Zurück Kurier Freitag, 24. November 2017
Suchen Rubriken 24. Nov.

Kurier

Freitag, 24. November 2017
Schließen
Anzeige
24. Nov. 23:11 England: Arnautovic überzeugt bei Remis
Kurier
Der Wiener wurde bei seiner Auswechslung beim 1:1 von West Ham gegen Leicester mit lautem Beifall bedacht. West Ham United hat im zweiten Spiel unter Trainer David Moyes den ersten Punkt geholt. Die „Hammers“ trennten sich am Freitagabend von Leicester City 1:1 und prolongierten damit ihre erfolglose Serie. Seit dem 1:0 gegen Swansea City am 30. September gab es für Marko Arnautovic und Co. in sechs Anläufen keinen Sieg mehr, der Club ist als 18. nach wie vor in der Abstiegszone zu finden. Der zuletzt nach einem Sturz auf den Arm angeschlagene Arnautovic spielte bis zur 69. Minute und überzeugte dabei die Fans. In einem fußballerisch mageren Spiel ragte Arnautovic vor allem durch viel Defensivarbeit und Kampfgeist heraus. Bei seiner Auswechslung wurde der Wiener, der zuletzt scharf kritisiert worden war, mit lautem Beifall bedacht. Bei Leicester war Christian Fuchs über die volle Distanz im Einsatz, Aleksandar Dragovic kam nicht zum Zug. Leicester hat nach dem Auftaktspiel der 13. Runde als Elfter vier Punkte mehr als West Ham auf dem Konto.
 Gefällt mir Antworten
Wahrungen in EUR
GBP 1,13 -0,088%
CHF 0,86 +0,117%
USD 0,85 +0,354%
24. Nov. 22:29 EBEL: Der KAC übernimmt Platz zwei
Kurier
Die Klagenfurter siegten am Freitag in Innsbruck mit 4:2. Es war der sechste Auswärtssieg in Serie. Der KAC hat nicht zuletzt dank seiner Auswärtsstärke die Black Wings Linz auf Platz zwei der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) abgelöst. Die Klagenfurter siegten am Freitag in Innsbruck mit 4:2 und feierten damit den sechsten Erfolg in fremden Hallen in Serie. Red Bull Salzburg festigte mit einem 5:2-Heimsieg gegen Znaim Rang vier und rückte den Linzern bis auf drei Punkte nahe. Dornbirn gewann in Villach mit 6:3, die Graz 99ers siegten in Bozen mit 3:2 nach Verlängerung. Medvescak Zagreb feierte bei Fehervar einen 4:0-Erfolg. Der KAC setzte auch in Innsbruck seinen Höhenflug fort. Aus den jüngsten zehn Partien schafften die Klagenfurter 26 von 30 möglichen Punkten und mit dem sechsten Sieg in der Fremde in Folge die längste Auswärts-Erfolgsserie seit sieben Jahren. Die Entscheidung in Innsbruck fiel aber spät, als Marco Richter (37.), Johannes Bischofberger (41.) und Manuel Ganahl (44.) den Vizemeister mit 3:0 in Führung schossen.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 14:56 Erste Liga: Liefering feiert einen Kantersieg
Kurier
Die jungen Salzburger gewinnen in Kapfenberg mit 5:0. Das Spitzenspiel zwischen Ried und Wr. Neustadt endet 2:2. Der Kampf um den Winterkönig-Titel in der Sky Go Erste Liga ist völlig offen. Herbstmeister SV Ried musste sich am Freitag im Schlager der 19. Runde gegen den SC Wiener Neustadt nach einer 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen und liegt weiter nur zwei Punkte vor den Niederösterreichern. Zwischen die beiden Teams schob sich Aufsteiger TSV Hartberg mit einem 4:1-Erfolg bei der WSG Wattens. Die Steirer haben nach dem Auftaktspiel der zweiten Saisonhälfte auch zwei Punkte Rückstand auf die Innviertler. Dem nicht aufstiegsberechtigten FC Liefering fehlen nach einem 5:0-Kantersieg beim Kapfenberger SV drei Zähler auf Rang eins. Die Rieder legten einen Traumstart hin. Tormann Domenik Schierl ließ einen Kerhe-Schuss aus, Seifedin Chabbi staubte aus kurzer Distanz ab (9.). Der 24-jährige Stürmer übernahm mit seinem 15. Saisontreffer die alleinige Führung in der Schützenliste. Sechs Minuten später traf Chabbis Angriffskollege Thomas Fröschl von der Strafraumgrenze überlegt ins Eck. Für den 29-Jährigen war es auch schon Tor Nummer neun.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 14:35 Verschollenes U-Boot: Argentiniens Präsident will Aufklärung
Kurier
Macri warnt vor vorschnellen Schuldzuweisungen. Die Suche geht derweil weiter. Nach den jüngsten Erkenntnissen zu einer mutmaßlichen Explosion an Bord des seit über einer Woche verschollenen U-Boots "ARA San Juan" hat die argentinische Marine alle Hoffnung verloren, die 44 Besatzungsmitglieder noch lebend bergen zu können. Es gehe nun darum, die "ARA San Juan" auf dem Meeresboden zu finden, sagte Marinesprecher Enrique Balbi am Freitag. Erst am Vortag hatte die Marine mitgeteilt, dass sich wenige Stunden nach Abbruch des Funkkontakts am 15. November im Südatlantik eine "Explosion" ereignet habe. Zuvor hatte die Besatzung des U-Boots Probleme mit seinen Batterien gemeldet. Bei den Angehörigen der Besatzungsmitglieder schlug die Hoffnung daraufhin in Wut um. Sie warfen der Marine unter anderem eine unzureichende Informationspolitik vor. Zudem glauben sie, dass das U-Boot in schlechtem Zustand gewesen sei. Marinesprecher Balbi sagte dazu, niemand würde ein U-Boot in See stechen lassen, "das seeuntauglich ist". Das in Deutschland gebaute U-Boot lief 1983 vom Stapel und wurde 2007 und 2014 generalüberholt.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 14:05 Paris: Aus Zirkus entlaufener Tiger erschossen
Kurier
Der Straßenbahnverkehr war für eine halbe Stunde unterbrochen. Ein aus dem Zirkus entlaufener Tiger ist am Freitag in Paris erschossen worden. "Jegliche Gefahr ist gebannt", erklärte die Polizei. Die Raubkatze war am späten Nachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der französischen Hauptstadt ausgebrochen und am frühen Abend durch das Zirkuspersonal erschossen worden. Nachdem sie den Tiger gesichtet hatten, alarmierten Privatpersonen gegen 18.00 Uhr die Feuerwehr. Der Straßenbahnverkehr in der Nähe des Zirkus wurde daraufhin für eine halbe Stunde eingestellt, wie die Pariser Verkehrsbetriebe mitteilten. Der Vorfall ereignete sich im 15. Arrondissement.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 13:21 Brexit: EU gibt London zehn Tage für Zugeständnisse
Kurier
Die Europäische Union sieht Bewegung bei den bisher sehr zähen Verhandlungen mit Großbritannien. Die Europäische Union gibt Großbritannien weitere zehn Tage Zeit für Zugeständnisse beim Brexit. Der Start der zweiten Verhandlungsphase Mitte Dezember sei immer noch möglich, erklärte EU-Ratspräsident Donald Tusk nach einem langen Gespräch mit der britischen Premierministerin Theresa May am Freitagabend auf Twitter. "Aber immer noch eine riesige Herausforderung", so Tusk. May sagte, es gebe Fortschritte, nannte aber keine Details. Am 4. Dezember - also in zehn Tagen - will EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit May Bilanz der bisherigen Verhandlungen ziehen. Juncker sagte am Freitag, es gebe Bewegung: "In welche Richtung weiß ich nicht, aber ich hoffe, in die gute Richtung." Am 4. Dezember "werden wir sehen, ob es ausreichenden Fortschritt gibt." Großbritannien will die EU 2019 verlassen. Seit fünf Monaten wird über die Bedingungen verhandelt. Die EU hatte Großbritannien für neue Angebote ursprünglich eine zweiwöchige Frist gesetzt, die am Freitag ablief. Nun hat May bis übernächste Woche Zeit.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 10:30 Chinas U20-Gastspiel in Bayern steht vor dem Aus
Kurier
Die umstrittene Testspiel-Reise von Chinas Fußball-Nachwuchs durch Bayerns Regionalliga wird vorerst ausgesetzt. Wegen anhaltender Tibet-Proteste hat China in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Gastspielreise seines U20-Nationalteams durch die deutsche Provinz ausgesetzt. Die geplanten Freundschaftsspiele gegen die Regionalligisten FSV Frankfurt, TSG Hoffenheim II und Wormatia Worms werden auf 2018 verschoben, gab der DFB am Freitag bekannt. Der deutsche Verband will nun im Dialog mit dem chinesischen klären, wie man das umstrittene Projekt in naher Zukunft fortsetzen kann. "Wir bedauern aufrichtig, die Serie verschieben zu müssen", sagte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann. Dadurch werde aber die Zeit geschaffen, "die neu entstandene Situation in aller Ruhe und Offenheit zu besprechen und im Sinne des Sports eine vernünftige Lösung zu finden".
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 9:23 Borussia-Trainer Bosz im Revierderby unter Druck
Kurier
Beim BVB herrscht Krisenstimmung - ausgerechnet jetzt ist der formstarke Erzrivale Schalke 04 in Dortmund zu Gast. Es gilt als die Mutter aller deutschen Fußball-Derbys. Wann immer sich der Borussia Dortmund und Schalke 04 duellieren, ist Brisanz garantiert. Dem 151. Aufeinandertreffen der Erzrivalen könnte am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) besondere Bedeutung zukommen - vor allem für den Dortmunder Trainer Peter Bosz, den eine Heimniederlage gegen die "Knappen" wohl den Job kosten wird. Nach eigenem Bekunden geht er jedoch ohne Ultimatum in die Partie. "Nein", antwortete der 54-jährige Niederländer am Freitag kurz und knapp auf die Frage, ob die Vereinsführung an ihn eine entsprechende Forderung gestellt habe. Sorgen um seine Zukunft würden ihn nur vom Wesentlichen ablenken: "Ich habe keine Angst um meinen Job. Damit beschäftige ich mich nicht. Ich bin Fußballtrainer und weiß, dass so etwas passieren kann." Die desaströse Bilanz aus den vergangenen neun Spielen mit nur einem Sieg kostete Bosz all jenen Kredit, den er sich mit dem besten Saisonstart der Vereinsgeschichte erworben hatte. Mehr noch als der Sturz von Rang eins auf fünf wurmt es viele BVB-Anhänger, dass der ungeliebte Nachbar aus Gelsenkirchen in der Tabelle mittlerweile vorbeigezogen ist und auf Platz zwei steht. Allein in den vergangenen fünf Partien machte Schalke zwölf Punkte auf die Dortmunder gut.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 7:38 Völlig verändert: Erkennen sie diesen Promi?
Kurier
Christina Aguilera hat sich in den letzten Jahren ziemlich verändert. Nun scheinen ihre Lippen üppiger denn je.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 6:00 iDM Energiesysteme mit „myiDM+ energy“ als erster Wärmepumpenhersteller im Tarifrechner der E-Control vertreten
Kurier
Strom nutzen, wenn er günstig ist - mit dem stundenvariablen Stromtarif exclusiv für iDM Wärmepumpenkunden.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 5:51 Vettel Schnellster in erstem Abu-Dhabi-Training
Kurier
In einem noch wenig aussagekräftigen ersten Training lagen Ferrari, Mercedes und Red Bull eng beieinander. Sebastian Vettel hat sich im Auftakttraining für das letzte Formel-1-Saisonrennen in Abu Dhabi die Bestzeit gesichert. Der Ferrari-Pilot war am Freitag auf dem Yas Marina Circuit 0,120 Sekunden schneller als Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes. Dritter wurde Red-Bull-Fahrer Max Verstappen vor Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Das erste Training auf dem Yas Marina Circuit hat für gewöhnlich aber nur begrenzte Aussagekraft, da die Bedingungen im Rennen deutlich anders sein werden. Der Grand Prix am Sonntag wird erst um 17.00 Uhr Ortszeit gestartet, die Piloten fahren in die Dunkelheit und auf einer dann deutlich kühleren Strecke. Auch deshalb nutzten viele Teams die ersten Übungsrunden am Freitag für aerodynamische Tests, die auch schon Aufschlüsse für das nächste Jahr liefern sollen.
 Gefällt mir Antworten
24. Nov. 2:42 Boris Becker: Scharfe Kritik von seinem Ex-Trainer
Kurier
Sein Jugendtrainer zieht in einem offenen Briefd ein Fazit über Boris Becker. Und wieder einmal erhebt jemand Vorwürfe gegen die deutsche Tennislegende Boris Becker. Diesmal ist es sein ehemaliger Trainer Richard Schönborn, der in einem offenen Brief auf
 Gefällt mir Antworten
23. Nov. 23:01 So schmuggelt diese Frau Snacks ins Kino
Kurier
Eine Twitter-Nutzerin postete eine Möglichkeit, wie man sich vor allem als Frau mit selbstmitgebrachtem Essen und Getränken durch die Ticketkontrolle schmuggeln kann. Selbstmitgebrachtes Essen und Getränke sind in Kinos nicht gerne gesehen und oft auch gar nicht erlaubt. Die Snacks in der Handtasche zu verstauen ist eine Möglichkeit, jedoch eine, mit der man nicht davor gefeit ist, aufzufliegen. Eine Twitter-Nutzerin namens Angela Brisk postete auf dem sozialen Netzwerk eine Idee, wie man die Ticketkontrolle inklusive Snacks in Zukunft ganz einfach ohne Nervenkitzel passieren kann.  
 Gefällt mir Antworten
23. Nov. 22:00 Ätherische Öle: Frau erlitt Verbrennungen
Kurier
Auf Facebook zeigt eine junge Britin Bilder ihrer Verbrennungen im Gesicht und warnt vor ätherischen Ölen, die diese verursacht haben. Brandblasen, gerötete Haut, verkrustete Wundflüssigkeit: Die Bilder, die Emily Smith vor knapp zwei Wochen auf Facebook postete, sind nichts für schwache Nerven. Noch beunruhigender ist die Geschichte, wie es zu den Gesichtsverletzungen der jungen Frau kam. Auf dem sozialen Netzwerk schildert Smith, dass sie kürzlich zuhause einen entspannten Abend mit ihrem Freund verbringen wollte. Um dem Wohlzimmer die entsprechende Wohlfühlatmosphäre zu verleihen, befüllte sie einen Luftbefeuchter mit Patschuli-Öl. Patschuli stammt ursprünglich aus Burma, Indien und Malaysia, wo man die Pflanze schon seit jeher für Parfüms verwendet. Man parfümiert damit nicht nur die Menschen, auch die Wäsche und die Wohnräume werden damit besprüht, auch, um Insekten fernzuhalten. Obwohl es Insekten abwehrt, wirkt der Duft auf den Menschen aphrodisierend. Wenig lustvoll, dafür sehr schmerzhaft, verlief der Abend nachdem die 24-Jährige den Raum mit dem Öl beduftet hatte. Als sie den Diffusor ausschaltete, stieß ihr der feine Sprühnebel ins Gesicht. Einige Stunden später verspürte Smith beim Befüllen des Kamins einen "stechenden Schmerz" auf der Haut. "Das stechende Gefühl wurde immer stärker, und ich realisierte, dass ich mich verbrannt haben musste. Ich war extrem verwirrt und wusste nicht, wie das passiert war", schreibt die 24-Jährige auf Facebook. Smith wusch daraufhin ihr Gesicht, kühlte es, nahm Schmerztabletten und ging ins Bett.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 17. Dezember 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625