Zurück Nachrichten Freitag, 16. Oktober 2020
Suchen Rubriken 16. Okt.
Schließen
Anzeige
Ronaldo liefert sich Schlammschlacht mit Italiens Sportminister 16. Okt. 23:05 Ronaldo liefert sich Schlammschlacht mit Italiens Sportminister
Kleine Zeitung
Beide bezichtigten einander wegen Ronaldos Umgang mitCorona-Infektion der Lüge - Juventus-Star: "Mein Gewissen ist rein".
 Gefällt mir Antworten
Dancing Stars: Für diesen Promi hat es sich ausgetanzt 16. Okt. 16:31 Dancing Stars: Für diesen Promi hat es sich ausgetanzt
Kurier
Wer die Strenge der Jury zu spüren bekam, wer mit Lob überschüttet wurde und wer die Show verlassen musste. Am Freitagabend hieß es wieder Tanzschuhe an und auf gehts. Bei Dancing Stars fegten Promis und Profis wieder durch den ORF-Ballroom. Bei Dragqueen
 Gefällt mir Antworten
Rausgeflogen: Boxer Marcos Nader musste Abschied nehmen 16. Okt. 16:31 Rausgeflogen: Boxer Marcos Nader musste Abschied nehmen
Kleine Zeitung
Dritte Abwahl im ORF-Ballroom und Erschöpfung nach einer tränenreichen Woche in den Trainingsräumen. Doch "in Gottes Augen ist kein Schaf verloren", so Balázs Ekker. Für Marcos Nader war es zu wenig. Sieben Paare sind jetzt noch im Rennen um den "Dancing Stars 2020"-Titel.
 Gefällt mir Antworten
Mit Sieg in Bozen an die Spitze 16. Okt. 16:16 Mit Sieg in Bozen an die Spitze
Kleine Zeitung
Kapitän Oliver Setzinger sicherte Graz zwei Punkte bei den Füchsen. 3:2-Sieg in der Verlängerung.
 Gefällt mir Antworten
Danielle Spera und Ehemann erkrankten schwer an Covid-19 16. Okt. 16:12 Danielle Spera und Ehemann erkrankten schwer an Covid-19
Kleine Zeitung
Danielle Spera, die legendäre frühere "Zeit im Bild"-Moderatorin und Ehemann Martin Engelberg waren schwer an Covid-19 erkrankt. Mit schlimmen Folgen.
 Gefällt mir Antworten
4:0 in Dornbirn: Die Capitals schießen sich für Salzburg ein 16. Okt. 16:01 4:0 in Dornbirn: Die Capitals schießen sich für Salzburg ein
Kurier
Der 18-jährige Sebastian Wraneschitz im Capitals-Tor blieb in Dornbirn erstmals in der ICEHL ohne Gegentor. Mit einem souveränen 4:0-Erfolg in Dornbirn wärmten sich die Vienna Capitals für das Spitzenspiel um Platz eins am Sonntag gegen Salzburg auf. Damit sich Teamtorhüter Bernhard Starkbaum auf das Duell mit Salzburg vorbereiten können, reisten die Wiener mit dem 18-jährigen Sebastian Wraneschitz und dem 21-jährigen Max Zimmermann als Torhüter nach Vorarlberg. Und der Teenager machte seine Sache wie schon bei seinen ersten Einsätzen mit Bravour und blieb sogar erstmals in der ICEHL ohne Gegentor. Die Dornbirner machten es den Wienern aber auch nicht sehr schwer. Ein schrecklicher Abspielfehler von Legionär Jevpalovs führte bereits nach zwölf Sekunden zum 1:0 durch Loney. Der Amerikaner traf auch zum 3:0 (29.), die weiteren Treffer erzielten Kittinger über den Rücken von Dornbirn-Goalie Beck (9.) und Wukovits (34.). Capitals-Trainer Dave Cameron wusste: "Der Führungstreffer von Loney nach nur 12 Sekunden hat uns in die Karten gespielt. Dennoch gibt es noch viel zu verbessern. Wir haben Dornbirn mehrere Break-Away-Chancen ermöglicht. Das kann gegen Teams wie Salzburg ins Auge gehen." Weil Salzburg mit dem 1:4 gegen Innsbruck erstmals Punkte verlor, gaben die Bullen die Tabellenführung ab. Eine überraschende 2:5-Niederlage musste Linz gegen Bratislava einstecken. Es war bereits die fünfte Niederlage der Black Wings in Folge. Neuer Tabellenführer ist Graz nach einem 3:2 n.P. in Bozen. Für die Südtiroler war es im vierten Spiel der erste Punkteverlust.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 15:34 Weiz verlor in Spittal, Harrer mit Kahnbeinbruch außer Gefecht
Kleine Zeitung
Weiz musste sich in der Regionalliga Mitte bei Spittal 0:2 geschlagen geben. Tormann Sascha Harrer fällt aus.
 Gefällt mir Antworten
Einblicke in kunstvolle Welten 16. Okt. 15:23 Einblicke in kunstvolle Welten
Kurier
Kunstschaffende in ganz Niederösterreich öffnen am Wochenende ihre Ateliers. Einer davon ist Peter Newrkla „In der bildenden Kunst ist man ja ein einsamer Arbeiter. Außer bei Ausstellungen bekommt man kaum Feedback. Deshalb sind Aktionen wie die Tage der Offenen Ateliers wichtig für uns“, sagt Peter Newrkla. Er muss es wissen, denn Besucher lädt der Maler aus Kaltenleutgeben (Bezirk Mödling) heuer schon zum 29. Mal zu seinem Atelierevent, zum 18. Mal im Rahmen der NÖ Tage der Offenen Ateliers. Und das mit der Einsamkeit glaubt man auch sofort, steht die bis oben mit Malereien „dekorierte“ Bilderbuch-Werkstatt Newrklas im „Alten Forsthaus“ doch malerisch und abgelegen am Waldesrand. Über Besuch freut sich Newrkla aber nicht nur wegen der Gesellschaft und des (erhofft positiven) Feedbacks. „Ein Künstler braucht Wertschätzung im doppelten Sinne, denn er muss ja auch Rechnungen bezahlen. Und für Bilderverkäufe braucht es fast immer einen Anlass wie eine Ausstellung. Spontanverkäufe sind selten.“ Heuer war es Corona-bedingt recht schwer, Anlässe für Verkäufe zu schaffen. „Eine Ausstellung im Frühjahr war angesetzt, die musste abgesagt werden“, meint Newrkla. Um gleich lachend hinzuzufügen: „Ich hatte aber auch schon ein Jahr mit sechs Ausstellungen hintereinander, wo ich kein einziges Bild verkauft habe. Das kommt vor. Man muss dem Glück aber den Boden vorbereiten und eben alles dafür tun, dass es landen kann.“
 Gefällt mir Antworten
Acht Senatoren im französischen Oberhaus positiv 16. Okt. 15:12 Acht Senatoren im französischen Oberhaus positiv
Kleine Zeitung
Zuletzt waren die Neuinfektionen nach oben geschnellt: Mit 30.621 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages wurde erneut eine Höchstzahl gemeldet.
 Gefällt mir Antworten
Der KAC will mehr Zuschauer in der Halle, nicht bei Livestreams 16. Okt. 14:50 Der KAC will mehr Zuschauer in der Halle, nicht bei Livestreams
Kleine Zeitung
In der Eishockey-Liga werden seit Kurzem Livestreams für Spiele angeboten, die nicht Sky/Puls24 überträgt. Der KAC sträubt sich jedoch dagegen, zählt mehrere Gründe auf. Daylon Groulx schoss sich bei Rotjacken bereits in den Fokus.
 Gefällt mir Antworten
Die Bundesligisten WSG Tirol und Admira scheitern im Cup 16. Okt. 14:49 Die Bundesligisten WSG Tirol und Admira scheitern im Cup
Kurier
Die Tiroler verlieren gegen den FAC, die Admira scheitert im Efmeterschießen an Kapfenberg. Für die WSG Tirol ist der ÖFB-Cup schon nach der 2. Runde beendet. Der Tiroler Fußball-Bundesligist unterlag am Freitagabend im Gernot Langes Stadion in Wattens dem Zweitliga-Vertreter FAC knapp mit 0:1. Die Rückkehr in die eigentliche Heimstätte, in der keine Oberhaus-Spiele ausgetragen werden dürfen, verlief damit nicht nach Wunsch. Für die Entscheidung zugunsten der Wiener sorgte Christian Bubalovic mit einem Kopfballtor in der 41. Minute. Die Gastgeber drückten vor fast 500 Zuschauern bei aufgrund der jüngsten Regenfälle sehr schlechten Platzverhältnissen zwar auf den Ausgleich, blieben im Abschluss aber glücklos, wie Kelvin Yeboah und Florian Buchacher bei einer hochkarätigen Triplechance in der 86. Minute. Damit gingen die Wiener erstmals in Wattens als Sieger vom Feld, nachdem sie in der Vergangenheit in der 2. Liga dort in fünf Duellen nur einen Punkt geholt hatten. Nach dem 0:5 bei Austria Klagenfurt in der Liga gaben der als Kapitän aufgebotene Ex-WSG-Stürmer Milan Jurdik und Co. ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Für die WSG war es hingegen nach dem Heim-0:2 gegen die Austria in der Meisterschaft die zweite Pflichtspiel-Niederlage in Folge.
 Gefällt mir Antworten
Ärzte rufen Italiener zu 16. Okt. 14:29 Ärzte rufen Italiener zu "freiwilligem" Lockdown auf
Kleine Zeitung
"Auch wenn die Behörden keinen Lockdown beschließen, sollten die Bürger den Ernst der Lage begreifen."
 Gefällt mir Antworten
Nach einem Krimi jubelten die Kapfenberger 16. Okt. 14:27 Nach einem Krimi jubelten die Kapfenberger
Kleine Zeitung
Kapfenberg steht im Achtelfinale des ÖFB-Cups. Die Falken besiegten die Admira im Elfmeterschießen mit 4:3. Lafnitz scheiterte mit einer 2:4-Heimniederlage gegen Austria Klagenfurt, WSG Tirol scheiterte gegen den FAC.
 Gefällt mir Antworten
Im Urlaub: Niederländischer König sorgt für Unmut 16. Okt. 14:24 Im Urlaub: Niederländischer König sorgt für Unmut
Kleine Zeitung
Die Reise des Königs am Freitag war durch Reporter bekanntgemacht worden.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Razzia beendet Hochzeitsfeier in Wiener Neustadt 16. Okt. 14:17 Corona-Razzia beendet Hochzeitsfeier in Wiener Neustadt
Kurier
80 Personen ließen das Brautpaar in einem Veranstaltungszentrum in Wiener Neustadt ohne Abstandsregeln hochleben. Ein - wohl für die Beteiligten allzu - frühes Ende setzte es am Freitagabend für eine Hochzeitsfeier in Wiener Neustadt. Die alarmierte Polizei und das Magistrat lösten die Feier von rund 80 Menschen aus der
 Gefällt mir Antworten
Mensch und Dürre besiegelten Ende der Megafauna Madagaskars 16. Okt. 14:00 Mensch und Dürre besiegelten Ende der Megafauna Madagaskars
Kurier
Innsbrucker Geologe Christoph Spötl beteiligte sich an der Studie zur Klimageschichte der Maskarenen. Der einst auf Mauritius heimische Dodo gilt als Symbolfigur für eine rasante Ausrottung einer Spezies nach dem Erstkontakt mit Menschen. So klar liegt der Fall aber nicht. Forscher haben sich daher anhand der Klimageschichte der Frage angenähert, was einst zum Verschwinden größerer Tiere auf Madagaskar und der Inselgruppe der Maskarenen geführt hat. Verantwortlich dafür dürfte demnach der Mensch und eine Mega-Dürre gewesen sein, berichten sie im Fachblatt
 Gefällt mir Antworten
Erste Corona-Fälle in Sölden - Rennen nicht gefährdet 16. Okt. 13:52 Aktualisiert Erste Corona-Fälle in Sölden - Rennen nicht gefährdet
Kurier
Zwei Teams verzeichnen positive Tests. Sie würden aber das oder die Rennen nicht betreffen. Ein Trainer ist in Quarantäne. Beim Ski-Weltcupauftakt in Sölden sind am Freitag und damit einen Tag vor dem ersten Rennen positive Corona-Fälle in zwei Teams bekannt geworden. Die Tests seien zwar vor Ort, aber bereits am Donnerstag und damit vor der offiziellen Anreise erfolgt, erklärte FIS-Renndirektor Markus Waldner der
 Gefällt mir Antworten
Lagerhalle in Wien-Donaustadt in Vollbrand 16. Okt. 13:49 Lagerhalle in Wien-Donaustadt in Vollbrand
Kleine Zeitung
Insbesondere im Dachbereich traten immer wieder Flammen aus. Neben der Hitze waren die Einsatzkräfte auch mit der starken Rauchentwicklung konfrontiert.
 Gefällt mir Antworten
Belgien beschließt Teil-Lockdown 16. Okt. 13:45 Belgien beschließt Teil-Lockdown
Kleine Zeitung
Die Behörden des Elf-Millionen-Einwohner-Landes meldeten zuletzt im Sieben-Tages-Schnitt knapp 6.000 registrierte Fälle innerhalb von 24 Stunden.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 13:30 Kurz bestätigt Verschärfungen + Boykott-Aufrufe in Kuchl + Stenzel hört auf
Kurier
Guten Abend aus der KURIER-Redaktion. Wir melden uns an dieser Stelle wie gewohnt mit den wichtigsten Themen des Tages.  
 Gefällt mir Antworten
WHO zu steigenden Coronavirus-Fällen: Nicht nachlässig werden 16. Okt. 13:28 WHO zu steigenden Coronavirus-Fällen: Nicht nachlässig werden
Kurier
Chef der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus, betont: "Wir müssen durchhalten" Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat angesichts der stark steigenden Corona-Infektionszahlen vor Nachlässigkeit im Kampf gegen das Virus gewarnt. "Die Zahl der gemeldeten Covid-19-Fälle war in Europa in der vergangenen Woche dreimal höher als beim ersten Höhepunkt im März", sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Freitag in Genf. "Auch wenn die Zahl der Todesfälle niedriger war, steigen die Krankenhauseinweisungen und viele Städte berichten, dass ihre Intensivstationen in den kommenden Wochen an ihre Kapazitätsgrenze stoßen werden." Tedros und die WHO-Experten appellierten an die Menschen, die Maßnahmen ernst zu nehmen. "Wir müssen durchhalten", sagte Covid-Expertin Maria von Kerkhove. "Wir werden da durchkommen und wir werden dies unter Kontrolle bringen." Wenn gleichzeitig eine Grippewelle komme, stießen Gesundheitssysteme schnell an ihre Grenzen, hieß es. Die Grippe-Expertin Sylvie Briand erinnerte aber daran, dass die Grippesaison auf der Südhalbkugel in diesem Jahr ungewöhnlich mild verlief. Das liege daran, dass Maßnahmen wie Händewaschen, Abstandhalten und Mundschutztragen auch vor Grippeinfektionen schütze. "Wir hoffen, dass es in der nördlichen Hemisphäre genauso kommt", sagte sie.
 Gefällt mir Antworten
Anschober: 16. Okt. 13:25 Anschober: "Brauchen 100.000 Pflegekräfte bis 2030"
Kleine Zeitung
Der Sozialminister plant am Dienstag den Auftakt zur Pflegereform. Die Pflege ist Bereich mit den größten Arbeitsmarktchancen bis 2030.
 Gefällt mir Antworten
Ein positiver Fall in Sölden, aber keine Folgen für die Rennen 16. Okt. 13:17 Ein positiver Fall in Sölden, aber keine Folgen für die Rennen
Kleine Zeitung
Einen Tag vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden sind positive Coronafälle aufgetaucht. Die Rennen sollen aber wie geplant stattfinden.
 Gefällt mir Antworten
Polizei: Mann bei Paris enthauptet 16. Okt. 13:00 Polizei: Mann bei Paris enthauptet
Kleine Zeitung
Der mutmaßliche Angreifer soll in der nahe gelegenen Stadt Éragny-sur-Oise von der Polizei verletzt worden sein, so die Agentur AFP.
 Gefällt mir Antworten
Anrainer machten ihrem Ärger bei einer Bürgerversammlung Luft 16. Okt. 12:57 Anrainer machten ihrem Ärger bei einer Bürgerversammlung Luft
Kleine Zeitung
Pläne für neue Bim- Wendeschleife schreckten Anrainer in Eggenberg auf: Stadt- und Bezirkspolitiker stellten sich am Freitag den Fragen von Bürgern.
 Gefällt mir Antworten
Terroralarm: Mann nahe Paris enthauptet 16. Okt. 12:48 Terroralarm: Mann nahe Paris enthauptet
Kurier
Die Polizei hat den Bereich großräumig abgeriegelt, der Täter wurde offenbar erschossen. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Ein Mann ist Berichten französischer Medien zufolge in der Nähe von Paris auf offener Straße enthauptet worden. Der Vorfall soll sich in Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris am späten Freitagnachmittag ereignet haben, berichtete die französische Nachrichtenagentur
 Gefällt mir Antworten
So planen steirische Skigebiete, Thermen und Hotels den unplanbaren Winter 16. Okt. 12:46 So planen steirische Skigebiete, Thermen und Hotels den unplanbaren Winter
Kleine Zeitung
Der Sommer lief gut, aber die sich wieder zuspitzende Coronakrise stellt die steirischen Touristiker in der kommenden Wintersaison abermals vor große Herausforderungen. Man setzt jetzt auf die "Winterfrische". Kleinere Skigebiete der Steiermark könnten heuer profitieren.
 Gefällt mir Antworten
Dennis Novak scheitert im Viertelfinale von Köln 16. Okt. 12:45 Dennis Novak scheitert im Viertelfinale von Köln
Kurier
3:6, 6:2, 3:6 gegen Alejandro Davidovich Fokina. Novak verpasste somit das Duell mit US-Open-Finalist Zverev. Dennis Novak hat den erstmaligen Einzug ins Halbfinale eines Tennis-ATP-Turniers knapp verpasst. Der Niederösterreicher unterlag bei seiner Viertelfinal-Premiere in Köln am Freitag dem Spanier Alejandro Davidovich Fokina nach 1:55 Stunden mit 3:6,6:2,3:6. Damit verpasste der 27-Jährige bei dem neuen ATP-250-Event in Deutschland auch ein Halbfinal-Duell mit dem in der Weltrangliste auf Rang sieben liegenden topgesetzten Deutschen Alexander Zverev. Novak verpasste in einer von zahlreichen Breaks (15) geprägten Partie vor leeren Rängen auch die Revanche für die Fünf-Satz-Niederlage in der 1. US-Open-Runde gegen den 21-jährigen Spanier vor rund eineinhalb Monaten. Für den Weltranglisten-94. gibt es ein Preisgeld in der Höhe von 9.240 Euro, dank der 45 gesammelten ATP-Punkte wird er sich leicht verbessern und ganz nahe an die Top 90 heranrücken. In Köln hatte Novak die ersten Siege auf Tour-Level seit seinem Achtelfinale in Dubai im Februar erzielt.
 Gefällt mir Antworten
Aktivisten radeln gemeinsam für den Klimaschutz 16. Okt. 12:43 Aktualisiert Aktivisten radeln gemeinsam für den Klimaschutz
Kleine Zeitung
Grazer Klimagruppierungen machten Freitagnachmittag gemeinsame Sache und riefen zum "Ringradeln" auf, um sich für die Grazer Verkehrswende stark zu machen.
 Gefällt mir Antworten
Verschärfte Corona-Maßnahmen im Bezirk Oberwart 16. Okt. 12:43 Verschärfte Corona-Maßnahmen im Bezirk Oberwart
Kleine Zeitung
Nachdem der Bezirk Oberwart nun die Farbe Orange auf der Corona-Ampel erhalten hat, setzt die Bezirksbehörde ergänzende Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. Sie betrifft vor allem Besucher-Höchstzahlen bei Veranstaltungen.
 Gefällt mir Antworten
Der große Graben in Kuchl: Wie die Quarantäne einen Ort spaltet 16. Okt. 12:34 Aktualisiert Der große Graben in Kuchl: Wie die Quarantäne einen Ort spaltet
Kurier
Kuchl steht ab Samstag unter Quarantäne. Für die einen war das unvermeidbar, andere fürchten um ihre Betriebe. Der Befund der Salzburger Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz sorgte österreichweit für Aufsehen. „Teilweise wird in sozialen Medien dazu aufgerufen, nicht kooperativ zu sein. Das erschwert unsere Arbeit massiv“, sagte Juhasz. Das betreffe den Tennengau, vor allem aber auch Kuchl. Zwölf Stunden vor Inkrafttreten der Quarantäne präsentiert sich der Ort durchaus beschaulich: Die Kinder verlassen die Volksschule im Ortszentrum, einige werden abgeholt, begrüßt, geherzt. Im Markt, wie die Kuchler ihr Zentrum nennen, wird eingekauft, getratscht. Auf den ersten Blick deutet nichts darauf hin, dass hier ab morgen der Ausnahmezustand herrschen soll. Selbst das Klopapier im zentralen Supermarkt ist bei weitem noch nicht ausgegangen. „Die Lager sind voll, es gibt keine Hamsterkäufe“, berichten die Mitarbeiter. Einige Kinder nehmen auch beim Heimweg von der Schule die Maske nicht ab, das ist aber schon der einzige Hinweis, dass man sich im Corona-Hotspot Österreichs befindet. Bereits 100 aktive Fälle verzeichnete die 7400-Einwohner-Gemeinde am Freitag.
 Gefällt mir Antworten
26-jähriger Drogendealer in Villach verhaftet 16. Okt. 12:31 26-jähriger Drogendealer in Villach verhaftet
Kleine Zeitung
Der Mann steht im Verdacht, mit Drogen und Medikamenten gehandelt zu haben. Am Freitag gab es eine Hausdurchsuchung.
 Gefällt mir Antworten
Digitale Einsamkeiten 16. Okt. 12:26 Digitale Einsamkeiten
Kleine Zeitung
Der steirische herbst pflegte einen mutigen und offensiven Umgang mit der Coronakrise. Doch gutgetan hat das gewählte Krisenformat dem Festival nicht.
 Gefällt mir Antworten
Coronavirus - Erzdiözese Salzburg verschärft Maßnahmen 16. Okt. 12:09 Coronavirus - Erzdiözese Salzburg verschärft Maßnahmen
Kurier
Bei roter Corona-Ampel keine Erstkommunionen und Firmungen. Strengere Regeln gelten ab Montag vorläufig für zwei Wochen. Die Erzdiözese Salzburg hat als Reaktion auf die aktuelle Verschärfung der Corona-Situation neue Maßnahmen für das kirchliche Leben beschlossen. Die strengeren Regeln betreffen Erstkommunionen und Firmungen. Ist die offizielle Corona-Ampel auf "Rot" geschaltet, müssen Firmungen und Erstkommunionfeiern auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Bei "Orange" dürfen ebenfalls keine Firmungen stattfinden, für Erstkommunionen gibt es ein "alternatives Format". Die neuen Bestimmungen gelten ab kommenden Montag, 19. Oktober, und sind vorläufig für zwei Wochen befristet, wie die Kathpress am Freitagnachmittag in einer Aussendung informierte. Bei einer Ampelschaltung auf "Rot" sind demnach alle Firmungen und Erstkommunionfeiern auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Ist die Ampel auf "Orange" gestellt, sind Firmungen ebenfalls auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, selbst wenn sie bereits als Feier im Freien geplant wurden. Zudem können Erstkommunionfeiern nicht als gemeinsame Feier stattfinden, möglich sei aber ein alternatives Format. So können Erstkommunionkinder bei "Orange" jederzeit im Rahmen der regulären Sonntagsgottesdienste in Begleitung ihrer Eltern das erste Mal die Kommunion empfangen. "Wenn dies mehrere Kinder gemeinsam in einem Sonntagsgottesdienst planen, muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Gruppe nicht zu groß ist", wurde erklärt. "Die Gruppe umfasst daher nicht mehr als sieben Kinder und nicht mehr als ein Zehntel der Höchstzahl von Gottesdienstbesuchern in dieser Kirche, die unter Berücksichtigung der Abstandsregeln ermittelt wurde." Mit diesen Maßnahmen wolle man einen wirkungsvollen Beitrag zur Bekämpfung der Covid-19-Ausbreitung leisten, hieß es. Bei einer Ampelschaltung auf "Gelb" können liturgische Feiern am geplanten Termin in der Regel stattfinden. Allerdings sei auf die strikte Einhaltung der Sicherheitsregeln gemäß der jeweiligen Präventionskonzepte zu achten.
 Gefällt mir Antworten
Nicht nur Finnlands Premierministerin...Wie sexy darf Politik sein? 16. Okt. 12:03 Nicht nur Finnlands Premierministerin...Wie sexy darf Politik sein?
Kurier
Das dekolletierte Foto von Ministerpräsidentin Sanna Marin löst Debatte aus - nicht zum ersten Mal: Politiker und der Sex-Appeal, ein schwieriges Verhältnis Wladimir Putin inszeniert sich seit Jahren als starker Mann mit nacktem Oberkörper, wenn er im Sommer durch die Tundra streift. Und keinen regt’s auf.
 Gefällt mir Antworten
25 Infizierte in der Südoststeiermark, 3 in Jennersdorf 16. Okt. 12:01 25 Infizierte in der Südoststeiermark, 3 in Jennersdorf
Kleine Zeitung
Die Corona-Zahlen sind in der Region erneut gestiegen. Sowohl der Bezirk Südoststeiermark, als auch das Südburgenland verzeichnen Zuwächse bei den infizierten Personen.
 Gefällt mir Antworten
Eurofighter-Kaufinteressent wird Tanner persönlich kennenlernen 16. Okt. 12:00 Eurofighter-Kaufinteressent wird Tanner persönlich kennenlernen
Kleine Zeitung
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner spricht am Dienstag mit indonesischem Militärchef über Verkauf des ungeliebten Kampfflugzeugs. Das Plus von 204 Millionen Euro im Heeresbudget 2021 bezeichnet Tanner im Interview als ihren Erfolg.
 Gefällt mir Antworten
Advent mit Maske, Schranke und Ampel 16. Okt. 12:00 Advent mit Maske, Schranke und Ampel
Kurier
Viele Advent- und Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt. Einige reagieren mit geändertem Konzept und versuchen dennoch weihnachtliche Stimmung zu verbreiten Die angeblich stillste Zeit des Jahres könnte heuer in vielen Orten tatsächlich still werden. Denn analog zu den Corona-Zahlen steigen auch die Absagen bei Advent- und Weihnachtsmärkten. Und für die, die durchgeführt werden sollen, gelten so gar nicht stimmungsvolle Auflagen. Sehr kontrolliert wird es beispielsweise bei Österreichs größtem Weihnachtsmarkt, dem
 Gefällt mir Antworten
Heer im Corona-Einsatz: „Es gibt laufend Anforderungen“ 16. Okt. 12:00 Heer im Corona-Einsatz: „Es gibt laufend Anforderungen“
Kurier
Die AUA will Hilfe für Tests. Außerdem wird Bezahlung der Miliz neu geregelt. An die 2.500 Soldaten sind derzeit in Österreich im Einsatz, um im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu unterstützen. Einerseits werden die Gesundheitsbehörden der Bundesländer unterstützt – nur Wien verzichtet darauf –, andererseits gibt es sicherheitspolitische Assistenzleistungen. Da ist das Heer auch in der Bundeshauptstadt sichtbar, weil wieder die Bewachung der Botschaften ansteht. Und dann ist da die rasche Unterstützung für systemrelevante Bereiche. „Es gibt hier laufend neue Anforderungen“, sagt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP). Zuletzt von der Fluglinie AUA. Dort erhofft man sich, dass die Soldaten bei den Corona-Tests für das Personal vor einem Flug helfen könnten. Im Ministerium wird jetzt geprüft, ob so ein Einsatz auch systemrelevant ist, danach wird darüber entschieden. Die Antwort gibt es dann innerhalb von 24 Stunden. Der bekannteste Unterstützungseinsatz von Soldaten war bisher die Hilfe in zwei Postverteilungszentren in Wien und NÖ. Aber auch im Lebensmittelbereich war „militärische Hilfe“ gefragt, wenn etwa in Verteilungszentren zu viele Kräfte wegen Infizierungen ausgefallen waren. Jüngstes Beispiel: Ein Händler im Bezirk Wörgl.
 Gefällt mir Antworten
Vor Ski-Auftakt in Sölden: Ein Start ins Ungewisse 16. Okt. 12:00 Vor Ski-Auftakt in Sölden: Ein Start ins Ungewisse
Kurier
Covid-Tests, Geisterrennen, Sicherheitsvorkehrungen - mit dem Damen-Riesentorlauf in Sölden beginnt am Samstag ein Weltcup-Winter voller Fragezeichen. Es dämmert schon in Sölden Schneeflocken wirbeln durch die Luft, weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen. Nur an einem Parkplatz am Ortsrand lungern einige seltsame Gestalten herum. Alle haben eine Maske über Mund und Nase gestülpt, manche haben die Kapuzen und Kappen so tief ins Gesicht gezogen, dass man nur noch ihre Augenschlitze erkennen kann. Einige sind mit seltsamen, langen Stangen bewaffnet. Auf ein Zeichen verschwindet einer nach dem anderen im Untergrund. Was wie eine Szene aus einem billigen Krimi aussieht, ist die neue Realität im Weltcup. Die obligaten Saisoneröffnungspressekonferenzen, die in Sölden in der Freizeit Arena traditionell für Massenaufläufe und wildes Gedränge sorgen, finden heuer coronabedingt in einer Hotel-Tiefgarage statt. Dort im Untergrund, wo’s zugig ist wie in einem Hühnerstall, stehen die Läufer mit gebotenem Sicherheitsabstand Rede und Antwort. Und damit die Sportler nicht gar so schreien müssen, sind die ausziehbaren Selfie-Sticks neben der Maske gerade das wichtigste Utensil der Journalisten.
 Gefällt mir Antworten
EU-Gipfel: Plötzlich waren vier Plätze leer 16. Okt. 12:00 EU-Gipfel: Plötzlich waren vier Plätze leer
Kurier
Die Corona-Pandemie dünnte den Gipfel in Brüssel aus. Künftig will sich Europa besser koordinieren, von London nicht beunruhigen und von Ankara nicht endlos provozieren lassen. Plötzlich waren vier Plätze am großen, runden Gipfeltisch leer. Als Finnlands junge Ministerpräsidentin Sanna Marin Freitag Vormittag aus dem Brüsseler Ratsgebäude eilte, mag den verbliebenen Gipfelteilnehmern ein wenig mulmig zumute geworden sein.
 Gefällt mir Antworten
Sigi Maurer soll Bierwirt nicht Arschloch nennen 16. Okt. 12:00 Sigi Maurer soll Bierwirt nicht Arschloch nennen
Kurier
Wiedersehen im Bezirksgericht Josefstadt: Eine außergerichtliche Einigung scheiterte. Bierwirt L. ist ein Freund der klaren Worte. An den Richter im Landesgericht für Strafsachen Wien, der die Privatanklage gegen Sigi Maurer (nach Veröffentlichung obszöner Facebook-Nachrichten) verhandelt, schrieb er vor Kurzem: „Das kann sie (gemeint ist Maurer, Anm.) nicht beweisen. Daher ist sie gefickt.“ Das Wort habe er im Sinne von „schuldig“ verwendet, sagt er. Bei anderen Begriffen ist der Bierwirt zimperlicher. Etwa beim Begriff „Arschloch“. Als solches bezeichnete ihn nämlich Maurer. Das brachte Bierwirt L. zum Schäumen, mit seinem Anwalt Adrian Hollaender brachte er deshalb eine zivilrechtliche Unterlassungsklage ein.
 Gefällt mir Antworten
Sondierungen starten: Speeddating mit Michael Ludwig 16. Okt. 11:57 Sondierungen starten: Speeddating mit Michael Ludwig
Kurier
Um die Gunst der SPÖ zeichnet sich ein enges Rennen zwischen Neos und Grünen ab. Die ÖVP ist nur Außenseiter. Erst die Neos, dann die Grünen und zum Schluss die ÖVP. So lautet die Reihenfolge bei den Sondierungsgesprächen der SPÖ mit ihren möglichen Regierungspartnern, die mit Montag starten. Wobei diese Reihenfolge nichts mit Präferenzen zu tun habe, wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Freitag betonte. „Wir führen ergebnisoffene Gespräche.“Kurz davor tagten die Gremien der Roten, wobei auch das SPÖ-Team für die Sondierungen beschlossen wurde. Wie in solchen Fällen üblich, wird der Bürgermeister von seinem Klubchef und seiner Landesparteisekretärin unterstützt.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 11:54 "Die Weltcup-Kugeln hat mir der Paketdienst gebracht"
Kleine Zeitung
Vor dem alpinen Weltcup-Auftakt am Samstag, 17. Oktober, in Sölden erinnert sich Gesamt-Weltcupsiegerin Federica Brignone an den Abbruch der vergangenen Saison, ihre drei Kristallkugeln, spricht über den kommenden Winter und Corona.
 Gefällt mir Antworten
Bäckerei Wienerroither serviert Überraschungssackerl gegen Lebensmittelverschwendung 16. Okt. 11:29 Bäckerei Wienerroither serviert Überraschungssackerl gegen Lebensmittelverschwendung
Kleine Zeitung
Too good to go-App soll Verschwendung von Lebensmitteln entgegenwirken. Bäckerei Wienerroither Vorreiter in Kärnten.
 Gefällt mir Antworten
Unehelicher Nachwuchs für Juan Carlos? Zwei 16. Okt. 11:22 Unehelicher Nachwuchs für Juan Carlos? Zwei "Kinder" kämpfen um Anerkennung
Kurier
Vaterschaftsklage gegen Spaniens Ex-König in Vorbereitung. Pikant: DNA-Test beweist, dass die beiden Halbgeschwister sind. Nicht nur Monacos Fürst
 Gefällt mir Antworten
Die Saison startet am 3./4. April 16. Okt. 11:14 Die Saison startet am 3./4. April
Kleine Zeitung
Die zwölf Vereine haben in einer Klubkonferenz den Rahmenterminplan für das Spieljahr 2020/21 beschlossen.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 11:08 Preis für "unpolitischste Theaterproduktion" geht heuer an die Bundesregierung
Kleine Zeitung
Der zum 10. Mal vergebene Schmähpreis für die "Unpolitischste Theaterproduktion Wiens" wird heuer ausschließlich an Mitglieder der Bundesregierung für Pressekonferenzen und Interviewaussagen vergeben.
 Gefällt mir Antworten
Podcast: Warum ein zweiter Lockdown eine Katastrophe wäre 16. Okt. 11:05 Podcast: Warum ein zweiter Lockdown eine Katastrophe wäre
Kurier
Die Ampelkommission vergibt erstmals die Farbe rot. Warum der Wirtschaftskammer-Generalsekretär vor einem zweiten Lockdown warnt. Seit gestern sind von der Ampelkommission erstmals vier Bezirke auf rot eingestuft worden. Warum Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, trotz der steigenden Infektionszahlen gegen einen 2. Lockdown ist, hat KURIER-Online-Chef Richard Grasl im Interview herausgefunden.  Außerdem: das Polit-Ende von FPÖ-Politikerin Ursula Stenzel.  Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt. Mehr Podcasts gibt es unter 
 Gefällt mir Antworten
Gipfelgespräch zur Ostumfahrung vor Entscheidung des Gerichts 16. Okt. 11:00 Gipfelgespräch zur Ostumfahrung vor Entscheidung des Gerichts
Kurier
Bürgerinitiative deponierte im Rathaus Einwände gegen das Projekt. Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet demnächst. Im Match Naturschutz gegen wichtige Straßenbauprojekte ist die nächste Runde ausgerufen. Nachdem am Bundesverwaltungsgericht (BVwG) diese Woche die Pläne zum Bau der Marchfeld-Schnellstraße (S8) vom Naturschutz-Sachverständigen regelrecht zerpflückt wurden, fällt das Gericht demnächst sein Urteil im Fall der Wiener Neustädter Ostumfahrung. Die Bürgerinitiativen hatten einen Etappensieg errungen und mit ihrer Beschwerde gegen den UVP-Bescheid eine Neubewertung vor dem BVwG erreicht. Drei Tage lang wurde im September in Wien verhandelt, neue Gutachten gesichtet und die Projektgegner angehört. Nun wartet man gespannt auf eine Entscheidung. Diese Woche kam es für die Plattform „Vernunft statt Ostumfahrung“ zum lang erwarteten Gesprächsgipfel mit der Stadtführung im Wiener Neustädter Rathaus.
 Gefällt mir Antworten
Festnahmen wegen Gewalt gegen die Königin 16. Okt. 10:59 Festnahmen wegen Gewalt gegen die Königin
Kurier
Massenproteste der Demokratie-Bewegung für "besseres Regieren" werden mit uralten Gesetzen erschwert. Seit Monaten protestieren Zehntausende junge Menschen in Thailand für Demokratie und ein „besseres Regieren“. Sie fordern den Rücktritt der Regierung und eine offene Debatte über die Rolle der Monarchie in Thailand. Doch König Maha Vajiralongkorn alias Rama X. und der frühere Armeechef Prayut Chan-o-cha geben sich hart. Der 68-jährige König, der die meiste Zeit in Bayern lebt, gibt seit ein paar Tagen in Bangkok den harten Mann. Und sein Regierungschef Prayrut (66) erklärte, er werde im Amt bleiben. Am Freitag wurden zwei Oppositionelle wegen „Gewaltakte gegen die Königin“ angeklagt. Ihnen droht nach diesem, seit Jahrzehnten nicht mehr angewandten Gesetz lebenslange Haft. Angeblich haben sie sich am Mittwoch bei einer Demonstration gegen die Regierung zu nahe an die vorbeifahrende Wagenkolonne von Königin Suthida gedrängt. Die 42-jährige ehemalige Flugbegleiterin ist die vierte Gemahlin von Rama X. und wurde erst im Vorjahr vom Kronrat zur Königin ernannt. Sie ist auch Generalin der Armee.
 Gefällt mir Antworten
Niederlande warnen vor Reisen nach Niederösterreich, Tirol und Vorarlberg 16. Okt. 10:56 Niederlande warnen vor Reisen nach Niederösterreich, Tirol und Vorarlberg
Kurier
Auch Wien und Innsbruck auf der Liste, Osttirol ist vorerst von Quarantänepflicht ausgenommen. Wegen der steigenden Infektionszahlen haben die Niederlande ihre partielle Reisewarnung für Österreich ausgeweitet. Nach der Warnung vor Reisen in die Städte Wien und Innsbruck rät das niederländische Außenministerium nun auch von Reisen in die Bundesländer Niederösterreich, Vorarlberg und Tirol - mit Ausnahme von Osttirol - ab. Bei der Einreise bzw. Rückkehr aus diesen Gebieten ist eine zehntägige Heimquarantäne verpflichtend. Auch ein negativer PCR-Test vor oder nach Ankunft in den Niederlanden hebt diese Bestimmung nicht auf. Während Wien, Niederösterreich, Vorarlberg und Nordtirol im niederländischen Ampelsystem nun als Orange gelten, wie das Außenministerium in Den Haag auf seiner Homepage mitteilte, bleibt Osttirol wie der Rest Österreichs auf "Gelb". Eine Einreise aus diesen Regionen ist ohne Einschränkung möglich. Die Quarantänepflicht entfällt auch für Reisende, die direkt aus einem "gelben" Bereich zum Flughafen Wien- Schwechat oder zum Flughafen Innsbruck reisen und von dort in die Niederlande fliegen.
 Gefällt mir Antworten
Kindertheater: Du kannst alles sein, vor allem aber sei du selbst! 16. Okt. 10:48 Kindertheater: Du kannst alles sein, vor allem aber sei du selbst!
Kurier
„Original“: Sehr witzige Tanz-, Theater-, Musik-Performance im Dschungel Wien
 Gefällt mir Antworten
SPÖ plant Anfrage an Anschober zu 16. Okt. 10:48 SPÖ plant Anfrage an Anschober zu "weichem Lockdown"
Kurier
Was ist überhaupt ein "weicher Lockdown" und plant die Regierung einen solchen? Das will die SPÖ in einer parlamentarischen Anfrage von Gesundheitsminister Anschober wissen. Die SPÖ hat genug vom Rätselraten rund um einen „weichen Lockdown“. In einer parlamentarischen Anfrage wollen der rote Gesundheitssprecher Philip Kucher und seine Genossen von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) mehr über die diesbezüglichen Pläne erfahren. Auch die Frage: "Was bitte ist überhaupt ein „weicher“ Lockdown?" soll beantwortet werden. Konkret geht es Kucher darum, ob Anschober Pläne für einen zweiten Lockdown - egal ob hart oder weich - kategorisch ausschließen kann bzw. ob ihm der - teilweise medial kolportierte - Plan seitens der Bundesregierung, einen „weichen“ Lockdown entweder am 2. November oder am 16. November 2020 umzusetzen, bekannt sei. Auch stört sich die SPÖ daran, dass Anschober von Plänen "in seiner Schublade" sprach, mit denen er gegen einen weiteren Anstieg der Neuinfektionen vorgehen könnte. Sie will nun wissen, um welche Pläne es sich dabei genau handelt und welche Pläne zur Bekämpfung der Pandemie sonst noch vorhanden sind.  Auch die Corona-Ampel hinterfragen die roten Abgeordneten. "Liegen in Ihrer Schublade auch konkrete Konzepte zur versprochenen Weiterentwicklung der Ampel, die gewährleisten, dass die Öffentlichkeit - wie international üblich - bereits im Vorfeld etwaiger Ampelschaltungen auch einen Überblick über die damit einhergehenden möglichen Maßnahmen bekommt?", wollen sie von Anschober wissen. Außerdem von Interesse: Ob von einzelnen Regierungsmitgliedern neben der „Faßmann-Ampel“ noch weitere Ampeln installiert werden sollen. 
 Gefällt mir Antworten
Transporter von Straße abgekommen, in Böschung gelandet 16. Okt. 10:48 Transporter von Straße abgekommen, in Böschung gelandet
Kleine Zeitung
Auf der L601 hat ein Transporter in einer S-Kurve die Kontrolle verloren und ist in einer Böschung gelandet.
 Gefällt mir Antworten
VSV-Spiel gegen Fehervar kann wie geplant stattfinden 16. Okt. 10:47 VSV-Spiel gegen Fehervar kann wie geplant stattfinden
Kleine Zeitung
Bei obligatorischen Coronatests beim VSV gab es zwei positive Fälle durch den Schnelltest. Der erfolgte PCR-Test bestätigte das Ergebnis, aber die Gesundheitsbehörde gab grünes Licht für das Match gegen Fehervar.
 Gefällt mir Antworten
Ludwig startet die Sondierungen mit den Neos 16. Okt. 10:46 Ludwig startet die Sondierungen mit den Neos
Kurier
Reihung hat terminliche Gründe - Ludwig, Novak und Taucher zentrales Verhandlungsteam Den Auftakt im Wiener Koalitions-Gesprächsreigen machen die Neos. Sie werden am Montag zu einer Sondierungsrunde geladen. Am Dienstag folgen die Grünen, zum Abschluss steht ein Treffen mit Vertretern der Volkspartei am Mittwoch am Progamm. Wie Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Freitag betonte, hat die Reihung ausschließlich terminliche und keine inhaltlichen Gründe. Nach den Sondierungen wird dann entschieden, mit wem die SPÖ in Verhandlungen tritt. Diese werden auf roter Seite federführend von Ludwig, der SPÖ-Landesparteisekretärin Barbara Novak und Klubchef Josef Taucher geführt. Ludwig wollte sich heute nicht über die Vor- und Nachteile der diversen Regierungskonstellationen äußern. Es gebe mit allen drei Parteien inhaltliche Überschneidungen, aber auch die Notwendigkeit Kompromisse zu schließen. "Ich führe diese Gespräche ergebnisoffen", versicherte er wiederholt. Die SPÖ geht sichtlich selbstbewusst in die Sondierungen. Ludwig verwies darauf, dass die SPÖ zwei Prozentpunkte (auf 41,6 Prozent, Anm.) zugelegt und trotz des neuen Wahlrechts - das die stärkeren Parteien nicht mehr wie früher bevorzugt - zwei zusätzliche Mandate geholt habe. Allerdings haben auch die drei möglichen Partner Gewinnen eingefahren. Die ÖVP konnte nach dem Tief 2015, als sie unter die Zehn-Prozent-Marke rutschte, nun auf knapp über 20 Prozent zulegen. Die Grünen holten mit 14,8 Prozent ihr bisher bestes Ergebnis. NEOS legten um 1,3 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent zu.
 Gefällt mir Antworten
Städtischer Kindergarten in St. Marein wird ebenso geschlossen 16. Okt. 10:40 Aktualisiert Städtischer Kindergarten in St. Marein wird ebenso geschlossen
Kleine Zeitung
Nach Corona-Fall im privaten AVS-Förderkindergarten in St. Marein ist nun auch eine Betreuerin im städtischen Kindergarten infiziert. Vorsorglich wird der städtische Kindergarten nun für eine Woche gesperrt.
 Gefällt mir Antworten
Ö: Ansteckungen immer häufiger bei Familien-Feiern an; Europas Corona-Hotspots im Überblick 16. Okt. 10:33 Ö: Ansteckungen immer häufiger bei Familien-Feiern an; Europas Corona-Hotspots im Überblick
Kurier
12.887 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
So wird Klagenfurts größter Trampolinpark aussehen 16. Okt. 10:29 Aktualisiert So wird Klagenfurts größter Trampolinpark aussehen
Kleine Zeitung
Am Freitag fand der Spatenstich für die Jump World One statt. Auf 5000 Quadratmeter wird es 90 Trampoline geben. Im Außenbereich entsteht ein Hindernisparcours für Radfahrer.
 Gefällt mir Antworten
Österreicher stecken sich immer häufiger bei Familien-Feiern an 16. Okt. 10:26 Österreicher stecken sich immer häufiger bei Familien-Feiern an
Kurier
Das Durchschnittsalter der Getesteten steigt wieder an und liegt bereits bei über 40 Jahren. Anlässlich der Videokonferenz der orangen und roten Bezirke analysierten Gesundheitsminister Rudolf Anschober und der Vorsitzende der Corona-Kommission, Ulrich Herzog, das Infektionsgeschehen. Dabei wurden die wesentlichsten Ausbruchsursachen besprochen. In allen betroffenen Bezirken mit höherem Risiko zeigt sich, dass die Ansteckungen im privaten Bereich bei kleinen Feiern und Partys sowie in der Familie stattfindet. Der Minister hofft hier auf das Greifen der regionalen Zusatzmaßnahmen gegen die steigenden Infektionszahlen. Derzeit steigen die Infektionszahlen in Österreich jedoch stark an: 1.163 Neuinfektionen bei 20.841 Tests und 820 Neugenesene wurden in den letzten 24 Stunden gemeldet. Die Positivrate bei den Testungen ist weiterhin hoch und liegt bei deutlich über 5 Prozent. Das Durchschnittsalter der Getesteten steigt wieder an und liegt bereits bei über 40 Jahren (im August bei 34). Zudem ist die Zahl der Hospitalisierungen in den vergangenen sieben Tagen um 37 Prozent gestiegen, die Zahl der Patienten mit intensivmedizinischem Betreuungsbedarf um 20 Prozent. "Und drittens ist es in den vergangenen Tagen erstmals seit vielen Wochen wieder zu etlichen Infektionsfällen in einigen Altenheimen gekommen", so der Minister.
 Gefällt mir Antworten
Erneut 122 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden 16. Okt. 10:22 Erneut 122 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Kleine Zeitung
Das Land meldet zum zweiten Mal in Folge 122 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, andere Quellen sprechen von bis zu 145 zusätzlichen Fällen. Gleichzeitig wurde die Ampel in vielen Bezirken schlechter gestellt. Die Details zu den neuen, orangen Regionen.
 Gefällt mir Antworten
Anschober zur Corona-Müdigkeit: 16. Okt. 10:21 Anschober zur Corona-Müdigkeit: "So geht es uns doch allen"
Kleine Zeitung
Gesundheitsminister Rudolf Anschober bereitet die Verlagerung der Cluster in den privaten Bereich Kopfzerbrechen. Gleichzeitig zeigt er Verständnis, dass der Bevölkerung Corona langsam beim Hals raushängt. "Das erlebe ich in meinem Privatleben genauso wie jeder andere Mensch auch."
 Gefällt mir Antworten
Ronaldo postete Bade-Foto aus Quarantäne in Turin 16. Okt. 10:16 Aktualisiert Ronaldo postete Bade-Foto aus Quarantäne in Turin
Kurier
Nach einem positiven Corona-Test und vermeintlichen Verstößen gegen die Bestimmungen der Behörden zeigt sich der Superstar locker. Der positiv auf das Coronavirus getestete Fußballstar Cristiano Ronaldo hat am Freitag aus seiner Quarantäne in Turin auf Instagram ein Foto verbreitet, auf dem er lässig lachend und in Badehose in einem Indoor-Schwimmbad zu sehen ist. Dazu postete der 35-Jährige: "Lass nicht zu, dass das, was du nicht tun kannst, dem im Weg steht, was du tun kannst." Einen Tag zuvor hatte ihm der italienische Sportminister Vincenzo Spadafora einen Verstoß gegen die Corona-Schutzmaßnahmen vorgeworfen. "Ich denke schon", sagte Spadafora im Sender
 Gefällt mir Antworten
Ronaldo postete Badefoto aus Quarantäne in Turin 16. Okt. 10:14 Ronaldo postete Badefoto aus Quarantäne in Turin
Kleine Zeitung
Ausnahmefußballer Cristiano Ronaldo twittert ein Foto in Badehose, trotz der über ihn verhängten Quarantäne wegen der Covid-19-Infektion.
 Gefällt mir Antworten
Machtübernahme in Josefstadt: Grüne wollen 16. Okt. 10:11 Machtübernahme in Josefstadt: Grüne wollen "Dornröschenschlaf" beenden
Kurier
Die Umsetzung der Begegnungszone Josefstädter Straße und mehr Bäume sind die ersten Ziele des neuen Bezirkschefs Martin Fabisch. Die Grünen haben der ÖVP bei den Wiener Bezirksvertretungswahlen in einem Kopf-an-Kopf-Rennen die bürgerliche Josefstadt abgerungen. Nun hat sich der künftige Bezirksvorsteher Martin Fabisch der Öffentlichkeit vorgestellt. Inhaltlich gab es noch nicht allzu viel zu berichten. Der 8. Bezirk soll unter grüner Vorherrschaft jedenfalls aus dem "Dornröschenschlaf" geholt werden, versprach der designierte Chef am Freitag  in einer Pressekonferenz. Man wolle die Lebensqualität in der Josefstadt verbessert - etwa durch Investitionen in den öffentlichen Raum. Fabisch will den Baumbestand im - laut eigenen Angaben - Bezirk mit dem geringsten Grünanteil "massiv" erhöhen.
 Gefällt mir Antworten
Coronavirus: Bezirk Oberwart mit Beschränkungen ab Montag 16. Okt. 10:02 Coronavirus: Bezirk Oberwart mit Beschränkungen ab Montag
Kurier
Nach den Bezirken Neusiedl am See und Güssing hat jetzt auch der Bezirk Oberwart auf Orange geschaltet - Maßnahmen inklusive. Die Bezirkshauptmannschaft Oberwart hat am Freitag aufgrund der Orange-Schaltung des Bezirks durch die Corona-Ampelkommission zusätzliche Beschränkungen angekündigt. Wie schon in Neusiedl am See und Güssing sollen Veranstaltungen mit mehr als 250 Personen in geschlossenen Räumen und mit mehr als 500 Personen im Freiluftbereich untersagt werden, teilte der Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland mit. Bei Sportveranstaltungen muss der Gastronomiebereich mit Spielende geschlossen werden, der Kantinenbereich darf nicht von kantinenfremden Personen betreten werden. Speisen und Getränke müssen über eine eigene Ausgabestelle verkauft werden. Die Polizei wird laut Koordinationsstab die Einhaltung der Bestimmungen kontrollieren. Die entsprechende Verordnung werde voraussichtlich am kommenden Montag in Kraft treten. Derzeit sind im Bezirk Oberwart 83 Personen am Coronavirus erkrankt.
 Gefällt mir Antworten
Ex-Grüne ermöglichen Jandl Kandidatur 16. Okt. 10:02 Ex-Grüne ermöglichen Jandl Kandidatur
Kleine Zeitung
Mit seinem Team Klagenfurt will Klaus-Jürgen Jandl 2021 wieder in den Gemeinderat einziehen. Den Grundstein legt ihm eine ehemalige Grüne.
 Gefällt mir Antworten
Großbrand in Wien-Donaustadt: Lagerhalle steht in Flammen 16. Okt. 10:00 Großbrand in Wien-Donaustadt: Lagerhalle steht in Flammen
Kurier
In der Halle können Privatpersonen eine Lagerfläche mieten. Die Feuerwehr musste bereits Verstärkung holen. Am Freitagnachmittag fing eine Lagerhalle in der Wiener-Donaustadt zu brennen an. Die ersten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sind bereits vor Ort. "Das könnte etwas größer werden", teilte ein Sprecher der Feuerwehr dem KURIER mit. Mittlerweile wurde "Alarmstufe 2" ausgelöst - das heißt, dass die Feuerwehr mit 18 Fahrzeugen im Einsatz ist.  Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar. Auch, ob sich Menschen in der Halle befinden, muss erst abgeklärt werden.
 Gefällt mir Antworten
Was tun, wenn Mama an Corona-Mythen glaubt? 16. Okt. 10:00 Was tun, wenn Mama an Corona-Mythen glaubt?
Kleine Zeitung
Wird bald jeder von uns jemanden kennen, der nicht an die Gefahr von Corona glaubt? Denn seit dem Ausbruch des Virus feiern Verschwörungstheorien Hochkonjunktur. Im schlimmsten Fall entzweien falsche Fakten ganze Familien.
 Gefällt mir Antworten
Der gefährlichste Werfer der Liga spielt für Bärnbach/Köflach 16. Okt. 9:59 Der gefährlichste Werfer der Liga spielt für Bärnbach/Köflach
Kleine Zeitung
Bärnbach/Köflach kann heute gegen Hard eine starke Heimserie verlängern. Aufgrund von Anreiseproblemen der Vorarlberger beginnt das Spiel in Bärnbach um eine Stunde später als geplant um 19.30 Uhr.
 Gefällt mir Antworten
Internat der KTS in Villach neu eröffnet 16. Okt. 9:59 Internat der KTS in Villach neu eröffnet
Kleine Zeitung
Nach dem Wanzenbefall vor zwei Jahren wurden im Internat der KTS Villach alle 80 Zimmer saniert. Am Freitag wurden die neuen Räumlichkeiten neu eröffnet.
 Gefällt mir Antworten
Nasse Füße sind in diesem Monat im Trend 16. Okt. 9:57 Nasse Füße sind in diesem Monat im Trend
Kleine Zeitung
Überdurchschnittlich viel Niederschlag in der ersten Oktoberhälfte in Kärnten. Föhnwetter im Anflug.
 Gefällt mir Antworten
Auf der B66 lag ein Baum, zwei Pkw fuhren hinein 16. Okt. 9:53 Auf der B66 lag ein Baum, zwei Pkw fuhren hinein
Kleine Zeitung
Baum lag auf der B66 in Mühldorf bei Feldbach. Zwei Autolenkerinnen fuhren hinein. Sie blieben unverletzt, an ihren Fahrzeugen entstand aber Totalschaden.
 Gefällt mir Antworten
Impfstoff von Biontech und Pfizer könnte kurz vor Zulassung stehen 16. Okt. 9:52 Impfstoff von Biontech und Pfizer könnte kurz vor Zulassung stehen
Kurier
Biontech und Pfizer gehören neben Moderna und AstraZeneca zum Kreis der führenden Unternehmen im Rennen um einen Impfstoff. Das deutsche Biotechunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer peilen bei positiven Studienergebnissen mit ihrem Corona-Impfstoff einen Zulassungsantrag Ende November an. Ende Oktober könnten die beiden Partner wissen, ob der Impfstoff wirksam sei, erklärte Pfizer-Chef Albert Bourla am Freitag. In der dritten Novemberwoche könnten die Unternehmen genügend Daten zur Sicherheit des Impfstoffes vorliegen haben. Unter der Annahme positiver Daten könnte bald nach Erreichen dieses Sicherheitsmeilensteins eine Notfallgenehmigung in den USA beantragt werden. Biontech bestätigte den Zeitplan, äußerte sich aber nicht weiter dazu. Die Aktien von Biontech und Pfizer legten nach der Nachricht im vorbörslichen Handel an der Wall Street deutlich zu. Bisher ist international noch kein Corona-Impfstoff auf dem Markt. Russland hatte im August als weltweit erstes Land einen Impfstoff zugelassen, der aber weniger als zwei Monate an Menschen getestet wurde. Weltweit wird fieberhaft an Impfstoffen gegen das Coronavirus geforscht und US-Präsident Donald Trump hatte wiederholt angekündigt, dass ein solcher noch vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November zur Verfügung stehen könnte. Danach sieht es aber nicht aus. Biontech und Pfizer gehören neben dem US-Biotechkonzern Moderna und der britischen AstraZeneca zum Kreis der führenden Unternehmen im Rennen um einen Impfstoff.
 Gefällt mir Antworten
September bescherte US-Einzelhändlern dickes Umsatzplus 16. Okt. 9:48 September bescherte US-Einzelhändlern dickes Umsatzplus
Kurier
Während es im Handel gut läuft, hat die Industrie überraschend die Produktion gedrosselt. Die Erholung der US-Einzelhändler von den Pandemie-bedingten Umsatzeinbrüchen macht unerwartet große Fortschritte. Die Händler nahmen im September 1,9 Prozent mehr ein als im Vormonat, wie das Handelsministerium in Washington am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit plus 0,7 Prozent gerechnet. Im August hatte es einen Zuwachs um 0,6 Prozent gegeben.
 Gefällt mir Antworten
Steiermark: Landeshauptmann kündigt Maßnahmen für nächste Woche an 16. Okt. 9:48 Steiermark: Landeshauptmann kündigt Maßnahmen für nächste Woche an
Kurier
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer wünscht sich einheitliche Lösungen im Kampf gegen Corona. In der Steiermark schrillen nach zwei bis drei Tagen mit stark gestiegenen Infektionszahlen die Alarmglocken: Am Rande einer Sitzung der Corona-Expertenkommission in Graz kündigte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) Maßnahmen an: „Wenn der Bund am Montag keine Maßnahmen setzt, werden wir welche setzen.“ Er plädierte, dass es in Sachen Maske, Sperrstunde und Schule österreichweite Lösungen geben sollte. „Die Leute kennen sich nicht mehr aus.“
 Gefällt mir Antworten
Motorrad: Vorerst kein Ersatz für Valentino Rossi 16. Okt. 9:48 Motorrad: Vorerst kein Ersatz für Valentino Rossi
Kurier
Der 41-jährige Italiener wurde am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet. Yamaha hat keinen Reservefahrer nominiert. Valentino Rossi befindet sich zu Hause in Tavullia in Isolation. Am Freitag war der 41-jährige Superstar der Motorrad-Szene positiv auf Covid-19 getestet worden, bei diesem Rennwochenende in Aragon (Spanien) wird er ebenso fehlen wie beim zweiten Rennen am folgenden Sonntag auf der selben Strecke. Das Yamaha-Werksteam wird in Aragon nur mit einem Fahrer an den Start gehen: Maverick
 Gefällt mir Antworten
Tragödie: Bloggerin Zoe Powell und drei ihrer Kinder sterben bei Auto-Unfall 16. Okt. 9:47 Tragödie: Bloggerin Zoe Powell und drei ihrer Kinder sterben bei Auto-Unfall
Kurier
Auf ihrem Blog schrieb Zoe Powell über ihr Leben mit ihren drei Kindern mit ihrem Mann. Nun wurde die Britin bei einem Unfall auf tragische Weise aus dem Leben gerissen. In Großbritannien wurde Zoe Powell als bloggende Vierfachmama bekannt. Auf ihrem Blog "Themamabook" und auf Instagram berichtete sie über ihren Alltag als Mutter von vier kleinen Kinder und ihr Leben an der Seite ihres geliebten Ehemannes Joshua. "Ich möchte dieses schöne Leben, das genau hier ist, nicht missen, weil ich darüber nachdenke, was als nächstes kommt", hatte die 29-Jährige in einem ihrer Posts einmal geschrieben.
 Gefällt mir Antworten
Zwischen Todestrakt und Tränental: Schubert trifft Nick Cave 16. Okt. 9:43 Zwischen Todestrakt und Tränental: Schubert trifft Nick Cave
Kleine Zeitung
Die Idee, Franz Schuberts düster gehaltenen Liedzyklus "Winterreise" mit Songs des australischen Schwarzmalers Nick Cave zu verbinden, ist gar nicht so abwegig. Auf "Mercy Seat Winterreise" singt und rezitiert Charly Hübner tränenschwe Lieder von Mord und Totschlag.
 Gefällt mir Antworten
US-Toptalent Aaronson wechselt im Winter nach Salzburg 16. Okt. 9:42 US-Toptalent Aaronson wechselt im Winter nach Salzburg
Kleine Zeitung
Brenden Aarsonson, der als eines der größten Talente im US-Fußball gilt, wechselt im Winter von Philadelphia Union zu Salzburg.
 Gefällt mir Antworten
Kein U4-Verkehr am Wochenende zwischen Karlsplatz und Landstraße 16. Okt. 9:40 Kein U4-Verkehr am Wochenende zwischen Karlsplatz und Landstraße
Kurier
Aus Sicherheitsgründen werden die vier Jahrzehnte alten Schwellen und Weichen ausgetauscht. Die Wiener Linien tauschen am Wochenende zwischen den U4-Stationen Karlsplatz und Stadtpark eine Weiche, rund 200 Schwellen und 150 Kubikmeter Gleisschotter, um den sicheren Betrieb garantieren zu können. Aus diesem Grund verkehrt die grüne Linie zwischen Betriebsschluss am Freitag und Betriebsbeginn am Montag nur geteilt zwischen Hütteldorf und Karlsplatz bzw. Landstraße und Heiligenstadt.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 9:34 "Das Konzert" in der Josefstadt: Der hauptberufliche Mann
Kurier
Kritik: Starke Schauspielleistungen in mutloser Inszenierung eines aus der Zeit gefallenen Stücks. 2015 zeigte das Akademietheater Hermann Bahrs „Das Konzert“ – und schon damals wurde diskutiert, ob man dieses Stück überhaupt noch zeigen kann. Das gilt fünf Jahre und eine  „MeToo“-Debatte später umso mehr. In der Akademie wurde damals wenigstens versucht,  die schon sehr streng riechende Komödie ironisch zu brechen. Das Theater in der Josefstadt zeigt jetzt eine geschmeidige, aber in Wahrheit  weitgehend mut- und gedankenlose Version. In „Das Konzert“ – jetzt auch schon 111 Jahre alt –  sind Frauen entweder kreischende, sich willig zu Boden werfende Gänschen oder „weise“ duldende Ehefrauen – jedenfalls dem Hormonspiegel des Mannes hilflos ausgeliefertes Beutegut, mit dem man, je nach Alter, entweder gerne das Bett oder den Gugelhupf teilt. Der hauptberufliche Mann wiederum muss sexuelle Feldzüge veranstalten, bis den Armen endlich das Alter von diesem Zwang erlöst. Das Theater in der Josefstadt bzw. sein Hausregisseur Janusz Kica lässt das tatsächlich so spielen, ohne den geringsten Versuch, diese heute lächerlich wirkenden Behauptungen in irgendeiner Form als lächerlich zu entlarven. In der Josefstadt dauern die Fünfziger-Jahre auch schon 70 Jahre. Im Mittelpunkt von  „Das Konzert“ steht eine paradoxe Intervention: Der berühmte Pianist Gustav Heink ersteigt mit seiner neuesten Eroberung Delfine Jura eine Berghütte, um dort auch die Dame zu erklimmen. Die betrogenen Partner reisen ihnen hinterher, um ihnen zum Schein einen Ehepartnertausch anzubieten, was die Seitenspringer rasch zur Räson bringt: Aus dem Ausnahmezustand Alltag zu machen, fühlt sich nicht sehr verlockend an. Noch einmal sei betont: Es gibt keinen guten Grund, dieses aus der Zeit gefallene Stück noch zu spielen – es sei denn, man lässt es auf die Realität von heute prallen.
 Gefällt mir Antworten
Thyssenkrupp könnte auch Stahlsparte verkaufen 16. Okt. 9:33 Thyssenkrupp könnte auch Stahlsparte verkaufen
Kleine Zeitung
Nach dem Verkauf der lukrativen Aufzug-Sparte könnte Thyssenkrupp auch das Stahlgeschäft abspalten. Der britische Konkurrent Liberty Steel hat ein Abgebot gelegt.
 Gefällt mir Antworten
Ludwig beginnt Sondierungsgespräche mit den Neos 16. Okt. 9:31 Ludwig beginnt Sondierungsgespräche mit den Neos
Kleine Zeitung
Wiens Bürgermeister kündigt "ergebnisoffene Gespräche" mit drei Parteien über eine Koalition an kann sich einen Seitenhieb auf die Bundespolitik aber nicht verkneifen.
 Gefällt mir Antworten
Kanzler Kurz kündigt weitere Maßnahmen von Bund und Ländern an 16. Okt. 9:29 Aktualisiert Kanzler Kurz kündigt weitere Maßnahmen von Bund und Ländern an
Kleine Zeitung
Am Montag gibt es zwecks Abstimmung eine Bund-Länder-Videokonferenz, danach wohl eine Pressekonferenz.
 Gefällt mir Antworten
Salzburg verpflichtet ein Top-Talent aus den USA 16. Okt. 9:28 Salzburg verpflichtet ein Top-Talent aus den USA
Kurier
Mit Brenden Russell Aaronson kommt ein 19-jähriger offensiver Mittelfeldmann, der schon fürs Nationalteam debütieren durfte.
 Gefällt mir Antworten
Automärkte legen zu: Elektro-Boom in Europa 16. Okt. 9:28 Automärkte legen zu: Elektro-Boom in Europa
Kleine Zeitung
Erstmals seit Ausbruch der Coronakrise lagen die Autoverkäufe im September wieder über dem Vorjahresmonat. Vor allem E-Autos sind gefragt.
 Gefällt mir Antworten
1.163 Neuinfektionen in Ö; die aktuellen Corona-Hotspots in Europa im Überblick 16. Okt. 9:25 1.163 Neuinfektionen in Ö; die aktuellen Corona-Hotspots in Europa im Überblick
Kurier
12.892 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Gastroregistrierung und mehr Sicherheit in Heimen in OÖ 16. Okt. 9:24 Aktualisiert Gastroregistrierung und mehr Sicherheit in Heimen in OÖ
Kleine Zeitung
Die am Montag in Kraft tretende Verordnung schreibt bei Alters- und Pflegeheimen etwa das Tragen von Masken von Besuchern, Fiebermessen beim Eingang und Erfassung der Kontaktdaten vor.
 Gefällt mir Antworten
Lage im Krankenhaus entspannt, Bezirkshauptmann will in Gemeinden wegen Events nachschärfen 16. Okt. 9:23 Lage im Krankenhaus entspannt, Bezirkshauptmann will in Gemeinden wegen Events nachschärfen
Kleine Zeitung
Die neue Ampelfarbe im Bezirk Voitsberg sorgt bei vielen Menschen für Nervosität, die zuständigen Stellen beschwichtigen. Auf große Feiern und Veranstaltungen soll jetzt aber verzichtet werden. Im Krankenhaus und im Bezirkspflegeheim ist die Lage entspannt.
 Gefällt mir Antworten
Einstimmig: Landesfinanzchefs zitieren Blümel zu Sonderkonferenz 16. Okt. 9:16 Einstimmig: Landesfinanzchefs zitieren Blümel zu Sonderkonferenz
Kurier
Trotz Wirtschafts- und Gesundheitskrise gewähre der Finanzminister den Ländern seit Mai keine Gespräche zu wichtigen Themen Keine Gespräche über die Aufteilung der Covid-Kosten, keine Gespräche über den auslaufenden Finanzausgleich, keine Gespräche über die Maastricht-konforme Verbuchung der massiven Mindereinnahmen und Mehrausgaben: seit Ausbruch der Pandemie hat es trotz mehrfacher Ersuchen und Aufforderungen der Bundesländer keinerlei Gespräche oder Verhandlungen über diese wesentlichen Fragestellungen mit dem Bund gegeben, sagt Kärntens Finanzreferentin Gaby Schaunig. Bei ihrer Konferenz am Freitag beschlossen die Finanzreferentinnen und -referenten der Bundesländer daher die Einberufung einer Sonderkonferenz noch im Oktober, zu der der Finanzminister "dringlichst" eingeladen wird.
 Gefällt mir Antworten
Friseurkette Klier wegen Coronakrise in Konkurs 16. Okt. 9:16 Friseurkette Klier wegen Coronakrise in Konkurs
Kleine Zeitung
Die Friseurkette Klier muss Konkurs anmelden. Die Coronakrise hat zu einem starken Umsatzrückgang geführt.
 Gefällt mir Antworten
Ende der Ära Hans Knauss: Das sagt der neue ORF-Kameraläufer 16. Okt. 9:14 Ende der Ära Hans Knauss: Das sagt der neue ORF-Kameraläufer
Kurier
Der ehemalige Weltcup-Abfahrer Joachim Puchner gibt am Sonntag sein Debüt. Wenn Joachim Puchner am Sonntag beim Riesentorlauf in Sölden am Start steht, dann hofft er, dass nicht der Rennläufer in ihm durchkommt und er dabei völlig aufs Reden vergisst. Während seiner aktiven Karriere ging es für den Abfahrer aus dem Pongau immer nur darum, die Schwünge perfekt zu treffen und den schnellsten Weg ins Ziel zu finden, jetzt, in seinem neuen Job als ORF-Kameraläufer, muss er sich ein wenig zurücknehmen. „Wenn ich die Schwünge voll fahren würde wie früher, dann könnte ich nichts mehr sagen“, erklärt der 33-Jährige. „Das Kamerafahren ist etwas Anderes.“
 Gefällt mir Antworten
Ampel: Vier Bezirke rot; 1.163 neue Corona-Fälle in Österreich 16. Okt. 9:12 Ampel: Vier Bezirke rot; 1.163 neue Corona-Fälle in Österreich
Kurier
12.892 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Gastronom Paul Haas ist neuer Vorsitzender 16. Okt. 9:11 Gastronom Paul Haas ist neuer Vorsitzender
Kleine Zeitung
Der Klagenfurter Gastronom Paul Haas wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Jungen Wirtschaft Kärnten gewählt Er folgt Marc Gfrerer nach.
 Gefällt mir Antworten
Pfarrer Peter Granig im 81. Lebensjahr verstorben 16. Okt. 9:03 Pfarrer Peter Granig im 81. Lebensjahr verstorben
Kleine Zeitung
Der gebürtige Mölltaler Peter Granig verstarb im Alter von 80 Jahren. Nach Stationen in Spittal und Wolfsberg war er 28 Jahre lang in Villach als Rektor und Pfarrer tätig.
 Gefällt mir Antworten
Berliner Verwaltungsgericht kippt die Sperrstunde für die Hauptstadt 16. Okt. 8:59 Berliner Verwaltungsgericht kippt die Sperrstunde für die Hauptstadt
Kleine Zeitung
Das Berliner Verwaltungsgericht hat die wegen der Corona-Pandemie vom Senat beschlossene Sperrstunde in der Hauptstadt gekippt.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 8:58 Krankenhaus Waiern: Arzt positiv, erste Mitarbeitertests negativ
Kleine Zeitung
Nach dem postiven Coronatest eines Mediziners am Krankenhaus Waiern wurden auch die Mitarbeiter getestet. Acht von zwölf Tests sind negativ, die restlichen Ergebnisse liegen am Samstagmittag vor.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 8:54 Kaum jemand kennt diesen Ort
Kurier
Zwischen Bahngleisen und stark befahrenen Straßen, verborgen hinter einem Bretterzaun, liegt ein Teil unserer Geschichte   Der Jüdische Friedhof Währing wird saniert. Endlich. Neben St. Marx ist er der einzige erhaltene Biedermeier-Friedhof Wiens. Die Forderung, dieses Kulturdenkmal nicht dem Verfall preiszugeben, ist älter als so manche journalistische Laufbahn. Mitglieder des Redaktionskomitees der Wiener Ansichten schrieben ihre ersten Kommunalgeschichten im KURIER über diesen faszinierenden Ort– und erfuhren via Leserbrief, dass es sie wirklich (noch) gibt: Menschen, die sich empören, dass jüdische Friedhöfe, Zeugnisse der Vergangenheit unserer Stadt und einer Zeit des Zusammenlebens von Juden und Nichtjuden, instand gesetzt werden. Der Ausdruck „empören“ ist hier übrigens ein Euphemismus. Inhalt und Form dieser Schreiben grenzten an Wiederbetätigung. Der damalige Chefredakteur, der, ebenso wie seine Nachfolger, großen Wert darauf legte, dass man Leserbriefe beantwortete, bestand in diesem Fall dankenswerterweise nicht darauf. Bekannt ist der Friedhof nicht zuletzt dank illustrer Namen wie jenem der Familie Ephrussi, die das gleichnamige Ringstraßenpalais erbauen ließ. Derart Prominente gibt es auf dem Jüdischen Friedhof in Floridsdorf nicht. Hans Grünwald, einer der ersten österreichischen Motorradrennfahrer liegt hier, verunfallt 1924 mit 19 Jahren. Daneben Fritz Heuer, der mit Karl Farkas im Simpel auftrat. Schräg gegenüber Ignatz Wodicka, Gründer des ersten Floridsdorfer Kaufhauses. Ansonsten: Lauter ganz normale Floridsdorfer. Seit 1978 ist der Friedhof geschlossen, nur wenige wissen, dass es ihn gibt. Warum ich das erzähle? Ich bin als Kind Tausende Male mit meinem Vater hier vorbeigefahren. Ich wusste nicht, dass hier, zwischen Bahngleisen und stark befahrenen Straßen, verborgen hinter einem Bretterzaun, ein Teil unserer Geschichte liegt. Orte wie diesen zu erhalten und zugänglich zu machen, ist aus vielen Gründen mit großem Aufwand verbunden. Man sollte ihn auf sich nehmen. Die eigene Geschichte zu kennen, ist ein Privileg, das uns allen zusteht.
 Gefällt mir Antworten
Mehr Platz für Wien: Initiative bringt 57.000 Unterschriften zum Rathaus 16. Okt. 8:51 Mehr Platz für Wien: Initiative bringt 57.000 Unterschriften zum Rathaus
Kurier
Die Initiative "PlatzFürWien" erreichte ihr Ziel von 57.000 Unterschriften für eine klimagerechte Verkehrspolitik. Mobilitätsgesetz gefordert. Rund 70 Menschen haben sich am Freitagvormittag vor dem Parlament versammelt, um gemeinsam zum Rathaus zu marschieren. Sie alle fordern: Mehr Platz für Fußgänger, Radfahrer und Bäume in Wien.  Bewaffnet mit Baustellenhelmen, T-Shirts und Luftballons - alles in oranger Farbe - marschieren sie in einem Demozug über den Ring zum Rathaus. Viele sind mit dem Rad gekommen. In den Händen halten sie 57 Kartons mit der Zahl 1.000 darauf geklebt. Die Kartons symbolisieren 57.000 Stimmen, denn so viele Menschen haben die Petition der Initiative #PlatzfürWien für "eine klimagerechte, flächengerechte, kindergerechte Verkehrspolitik in Wien" unterschrieben. 
 Gefällt mir Antworten
400.000 Euro im Monat mit gefälschtem Bolgheri Sassicaia 16. Okt. 8:47 400.000 Euro im Monat mit gefälschtem Bolgheri Sassicaia
Kurier
Die Flaschen wurden weltweit als echter toskanischer Qualitätstropfen der Jahrgänge 2010 bis 2015 verkauft. Weil sie weltweit gewöhnlichen Wein als Qualitätstropfen des Typs Bolgheri Sassicaia verkauften, sind zwei lombardische Unternehmer festgenommen worden. Zudem wurden Ermittlungen gegen weitere elf Personen aufgenommen, teilte die Polizei in Florenz mit. Die beiden Unternehmer hatten eine Organisation aufgebaut, die bis ins kleinste Detail die Etiketten mit dem registrierten Qualitätssiegel "Doc Bolgheri Sassicaia" fälschte. Die Flaschen wurden weltweit als echter toskanischer Qualitätstropfen der Jahrgänge 2010 bis 2015 verkauft. Dabei handelte es sich um Wein niedriger Qualität aus Sizilien. Auf diese Weise soll die Bande 400.000 Euro monatlich lukriert haben.
 Gefällt mir Antworten
Coronavirus: Kurz bestätigt weitere Verschärfungen 16. Okt. 8:41 Coronavirus: Kurz bestätigt weitere Verschärfungen
Kurier
In einer Videokonferenz sollen am Montag mit den Ländern die Maßnahmen konkretisiert werden. Nach Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Freitagmittag auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) neben landesspezifischen auch weitere bundesweite Verschärfungen im Kampf gegen das Coronavirus in Aussicht gestellt. Am Montag findet eine Videokonferenz zwischen Bund und Ländern statt. Sie soll dazu dienen, "dass wir gemeinsam die nächsten Schritte besprechen und die richtigen Maßnahmen im Bund und in den Ländern setzen", erklärte Kurz gegenüber der APA. Grund für die Bund-Länder-Videokonferenz am Montag sind die zunehmenden Infektionszahlen in Österreich. Dabei sollen zwischen Kanzler Kurz, Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und den Landeshauptleuten die aktuelle Infektionslage und weitere Maßnahmen diskutiert werden. "In ganz Europa verschlechtert sich die Lage, und auch die Zahl der betroffenen Bundesländer in Österreich mit steigenden Neuinfektionen nimmt zu", erinnerte Kurz in einer schriftlichen Stellungnahme. "Die Videokonferenz mit den Vertretern der Länder soll dazu dienen, dass wir gemeinsam die nächsten Schritte besprechen und die richtigen Maßnahmen im Bund und in den Ländern setzen", stellte Kurz die Bevölkerung auf weitere Verschärfungen ein. Zur Frage, welche das sein werden, gab es aus dem Kanzleramt auf Nachfrage noch keine Antwort - die Gespräche liefen noch, hieß es. Nach der Videokonferenz am Montag ist wohl eine Pressekonferenz mit der Präsentation neuer Maßnahmen zu erwarten. Mehr als wahrscheinlich ist, dass die so genannten Gesichtsschilder verboten und künftig nur noch "echte" Nasen-Mund-Masken verwendet werden dürfen. Kurz betonte jedenfalls, dass man nur durch die Reduktion von sozialen Kontakten, "was natürlich von uns allen Verzicht bedeutet", den Anstieg der Infektionszahlen stoppen könne. Je mehr Infektionen es gebe, desto größer sei nicht nur die Herausforderung für das Gesundheitssystem, sondern auch die Bedrohung von Arbeitsplätzen und Belastungen von Unternehmen, warnte der Kanzler. "Wir sehen gerade in anderen Ländern Europas, dass ab einem gewissen Ansteckungslevel das Contact-Tracing nicht mehr funktioniert und es zu weiter steigenden Zahlen sowie Lockdown-ähnlichen Zuständen führt. Das wollen wir in Österreich verhindern", versicherte Kurz. Umso mehr brauche man nun aber wieder den "Zusammenhalt des Frühjahres, der unser Erfolgsfaktor bei der Abwehr der ersten Welle war", appellierte der Kanzler an die Bevölkerung. Wie es Österreich schaffe, die zweite Welle zu bewältigen bzw. abzuwehren, hänge nun von den kommenden Wochen und der Disziplin aller ab. Besonders das Freizeitverhalten sei von entscheidender Bedeutung, da im privaten Bereich aktuell die meisten Neuinfektionen zu verzeichnen seien, mahnte Kurz. "Selbst wenn das Virus einen nicht selber trifft, können steigende Infektionszahlen wegen einer schlechteren wirtschaftlichen Entwicklung dennoch Menschen in der Familie, im Freundeskreis oder im Arbeitsumfeld treffen. Daher braucht es nun im ganzen Land Entschlossenheit, Geschlossenheit und Solidarität", bat Kurz.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 8:32 Coronavirus: Zwei Kindergärten in Wolfsberg gesperrt
Kurier
Arzt im Krankenhaus Waiern infiziert - Spital für Besucher gesperrt. Nachdem am Mittwoch eine 15-köpfige Kindergartengruppe in St. Marein bei Wolfsberg wegen einer positiv auf Corona getesteten Kindes und einer Mitarbeiterin gesperrt worden ist, haben die Behörden nun den gesamten Förderkindergarten und den städtischen Kindergarten geschlossen. Die Mitarbeiterin hatte sehr viele Kontakte, daher wurde die Sperre angeordnet. Im Krankenhaus Waiern in Feldkirchen wurde ein Arzt positiv getestet. Das Spital wurde für Besucher gesperrt.
 Gefällt mir Antworten
Wimbledon 2021 soll stattfinden - auch ohne Zuschauer 16. Okt. 8:31 Wimbledon 2021 soll stattfinden - auch ohne Zuschauer
Kurier
Die Austragung des Grand-Slam-Turniers hat nach der Corona-Pause "Top-Priorität". Der Tennis-Klassiker in Wimbledon ist das einzige Grand-Slam-Turnier in diesem Jahr, dass wegen der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden konnte. Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg kein Turnier an der Church Road: Dies soll unbedingt die Ausnahme bleiben. Die Veranstalter zeichnen verschiedene Szenarien, eines davon könnte auch ein Turnier ohne Zuschauer bedeuten - wie zuletzt auch bei den US Open in New York. Für die Veranstalter gibt es drei Möglichkeiten: Ein Rasen-Major mit voller Zuschauer-Kapazität, mit reduziertem Einlass oder eben als "Geister"-Turnier. "Das Turnier 2021 auszutragen, ist unsere Top-Prioritäten und wir arbeiten gerade daran, diese Priorität auch erfüllen zu können", meinte die Geschäftsführerin des All England Lawn Tennis Club (AELTC), Sally Bolton, in einem Statement. Wimbledon konnte sich die Absage in diesem Jahr leichter leisten als die drei anderen Grand Slams, denn man verfügte über eine Pandemie-Versicherung. In einer generösen Geste verteilten die Organisatoren zur großen Freude der Spieler zehn Millionen Pfund an 620 Spieler, die teilnahmeberechtigt gewesen wären. 2021 gibt es diese Versicherung allerdings nicht mehr. Das Turnier soll vom 28. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden.
 Gefällt mir Antworten
Radler bremsen Grazer Öffis vorübergehend aus 16. Okt. 8:20 Radler bremsen Grazer Öffis vorübergehend aus
Kleine Zeitung
Öffi-Fahrgäste, aufgepasst! Demonstration von Radfahrern wirbelt Fahrplan ein wenig durcheinander.
 Gefällt mir Antworten
Die Covid-19-Teststraße in Feldbach übersiedelt 16. Okt. 8:17 Die Covid-19-Teststraße in Feldbach übersiedelt
Kleine Zeitung
Am Test-Standort in der Schillerstraße gab es immer wieder Staus, daher war die Verlegung des Standortes auf den großen Parkplatz beim Hallenbad im Freizeitzentrum erforderlich.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 8:15 "Menschenverachtend": Schützenhöfer über Test-Verweigerer
Kleine Zeitung
LH Hermann Schützenhöfer trommelte die Covid-19-Expertenrunde zusammen. Themen: Maskenpflicht, Sperrstunden und bundesweite Regeln.
 Gefällt mir Antworten
Oberösterreich führt Registrierungspflicht in Gastronomie ein 16. Okt. 8:13 Oberösterreich führt Registrierungspflicht in Gastronomie ein
Kurier
Durch die verpflichtende Registrierung und Schutzmaßnahmen in Altenheimen soll die Zahl der Infizierten zurückgehen.
 Gefällt mir Antworten
Premier attackiert die Nachrichtenagentur Sloweniens 16. Okt. 8:09 Premier attackiert die Nachrichtenagentur Sloweniens
Kleine Zeitung
Jansa bezeichnete die STA auf Twitter als "nationale Schande". Journalistenverband besorgt über "neuen groben Angriff" auf ein Medium.
 Gefällt mir Antworten
Streit eskalierte: Fußgänger spuckte Radfahrer ins Gesicht 16. Okt. 8:05 Streit eskalierte: Fußgänger spuckte Radfahrer ins Gesicht
Kleine Zeitung
Wilde Szenen spielten sich am Freitagmorgen in Graz ab: Ein Streit zwischen einem Fußgänger und einem Radfahrer eskalierte und endete mit einer Morddrohung.
 Gefällt mir Antworten
Neue Details zum Mord an Juwelier in Wien-Landstraße 16. Okt. 8:04 Aktualisiert Neue Details zum Mord an Juwelier in Wien-Landstraße
Kurier
Anders als zunächst kolportiert, fand der Gerichtsmediziner keine Schussverletzungen an der Leiche. Die Täter sind weiter auf der Flucht. Der Juwelier Berthold S., der Mittwochnachmittag blutüberströmt im Eingang seines Geschäftes in Wien-Landstraße gefunden wurde, ist laut Polizei zahlreichen Schnitt- und vor allem Stichverletzungen erlegen. Das zeigte das Ergebnis der Obduktion. Die Tatwaffe wurde nicht gefunden. Die Täter dürften das Messer mitgenommen haben. Eine Schusswaffe war, anders als zunächst vermutet, nicht im Spiel. 
 Gefällt mir Antworten
So funktioniert die neue Covid-19-Teststation bei der Grazer Messe 16. Okt. 8:03 So funktioniert die neue Covid-19-Teststation bei der Grazer Messe
Kleine Zeitung
Die Corona-Teststraße ist vom Park & Ride Fölling aufs Messegelände in Graz umgesiedelt. Seit Dienstag werden Personen, die via 1450 als Verdachtsfall eingestuft oder von der Behörde als Kontaktperson eines Infizierten ausfindig gemacht wurden, hier getestet - ausschließlich mit Termin!
 Gefällt mir Antworten
Boeing 737 Max ist für europäische Luftfahrtbehörde 16. Okt. 8:02 Boeing 737 Max ist für europäische Luftfahrtbehörde "sicher"
Kurier
Das erreichte Sicherheitsniveau ist für die EASA hoch genug, die endgültige Entscheidung soll im November fallen. Boeings Krisenjet 737 Max erfüllt aus Sicht der europäischen Luftfahrtbehörde EASA wichtige Sicherheitsanforderungen. "Unsere Analyse zeigt, dass er sicher ist, und das erreichte Sicherheitsniveau ist hoch genug für uns", sagte EASA-Chef Patrick Ky in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Damit könnte das seit März 2019 geltende Startverbot für Boeings meistgefragten Flugzeugtyp nach mehr als eineinhalb Jahren aufgehoben werden.
 Gefällt mir Antworten
Silobrand in Wallern: Neun Feuerwehren im Einsatz 16. Okt. 8:02 Silobrand in Wallern: Neun Feuerwehren im Einsatz
Kurier
Großeinsatz der Feuerwehr im Bezirk Neusiedl am See. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die B51 bei Wallern gesperrt. Am Freitagvormittag ist in einem Silo in Wallern ein Feuer ausgebrochen. Derzeit sind laut Landessicherheitszentrale neun Feuerwehren des Bezirks im Einsatz, darunter auch die Freiwillige Feuerwehr Tadten, die die anderen Einsatzkräfte unter anderem mit Atemschutzgeräten versorgt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die B51 bei Wallern gesperrt, die Sicht wird durch die Rauchschwaden stark beeinträchtigt.
 Gefällt mir Antworten
Warnung: Betrügerische Anrufe aus Tunesien häufen sich 16. Okt. 8:00 Warnung: Betrügerische Anrufe aus Tunesien häufen sich
Kurier
Die Betrüger versuchen, einen teuren Rückruf zu erzwingen oder sind auf Daten aus. Seit Anfang Oktober kommt es in Österreich vermehrt zu betrügerischen Anrufen. Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) hat seither schon rund 1.200 Beschwerden über solche Anrufe verzeichnet. Rund 500 davon betreffen sogenannte Ping-Anrufe aus Tunesien. Die am Telefon-Display angezeigten Rufnummern beginnen in diesen Fällen mit den Ziffern +216. „Die Betrüger versuchen, Sie zu einem teuren Rückruf zu verleiten. Seien Sie bei Anrufen, bei denen unbekannte Rufnummern am Display erscheinen, misstrauisch. Ignorieren Sie derartige Anrufe. Wenn Sie jemand wirklich erreichen will, wird er sicher eine Nachricht hinterlassen“, rät Klaus Steinmaurer, Geschäftsführer der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH für den Fachbereich Telekommunikation und Post.
 Gefällt mir Antworten
Geschäftsessen: Vom fast geküssten Koch 16. Okt. 8:00 Geschäftsessen: Vom fast geküssten Koch
Kurier
Das Paul & Vitos im ersten Wiener Gemeindebezirk hat neu eröffnet. Zuckersüß ist die Einrichtung. Und das Essen? Inspirierend. Bei der Einrichtung hat jemand ganz schön in die Einhornkiste gegriffen – mit viel Stil versteht sich. Beim Anblick des Interieurs entsteht der Wunsch, in ein zuckersüßes Macaron zu beißen. Das französische Baisergebäck findet man im Paul & Vitos nicht, stattdessen gehobene Küche. Wir bestellen: Mangold-Tarte, Korean Fried Chicken, Rindsbackerl, Schweinsfledermaus, Dukatenbuchteln. Das meiste davon ist: zum Nicht-mehr-aufhören-wollen, zum Hineinlegen-wollen, zum Ich-muss-den-Koch-küssen – ob er will oder nicht. Die Mangold-Tarte ist mein absoluter Favorit, das perfekte Verhältnis zwischen süß, sauer und salzig in zehn Bissen.    
 Gefällt mir Antworten
Wahlkampf-Bus für ein Aufsichtsratsmandat? 16. Okt. 7:53 Wahlkampf-Bus für ein Aufsichtsratsmandat?
Kleine Zeitung
Neue bekannt gewordene Chat-Protokolle nähren Verdacht auf Absprachen und Postenschacherei bei der FPÖ. Für Spott im Netz sorgt eine SMS von Harald Vilimsky über den FPÖ-Wahlbus, in der er über dessen Weiterverwendung als "Gang-Bang-Bus" gewitzelt haben soll.
 Gefällt mir Antworten
Kuh stürzte in Jauchengrube 16. Okt. 7:52 Kuh stürzte in Jauchengrube
Kleine Zeitung
Die Feuerwehr Neuberg half einem Bauern, eine Kuh aus einer Jauchengrube zu befreien. Der Einsatz war schwierig, denn die Männer mussten selbst in die Jauche.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 7:45 "Das Konzert" in der Josefstadt: Aus der Zeit gefallene Komödie
Kurier
Das Theater in der Josefstadt zeigt eine geschmeidige, aber in Wahrheit weitgehend mut- und gedankenlose Version. 2015 zeigte das Akademietheater Hermann Bahrs „Das Konzert“ – und schon damals wurde diskutiert, ob man dieses Stück überhaupt noch zeigen kann. Das gilt fünf Jahre und eine „MeToo“-Debatte später umso mehr. In der Akademie wurde damals wenigstens versucht, die schon sehr streng riechende Komödie ironisch zu brechen. Das Theater in der Josefstadt zeigt jetzt eine geschmeidige, aber in Wahrheit weitgehend mut- und gedankenlose Version.
 Gefällt mir Antworten
Erster Corona-Fall beim Ski-Weltcup in Sölden 16. Okt. 7:44 Erster Corona-Fall beim Ski-Weltcup in Sölden
Kurier
Ein schwedischer Trainer wurde positiv getestet. Auf die Austragung des Herren-Rennens habe der Fall aber keine Auswirkungen. Vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden ist ein schwedischer Ski-Trainer positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das sagte der Teamchef der Skandinavier, Lars Melin, dem schwedischen Sender
 Gefällt mir Antworten
Boeing 737 Max steht in Europa vor erneuter Zulassung 16. Okt. 7:44 Boeing 737 Max steht in Europa vor erneuter Zulassung
Kleine Zeitung
Bereits im November könnte die europäische Luftfahrtbehörde Flüge mit dem Unglücks-Flieger von Boeing wieder erlauben.
 Gefällt mir Antworten
Friseure fordern Halbierung der Mehrwertsteuer 16. Okt. 7:39 Friseure fordern Halbierung der Mehrwertsteuer
Kurier
Branche fürchtet herbe Einbußen über den Winter, weil große Veranstaltungen wie Bälle fehlen. Die heimische Friseurbranche fürchtet sich nach coronabedingten Umsatzrückgängen im Frühjahr vor weiteren Einbrüchen in den nächsten Monaten. Zum einen sei die Verunsicherung der Kunden derzeit groß, zum anderen würden große Veranstaltungen wie Bälle oder Abendevents heuer fehlen.  "Die Umsätze sind weit vom Vorkrisenniveau entfernt", so Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder bei einer Pressekonferenz. Die Branchenvertreter fordern daher von der Regierung weitere Maßnahmen zur Abfederung von Verlusten. Zentrale Punkte dabei sind eine Halbierung der Mehrwertsteuer auf Friseurdienstleistungen von 20 auf 10 Prozent, ein Kostenersatz für Mitarbeiter-Testungen sowie die Möglichkeit für Mitarbeiter, sich von Quarantäne-Maßnahmen "freitesten" zu können. 
 Gefällt mir Antworten
Sturm rund sechs Wochen ohne Spielmacher Kiteishvili 16. Okt. 7:36 Sturm rund sechs Wochen ohne Spielmacher Kiteishvili
Kurier
Der Georgier erlitt im Nations-League-Einsatz einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich. Sturm Graz muss rund sechs Wochen auf Spielgestalter Otar Kiteishvili verzichten. Wie der Bundesligist am Freitag mitteilte, sei nach einer MR-Untersuchung des 24-Jährigen ein Muskelbündelriss im Adduktorenbereich festgestellt worden. Der georgische Internationale hatte am Mittwoch im Nations-League-Spiel in Nordmazedonien (1:1) bereits in der siebenten Minute vom Feld gehen müssen. Die Grazer müssen bereits länger auf Linksverteidiger Vincent Trummer (Kreuzbandriss) und Innenverteidiger Niklas Geyrhofer (Bänderrisse im Sprunggelenk) verzichten.
 Gefällt mir Antworten
Steigende Fallzahlen in Pflegewohnhäusern in Wien 16. Okt. 7:36 Steigende Fallzahlen in Pflegewohnhäusern in Wien
Kleine Zeitung
Kapazitäten im den Krankenhäusern wurden durch die Kooperation mit den Ordensspitälern beträchtlich vergrößert, die sich nun auch um Covid-19-Patientinnen und -Patienten kümmern.
 Gefällt mir Antworten
Straka zu Djokovic: 16. Okt. 7:32 Straka zu Djokovic: "Einigung war schnell da", Nadal kommt wohl nicht
Kurier
"Es ist bei Novak kein finanzielles Thema gewesen", sagt der Veranstalter der Erste Bank Open. Es wird ein Turnier der Superlative in der Wiener Stadthalle. Mit der Verpflichtung von Novak Djokovic werden beim Erste Bank Open ab 26. Oktober sieben Top-Ten-Spieler und eine Dichte zu sehen sein, die für Turnierboss Herwig Straka sogar auf der Tour einzigartig ist, nicht nur in diesem Jahr. "Das ist, glaube ich, das schwerst zu spielende Turnier überhaupt, das ich jemals gesehen habe", erklärte der Steirer am Freitag im
 Gefällt mir Antworten
Verärgerte 16. Okt. 7:32 Verärgerte "Löwen", motivierte "Wildkatzen"
Kleine Zeitung
Corona ist vorerst abgehakt, trotzdem ist die Stimmung beim Herren-Team der VBK Wörthersee Löwen getrübt. Grund ist die geplante Sperre des Sportparks kommende Woche. Doch zuerst gastiert die Mannschaft am Samstag in Wien. Die Wildcats treffen in der Liga auswärts auf Graz und haben im Cup Innsbruck zu Gast.
 Gefällt mir Antworten
Neun Grazer Schulklassen in Quarantäne 16. Okt. 7:32 Neun Grazer Schulklassen in Quarantäne
Kleine Zeitung
In den steirischen Schulen wurden 151 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet.
 Gefällt mir Antworten
Johnson: 16. Okt. 7:28 Johnson: "Wir bereiten uns auf einen harten Brexit vor"
Kleine Zeitung
In einer Rede an die Nation sprach der Premierminister über das Abkommen mit der EU nach Ablauf seines Ultimatums. Er stoppt die Verhandlungen nicht, spricht aber nur noch von einer Mindestversion.
 Gefällt mir Antworten
EU gibt nach - oder harter Brexit! Boris Johnsons letzter Poker 16. Okt. 7:27 EU gibt nach - oder harter Brexit! Boris Johnsons letzter Poker
Kurier
Totalblockade bei Verhandlungen: Der britische Premierminister droht mit dem radikalen Bruch mit der EU. Nichts geht mehr. Seit Wochen kommen die Verhandlerteams Londons und der EU in entscheidenden Streitfragen nicht vom Fleck. Auch der jüngste EU-Gipfel hat keine Fortschritte gebracht. Jetzt spielt der britische Premierminister Boris Johnson va banque - wieder einmal. In einer TV-Ansprache am Freitag formulierte Johnson seine Drohung klar und unmissverständlich: "Entweder es gibt eine grundlegende Änderung in der Haltung der EU, oder es gibt keinen Deal." Im Klartex hieße das, Großbritannien verlässt - nach Ende der Übergangsperiode - am 31.12. endgültig die EU, und zwar ohne Vertrag. Damit wären die Beziehungen zwischen Großbritannien und seinem wichtigsten Handelspartner, der EU, auf dem Status einer beliebigen Bananenrepublik. Gültig wären nur die grundlegenden Regeln der Welthandelsorganisation WHO. Damit wäre Europas zweitgrößte Wirtschaftsmacht vom Rest des Kontinents abgekoppelt. Im Mittelpunkt des Konflikts stehen vor allem der Streit um Fischereirechte in der Nordsee und die Grenze zwischen Irland und dem britischen Nordirland und die damit verbundenen Regelungen für In- un Exporte.
 Gefällt mir Antworten
Auszeichnung für Feuerberg in turbulenten Zeiten 16. Okt. 7:25 Auszeichnung für Feuerberg in turbulenten Zeiten
Kleine Zeitung
Das Wellnesshotel Feuerberg auf der Gerlitzen erhielt im Wellnessguide "Relax" die Bestnote. In der Coronazeit wurden Mitarbeiter eingestellt und aktuell zwei Mal pro Woche getestet.
 Gefällt mir Antworten
Anzengruber: Künftig viel mehr Stromspeicher nötig 16. Okt. 7:19 Anzengruber: Künftig viel mehr Stromspeicher nötig
Kurier
Ohne "grünen Wasserstoff" und rasche CO2-Bepreisung in Österreich sind die Klimaschutz-Ziele nicht erreichbar, so der Verbund-Chef. Österreich muss in Zukunft viel größere Strommengen als derzeit speichern können - Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber spricht von 15 Prozent eines Jahresverbrauchs. Dazu müssten die Pumpspeicherwerke ausgebaut werden, die Möglichkeiten seien aber begrenzt. Daher müsse stark auf "grünen Wasserstoff" gesetzt werden, gewonnen aus erneuerbarem Strom. Das wird den Strombedarf aber ziemlich hochtreiben. Für die geplante CO2-Senkung sollte rasch eine Bepreisung eingeführt werden.
 Gefällt mir Antworten
Prinzessin Eugenie: Prominenter Gast veröffentlichte nie gesehenes Hochzeits-Foto 16. Okt. 7:15 Prinzessin Eugenie: Prominenter Gast veröffentlichte nie gesehenes Hochzeits-Foto
Kurier
Die Queen-Enkelin und ihr Partner Jack Brooksbank gaben sich im Oktober 2018 in Windsor das Ja-Wort. Zur
 Gefällt mir Antworten
Diagnose da: Otar Kiteishvili fällt sechs Wochen aus 16. Okt. 7:15 Diagnose da: Otar Kiteishvili fällt sechs Wochen aus
Kleine Zeitung
Otar Kiteishvili zog sich im Länderspiel einen Muskelbündelriss im Adduktorenbereich zu.
 Gefällt mir Antworten
Tempo 30 in der ganzen Stadt: Radikale Verkehrspläne für Paris ab 2021 16. Okt. 7:12 Tempo 30 in der ganzen Stadt: Radikale Verkehrspläne für Paris ab 2021
Kurier
Frankreichs chronisch verkehrsgeplagte Metropole setzt gegen den Klimawandel auf radikale und umstrittene Maßnahmen. Wien mag ja recht großzügig - und zum Ärger vieler Autofahrer - Tempo 30 Zonen quer durch die Stadt einrichten. Paris aber hat weit radikalere Pläne. Frankreichs Hauptstadt Paris will ab dem kommenden Jahr Tempo 30 im gesamten Stadtgebiet einführen. Nur die Ringautobahn Peripherique soll ausgenommen sein, wie der stellvertretende Bürgermeister David Belliard mitteilte.
 Gefällt mir Antworten
Prominente Neuzugänge bei Staatsholding ÖBAG 16. Okt. 7:11 Prominente Neuzugänge bei Staatsholding ÖBAG
Kurier
Der Silicon-Valley-Manager Maximilian Schnödl geht zurück nach Österreich, als Direktor in die ÖBAG. Ex-PwC-Chefin Christine Catasta dockt auch an. Der Abgang des Kapitalmarktexperten
 Gefällt mir Antworten
Bank-U-Ausschuss: Landesverwaltungsgericht gibt Opposition recht 16. Okt. 7:07 Bank-U-Ausschuss: Landesverwaltungsgericht gibt Opposition recht
Kurier
Ausschussvorsitzende Verena Dunst (SPÖ) hatte Antrag der Opposition beschnitten: "Rechtswidrig", so das Urteil des Landesverwaltungsgerichts am Freitag.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 6:59 "Ich trete an, um Bürgermeister zu werden"
Kleine Zeitung
Gerhard Köfer tritt als Spitzenkandidat für das Team Kärnten an. An seiner Seite ist auch der ehemalige ÖVP-Stadtrat Willi Koch.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 6:57 "Ich bin fertig mit Daten": Sharon Stone hat genug von den Männern
Kleine Zeitung
Zur Zeit von "Basic Instinct" galt sie als Inbegriff der Femme fatale. Im wirklichen Leben hat es auch Sharon Stone in Beziehungsfragen offenbar nicht leicht.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 6:48 Aktualisiert Ein Best-Of der aktuellen Freizeit
Kurier
Lust auf Outdoor-Leben oder weiter auf Kuschelkurs indoor. In dieser Ausgabe reservieren wir uns Entspannungszeit. Mit „Hygge“ hat seit einigen Jahren die Verkuschelung der Welt begonnen: Im Herbst igeln wir uns zu Hause ein, wickeln uns in flauschige Decken, trinken dampfend heißen Tee, zünden Duftkerzen an, und wer einen Kamin hat, schaut sogar noch ins flackernde, wärmende Feuer. Mehr Gemütlichkeit geht nicht. Jetzt macht sich der nächste Trend aus Skandinavien bei uns breit: „Friluftsliv“. Jetzt heißt es rausgehen, bei jedem Wind und Wetter, Kraft schöpfen durch die Verbindung mit der Natur. Das Konzept greift dafür auf unsere ursprünglichen Verhaltensweisen zurück – ein Leben nach der biologischen, nicht nach der mechanischen Uhr. Auch wenn sich das bei den meisten nicht vollständig in den Alltag integrieren lässt, hebt es doch die Bedeutung, sich in der Freizeit solche Entspannungszeiten zu reservieren. Das bewusstere Leben draußen an der frischen Luft bringt damit nicht nur mehr Balance durch Entschleunigung, sondern stärkt auch den Körper. Wir erklären, wie es gelingen kann und zeigen Menschen, die es bereits erfolgreich umsetzen. An Möglichkeiten mangelt es jedenfalls nicht: Waren Sie etwa schon einmal beim Fliegenfischen? Wir nehmen Sie mit ans Wasser. Auch coole Outdoormode haben wir zusammengestellt. Und wer anschließend zu Hause von „Friluftsliv“ zu „Hygge“ übergeht, kann sich in den Tee-Kult vertiefen, der dazugehört wie das Tüpfelchen auf dem i. So lieben wir den Herbst! Viel Vergnügen mit diesen und vielen Geschichten mehr in dieser druckfrischen Ausgabe.
 Gefällt mir Antworten
Oh, wie schön ist der Schöckl! Wieder Schnee am Grazer Hausberg 16. Okt. 6:48 Oh, wie schön ist der Schöckl! Wieder Schnee am Grazer Hausberg
Kleine Zeitung
Nur ein paar flotte Schritte von Graz entfernt herrscht Winter: Die besten Fotos von Schöckl-Liebhabern!
 Gefällt mir Antworten
Corona: Alle Fahrten von Twin City Liner eingestellt 16. Okt. 6:47 Corona: Alle Fahrten von Twin City Liner eingestellt
Kurier
Der Twin City Liner der Central Danube bietet bis auf Weiteres keine Linienfahrten in die Slowakei mehr an. Das gemeinsame Unternehmen der Wien Holding und der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, der Twin City Liner, fährt nicht mehr, heißt es in einer Aussendung.  Grund dafür sei einerseits die stark steigenden Infektionszahlen sowie die kritischen Aussichten, dass sich diese Situation in den nächsten Wochen noch weiter verschärfen würde. Zudem wurden die Adventmärkte in Bratislava abgesagt und in der Stadt eine Maskenpflicht angeordnet wurde. "Diese Entwicklungen haben zu einem Einbruch der Buchungszahlen geführt, sodass die Central Danube gezwungen ist, die Saison für den Twin City Liner vorzeitig zu beenden. Sollte sich die Situation nachhaltig bessern, werden die Fahrten wieder aufgenommen", heißt es vonseiten des Unternehmens.
 Gefällt mir Antworten
Kitzbühel plant weiter ohne Weltcup-Zuschauer 16. Okt. 6:46 Kitzbühel plant weiter ohne Weltcup-Zuschauer
Kleine Zeitung
Der Ticketverkauf für die berühmten Hahnenkamm-Rennen im Jänner bleibt vorerst aus. Nur "wenn kurzfristig ein kleines Wunder geschieht", könne man noch Karten verkaufen, sagt OK-Chef Michael Huber.
 Gefällt mir Antworten
Zuwachs bei Corona-Fällen in Hartberg-Fürstenfeld, Bezirk ist Gelb 16. Okt. 6:46 Zuwachs bei Corona-Fällen in Hartberg-Fürstenfeld, Bezirk ist Gelb
Kleine Zeitung
Die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld Infizierten betrug Donnerstagabend 33. Im Vergleich zu anderen Bezirken verlauft der durchschnittliche 7-Tage-Zuwachs jedoch moderat.
 Gefällt mir Antworten
Kitzbühel plant weiter ohne Weltcup-Zuschauer 16. Okt. 6:44 Kitzbühel plant weiter ohne Weltcup-Zuschauer
Kurier
Nur "wenn kurzfristig ein kleines Wunder geschieht", könne man im Jänner noch Tickets verkaufen. Die Schweiz hat Zuschauer für alle Heim-Events im Ski-Weltcup bis Saisonende ausgeschlossen, in Österreich gilt das Gebot zu "Geisterrennen" vorerst nur bis Jahresende. In Kitzbühel, wo im Jänner die Hahnenkammrennen stattfinden, plant man dennoch weiter ohne Fans. "Wir bleiben bei dieser Situation momentan", verlautbarte OK-Chef Michael Huber am Donnerstag im
 Gefällt mir Antworten
1.163 Neuinfektionen, die meisten in Oberösterreich 16. Okt. 6:44 1.163 Neuinfektionen, die meisten in Oberösterreich
Kleine Zeitung
Die meisten Ansteckungen kamen mit 238 in Oberösterreich hinzu, für Wien wurden 230 ausgewiesen und für Tirol 206.
 Gefällt mir Antworten
Aus für Gesichtsvisiere, frühere Sperrstunde? Das sagt der Gastro-Obmann 16. Okt. 6:43 Aus für Gesichtsvisiere, frühere Sperrstunde? Das sagt der Gastro-Obmann
Kleine Zeitung
Gesundheitsminister denkt über Änderungen bei Sperrstunde und Gesichtsschutz in der Gastronomie nach. Steirischer Gastro-Obmann appelliert an Wirte, Masken statt Visiere zu tragen, und verlangt für frühere Sperrstunde finanziellen Ausgleich.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Gipfel bei LH Schützenhofer 16. Okt. 6:34 Corona-Gipfel bei LH Schützenhofer
Kleine Zeitung
High Noon, Grazer Burg: Kaum aus der Quarantäne zurück trommelt LH Hermann Schützenhöfer die Covid-19-Expertenrunde zusammen.
 Gefällt mir Antworten
Christkindlmarkt am Rathausplatz: Heuer mit Ampeln und Videokameras 16. Okt. 6:30 Christkindlmarkt am Rathausplatz: Heuer mit Ampeln und Videokameras
Kurier
Auf dem Rathausplatz wird es heuer eine eigene Sicherheitszentrale geben und in der Nähe ein Corona-Testlabor in einem Container. Dass das Punschtrinken auf den Christkindlmärkten ein anderes wird, als die Wienerinnen und Wiener es bisher gewohnt waren, das steht schon länger fest.  Wie der KURIER berichtete, hat die Wirtschaftskammer gemeinsam mit Umweltmediziner Hans-Peter Hutter auf allen Märkten heuer ein umfassendes Sicherheitskonzept ausarbeiten lassen. Auf dessen Basis verhängen nun alle Weihnachtsmärkte in Wien eigene Corona-Sicherheitsvorkehrungen. Jene für den Christkindlmarkt am Rathausplatz (heuer von 13. November bis 26. Dezember) liegen nun vor:
 Gefällt mir Antworten
Carabiniere fand Buch aus Grazer Bibliothek auf Straße in Udine 16. Okt. 6:27 Carabiniere fand Buch aus Grazer Bibliothek auf Straße in Udine
Kleine Zeitung
Exemplar dürfte verloren worden sein und tauchte in Italien wieder auf. Einem aufmerksamen Carabiniere ist es zu verdanken, dass es nun in die Landesbibliothek zurückgekehrt ist.
 Gefällt mir Antworten
Steirische Pionierkompanie laut Ministerin 16. Okt. 6:26 Steirische Pionierkompanie laut Ministerin "noch nicht gestorben"
Kleine Zeitung
FPÖ macht weiter Druck für steirische Pionierkompanie. Über die Beantwortung einer Anfrage von Klaudia Tanner ist sie aber verärgert. Was die Ministerin selbst dazu sagt.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 6:24 "Schulmädchen-Report": 50 Jahre zwischen Peinlichkeit und Missbrauch
Kleine Zeitung
Pseudodokus mit nackten Tatsachen waren in 70ern deutscher Exportschlager - Die Inhalte vieler der Filme wirken heute nicht nur unfreiwillig komisch, sie sind hochproblematisch.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 6:23 Neue Erkenntnisse zu Juwelier-Mord in Wien-Landstraße
Kurier
Liebe Leserin, Lieber Leser, das Landeskriminalamt Wien ermittelt mit Hochdruck im Fall des ermordeten Juwelieres in Wien-Landstraße. Unsere Reporter Birgit Seiser und Konstantin Auer berichten heute wieder über den aktuellen Ermittlungsstand und
 Gefällt mir Antworten
Wr. Neustadt übernimmt künstlerisches Erbe von Florian Jakowitsch 16. Okt. 6:20 Wr. Neustadt übernimmt künstlerisches Erbe von Florian Jakowitsch
Kurier
Werke gehen laut Testament in den Besitz der Stadt über. Die Gemeinde will den Nachlass entsprechend aufarbeiten. Der bekannte Wiener Neustädter Maler, Zeichner und Glaskünstler sowie Ehrenzeichenträger der Stadt Wiener Neustadt, Florian Jakowitsch, verstarb am 4. Juli dieses Jahres im Alter von 97 Jahren. Wie am Freitag bekannt geworden ist, hat der Ausnahmekünstler die Stadt Wiener Neustadt testamentarisch berücksichtigt.
 Gefällt mir Antworten
Bhagavan 16. Okt. 6:19 Bhagavan "Doc" Antle droht Gefängnis: "Tiger King"-Star wegen Tierquälerei angeklagt
Kurier
Neben Joe Exotic ist auch Bhagavan "Doc" Antle Teil der Netflix-Serie "Tiger King". Jetzt droht dem Tierparkbesitzer ein ähnliches Schicksal wie seinem verurteilten Kollegen. "Tiger King" Joe Exotic könnte hinter Gittern schon bald Gesellschaft von einem alten Kollegen bekommen: Raubkatzenzüchter Bhagavan "Doc" Antle wurde von der Staatsanwaltschaft in Virginia, USA, wegen schwerer Tierquälerei und illegalem Wildtierhandel angeklagt.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 6:16 "Masked Singer": ProSieben startet Staffel 3 - das sind die Masken
Kurier
Ab Dienstag (20. Oktober) kämpfen wieder zehn Prominente in Verkleidung um die Gunst von Jury und Zuschauern - vor Publikum. Beim Österreich-Ableger wurde vergangenen Dienstag gerade Nadine Beiler als Yeti als Siegerin von "Masked Singer" auf
 Gefällt mir Antworten
Was Erasmus+ an den Unis Graz und Klagenfurt bewegt 16. Okt. 6:15 Was Erasmus+ an den Unis Graz und Klagenfurt bewegt
Kleine Zeitung
Der Bundesrechnungshof nahm sich "Erasmus+" vor. 161 Millionen Euro standen zur Verfügung, auch Graz und Klagenfurt profitierten.
 Gefällt mir Antworten
Leclerc: 16. Okt. 6:12 Leclerc: "Es wird keinen schnellen Wiederaufstieg für Ferrari geben"
Kurier
Der Monegasse will aber dafür sorgen, "dass diese schwierige Phase so kurz wie möglich bleibt". Charles Leclerc macht sich keine Hoffnung auf große Erfolgserlebnisse mit Ferrari in naher Zukunft. Der Monegasse hat sich damit aber abgefunden. "Es wird keinen schnellen Wiederaufstieg für Ferrari geben", sagte der Formel-1-Pilot in einem Interview der Zeitung
 Gefällt mir Antworten
Letzter Akt von Hofer als FPÖ-Landesparteichef: Herausforderer Haidinger ausgeschlossen 16. Okt. 6:12 Letzter Akt von Hofer als FPÖ-Landesparteichef: Herausforderer Haidinger ausgeschlossen
Kurier
Chaostage bei den Blauen: FPÖ-Bundesparteichef Hofer wirft nach rund einem halben Jahr Landesparteivorsitz im Burgenland hin und schließt seinen Herausforderer Manfred Haidinger noch schnell aus. Hofers Vize Alexander Petschnig (Bild) überlegt, ob er Parteichef werden will Im März hatte Bundesparteichef Norbert Hofer beim FPÖ-Landesparteitag seiner Burgenländer kandidiert, um eine Parteispaltung zu verhindern. Er wollte die Zügel straffer anziehen und den Riss kitten: Sieben Monate später hat Hofer hingeschmissen. "Ich wurde am Donnerstag während zwei Redebeiträgen im Landtag ans Telefon gerufen", erzählte Alexander Petschnig am Freitag frank und frei. Der FPÖ-Abgeordnete und frühere FPÖ-Landesrat hatte im März als einziger die 50-Prozent-Hürde bei der Wahl zum Stellvertreter Hofers geschafft - und ist nun statutengemäß interimistischer Nachfolger Hofers. Innerhalb eines Monats muss nun ein außerordentlicher Landesparteitag stattfinden, um einen neuen Parteichef zu wählen. Ob Petschnig, der im März gegen Manfred Haidinger antreten wollte, dann aber zurückzog und Hofer das Feld überließ, wieder in den Ring steigt, will er sich übers Wochenende überlegen. Im März votierten 75,8 Prozent der Delegierten für Hofer, Haidinger bekam 24,2 Prozent. Der Rücktritt Hofers habe ihn überrascht und komme "zur Unzeit", denn Petschnig ist einziger FPÖ-Vertreter im U-Ausschuss zur Commerzialbank, der gerade in die Gänge kommt. Petschnig:"Es ist mir überhaupt nicht recht, dass ich mich jetzt mit einem Parteitag herumschlagen muss".
 Gefällt mir Antworten
Pkw fing während Fahrt zu brennen an 16. Okt. 6:12 Pkw fing während Fahrt zu brennen an
Kleine Zeitung
Feuerwehreinsatz wegen eines Fahrzeugbrandes im Stadtgebiet: Während der Fahrt stieg Freitagfrüh aus dem Pkw einer 49-jährigen Villacherin plötzlich Rauch auf. Ein nachkommender Lkw-Fahrer startete erste Löschversuche.
 Gefällt mir Antworten
Das endgültige Ende von Ursula Stenzels Polit-Karriere 16. Okt. 6:11 Das endgültige Ende von Ursula Stenzels Polit-Karriere
Kurier
Nach 24 Jahren voller Erfolge, Kontroversen und Niederlagen zieht sich die streitbare FPÖ-Politikerin zurück.
 Gefällt mir Antworten
Polizisten reanimieren Fußgänger nach schwerem Unfall 16. Okt. 6:08 Polizisten reanimieren Fußgänger nach schwerem Unfall
Kurier
Ein 19 Jahre alter Autofahrer hatte den Mann erfasst. Der 38-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein 19-jähriger Autolenker fuhr am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr auf dem Neubaugürtel Richtung Westbahnhof, als ein 38-jähriger Fußgänger zwischen zwei geparkten Pkw die Straße betrat. Es kam zur Kollision, wobei der Fußgänger von der Front des Pkw erfasst und unter das Fahrzeug gedrückt wurde. Beamte der Bereitschaftseinheit waren schnell zur Stelle und leisteten bei ihrem Eintreffen Erste Hilfe. Sie setzten dafür auch einen Defibrillator ein. Die Teams der Berufsrettung Wien versorgten das Unfallopfer dann notfallmedizinisch und brachten ihn ins Krankenhaus. Der Fußgänger erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen.
 Gefällt mir Antworten
Michael Wendler-Manager: 16. Okt. 6:07 Michael Wendler-Manager: "Er bereut viel"
Kurier
Markus Krampe saß vergangene Woche mit Tränen in den Augen in einer Sondersendung mit Oliver Pocher. Donnerstagabend war er erneut zu Gast - erholt vom ersten Schrecken. Schlagersänger
 Gefällt mir Antworten
Schreckschuss stoppt verdächtigen Fahrraddieb 16. Okt. 6:04 Schreckschuss stoppt verdächtigen Fahrraddieb
Kurier
Der 15-jährige Beschuldigte wurde an die Kinder- und Jugendhilfe der Stadt Wien übergeben. In der Nacht auf Freitag, gegen 1.45 Uhr, wurden Polizisten wegen drei mutmaßlich flüchtenden Fahrraddieben in die Taborstraße gerufen. Eine Zeugin gab an, dass sie drei männliche Personen dabei beobachtet habe, als sie ein abgeschlossenes Fahrrad aufbrachen. Die Männer seien anschließend mit Fahrrädern geflüchtet. Bei einer eingeleiteten Sofortfahndung trafen die Beamten im Bereich des Rudolf-Bednar-Parks dann auf zwei verdächtige Personen. Als die Polizisten die beiden ansprachen, versuchten diese sofort zu flüchten.
 Gefällt mir Antworten
Gibt es ein Post-Covid-Syndrom? 16. Okt. 6:03 Gibt es ein Post-Covid-Syndrom?
Kleine Zeitung
Genesen, aber nicht gesund: Manche Covid-Genesene berichten von langanhaltenden Spätfolgen. Der Experte erklärt, was hinter den Beschwerden steckt und warum die allermeisten wieder ganz gesund werden.
 Gefällt mir Antworten
Bayern kippt das Beherbergungsverbot 16. Okt. 6:03 Aktualisiert Bayern kippt das Beherbergungsverbot
Kleine Zeitung
Das umstrittene Beherbergungsverbot soll schon heute außer Kraft gesetzt werden.
 Gefällt mir Antworten
Lkw stieß mit Kleintransporter zusammen: ein Verletzter 16. Okt. 6:03 Lkw stieß mit Kleintransporter zusammen: ein Verletzter
Kleine Zeitung
Der Unfall ereignete sich Freitagfrüh in Lind ob Velden. Die Rettung brachte den verletzten Fahrer ins LKH Villach.
 Gefällt mir Antworten
Reisewarnungen lassen Tourismus erneut einbrechen 16. Okt. 6:00 Reisewarnungen lassen Tourismus erneut einbrechen
Kurier
OeNB sieht 40 Prozent Nächtigungsminus im Oktober und spricht von einem "Alarmsignal" für den Winter. Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) erwartet infolge der jüngsten coronabedingten Reisewarnungen vieler Länder für Österreich im Oktober einen erneuten Einbruch im Tourismus und einen Rückgang der Nächtigungen von fast 40 Prozent. "Das ist ein Alarmsignal für die bevorstehende Wintersaison und zeigt auch aus ökonomischer Sicht die Notwendigkeit, die zuletzt gestiegenen Infektionszahlen aktiv einzudämmen, da deren Abwärtsrisiken für die wirtschaftliche Entwicklung groß sind", so die Notenbank.
 Gefällt mir Antworten
Rekordwert an Corona-Neuinfektionen in der Steiermark 16. Okt. 6:00 Rekordwert an Corona-Neuinfektionen in der Steiermark
Kleine Zeitung
Die Steiermark meldet zum zweiten Mal in Folge 122 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Gleichzeitig wurde die Ampel in vielen Bezirken schlechter gestellt. Die Details zu den neuen, orangen Regionen.
 Gefällt mir Antworten
Veranstaltungen für das Wochenende in Oberkärnten 16. Okt. 6:00 Aktualisiert Veranstaltungen für das Wochenende in Oberkärnten
Kleine Zeitung
Ob Konzert, Vernissage, Vortrag, Feierlichkeiten zu den Hochfesten oder sportliche Ereignisse, Tipps zu aktuellen Terminen gibt es in unserer Wochenendvorschau für die Bezirke Spittal und Hermagor.
 Gefällt mir Antworten
Tatverdächtiger Einbrecher nach einem Jahr gefasst 16. Okt. 5:59 Tatverdächtiger Einbrecher nach einem Jahr gefasst
Kurier
Der Mann lebte mittlerweile unter anderem Namen in Belgien. Das Landeskriminalamt Wien war seit 2017 einer Tätergruppe auf der Spur, der unter anderem Einbruchsdiebstahl und Diebstahl angelastet werden. Dabei bewegten sie sich durch Österreich und andere europäische Länder. Den Ermittlern gelang es, einen 35-Jährigen und einen 41-Jährigen, beides Serben, als mutmaßliche Haupttäter auszuforschen. Für beide Männer wurden internationale Haftbefehle erlassen. Im Sommer 2018 konnte der 41-Jährige dann an der Grenze von Ungarn zu Serbien festgenommen werden. Der Mann wurde daraufhin zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Dem 35-Jährigen gelang es aber unterzutauchen. Gemeinsam mit Zielfahndern des Bundeskriminalamts konnten die Ermittler den Flüchtigen dann in einer Stadt in Belgien ausforschen.
 Gefällt mir Antworten
EU-Gipfel zunehmend von Quarantänefällen überschattet 16. Okt. 5:52 EU-Gipfel zunehmend von Quarantänefällen überschattet
Kleine Zeitung
Corona bringt unmittelbar den derzeit laufenden EU-Gipfel in Schwierigkeiten: Nach von der Leyen, Borell und Morawiecki ist nun auch finnische Staatschefin in Isolation.
 Gefällt mir Antworten
Frauen an der Konzernspitze sind Mangelware 16. Okt. 5:48 Frauen an der Konzernspitze sind Mangelware
Kurier
Die Erste Bank wird ab dem Jahreswechsel von einer Frau geführt. Das ist noch immer eine Seltenheit. Gerda Holzinger-Burgstaller folgt per 1. Jänner 2021 Peter Bosek in seiner Funktion als Chef der Erste Bank Österreich nach. Im eigenen Institut ist die 41-Jährige nach Elisabeth Bleyleben-Koren, die 2010 in Pension ging, die erst zweite Frau an der Spitze. Damit reiht sich Holzinger-Burgstaller in keine sehr lange Reihe von Frauen in Vorständen von Banken - oder überhaupt börsenotierten Unternehmen - ein. Frauen sind nämlich allgemein - wenig überraschend - Mangelware in der Vorstandsebene von österreichischen Börsekonzernen. Laut dem „EY Mixed Leadership Barometer Österreich“ des Beratungsunternehmens EY sind von 191 Vorständen in börsenotierten Unternehmen nur 14 Frauen (Stand August 2020). Das ist ein Anteil von 7,3 Prozent, der im Vergleich zum Jahresbeginn sogar rückläufig ist. Per Anfang 2020 waren nämlich noch 7,7 Prozent der Vorstände Frauen - bei einer gleichbleibenden Zahl von Frauen in den Chefetagen wurden in diesem Zeitraum neun zusätzliche Männer aufgenommen. Das bedeutet: Nur jedes 14. Vorstandsmitglied ist in Österreich eine Frau. Aktuell stehen drei Frauen als CEO an der Spitze von börsenotierten Unternehmen: Herta Stockbauer bei der Kärntner BKS Bank, Karin Trimmel biem Kräuterlikörhersteller Gurktaler und Elisabeth Stadler bei der Vienna Insurance Group.  In diese Statistik von EY fallen nur die österreichischen börsenotierten Unternehmen, ausgewertet wurden die im Wiener Börsen Index österreichischen gelisteten Unternehmen - somit wird etwa Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, Tochter eines deutschen Mutterkonzerns, nicht erfasst. Auch Gerda Holzinger-Burgstaller wird rein diese Statistik nicht aufbessern.  Bei Bankinstituten ist neben der erwähnten Herta Stockbauer von der BKS Bank auch noch Stefanie Christina Huber bei der Sparkasse Oberösterreich seit Anfang des Jahres Vorstandsdirektorin.  Das Vorstandsteam der Erste Bank ist übrigens ab 2021, was die Geschlechterverteilung angeht, ein ausgeglichenes: Holzinger-Burgstaller stehen Willibald Cernko als stellvertretender CEO und Firmenkundenvorstand, Alexandra Habeler Drabek als Risikovorständin und Thomas Schaufler als Privatkundenvorstand zur Seite.     
 Gefällt mir Antworten
752 Corona-Verdachtsfälle an steirischen Schulen, 151 in Quarantäne 16. Okt. 5:47 752 Corona-Verdachtsfälle an steirischen Schulen, 151 in Quarantäne
Kleine Zeitung
Die Bildungseinrichtungen im Corona-Modus: Wie sich die Infektionszahlen entwickeln, wurde wieder am Freitag bekannt gegeben. 117 Schüler, 32 Lehrer und 2 Angestellte befinden sich in Quarantäne.
 Gefällt mir Antworten
Burgenlands WK-Vizepräsident Klaus Sagmeister verstorben 16. Okt. 5:44 Burgenlands WK-Vizepräsident Klaus Sagmeister verstorben
Kurier
Die Wirtschaftskammer Burgenland trauert um ihren 56-jährigen Vizepräsidenten Klaus Sagmeister. Völlig überraschend wurde am Freitagvormittag bekannt, dass Wirtschaftskammer-Vizepräsident Klaus Sagmeister gestorben ist. Funktionäre und Mitarbeiter der Wirtschaftskammer zeigten sich in einer ersten Reaktion tief betroffen und schockiert. „Mit Klaus Sagmeister ist ein herausragender Vertreter der Wirtschaft und vor allem guter Freund von uns gegangen, der sich mit Herzblut, großer Leidenschaft und unermüdlichem Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in unserem Land eingesetzt hat. Klaus war ein Mann mit klaren Worten und Handschlagqualität. Ein unterhaltender Partner und Freund im Leben. In diesen schweren Stunden gelten unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl insbesondere der Familie von Klaus Sagmeister“, sagt Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 5:43 "Call me by your Name"-Star Arnie Hammer: Sorgerechtsstreit geht vor Gericht
Kurier
Arnie Hammer hat das gemeinsame Sorgerecht beantragt und verlangt von Noch-Ehefrau, dass diese mit den beiden gemeinsamen Kindern aus der Karbik nach Los Angeles zurückkehrt. Und wieder einmal endet eine einst scheinbar "perfekte" Hollywood-Ehe vor Gericht: Nachdem Armie Hammers  Ehefrau Elizabeth Chambers im Juli nach zehn Jahren Ehe und dreizehn Jahren Beziehung die Scheidung eingereicht hatte, wird der Streit um die zwei gemeinsamen Kinder nun vor einem Richter ausgetragen.
 Gefällt mir Antworten
Samu Haber: 16. Okt. 5:42 Samu Haber: "Ich will in die Jury von Starmania"
Kurier
"Sunrise-Avenue"-Frontmann Samu Haber hat einen neuen Karrierewunsch - und der könnte ihn nach Österreich bringen. Seit ungefähr einer Woche ist bekannt, dass die Gesangs-Castingshow "Starmania" Anfang 2021 wieder zurück ins österreichische Fernsehen kommt. Und schon gibt es die erste Bewerbung eines echten Popstars für den Jury-Posten. Denn im
 Gefällt mir Antworten
Das bedeutet die neue Corona-Landkarte 16. Okt. 5:36 Das bedeutet die neue Corona-Landkarte
Kleine Zeitung
Kleine-Zeitung-Redakteur Michael Kloiber analysiert die neu eingefärbte Corona-Landkarte, die Hotspots und die grünen Bereiche und vor allem, wie diese Zahlen zustande gekommen sind.
 Gefällt mir Antworten
Kultur-Stillstand: Scala verschiebt Vorstellung der neuen Saison 16. Okt. 5:31 Kultur-Stillstand: Scala verschiebt Vorstellung der neuen Saison
Kurier
"Ungewissheit um Entwicklung der Pandemie" Angesicht der Ungewissheit um die Entwicklung der Epidemie in Italien und in Europa hat die Scala die am heutigen Freitag geplante Vorstellung der Saison von Dezember 2020 bis März 2021 abgesagt. Man beobachte die Entwicklung der Lage und werde über die nächsten Aufführungen informieren, sobald die Situation klarer sein werde, hieß es in einer Presseaussendung des Mailänder Opernhauses am Freitag.
 Gefällt mir Antworten
Machos an der Spitze: Warum Brasilien und die USA in der Krise straucheln 16. Okt. 5:30 Machos an der Spitze: Warum Brasilien und die USA in der Krise straucheln
Kurier
Im Vergleich von acht Ländern im Fachblatt Pnas- Geschlechterunterschiede bei Gefährlichkeitseinschätzung hierzulande relativ gering "So schlimm wird's schon nicht werden", so ein hierzulande oft gehörter Ausdruck. Mit einer im Ländervergleich gewissen Gelassenheit schätzten Herr und Frau Österreicher zu Beginn der Corona-Pandemie offenbar auch die Gefährlichkeit des SARS-CoV-2-Virus ein. Weniger als ein Drittel der Österreicher hielten das neue Coronavirus Ende März für ein großes Gesundheitsproblem. Zum Vergleich: In Großbritannien taten dies 72 Prozent, heißt es in einer Studie im Fachblatt "Pnas". Ein Forschungsteam um Paola Profeta von der Bocconi Universität in Mailand verglich die Ergebnisse zweier Befragungen die Ende März und Mitte April in acht Ländern durchgeführt wurden. In Österreich nahmen insgesamt 2.000 Personen daran teil. Zusammen mit den Daten aus Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Neuseeland, Großbritannien und den USA waren es 21.649 Befragte.
 Gefällt mir Antworten
Trump und die Verschwörungstheoretiker: Was verbindet den Präsidenten und QAnon? 16. Okt. 5:29 Trump und die Verschwörungstheoretiker: Was verbindet den Präsidenten und QAnon?
Kurier
Trump hat sich erneut geweigert, sich von Qanon zu distanzieren und verharmlost deren wüste Theorien. Nicht ohne Grund. Wenn es heikel wird, dann weiß Donald Trump plötzlich nichts mehr und kennt niemanden. Egal, ob es sich um rechtsradikale Milizen handelt, oder eben rechte Verschwörungstheoretiker. Der US-Präsident hat sich bei einem Auftritt im Sender NBC auf Nachfrage wieder einmal nicht von der Verschwörungstheorien-Bewegung QAnon distanziert. „Ich weiß nichts über QAnon“, sagte Trump am Donnerstagabend bei einer Fragestunde mit Wählern in Miami. „Lassen Sie mich Ihnen nur sagen, was ich darüber höre, ist, dass sie sehr entschieden gegen Pädophilie sind, und dem stimme ich zu.“
 Gefällt mir Antworten
Corona-Quarantäne missachtet: 29-Jähriger in U-Haft 16. Okt. 5:25 Corona-Quarantäne missachtet: 29-Jähriger in U-Haft
Kleine Zeitung
Afghane war trotz eines Absonderungsbescheides der Bezirkshauptmannschaft Bruck an der Leitha (NÖ) per Zug nach Deutschland gereist.
 Gefällt mir Antworten
Leclerc: 16. Okt. 5:25 Leclerc: "Wird keinen schnellen Wiederaufstieg für Ferrari geben"
Kleine Zeitung
Laut Ferrari-Pilot Charles Leclerc wird es noch dauern, bis der italienische Rennstall in der Formel 1 wieder um Siege mitfahren kann.
 Gefällt mir Antworten
Fatboy Slim: 16. Okt. 5:21 Fatboy Slim: "Regierung wirft Kunst vor den Bus"
Kleine Zeitung
Eine britische Regierungskampagne mit einer jungen Tänzerin empört nicht nur Fatboy Slim.
 Gefällt mir Antworten
Warum zwei steirische Bezirke jetzt Orange leuchten 16. Okt. 5:13 Warum zwei steirische Bezirke jetzt Orange leuchten
Kleine Zeitung
Die Steiermark meldet zum zweiten Mal in Folge 122 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden. Gleichzeitig wurde die Ampel in vielen Bezirken schlechter gestellt. Über die Hintergründe und ob nun strengere Maßnahmen zu erwarten sind.
 Gefällt mir Antworten
Gibt Johnson der EU beim Brexit heute den Laufpass? 16. Okt. 5:12 Gibt Johnson der EU beim Brexit heute den Laufpass?
Kleine Zeitung
Der britische Premier will noch am Freitag verkünden, ob weitere Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit der EU aus Sicht seiner Regierung Sinn ergeben.
 Gefällt mir Antworten
Frankreichs 16. Okt. 5:12 Frankreichs "Weißkittel" rebellieren
Kleine Zeitung
Ab Samstag um Mitternacht gilt im Großraum Paris und in acht weiteren französischen Großstädten eine Ausgangssperre zwischen 21 Uhr abends und 6 Uhr früh.
 Gefällt mir Antworten
Vor komplettem Lockdown: Boykott-Aufrufe und verweigerte Corona-Tests in Kuchl 16. Okt. 5:10 Vor komplettem Lockdown: Boykott-Aufrufe und verweigerte Corona-Tests in Kuchl
Kurier
Kuchl ist der Ort mit den, mit Abstand höchsten Infektionszahlen in ganz Österreich. Gegen den Lockdown am Samstag regt sich unerwarteter Widerstand.
 Gefällt mir Antworten
Corona: 933 Neuinfektionen in Österreich 16. Okt. 5:09 Corona: 933 Neuinfektionen in Österreich
Kurier
Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 61.157 Menschen mit Covid-19 infiziert worden. Das bedeutet einen kleinen Rückgang. Von Donnerstag auf Freitag sind 933 neue Corona-Neuinfektionen hinzugekommen. Zudem sind 554 neue Genesene hinzugekommen. Aktuell sind 12.924 Menschen in Österreich infiziert. Seit Beginn der Pandemie gab es 1.897.604 Testungen. Seit gestern sind 16.119 Tests hinzugekommen.
 Gefällt mir Antworten
Stevie Nicks: Ohne Abtreibung hätte es Fleetwood Mac nicht gegeben 16. Okt. 5:07 Stevie Nicks: Ohne Abtreibung hätte es Fleetwood Mac nicht gegeben
Kurier
Die Frontfrau der britisch-amerikanischen Band hat im Jahr 1979 eine Schwangerschaft abgebrochen. Die amerikanische Sängerin
 Gefällt mir Antworten
Österreicher sahen eher geringe Gefahr zu Pandemiebeginn 16. Okt. 5:07 Österreicher sahen eher geringe Gefahr zu Pandemiebeginn
Kleine Zeitung
"Die Wahrscheinlichkeit, dass Frauen Covid-19 als gravierendes Gesundheitsproblem wahrnehmen, ist höher ist, sie stimmen den Einschränkungsmaßnahmen der Politik eher zu und halten sich daran", schreiben die Forscher.
 Gefällt mir Antworten
St. Pölten: ÖVP fixiert Matthias Adl wieder als Spitzenkandidat 16. Okt. 5:05 St. Pölten: ÖVP fixiert Matthias Adl wieder als Spitzenkandidat
Kurier
Parteivorstand sprach amtierendem Vizebürgermeister das Vertrauen aus, obwohl die Wahl 2016 schief gegangen war. Die ÖVP St. Pölten hat erste Weichen für die Gemeinderatswahl in der niederösterreichischen Landeshauptstadt am 24. Jänner 2021 gestellt. Im Stadtparteivorstand ist Vizebürgermeister Matthias Adl am Donnerstag einstimmig als Spitzenkandidat bestätigt worden. Wie berichtet, war er im Vorfeld schon fix als Listenerster gehandelt worden. Die Liste soll laut einer Aussendung im November beschlossen werden. Die Nominierung habe begonnen. Adl ist seit 2011 Vizebürgermeister und bereits seit 2005 Mitglied im Gemeinderat der Landeshauptstadt. Bei der Wahl 2016 erreichte die Volkspartei mit ihm als Spitzenkandidat 20,27 Prozent. Es war das schlechteste Abschneiden seit 1950. Die SPÖ unter Bürgermeister Matthias Stadler holte damals 59, die FPÖ 14,7 und die Grünen 2,74 Prozent. Er sei stolz, das Team der Volkspartei zum bereits dritten Mal in eine Wahl führen zu dürfen, betonte der Vizebürgermeister in der Aussendung. Die ÖVP sei trotz der Vorverlegung um drei Monate vorbereitet.
 Gefällt mir Antworten
Corona-Ampel: Was Rot bedeuten kann 16. Okt. 5:04 Corona-Ampel: Was Rot bedeuten kann
Kurier
Mittlerweile steht die Ampel in einigen Bezirken Österreichs auf Rot. Das heißt für viele Schüler etwa wieder Homeschooling. Schon Kinder lernen, dass man bei einer roten Ampel stehen bleiben muss. Das ist aber seit einigen Wochen in Österreich nicht mehr die einzige Bedeutung der Umfärbung. Doch was genau bedeutet eine rote Corona-Ampel? Tatsächlich kann die Farbe von jedem Bundesland unterschiedlich ausgelegt werden. Die Corona-Kommission tagt jeden Donnerstag und gibt danach Empfehlungen zur Risikoeinstufung in Österreich ab. Rot bedeutet dabei, dass das Risiko einer Corona-Infektion als sehr hoch eingeschätzt wird.
 Gefällt mir Antworten
Alle alpinen Weltcup-Events in der Schweiz ohne Zuschauer 16. Okt. 5:02 Alle alpinen Weltcup-Events in der Schweiz ohne Zuschauer
Kurier
"Es werden allenfalls lediglich einige Gäste in spezifischen Aufenthaltszonen abseits der Teams den Wettkämpfen vor Ort beiwohnen". Die Schweizer Veranstalter der alpinen Weltcup-Rennen 2020/21 haben gemeinsam mit dem Schweizer Verband entschieden, alle Heim-Events im kommenden Winter grundsätzlich ohne Zuschauer auszutragen. Hintergrund sei die Covid-19-Krise, teilte Swiss-Ski am Freitag mit. "Es werden allenfalls lediglich einige Gäste in spezifischen Aufenthaltszonen abseits der Teams den Wettkämpfen vor Ort beiwohnen", hieß es in einer Aussendung. Es würden jedoch keine Zuschauer-Tribünen oder Festzelte aufgebaut. Betroffen sind Ski-Weltcups in St. Moritz, Adelboden, Wengen, Crans-Montana und Lenzerheide sowie das Weltcup-Skispringen in Engelberg. Anpassungen beim Zuschauerkonzept können nach einer Änderung der Rahmenbedingungen aber noch vorgenommen werden, ließen sich die Veranstalter eine Hintertür offen.
 Gefällt mir Antworten
Ampel-Analyse: Das bedeutet die neue Corona-Landkarte 16. Okt. 5:02 Ampel-Analyse: Das bedeutet die neue Corona-Landkarte
Kleine Zeitung
Kleine-Zeitung-Redakteur Michael Kloiber analysiert die neu eingefärbte Corona-Landkarte, die Hotspots und die grünen Bereiche und vor allem, wie diese Zahlen zustande gekommen sind.
 Gefällt mir Antworten
Zahl der Unfälle mit Klein-Lkw in Kärnten stark gestiegen 16. Okt. 4:57 Zahl der Unfälle mit Klein-Lkw in Kärnten stark gestiegen
Kleine Zeitung
VCÖ schlägt Alarm: Im vergangenen Jahr waren Lieferwagen in 206 Verkehrsunfällen mit Personenschaden involviert. Drei Menschen wurden getötet.
 Gefällt mir Antworten
Täter erschossen: Dramatisches Ende von Geiseldrama in Münster 16. Okt. 4:56 Täter erschossen: Dramatisches Ende von Geiseldrama in Münster
Kurier
Ein Häftling im Gefängnis der westdeutschen Stadt nahm Angestellte als Geisel. Polizei erschoss ihn. Geisel unverletzt befreit. Dramatisches Ende eines kurzen Geiseldramas im Gefängnis der westdeutschen Stadt Münster. Ein Häftling hatte dort in den Morgenstunden eine Angestellte als Geisel genommen. Ein Großaufgebot der Polizei riegelte die Haftanstalt, die mitten in der Stadt liegt, ab. Beim Einsatz im Gefängnis kam es nach ersten Informationen zu einem Schusswechsel, bei dem der Häftling getötet wurde. Die Geisel wurde unverletzt befreit.
 Gefällt mir Antworten
Formel-1-GP von Vietnam endgültig abgesagt 16. Okt. 4:56 Formel-1-GP von Vietnam endgültig abgesagt
Kurier
Mit der Absage ist für die Veranstalter die rechtliche Verpflichtung, dass sie verkaufte Tickets rückerstatten müssen, Gewissheit. Fast zwei Monate nachdem der finale Formel-1-Rennkalender für die Saison 2020 verkündet worden ist, haben nun auch die Veranstalter in Hanoi die Absage der Rennpremiere in Vietnam bestätigt. In der Mitteilung am Freitag war die Rede von einer "extrem schweren, aber notwendigen" Entscheidung angesichts der Coronavirus-Pandemie. Ursprünglich war das Rennen in Hanoi im März vorgesehen gewesen und zunächst ohne neuen Termin verschoben worden. Am 25. August hatte die Formel 1 dann den finalen Kalender veröffentlicht - ohne Vietnam. Mit der nun erfolgten Absage ist für die Veranstalter die rechtliche Verpflichtung, dass sie verkaufte Tickets rückerstatten müssen, Gewissheit.
 Gefällt mir Antworten
Deutscher Shakespeare-Übersetzer Frank Günther gestorben 16. Okt. 4:53 Deutscher Shakespeare-Übersetzer Frank Günther gestorben
Kurier
Er schuf die heute meistgespielten Fassungen auf deutschsprachigen Bühnen. Günther starb 73-jährig. Der renommierte Shakespeare-Übersetzer Frank Günther ist tot. Er sei am Donnerstag im Alter von 73 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in Ulm gestorben, teilte der Hartmann & Stauffacher Verlag in Köln mit. Günther hat bis auf einen Teil der Sonette das gesamte Werk von William Shakespeare neu ins Deutsche übertragen. Dies seien die heute meistgespielten Fassungen auf deutschsprachigen Bühnen, so der Verlag. "Ich übersetze nicht nur vom Englischen ins Deutsche, sondern auch vom 17. Jahrhundert in die Gegenwart", sagte Günther. Zu Beginn seiner Laufbahn war er selbst als Theaterregisseur tätig gewesen. 2014 veröffentlichte er das Buch "Unser Shakespeare". Günther wurde mehrfach ausgezeichnet, so mit dem Übersetzerpreis der Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Stiftung und dem Christoph-Martin-Wieland-Preis.
 Gefällt mir Antworten
Junge und Familien leiden am stärksten unter Einschränkungen im Handel 16. Okt. 4:48 Junge und Familien leiden am stärksten unter Einschränkungen im Handel
Kurier
Shopping im Internet erfüllt nicht alle Wünsche, der tägliche Einkauf wird wieder Normalität.
 Gefällt mir Antworten
Bezirkshauptmannschaft Weiz: 16. Okt. 4:48 Bezirkshauptmannschaft Weiz: "Mitarbeiter fast dem Burnout nahe"
Kleine Zeitung
Die Belastung der Bezirkshauptmannschaft-Mitarbeiter durch zunehmende Coronafälle steigt laut Bezirkshauptmann-Stellvertreter dramatisch an.
 Gefällt mir Antworten
TSV Hartberg holt Stürmer Seifedin Chabbi 16. Okt. 4:47 TSV Hartberg holt Stürmer Seifedin Chabbi
Kurier
Der 27-Jährige, der zuletzt vereinslos gewesen war, ist ab sofort spielberechtigt. Bundesligist Hartberg ist auf der Suche nach einer Alternative im Sturm fündig geworden. Seifedin Chabbi unterschrieb bei dem Klub aus der Oststeiermark einen Vertrag bis Saisonende, wie dieser am Freitag bekannt gab. Der 27-Jährige war vertragslos, womit er auch nach Ende der Sommer-Transferperiode geholt werden konnte. Der Mittelstürmer war in Österreich bereits für Austria Lustenau, Sturm Graz und die SV Ried tätig. Chabbi trainierte zuletzt schon bei den Hartbergern mit und ist ab sofort spielberechtigt. Er soll beim TSV einen "Neustart" hinlegen, nachdem er bei seinen jüngsten Engagements in der Türkei bei Gaziantep und St. Mirren in Schottland in den vergangenen zwei Jahren nur auf 19 Einsätze kam.
 Gefällt mir Antworten
Köfer wird wieder als Bürgermeister kandidieren 16. Okt. 4:44 Köfer wird wieder als Bürgermeister kandidieren
Kleine Zeitung
In der Drautal Perle in Spittal, einem Prestigeprojekt aus der Ära seiner Bürgermeisterzeit, hat der Team-Kärnten-Chef soeben seine Gemeinderats- und Bürgermeisterkandidatur für den 28. Februar 2021 bekannt geben. Platz 2 auf der Liste: Willi Koch.
 Gefällt mir Antworten
Grippe-Impfung: Ab November vergibt Stadt Graz wieder Termine 16. Okt. 4:42 Grippe-Impfung: Ab November vergibt Stadt Graz wieder Termine
Kleine Zeitung
Nach Aufregung in den vergangenen Tagen steht nun weiterer Ablauf für städtische Grippeimpfung fest.
 Gefällt mir Antworten
Nach erlittener Fehlgeburt: John Legend ehrt Chrissy Teigen - 16. Okt. 4:41 Nach erlittener Fehlgeburt: John Legend ehrt Chrissy Teigen - "werden nie zerbrechen"
Kurier
Vor rund zwei Wochen machen der Musiker und das Model ihren tragischen Verlust öffentlich. Sie seien dankbar für die Unterstützug, so Legend jetzt auf Twitter. Rund zwei Wochen ist es her, dass Model
 Gefällt mir Antworten
Sensation: Kärntner Zuchtstier um 100.000 Euro versteigert 16. Okt. 4:41 Sensation: Kärntner Zuchtstier um 100.000 Euro versteigert
Kleine Zeitung
Die Versteigerung ging am Donnerstag in St. Donat über die Bühne. Der Stier aus einer Lavanttaler Zucht ist der teuerste Stier, der jemals in Österreich bei einer Versteigerung verkauft wurde. Interessent aus Deutschland erhielt Zuschlag.
 Gefällt mir Antworten
Lily Collins verrät Alter ihres 16. Okt. 4:34 Lily Collins verrät Alter ihres "Emily in Paris"-Charakters - und Fans sind verärgert
Kurier
Lily Collins hat so manch bisher unbekanntes Detail über ihren Charakter in der neuen "Netflix"-Serie "Emily in Paris" ausgeplaudert. Seit dem 2. Oktober 2020 ist die neue Serie "Emily in Paris" auf Netflix zu sehen. "Sex and the City"-Schöpfer Darren Star erzählt darin die Geschichte der jungen Amerikanerin Emily Cooper, gespielt von der 31-jährigen Lily Collins, die es für einen neuen Job in einer großen Marketingagentur namens "Savoir" von Chicago nach Paris verschlägt.
 Gefällt mir Antworten
Piloten wollen über Los Angeles fliegenden Menschen gesehen haben 16. Okt. 4:34 Piloten wollen über Los Angeles fliegenden Menschen gesehen haben
Kleine Zeitung
Person is angeblich mit einem sogenannten Jetpack in rund 1.800 Metern Höhe etwa elf Kilometer nördlich des internationalen Flughafens unterwegs gewesen.
 Gefällt mir Antworten
70 aktive Fälle: 18 Neuinfektionen seit Mittwochnacht 16. Okt. 4:31 70 aktive Fälle: 18 Neuinfektionen seit Mittwochnacht
Kleine Zeitung
Bislang wurden im Bezirk Weiz 365 Personen positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet. 277 Personen sind bereits wieder genesen, 18 verstorben.
 Gefällt mir Antworten
Dream Team: Diese Corona-Elf ist 862 Millionen Euro wert 16. Okt. 4:28 Dream Team: Diese Corona-Elf ist 862 Millionen Euro wert
Kurier
Das spanische Sportblatt "Marca" hat aus infizierten Spielern eine Mannschaft zusammengestellt, die sich wahrlich sehen lässt. Corona hat den Weltsport fest im Griff - und macht auch nicht vor großen Namen Halt. Zuletzt wurde sogar der mehrfache Weltfußballer Cristiano Ronaldo positiv getestet. Der Portugiese ist nur der Bekannteste aller Stars, die sich heuer bereits mit dem Virus angesteckt haben.  Die spanische Sportzeitung
 Gefällt mir Antworten
Andreas Gabalier bringt ein Weihnachtsalbum heraus 16. Okt. 4:23 Andreas Gabalier bringt ein Weihnachtsalbum heraus
Kleine Zeitung
Die Corona-Zeit nutzte Andreas Gabalier, um sein erstes Weihnachtsalbum aufzunehmen. "A Volks-Rock'n'Roll Christmas" erscheint am 20. November - in der Fanbox sind auch ein Kerzerl und ein Holzstern dabei. Neues gibt es aber auch von Bruder Willi Gabalier: Er hat die Single zu seiner neuen Servus-TV-Show selbst aufgenommen.
 Gefällt mir Antworten
Transfer fixiert: Seifedin Chabbi ist ein Hartberger 16. Okt. 4:19 Transfer fixiert: Seifedin Chabbi ist ein Hartberger
Kleine Zeitung
Stürmer Seifedin Chabbi hat beim TSV Hartberg einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnet.
 Gefällt mir Antworten
Einbrüche in Wohnhäuser: Duo sitzt in Untersuchungshaft 16. Okt. 4:18 Einbrüche in Wohnhäuser: Duo sitzt in Untersuchungshaft
Kurier
Junge Franzosen hatten Wohnhäuser in Hainfeld, Innermanzing und Böheimkirchen im Visier. Weiterhin in Haft bleiben zwei junge Männer, die im Sommer nach einem mutmaßlichen Einbruch auf der Flucht von der Polizei geschnappt worden waren. In kriminalistischer Kleinarbeit wurden dem Duo noch andere Einbrüche nachgewiesen. Die zwei vorerst unbekannten Täter sollen am 14. August einen Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in Hainfeld, Bezirk Lilienfeld, verübt haben. Mit gestohlenem Bargeld und Schmuck machten sie sich davon, wurden aber von Zeugen beobachtet. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die beiden flüchtenden Täter gegen 17.40 Uhr von Beamten der Polizeiinspektion Hainfeld noch im Ortsgebiet angehalten und vorläufig festgenommen werden. Die Polizisten fanden mit Hilfe eines Polizeihundes in einem Gebüsch eine Kappe, einen Rucksack und diversen Schmuck. Der Schmuck wurde von der Geschädigten eindeutig als ihr Eigentum erkannt. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete die Einlieferung der beiden Beschuldigten im Alter von 18 und 20 Jahren, beide französische Staatsbürger, in die Justizanstalt St. Pölten an.
 Gefällt mir Antworten
Zwei weitere Tote in der Steiermark im Zusammenhang mit Corona 16. Okt. 4:14 Zwei weitere Tote in der Steiermark im Zusammenhang mit Corona
Kleine Zeitung
80-Jähriger und 96-Jähriger waren mit Coronavirus infiziert und starben. Seit Ausbruch der Pandemie hält die Steiermark damit bei 186 Corona-Todesfällen.
 Gefällt mir Antworten
Brexit trifft vor allem britische Unternehmen hart 16. Okt. 4:12 Brexit trifft vor allem britische Unternehmen hart
Kurier
Viele Zwischenprodukte werden von wenigen EU-Zulieferern importiert, besagt eine Studie. Unternehmen in Großbritannien könnten einer Studie des deutschen Ifo-Instituts zufolge besonders stark unter dem Brexit leiden. Der Grund sei, dass sie viele Zwischenprodukte aus der EU importierten, die von wenigen Zulieferern bezogen werden. "Die aktuelle Covid-19-Krise hat gezeigt, wie wichtig die Diversifizierung von Lieferketten ist, um die negativen Auswirkungen unerwarteter Lieferschocks abzuschwächen", erklärte Ifo-Außenwirtschaftsexpertin Lisandra Flach am Freitag.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 4:10 Aus für Gesichtsvisiere, frühere Sperrstunde? Das sagt der Gastro-Chef
Kleine Zeitung
Gesundheitsminister denkt über Änderungen bei Sperrstunde und Gesichtsschutz in der Gastronomie nach. Steirischer Gastro-Obmann appelliert an Wirte, Masken statt Visiere zu tragen, und verlangt für frühere Sperrstunde finanziellen Ausgleich.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 4:01 Neue Erkenntnisse beim Juwelier-Mord in Wien-Landstraße
Kurier
Liebe Leserin, Lieber Leser, das Landeskriminalamt Wien ermittelt mit Hochdruck im Fall des ermordeten Juwelieres in Wien-Landstraße. Unsere Reporter Birgit Seiser und Konstantin Auer berichten heute wieder über den aktuellen Ermittlungsstand und die neuen Erkenntnisse in diesem Fall. Übrigens wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unseren Newsletter weiter empfehlen.
 Gefällt mir Antworten
Wie sich das Musikhaus Hergeth gegen den Online-Handel durchsetzt 16. Okt. 4:00 Wie sich das Musikhaus Hergeth gegen den Online-Handel durchsetzt
Kleine Zeitung
Vor 100 Jahren wurde das Musikhaus Hergeth gegründet. Wie sich das Geschäft seither verändert hat - und warum die Inhaber nicht auf den Online-Trend aufspringen wollen.
 Gefällt mir Antworten
Lust auf Freizeit: Kuschelfeine Lieblingsstücke selber häkeln und stricken - die Top-Tipps rund ums Wochenende! 16. Okt. 4:00 Lust auf Freizeit: Kuschelfeine Lieblingsstücke selber häkeln und stricken - die Top-Tipps rund ums Wochenende!
Kurier
Handarbeiten mit der Expertin, Schwedenbomben und Sekt verkosten und Frauenlauf rund um das Märchenschloss: Das dürfen Sie nicht versäumen!
 Gefällt mir Antworten
Buch der Woche: Georg Wacks 16. Okt. 4:00 Buch der Woche: Georg Wacks
Kurier
Der Künstler über „Der Hammer“ von Dirk Stermann
 Gefällt mir Antworten
Schweizer Gletscher schmolzen auch 2020 dahin 16. Okt. 3:56 Schweizer Gletscher schmolzen auch 2020 dahin
Kurier
Das Schmelzwasser der vergangenen sechzig Jahre könnte den Bodensee füllen. Die Schweizer Gletscher haben auch 2020 an Eisvolumen eingebüßt. Dank des weniger heißen Sommers fiel die Schmelze jedoch weniger stark aus als in den vorangegangenen Jahren, wie die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) des Landes am Freitag mitteilte. Die mittlere Eisdicke ging 2020 bei den tief liegenden, flachen Gletschern um zwei Meter zurück. Dies war beispielsweise beim Glacier de Tsanfleuron im nördlichen Teil des Kantons Wallis der Fall. Weniger schlimm traf es die Gletscher in hohen Lagen im südlichen Wallis, im Tessin und Engadin aufgrund von viel Schnee im Frühwinter und Sommer. Zum Beispiel verzeichneten der Findelgletscher (Wallis) und der Ghiacciaio del Basodino (Tessin) nur relativ geringe Verluste von einem halben Meter. Im Gebirge fiel der Schnee vergangenen November rund zwei Wochen früher als normal. Am Alpensüdhang wurden teilweise sogar November-Höchstwerte der Neuschneesummen registriert. Im Verlaufe des Jahrs schneite es im Nordtessin und Wallis überdurchschnittlich viel. In tiefen Lagen blieben die Schneemassen jedoch aus: Wegen des rekordwarmen Winters und warmen Frühlings regnete es meistens unterhalb von 1.000 Metern. Dort kam es denn auch zum schneeärmsten Winter der Schweizer Messgeschichte. Die Sommermonate waren von überdurchschnittlich warmen Temperaturen geprägt. Doch bereits im August schneite es zweimal bis auf 2.000 Meter. Ende September fiel die Schneefallgrenze auf der Alpennordseite teilweise bis unter 1.000 Meter. Insgesamt gingen während der vergangenen zwölf Monate fast zwei Prozent des Eisvolumens der Schweizer Gletscher verloren. Verglichen mit den Jahren 2017 bis 2019 war die Situation bei den meisten Gletschern allerdings etwas weniger gravierend. Aufsummiert für die vergangenen sechzig Jahre haben die Gletscher so viel Wasser verloren, dass sich damit der Bodensee füllen ließe.
 Gefällt mir Antworten
Ho, Ho, Ho: Andreas Gabalier bringt Weihnachts-CD heraus 16. Okt. 3:45 Ho, Ho, Ho: Andreas Gabalier bringt Weihnachts-CD heraus
Kurier
Passend zu seiner großen ORF-Weihnachtsshow (5. Dezember) kommt jetzt auch ein “Volks-Rock'n'Roll Christmas”-Album. Ein Jahr lang hat
 Gefällt mir Antworten
Jodeln erlaubt: Warum ein Schweizer Kanton zum Corona-Hotspot wurde 16. Okt. 3:45 Jodeln erlaubt: Warum ein Schweizer Kanton zum Corona-Hotspot wurde
Kurier
Die Explosion der Fallzahlen Kanton Schwyz ist eine der schlimmsten in ganz Europa: Auslöser dürfte ein Jodel-Konzert gewesen sein. In der Schweiz hat offenbar ein traditionelles Jodel-Konzert zu einem massiven Anstieg von Corona-Neuinfektionen geführt. An der Veranstaltung Ende September im ländlichen Kanton Schwyz nahmen laut Behörden rund 600 Menschen teil. Diese waren aufgerufen, Abstand zu halten; das Tragen einer Schutzmaske war jedoch nicht vorgeschrieben. Der Kanton gehört mittlerweile mit mehr als 1.230 Coronavirus-Fällen zu einem der Hotspots in Europa. "Wir haben neun Tage nach den Aufführungen erfahren, dass sich mehrere Personen der Gruppe angesteckt haben", sagte der Organisator Beat Hegner dem öffentlich-rechtlichen Sender RTS. Allein am Mittwoch wurden 94 Personen positiv getestet, doppelt so viele wie am Vortag. "Die Explosion der Fallzahlen in Schwyz ist eine der schlimmsten in ganz Europa", erklärte Chefarzt Reto Nueesch. Das überlastete Kantonskrankenhaus bat bereits die Menschen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und Versammlungen zu vermeiden. "Es gibt eine extrem hohe Rate positiver Tests", sagte Krankenhausdirektorin Franziska Foellmi. Zuletzt hatten die Kantonsbehörden zwar die Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus verstärkt, eine Maskenpflicht in Geschäften besteht aber nach wie vor nicht. Jodeln gehört zu einer der Traditionen im Schweizer Alpenraum. Seit dem 19. Jahrhundert gilt das Jodeln unter anderem zusammen mit dem Bogenschießen als einer der Bausteine der gemeinsamen Identität zwischen den kulturell unterschiedlichen Regionen der Schweiz. Der Gesangsstil wird außerdem etwa auch in Österreich sowie in Bergregionen Deutschlands praktiziert.
 Gefällt mir Antworten
Inflation im September lag bei 1,5 Prozent 16. Okt. 3:44 Inflation im September lag bei 1,5 Prozent
Kurier
Restaurants waren neben Wohnungen, Wasser und Energie einer der größten Preistreiber. Die Inflationsrate ist im September leicht auf 1,5 Prozent gestiegen. Preistreiber waren unverändert Wohnung, Wasser und Energie, gefolgt von Restaurants.
 Gefällt mir Antworten
70 Prozent der Österreicher lehnen zweiten Lockdown ab 16. Okt. 3:41 70 Prozent der Österreicher lehnen zweiten Lockdown ab
Kurier
Nur 20 Prozent würden eine Restriktion laut einer Umfrage für ATV im Herbst für die richtige Entscheidung halten. Ab Samstag dürfen 20 Millionen Franzosen ihr Haus nicht mehr nach 21 Uhr verlassen. In London sollen Pubs und Restaurants geschlossen werden und in Tschechien sind seit 5. Oktober auch die Schulen wieder geschlossen. Kurz: Europaweit werden derzeit wieder die Anti-Corona-Maßnahmen hochgefahren. Am Donnerstagabend kündigte Gesundheitsminister Rudolf Anschober in der ZiB 2 auch für Österreich bundesweite Maßnahmen an. Unter anderem soll es ein
 Gefällt mir Antworten
Angelina Jolies Patentante Jaqueline Bisset äußert sich zum Rosenkrieg 16. Okt. 3:40 Angelina Jolies Patentante Jaqueline Bisset äußert sich zum Rosenkrieg
Kurier
Schauspielerin Jaqueline Bisset glaubt an eine Einigung zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie. 2016 hat Angelina Jolie die Scheidung eingereicht. Seit 2019 sind sie und Brad Pitt rechtlich geschieden. Der Rosenkrieg zwischen dem ehemaligen Hollywoodtraumpaar hält jedoch weiter an. Es sind längst noch nicht alle Details im Streit ums Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder Maddox, Pax, Zahara, Shiloh sowie die Zwillinge Knox and Vivienne geregelt - weswegen sich Brangelina weiterhin vor Gericht bekämpfen.
 Gefällt mir Antworten
Wie im Krimi: Tennis-Profi Querrey flüchtete aus der Quarantäne 16. Okt. 3:34 Wie im Krimi: Tennis-Profi Querrey flüchtete aus der Quarantäne
Kurier
Der 33-jährige US-Amerikaner verließ mit seiner Familie in einem Privatjet St. Petersburg. Niemand weiß in welche Richtung. Eine Flucht wie aus einem Krimi hat US-Tennis-Spieler Sam Querrey mit seiner Familie aus St. Petersburg organisiert. Der 33-jährige Weltranglisten-49. entkam aus der Quarantäne im Spielerhotel per Privatjet und befindet sich derzeit mit seiner Frau und seinem erst acht Monate alten Sohn an einem unbekannten Ort. Dem zehnfachen ATP-Turniersieger droht nun eine saftige Strafe oder gar eine Sperre. Querrey wollte in St. Petersburg das dortige ATP-500-Turnier bestreiten, wurde aber wegen eines positiven Coronatests schon vor dem Start-Einzel aus dem Turnier genommen. Damit hieß es zunächst zwei Wochen Quarantäne samt Familie - immerhin in einem Luxushotel.
 Gefällt mir Antworten
Wien-Wahl: Grüne profitieren von EU-Stimmen 16. Okt. 3:24 Wien-Wahl: Grüne profitieren von EU-Stimmen
Kurier
Bezirksvertretungswahlen: Geringe Wahlbeteiligung der EU-Bürger - Ein Drittel der Grünen Zugewinne stammt von "Europäern". Die Wahlbeteiligung der nicht österreichischen EU-Bürger war bei der Wiener Bezirksvertretungswahl am Sonntag gering. Wie die Auswertung der Ergebnisse durch die APA zeigt, hat nur jeder Fünfte teilgenommen. Für die Grünen hat sich das Buhlen um diese Stimmen aber gelohnt: Fast 37 Prozent der EU-Wähler haben ihr Kreuz bei ihnen gemacht. Damit verdanken die Grünen ein Drittel ihrer Stimmengewinne dieser Gruppe. Besonders schlecht abgeschnitten haben hier FPÖ und ÖVP. EU-Bürger sind zwar bei der Gemeinderatswahl nicht stimmberechtigt, wohl aber auf kommunaler Ebene - das sind in Wien die Bezirksvertretungen. Und sie haben dort ein immer stärkeres Gewicht. Denn allein seit 2010 hat sich die Zahl der wahlberechtigten Unionsbürger in Wien verdoppelt (von 108.367 auf 229.779), während jene der Österreicher um 11.500 gesunken ist (auf 1.133.010). Die tatsächliche Wahlbeteiligung der "Europäer" ist allerdings traditionell gering. Auch diesmal haben nur 20 Prozent bei der Bezirksvertretungswahl mitgestimmt. Zum Vergleich: Bei den Österreichern lag die Wahlbeteiligung am Sonntag bei 65,3 Prozent - trotz eines kräftigen Rückgangs um fast acht Prozentpunkte.
 Gefällt mir Antworten
Erste Bank Österreich bekommt eine Chefin 16. Okt. 3:23 Erste Bank Österreich bekommt eine Chefin
Kurier
Gerda Holzinger-Burgstaller folgt Peter Bosek als CEO nach. Bosek geht zur baltischen Luminor Bank. Der Aufsichtsrat der Erste Group hat am Donnerstagabend einige Personalbesetzungen beschlossen. Gerda Holzinger-Burgstaller (41) wird ab 1. Jänner 2021 Vorstandsvorsitzende in der Erste Bank Oesterreich, sie war bisher im Vorstand für Finanzen und Risiko (CFO/CRO) zuständig. Thomas Schaufler (50) und Maurizio Poletto (47) ziehen in den Vorstand der Erste Group ein, teilte das Institut am Freitagmorgen mit.
 Gefällt mir Antworten
Klosterneuburg sagt Leopoldifest und Weihnachtsmarkt ab 16. Okt. 3:19 Klosterneuburg sagt Leopoldifest und Weihnachtsmarkt ab
Kurier
Wegen des Coronavirus setzt die Stadtgemeinde die beiden Feierlichkeiten auf dem Rathausplatz dieses Jahr aus. Bis zu 40.000 Besucher lockte das Leopoldifest, also der Jahrmarkt am Klosterneuburger Rathausplatz, in den vergangenen Jahren an. Dieses Jahr wird es das traditionsreiche Fest nicht geben, teilte die Stadtgemeinde am Freitag in einer Aussendung mit. Die Entwicklung der Infektionszahlen und die damit verbundenen Einschränkungen würden es der Stadt unmöglich machen, das Fest auszurichten. Gemeinsam mit allen Fraktionen sei diese Entscheidung am Mittwoch getroffen worden. Auch die Weinkost in der Babenbergerhalle wird ausfallen. 
 Gefällt mir Antworten
Paukenschlag: Remdesivir soll bei Covid-19 doch nicht heilen 16. Okt. 3:07 Paukenschlag: Remdesivir soll bei Covid-19 doch nicht heilen
Kurier
Die Weltgesundheitsorganisation hat die Studie noch nicht veröffentlicht und will einen Zeitungsbericht nicht bestätigen. Das Medikament Remdesivir des US-Konzerns Gilead Sciences hat nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO keinen substanziellen Einfluss auf die Heilung von Covid-19-Patienten. Das berichtete die
 Gefällt mir Antworten
Fußball-Splitter: Weltmeister-Coach Scolari nun Zwetliga-Trainer 16. Okt. 3:03 Fußball-Splitter: Weltmeister-Coach Scolari nun Zwetliga-Trainer
Kurier
Der mittlerweile 71-Jährige führte Brasilien 2002 zum WM-Titel, jetzt übernahm er Traditionsklub Cruzeiro EC aus Belo Horizonte.
 Gefällt mir Antworten
Strache löst Büro auf: Mitarbeiter und Mietvertrag gekündigt 16. Okt. 3:03 Strache löst Büro auf: Mitarbeiter und Mietvertrag gekündigt
Kurier
Nach der Wahlniederlage in Wien löst Strache sein Büro auf, mit den Fördermitteln für die Bezirksmandate bezahlt er Schulden Ex-FPÖ-Chef Heinz Christian Strache hat bei der Gemeinderatswahl am Sonntag den Einzug ins Stadtparlament deutlich verfehlt. Strache kam auf 3,27 Prozent der Stimmen, fünf Prozent hätte er gebraucht. Erobert hat er allerdings Mandate in 16 der 23 Wiener Bezirken. Für diese Bezirksmandate gibt es jährlich 350.000 Euro Förderung der Stadt Wien. Aber Strache braucht das Geld, um damit Schulden zu begleichen. Was übrig bleibt, soll in die Bezirksarbeit fließen, sagte Strache auf
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 2:55 Mutter bedroht und gewürgt: Kärntner festgenommen
Kurier
Für den 22-Jährigen wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Ein 22-jähriger Kärntner ist am Donnerstag auf seine Mutter losgegangen. Laut Polizei stritten die beiden am gemeinsamen Wohnsitz in Spittal an der Drau, dann attackierte der Mann die 44-Jährige. Er bedrohte, würgte, trat und verletzte sie dabei. Die einschreitenden Beamten sprachen ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen den 22-Jährigen aus. Er war auch gegenüber der Polizei so aggressiv, dass er festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert wurde.
 Gefällt mir Antworten
EU-Automarkt im September erstmals mit Anstieg bei Neuzulassungen 16. Okt. 2:44 EU-Automarkt im September erstmals mit Anstieg bei Neuzulassungen
Kurier
Die einzelnen Märkte entwickelten sich sehr unterschiedlich, in Österreich gab es ein Plus. Der europäische Automarkt hat im September zum ersten Mal in diesem Jahr einen Anstieg zum Vorjahresmonat aufweisen können. In der EU wurden 933.987 Pkw neu zugelassen, wie der europäische Branchenverband Acea am Freitag in Brüssel mitteilte. Das waren 3,1 Prozent mehr als im September 2019.
 Gefällt mir Antworten
Die aktuellen Corona-Hotspots in Europa im Überblick 16. Okt. 2:31 Die aktuellen Corona-Hotspots in Europa im Überblick
Kurier
Regionale Lockdowns und täglich neue Rekordmeldungen für ganz Europa: Die aktuelle Corona-Situation in Europa auf einen Blick. Auf dem EU-Gipfel in Brüssel waren sich die Regierungschefs am Donnerstag einig: "Wir sind mitten in einer zweiten Welle angelangt", berichtete Bundeskanzler Sebastian Kurz. Überall würden die Zahlen aktuell massiv ansteigen. "In manchen Ländern etwas früher in manchen Ländern etwas später". Ein Blick auf die 7-Tage-Inzidenz, also auf die kumulierten Neuinfektionen der letzten 7 Tage, gerechnet auf 100.000 Einwohner, zeigt, dass Tschechien in Europa aktuell am stärksten betroffen ist.  411 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registrierten die Behörden dort in der vergangenen Woche. Schwer betroffen sind aktuell auch Belgien (378,2), die Niederlande (271,8), Frankreich (194,6) und Großbritannien (163,6).  Die weiteren Länder im Ranking:
 Gefällt mir Antworten
Erfolg: Chinesischer Impfstoff löst Antikörper-Produktion aus 16. Okt. 2:26 Erfolg: Chinesischer Impfstoff löst Antikörper-Produktion aus
Kurier
Der Impfstoff muss noch die sogenannten Phase-III-Studien erfolgreich durchlaufen. Einer der vielversprechendsten chinesischen Impfstoff-Kandidaten hat in Tests bei Menschen die Produktion von Antikörpern ausgelöst und ist bisher frei von Nebenwirkungen. Das berichten Forscher. Der Impfstoff "BBIBP-CorV" ist vom Pekinger Institut für biologische Produkte entwickelt worden. Anerkannt wird er erst, wenn er erfolgreich die sogenannten Phase-III-Studien durchläuft. "BBIBP-CorV" ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation einer von mindestens zehn Impfstoffen, die mit der "Phase-III" begonnen haben.
 Gefällt mir Antworten
Schwedenofen löste Schwelbrand in Haus aus 16. Okt. 2:26 Schwedenofen löste Schwelbrand in Haus aus
Kleine Zeitung
Ofenrohr in Wohnhaus überhitzte, Wand begann zu glosen. Feuerwehr konnte den Brand löschen.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 2:23 Handels-KV: Gewerkschaft will Inflationsabgeltung und Corona-Prämie
Kurier
Die Beschäftigten hätten in Krisenzeiten die Stellung gehalten und Österreich mit Produkten versorgt, begründet die Gewerkschaft die Forderung. Bei den nächste Woche startenden Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 418.000 Angestellten und 15.000 Lehrlinge im Handel fordert die Gewerkschaft "mindestens eine Inflationsabgeltung" und eine Corona-Mitarbeiterprämie von Betrieben, die wirtschaftlich gut dastehen. Die Beschäftigten hätten in Krisenzeiten die Stellung gehalten, "um Österreich mit Produkten des täglichen Bedarfs zu versorgen", so die gewerkschaftliche Chefverhandlerin Anita Palkovich von der GPA-djp.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 2:23 Personalstand der Justiz laut Zadic abgesichert
Kleine Zeitung
Justizministerin Alma Zadic (Grüne) ist mit ihrem Ressortbudget für das kommende Jahr zufrieden.
 Gefällt mir Antworten
Lenkerin kam ins Schleudern: Drei Personen bei Unfall verletzt 16. Okt. 1:43 Lenkerin kam ins Schleudern: Drei Personen bei Unfall verletzt
Kleine Zeitung
Die 22-Jährige prallte Donnerstagabend auf der St. Kanzianer Landesstraße mit ihrem Fahrzeug gegen einen entgegenkommenden Pkw. Die Frau sowie die Insassen des zweiten Wagens wurden von der Rettung ins Klinikum eingeliefert.
 Gefällt mir Antworten
U-Bahn in Graz? Erste Station steht quasi schon 16. Okt. 1:42 U-Bahn in Graz? Erste Station steht quasi schon
Kleine Zeitung
Die U-Bahn-Debatte hat in Graz wieder Fahrt aufgenommen - dabei weist im Grazer Zentrum längst ein Würfel auf eine U-Station hin. Oder nicht?
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 1:31 Alkoholisierter schlug seinem Nachbarn mehrfach gegen den Kopf
Kleine Zeitung
Vor dem Übergriff trat der 48-Jährige gegen den Wagen des 31-Jährigen. Dieser stellte ihn darauf zur Rede. Der Mann wurde durch die Schläge leicht verletzt.
 Gefällt mir Antworten
Mehl, Wasser, Zeit: In fünf Tagen zum eigenen Sauerteig 16. Okt. 1:27 Mehl, Wasser, Zeit: In fünf Tagen zum eigenen Sauerteig
Kleine Zeitung
Zum Reinbeißen: Kleine Sauerteigschule von Backprofi Christian Ofner vom Anstellgut bis zum herrlich duftenden Laib Brot. Plus: Rezept für ein knuspriges Buschenschankbrot.
 Gefällt mir Antworten
22-Jähriger würgte seine Mutter und attackierte sie mehrfach 16. Okt. 1:12 22-Jähriger würgte seine Mutter und attackierte sie mehrfach
Kleine Zeitung
Der Spittaler verhielt sich auch gegen die einschreitenden Polizisten aggressiv. Der Mann wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Die 44-Jährige wurde verletzt.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 1:09 Schneefall führte auf Kärntens Straßen zu Problemen
Kleine Zeitung
Der Regen ist Donnerstagabend vor allem in Oberkärnten in Schneefall übergegangen. Fahrzeuge blieben hängen.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 0:48 Was in Anschobers Corona-Maßnahmen-Lade steckt + So lief Trump vs. Biden
Kurier
Guten Morgen aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages.  
 Gefällt mir Antworten
Coronakrise: Ikea mit Umsatzplus in Österreich, weltweit im Minus 16. Okt. 0:44 Coronakrise: Ikea mit Umsatzplus in Österreich, weltweit im Minus
Kurier
"Die Woche nach dem Lockdown, Anfang Mai, war die Beste aller Zeiten in Österreich". Die schwedische Möbelkette Ikea hat trotz Corona-Shutdown im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus in Österreich erzielt, weltweit gingen die Erlöse aber zurück. Der Österreich-Bruttoumsatz wuchs im Geschäftsjahr 2019/20 (per Ende August) um 5,5 Prozent auf 847,3 Mio. Euro, davon entfielen 124 Mio. Euro auf das Online-Geschäft. Ikea musste in Österreich aufgrund des Corona-Lockdowns von Mitte März bis Anfang Mai seine acht Standorte geschlossen halten. Nach Ende der Sperre pilgerten aber wieder sehr viele Kunden in die Filialen. "Die Woche nach dem Lockdown, Anfang Mai, war die beste aller Zeiten in Österreich", so Ikea-Österreich-Chef Alpaslan Deliloglu in einer Aussendung. Der Umsatzausfall sei während der coronabedingten Schließung in dem Zeitraum von Anfang Mai bis Ende August mehr als aufgeholt worden. Die Möbelkette hat zu Beginn der Krise Kurzarbeit für seine Österreich-Beschäftigten angemeldet, diese aber aufgrund der guten Geschäftsentwicklung wieder zurückgezogen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten im Nachgang 100 Prozent ihres Gehalts ausbezahlt sowie Urlaub rückerstattet bekommen, sollten sie in dieser Zeit welchen genommen haben. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben hierzulande auch keine Staatshilfen in Anspruch genommen.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 0:41 Coronavirus: Neuer Höchststand an Neuinfektionen in Deutschland
Kurier
7.334 neue positive Corona-Tests. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie wurden 348.557 Menschen in Deutschland infiziert. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Freitagmorgen 7.334 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Am Vortag war mit 6.638 neuen Fällen der bis dato höchste Wert seit Beginn der Pandemie in Deutschland registriert worden. In der vergangenen Woche meldete das RKI am Freitag 4.516 Neuinfektionen. Die jetzigen Werte sind nur bedingt mit denen aus dem Frühling vergleichbar, weil mittlerweile wesentlich mehr getestet wird - und damit auch mehr Infektionen entdeckt werden. Bei den in Deutschland intensivmedizinisch behandelten Covid-19-Patienten zeichnet sich ein deutlicher Anstieg ab. Laut RKI-Lagebericht wurden am Donnerstag 655 Corona-Infizierte intensivmedizinisch behandelt, 329 davon wurden beatmet. Eine Woche zuvor (8.10.) war der Wert noch bei 487 (239 beatmet) gelegen, in der Woche davor (1.10.) bei 362 (193 beatmet). Rund 8.700 Intensivbetten sind in Deutschland derzeit jedoch noch frei.
 Gefällt mir Antworten
Trump und Biden bei konkurrierenden TV-Fragestunden 16. Okt. 0:30 Trump und Biden bei konkurrierenden TV-Fragestunden
Kleine Zeitung
Guten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.
 Gefällt mir Antworten
Neuer Boom: in den steirischen Heizgärten beginnt nun die Heizsaison 16. Okt. 0:26 Neuer Boom: in den steirischen Heizgärten beginnt nun die Heizsaison
Kleine Zeitung
Wintergastgärten sind ein Rezept, um der gebeutelten Gastronomie in Pandemiezeiten durch den Winter zu helfen. Waren Freiluftheizungen einst heiß umstritten, sind sie jetzt fast Konsens.
 Gefällt mir Antworten
Anschober kündigt neue bundesweite Maßnahmen an 16. Okt. 0:22 Anschober kündigt neue bundesweite Maßnahmen an
Kleine Zeitung
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) hat am Donnerstagabend nun auch baldige bundesweite Verschärfungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Aussicht gestellt. Man erarbeite diese zur Zeit, erklärte er in der "ZiB 2" am Donnerstagabend. Gefragt nach dem Zeitpunkt, sagte er: "Ich würde nicht ausschließen, dass das schon in den kommenden Tagen sein könnte."
 Gefällt mir Antworten
Oberösterreich steht offenbar vor Gastro-Registrierungspflicht 16. Okt. 0:15 Oberösterreich steht offenbar vor Gastro-Registrierungspflicht
Kleine Zeitung
Guten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.
 Gefällt mir Antworten
16. Okt. 0:07 Schmackhaftes Überraschungs-Sackerl gegen Verschwendung
Kleine Zeitung
Too good to go-App soll Verschwendung von Lebensmitteln entgegenwirken. Bäckerei Wienerroither Vorreiter in Kärnten.
 Gefällt mir Antworten
15. Okt. 23:45 "Zeit, dass auch die Wiener etwas zum ÖV-Ausbau in Graz dazu zahlen"
Kleine Zeitung
Der Gemeinderat debattierte Für und Wider einer U-Bahn in Graz. Während die SPÖ und Neos eine Volksbefragung fordern, "feiert" Bürgermeister Nagl ein Jubiläum.
 Gefällt mir Antworten
Ampel: Vier Bezirke rot; Anschober: 15. Okt. 23:42 Ampel: Vier Bezirke rot; Anschober: "Werden zusätzliche Maßnahmen brauchen"
Kurier
11.954 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
Das US-Wahlsystem und warum Trump auch als Zweiter wieder gewinnen könnte 15. Okt. 23:30 Das US-Wahlsystem und warum Trump auch als Zweiter wieder gewinnen könnte
Kleine Zeitung
Am 3. November wird gewählt - ein Richtungsentscheid steht an. Umfragen sehen Joe Biden klar voran. Und doch kann es sein, dass sich Donald Trump - wie schon 2016 - dank des Wahlsystems seinen Job im Weißen Haus sichert. Wie das geht, hören Sie hier in unserem Wahl-Podcast.
 Gefällt mir Antworten
15. Okt. 23:00 Doku über Greta Thunberg: "Ich will, dass ihr in Panik ausbrecht"
Kurier
Der Doku-Regisseur Nathan Grossman über sein turbulentes Jahr mit der Klimaschutz-Ikone Greta Thunberg. Als der schwedische Fotograf und Doku-Filmemacher Nathan Grossman die 15-jährige Schülerin Greta Thunberg kennenlernte, saß sie alleine vor dem schwedischen Parlament und streikte. Sie hielt ein selbst gebasteltes Pappschild in der Hand, auf dem zu lesen stand "Skolstrejk för klimatet". An diesem Tag sprachen gerade einmal drei Leute das junge Mädchen auf sein Anliegen an. Kaum ein Jahr später gingen Millionen junge Menschen für „Fridays for Future“ auf die Straße und protestierten gegen die Klimazerstörung – inspiriert von dem Vorbild Greta Thunbergs. Damit hatte Nathan Grossman nicht gerechnet, als er die Schülerin fragte, ob er für ein, zwei Tage ein paar Probeaufnahmen mit ihr machen dürfte. Der junge Schwede, Jahrgang 1990, war durch den Hinweis eines Freundes auf die Klimaaktivistin aufmerksam gemacht worden: „Zuerst konnten wir Greta gar nicht finden“, erzählt er im KURIER-Gespräch über die Entstehung seiner sympathisch-berührenden Doku „I Am Greta“ (derzeit im Kino): „Aus den zwei Tagen wurde dann etwas mehr als ein ganzes Jahr.“ Die Zufälligkeit der Begegnung bestimmte auch die Form des Films, die als Fernsehproduktion auf der Disney zugehörigen Streaming-Plattform Hulu einem Millionenpublikum angeboten wird: „Anfänglich hatte ich keine Ahnung, wo es hingehen sollte“, gibt Grossman offen zu: „Ich fand, Greta hatte eine faszinierende Stimme. Mir schien, das könnte eine interessante Sachen werden.“
 Gefällt mir Antworten
Chefs vom Café Liebling übernehmen das Café Kriemhild 15. Okt. 23:00 Chefs vom Café Liebling übernehmen das Café Kriemhild
Kurier
Daniel Botros, Marco Pauer und Moritz Baier wagen damit erstmals den Sprung über die Gürtelgrenze. Ende dieses Jahres soll das Café eröffnen. Um das Kriemhild ranken sich einige Legenden. Eine davon hat mit einer Puffmutter und einer Schenkung zu tun. Die andere mit Architekt Raimund Abraham. Von dem sollen nämlich die Wandvertäfelungen in dem Café in der Markgraf-Rüdiger-Straße im 15. Bezirk sein. Ob das mit der Puffmutter stimmt, ist nicht überliefert. Die Wandvertäfelungen sind aber jedenfalls nicht von Raimund Abraham. So viel steht fest. Ende August hat das Café Kriemhild im Nibelungenviertel zugesperrt. Die Aufregung im Grätzel war groß. Nicht so sehr, weil man dort das beste Essen aller Zeiten und den tollsten Kaffee im ganzen Bezirk bekommen hat (das war nicht der Fall), sondern weil das Kriemhild ein wichtiges Grätzel-Café war. Hier konnte man seinen Spritzer trinken, im Gastgarten sitzen, während die Kinder auf dem Burjanplatz spielten, oder auf der kleinen Bühne im Kultursaal Karaoke singen. Karaoke wird es in Zukunft eher nicht geben, dafür werden der Billardtisch, der Flipper und die Dartscheibe ein zweites Leben feiern. Denn das Café Kriemhild hat neue Besitzer gefunden: Moritz Baier, Daniel Botros und Marco Pauer haben es übernommen – die „sanfte Renovierung“, wie Baier sagt, hat schon begonnen.
 Gefällt mir Antworten
15. Okt. 23:00 "Zauberflöte" an der Volksoper: Hoffnung, Neubeginn und Balsam für die Seele
Kurier
Henry Mason inszeniert Mozarts „Zauberflöte“ (ab 17. 10.) an der Wiener Volksoper.
 Gefällt mir Antworten
Tommy Lee: Hip-Hop-LP mit jungen Talenten 15. Okt. 23:00 Tommy Lee: Hip-Hop-LP mit jungen Talenten
Kurier
Der Mötley-Crüe-Drummer veröffentlicht das Solo-Album "Andro", mit dem er Newcomern ein Forum gibt „Ich habe alles an David Bowie und Prince geliebt“, erklärt Mötley-Crüe-Drummer Tommy Lee im Interview mit dem KURIER. „Sie standen an der Spitze meiner Liste von Musikern, mit denen ich gerne arbeiten würde. Leider wird das nicht mehr passieren, und es macht mich traurig, dass sie nicht mehr leben.“ Der 58-jährige Amerikaner hat für sein heute, Freitag, erscheinendes Solo-Album „Andro“ trotzdem genug Talente gefunden, die seine elektronischen Songs zwischen Hip-Hop, House, Funk und Industrial umsetzen. Der bekannteste davon ist Post Malone. Sonst hat Lee Newcomer in sein Heim-Studio in der Villa in Calabasas nahe Los Angeles geholt – etwa Rapper Killvein, die Südafrikanerin Push Push oder Lukas Rossi, mit dem Lee das Prince-Cover „When You Were Mine“ aufgenommen hat. Egal über welchen seiner Vokal-Gäste Lee spricht, immer tut er es mit Enthusiasmus und höchstem Lob. Es freut ihn, dass er ihnen eine Plattform geben kann, aber das ist nicht sein Hauptantrieb: „Schon wenn ich in meinem Studio an einem Track arbeite, denke ich, der wäre noch großartiger, wenn ihn die oder der singen würde. Und dann rufe ich die oder den an.“ Der Albumtitel „Andro“ steht für einen Teil von „androgyn“ und weist auf „eine Balance der männlichen und weiblichen Energie“ hin. Dabei sind alle von Männern interpretierten Songs hintereinander gereiht, danach kommen alle mit weiblichen Stimmen. „Das kam daher, dass ich lange an der Reihenfolge herumgebastelt habe und nichts funktioniert hat, bis ich die männlichen Songs von den weiblichen getrennt habe.“
 Gefällt mir Antworten
Sauna-Knigge: Was Sie beim nächsten Wellnessurlaub erwartet 15. Okt. 23:00 Sauna-Knigge: Was Sie beim nächsten Wellnessurlaub erwartet
Kurier
In vielen Hotels muss der Sauna-Termin vorab reserviert werden. Viele Hotels haben aufgrund der Personenbeschränkungen in Wellnessbereichen Zeitfenster für Sauna-Gänge eingeführt. Branchenkenner Christian Werner, Herausgeber des
 Gefällt mir Antworten
15. Okt. 23:00 Doku über Greta Thunberg: „Ich will, dass ihr in Panik ausbrecht“
Kurier
Der Doku-Regisseur Nathan Grossman über sein turbulentes Jahr mit der Klimaschutz-Ikone Greta Thunberg Als der schwedische Fotograf und Doku-Filmemacher Nathan Grossman die 15-jährige Schülerin Greta Thunberg kennenlernte, saß sie alleine vor dem schwedischen Parlament und streikte. Sie hielt ein selbst gebasteltes Pappschild in der Hand, auf dem zu lesen stand „Skolstrejk för klimatet“. An diesem Tag sprachen gerade einmal drei Leute das junge Mädchen auf sein Anliegen an. Kaum ein Jahr später gingen Millionen junge Menschen für „Fridays for Future“ auf die Straße und protestierten gegen die Klimazerstörung – inspiriert von dem Vorbild Greta Thunbergs. Damit hatte Nathan Grossman nicht gerechnet, als er die Schülerin fragte, ob er für ein, zwei Tage ein paar Probeaufnahmen mit ihr machen dürfte. Der junge Schwede, Jahrgang 1990, war durch den Hinweis eines Freundes auf die Klimaaktivistin aufmerksam gemacht worden: „Zuerst konnten wir Greta gar nicht finden“, erzählt er im KURIER-Gespräch über die Entstehung seiner sympathisch-berührenden Doku „I Am Greta“ (derzeit im Kino): „Aus den zwei Tagen wurde dann etwas mehr als ein ganzes Jahr.“ Die Zufälligkeit der Begegnung bestimmte auch die Form des Films, die als Fernsehproduktion auf der Disney zugehörigen Streaming-Plattform Hulu einem Millionenpublikum angeboten wird: „Anfänglich hatte ich keine Ahnung, wo es hingehen sollte“, gibt Grossman offen zu: „Ich fand, Greta hatte eine faszinierende Stimme. Mir schien, das könnte eine interessante Sachen werden.“
 Gefällt mir Antworten
Raiding: Der lang ersehnte Auftakt fürs Liszt Festival 15. Okt. 22:30 Raiding: Der lang ersehnte Auftakt fürs Liszt Festival
Kurier
Das Liszt Festival Raiding startet heute, Freitag, mit einem hochkarätigen Programm und läuft bis Sonntag. Nach dem Corona-bedingten Ausfall zweier Festival-Termine beginnt heute, Freitag, mit dem Oktober-Zyklus die Festivalsaison in Raiding: Bis 25. Oktober wird Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag mit hochkarätigen Klavier-, Vokal- und Orchesterkonzerten zelebriert. Im Konzertsaal werden Meisterwerke und Highlights aus dem Schaffen Beethovens und Liszts erklingen. So laden das Orchester Wiener Akademie, das Klavierduo Kutrowatz, das TrioVanBeethoven, Klavierstar Shani Diluka, die Pianistin Gerda Struhal und Max Müller in „Der Karneval der Tiere“ zum hochkarätigen Hörgenuss ein. Das Klavierkonzert Nr. 5 wird am Erard-Flügen, an dem bereits Liszt spielte, von Gottlieb Wallisch zu Gehör gebracht. Der Konzertflügel von Erard aus dem Jahr 1861 steht im Eigentum des Franz Liszt-Vereins, der sich im Besonderen der Liszt-Pflege annimmt. Weitere historische Aufnahmen werden am 26. Oktober bei der ersten Franz Liszt Akademie zu hören sein. Die Intendanten des Liszt Festivals, Eduard und Johannes Kutrowatz, freuen sich jedenfalls auf „eine abwechslungsreiche Oktober-Ausgabe des Liszt Festivals Raiding“. Zusatztermine wurden für das Konzert mit der Wiener Akademie heute, um 20.30 Uhr sowie für das Konzert mit Shani Diluka am Samstag um 19.30 Uhr eingeschoben.
 Gefällt mir Antworten
Nach 11 Jahren gibt Eser Akbaba die ORF-Wettermoderation ab 15. Okt. 22:30 Nach 11 Jahren gibt Eser Akbaba die ORF-Wettermoderation ab
Kurier
Neue Aufgabe für Wetter-Lady Eser Akbaba: „Ich lebe dieses Projekt!“ Sie beherrscht sowohl Deutsch als auch Kurdisch und Türkisch, ist also wie geschaffen für das neueste ORF-Projekt, den mehrsprachigen Redewettbewerb „SAG’S MULTI!“. Der Sender hat die Trägerschaft übernommen und wird den Wettbewerb in all seinen Medien begleiten. Mehrsprachige junge Menschen sind keine Minderheit. Fast 30 Prozent
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 27. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren