setzten ihren Protest fort. „Als Aktivistin und Teil der Demokratiebewegung in Hongkong war ich geistig darauf vorbereitet, verhaftet zu werden, vielleicht sogar ins Gefängnis geworfen zu werden“, sagte Chow später im KURIER-Gespräch. Als sich das Lager der Aktivisten in einigen Teilen radikalisierte und die Proteste immer gewalttätigere Züge annahmen, schritt Peking – wie befürchtet – hart ein. Die Corona-Krise nutzend, verabschiedete die Regierung ein Sicherheitsgesetz für Hongkong, das es unter anderem verbietet, Hongkongs Unabhängigkeit zu fordern. Es ist der bisher stärkste Eingriff in Hongkongs Autonomie und gibt Chinas Staatssicherheit weitreichende Vollmachten.
 Gefällt mir Antworten
Drei Wege zum Glück: Wie Rapid, LASK und WAC noch aufsteigen 2. Dez. 23:00 Drei Wege zum Glück: Wie Rapid, LASK und WAC noch aufsteigen
Kurier
Europa League: Arsenal spielt vor Fans gegen Rapid, der LASK hat gegen Tottenham ein Geisterspiel. Rechnen muss auch der WAC. Zum zweiten Mal in diesem von Corona geprägten Jahr muss der LASK bei einem Europacup-Highlight auf Fans verzichten: So wie beim 0:5 gegen Manchester United zum Ausbruch der Pandemie im März wartet gegen Tottenham ein Geisterspiel auf der Gugl. Arsenal feiert gegen Rapid hingegen die Rückkehr der eigenen Fans. Und den WAC erwarten in Moskau gegen ZSKA Menschenmassen, wie sie in Österreich derzeit nicht vorstellbar sind.
 Gefällt mir Antworten
Trotz Lockdowns: Infektionszahlen in vielen Bezirken explodiert 2. Dez. 23:00 Trotz Lockdowns: Infektionszahlen in vielen Bezirken explodiert
Kurier
Besonders in Kärnten stiegen die Neuinfektionen während des vergangenen Monats stark an. Wie kann das sein?
 Gefällt mir Antworten
Herzogin Meghan sticht Melania aus: Trump-Team in Aufruhr 2. Dez. 23:00 Herzogin Meghan sticht Melania aus: Trump-Team in Aufruhr
Kurier
Obwohl Melania Trump dem "Tatler" ein Exklusiv-Interview gegeben hat, kam statt ihr Meghan Markle auf das Titelblatt. Eines haben Meghan Markle, die Herzogin von Sussex, und Melania Trump, die Ehefrau des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, gemeinsam: Beide Frauen zählen zu den bekanntesten weiblichen Persönlichkeiten der Welt. Beide mussten in der Vergangenheit auch schon oft Kritik einstecken. In einer Sache hat Meghan die First Lady nun aber ausgestochen: Es ist Harrys Ehefrau und nicht Melania Trump, die die November-Titelseite des britischen Magazins
 Gefällt mir Antworten
Fit durch den Advent: „Speckröllchen“ mit Side Planks bekämpfen 2. Dez. 23:00 Fit durch den Advent: „Speckröllchen“ mit Side Planks bekämpfen
Kurier
Die Profitänzerin und schauTV-Moderatorin Conny Kreuter zeigt jeden Tag bis zum 24. Dezember eine Fitnessübung zum Mitmachen.
 Gefällt mir Antworten
Prinz Edward: Ex-Freundin plaudert intime Details aus 2. Dez. 23:00 Prinz Edward: Ex-Freundin plaudert intime Details aus
Kurier
Die Musicaldarstellerin Ruthie Henshall hat im britischen Fernsehen pikante Details über ihre frühere Beziehung mit dem jüngsten Sohn der Queen ausgeplaudert. Die britische Musicaldarstellerin Ruthie Henshall führte in den 1990ern etwa fünf Jahre lang eine On-Off-Beziehung mit Prinz Edward, dem jüngsten Sohn der Queen. In der britischen Version von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" plauderte die heute 53-Jährige jetzt über ihre Liaison mit dem Royals aus dem Nähkästchen.
 Gefällt mir Antworten
Können Kekse Sünde sein? Von der Erotik des Backens 2. Dez. 23:00 Können Kekse Sünde sein? Von der Erotik des Backens
Kurier
Sinnlicher Advent: Im besten Fall ist das gemeinsame Backen eine höchst erotische Angelegenheit. Aus der Reihe „250 Dinge, die man zusammen erlebt haben muss“, auch "Bucket-List für Paare" genannt:
 Gefällt mir Antworten
Aus dem Häuschen: Wieso öffentliche WCs in Wien weniger werden 2. Dez. 23:00 Aus dem Häuschen: Wieso öffentliche WCs in Wien weniger werden
Kurier
Wien wächst, doch die Zahl der öffentlichen Toiletten geht zurück. Die Stadt verteidigt ihre Strategie. Seit dem Lockdown ist der Weg zur nächsten Sanitäranlage mitunter ein längerer. Denn die Wienerinnen und Wiener gehen zwar im Lockdown besonders gern spazieren, aber: Die Klos fehlen. Denn die Möglichkeiten in Restaurants, Hotels oder Museen fallen derzeit weg. Eine Herausforderung für Eltern mit kleinen Kindern, ältere Personen und Schwangere. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der öffentlichen Toiletten stets gesunken. Im 4. und auch im 15. Bezirk betreut die zuständige MA 48 jeweils nur mehr eine Anlage.
 Gefällt mir Antworten
Was Kinder weltweit glücklich macht: Sonne, spielen, tanzen, teilen 2. Dez. 23:00 Was Kinder weltweit glücklich macht: Sonne, spielen, tanzen, teilen
Kurier
Aufmunterndes Bilderbuch mit vier Dutzend Briefen von Kindern aus vielen Ländern der Welt.
 Gefällt mir Antworten
Die Begegnungszone in der Lindengasse ist fertig 2. Dez. 23:00 Die Begegnungszone in der Lindengasse ist fertig
Kurier
Ein kleiner Teil der Straße wurde - wie die Neubaugasse - durchgängig gepflastert. Am Donnerstag wird die Begegnungszone eröffnet. Der 7. Bezirk hat eine weitere Begegnungszone - wenn auch nur eine kurze: In den vergangenen Monaten wurde der rund 50 Meter messende Abschnitt zwischen der Nummer 40 und der Neubaugasse umgebaut.  Einen von der Fahrbahn getrennten Gehweg gibt es dort nicht mehr. Stattdessen findet man eine niveaugleiche Fläche für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer vor. Die Verkehrsteilnehmer sind dort gleichberechtigt, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h. Der Abschnitt wurde mit hellem Granit gepflastert, der auch schon in der Neubaugasse verwendet wurde. Zur Erinnerung: Die Neubaugasse ist seit September eine Begegnungszone.
 Gefällt mir Antworten
2. Dez. 18:05 Quer und kreuz
Kurier
Das Brett vor dem Kopf und das quere Denken. Jüngst war an dieser Stelle von den „Querdenkern“ die Rede. Vor 30, 40 Jahren war Querdenker noch eine Art Adelstitel für Menschen, die offen waren für kreative Ideen, für Überlegungen abseits ausgetretener Denkpfade, für gedankliches Überwinden von spießigen Denkverboten nach dem österreichischsten aller Mottos: Das hamma immer scho so g’macht, da kunnt ja a jeder kommen, wer lasst fragen? Wer wissen will, was ein Querdenker war, soll einmal „Jörg Mauthe“ googeln – für den Autor, Philosophen und Freigeist war damals sogar in der ÖVP Platz. Heute sind Querdenker die, die quer denken müssen, weil sie sonst nicht am Brett vor ihrem Kopf vorbeikämen. Sie sind intellektuell und/oder emotional nicht zu solidarischem Handeln fähig, und glauben wirklich, das Virus verschwindet, wenn sie sich wie Kinder die Augen zuhalten und laut „Lalala!“ schreien. Vielleicht sollte man sie, falls diese Taktik doch nicht geholfen haben sollte, dann auch quer begraben.  
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 4. Dezember 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren