Zurück Kurier Sonntag, 22. November 2020
Suchen Rubriken 22. Nov.

Kurier

Sonntag, 22. November 2020
Schließen
Anzeige
Massentests in Südtirol: Fast alle Kandidaten kamen zum Test 22. Nov. 2020, 23:03 Massentests in Südtirol: Fast alle Kandidaten kamen zum Test
Kurier
343.227 Menschen wurden in Südtirol getestet, bei 0,9 Prozent fiel das Ergebnis positiv aus, Tests werden bis Mittwoch bei Ärzten und in Apotheken weitergeführt. Nachdem Sonntagabend die Corona-Testzentren in Südtirols Gemeinden geschlossen haben, konnten die Südtiroler Sanitätsbetriebe nun eine vorläufige Bilanz ziehen. 343.227 Menschen nahmen bisher an der Aktion "Südtirol testet" teil. 3.185 Testergebnisse fielen positiv aus, das entspricht 0,9 Prozent. Insgesamt ließen sich 61,9 Prozent der Südtiroler Gesamtbevölkerung untersuchen. Rund 350.000 Menschen waren aufgerufen, an der Massentestung teilzunehmen. Am Abend berichteten die Sanitätsbetriebe erneut von Problemen bei der Zustellung der Ergebnisse. Dies sei auf "fehlerhafte oder unvollständige" Daten der Bürger zurückzuführen. Betroffene sollen sich daher telefonisch oder per E-Mail an ihre Gemeinde wenden und die Daten ergänzen bzw. korrigieren. Wer sich einem Test unterzieht, wird per E-Mail mit einem verschlüsselten PDF über das Testergebnis informiert. Das PDF kann mit einem via SMS zugestellten Zugangscode geöffnet werden.
 Gefällt mir Antworten
Wahrungen in EUR
GBP 1,13 +0,620%
CHF 0,93 -0,108%
USD 0,83 +0,242%
Premier League: Der FC Liverpool bremst Leicester City aus 22. Nov. 2020, 23:00 Premier League: Der FC Liverpool bremst Leicester City aus
Kurier
Der Titelverteidiger besiegte die Mannschaft von Christian Fuchs im Sonntag-Schlager ganz klar mit 3:0. Liverpool hat den großen Sonntagschlager gegen Leicester City in der englischen Premier-League klar mit 3:0 für sich entschieden. Die „Reds“ setzten sich am Sonntag dank Toren von Jonny Evans (21./Eigentor), Diogo Jota (41.) und Roberto Firmino (86.) gegen Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs und Co. durch und zogen in der Tabelle am Konkurrenten vorbei. Liverpool ist nun punktgleich hinter Tottenham Hotspurs Zweiter, Leicester City fiel nach der neunten Runde vom ersten auf den vierten Platz zurück. Der von Jürgen Klopp gecoachte und ersatzgeschwächte Titelverteidiger ist nun bereits 64 Liga-Heimspiele im legendären Stadion Anfield ungeschlagen – und das, obwohl von den Rängen die Unterstützung fehlt. Leicester-Goalgetter Jamie Vardy ging nach zuvor acht Toren in sieben Spielen in Liverpool leer aus. Fuchs verteidigte bis zur Auswechslung in der 62. Minute links in der Dreier-Abwehr. Für sein Team setzte es die insgesamt dritte Niederlage in der laufenden Saison. Weiter nur im Premier-League-Mittelfeld befindet sich Arsenal. Rapids Europa-League-Gruppengegner kam bei Leeds United über ein torloses Remis nicht hinaus. Das war zudem noch schmeichelhaft für die „Gunners“, traf der Aufsteiger doch dreimal Aluminium, nachdem Arsenal-Stürmer Nicolas Pepe in der 52. Minute die Rote Karte gesehen hatte. Der Ivorer wurde für einen Kopfstoß gegen Ezgjan Alioski bestraft. Die Gunners sind damit nur Elfter, liegen aber immerhin vor Manchester City (Platz 13). Dazwischen liegen die Wolverhampton Wanderers, die am Montag noch an Arsenal vorbeiziehen könnten. Der Tabellen-Zwölfte hat den FC Southampton zu Gast. Die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl könnte andererseits mit einem Auswärtssieg nicht nur Leicester von Platz 4 verdrängen, sondern auch noch den Tabellen-Dritten Chelsea überholen.
 Gefällt mir Antworten
Golf: Wiesberger gelingt ein Top-Resultat 22. Nov. 2020, 16:55 Golf: Wiesberger gelingt ein Top-Resultat
Kurier
Der Burgenländer wird bei den RSM Classic auf Sea Island (Georgia) starker Vierter. Bernd Wiesberger hat eine Woche nach seinem mäßigen Abschneiden im Golf-Masters in Augusta (58. Platz) sein bisher bestes Resultat auf der US-PGA-Tour geschafft. Der 35-jährige Burgenländer schloss das mit 6,6 Millionen Dollar dotierte RSM Classic auf Sea Island (Georgia) am Sonntag als Vierter ab. Den Sieg sicherte sich Robert Streb im Stechen gegen seinen höher eingeschätzten US-Landsmann Kevin Kisner. Der 33-Jährige feierte dank eines Birdie am zweiten Extraloch seinen zweiten PGA-Erfolg. Der dreifache Sieger auf der Europa-Tour 2019 kam in dem auf zwei Plätzen gespielten Turnier auf ein Gesamtscore von insgesamt 265 Schlägen (17 unter Par). Als Vierter übertraf Wiesberger sein zuvor bestes Saisonergebnis, einen fünften Platz im vergleichsweise kleinen Handa UK Championship (1 Mio. Euro) Ende August. Damit wird sich Wiesberger auch in der Weltrangliste vom 39. Platz verbessern. Österreichs Top-Golfer hatte das durch die Pandemie unterbrochene Spieljahr als 22. in Angriff genommen. Der in den USA lebende Sepp Straka landete mit 274 Schlägen (8 unter Par) an der 44. Stelle.
 Gefällt mir Antworten
Weiteres Mitglied der britischen Königsfamilie mit Corona infiziert 22. Nov. 2020, 16:17 Weiteres Mitglied der britischen Königsfamilie mit Corona infiziert
Kurier
Die 75-jährige Prinzessin hat hohes Fieber und befindet sich "seit drei Wochen in Isolation". Ein weiteres Mitglied der britischen Royals hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Prinzessin Michael of Kent - sie führt den Vornamen ihres Mannes im Titel - sei "seit drei Wochen in Isolation im Kensington-Palast", sagte ihr Sprecher Simon Astaire am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in London. Auch ihr Mann sei vorsichtshalber in Isolation; ihm gehe es gut. Nach Angaben der Zeitung
 Gefällt mir Antworten
Wie im Vorjahr: Thiem verliert ATP-Finals-Endspiel 22. Nov. 2020, 15:45 Wie im Vorjahr: Thiem verliert ATP-Finals-Endspiel
Kurier
Der Österreicher gewinnt den ersten Satz, doch dann wendet der Russe das Blatt und feiert den größten Erfolg seiner Karriere. Irgendwie hätte ein anderer Schlusspunkt gepasst. Das Ende eines Jahres, das für Dominic Thiem ein wahres Märchen war. Nach seinem US-Open-Triumph verpasste Thiem aber die Krönung zum inoffiziellen Weltmeister. Der 27-Jährige unterlag beim ATP-Finale in London im Endspiel dem Russen Daniil Medwedew 6:4, 6:7 und 4:6. Für den 24-Jährigen ist es der größte Titel seiner Karriere.  Thiem wehrte bei seinem ersten Service-Spiel zwei Breakbälle ab, holte sich dafür das Break zum 3:2, weil Medwedew einen Doppelfehler servierte. Das reichte nach 49 Minuten für den Satzgewinn in einer sehr intensiven Partie, auch, wenn er den Satzball mit einem Netzroller verwertete.   Bemerkenswert war die Reaktion des Mannes aus Moskau: Statt über sein Schicksal zu hadern, warf er seinem Gegner einen Blick zu und lächelte dabei. Auch Netz-Nutznießer Thiem musste schmunzeln.  Thiem stellte sich auch auf den 24-Jährigen gut ein, der die Bälle viel flacher spielt als sein Semifinalgegner Novak  Djokovic oder Rafael Nadal. Thiem schlug auch im zweiten Satz gut und vor allem sehr variabel auf. Einen der ganz wenig dummen Fehler machte Thiem bei 3:3 bei einem Breakball, als er einen Passierball ins Aus beförderte. Zwei Minuten später quittierte er dies mit lauten Rufen. Der Lichtenwörther geriet etwas außer Tritt, Medwedew spielte ein ausgezeichnetes Tie-Break - 7:2.    Der Weltranglisten-Vierte war in der Folge noch aktiver und wurde belohnt: Medwedew schaffte bei 2:2 sein erstes Break. Humorlos servierte sich Medwedew zum Sieg.  Und was machte der Sieger anschließend? Medwedew wälzte sich nicht am Boden, stürmte nicht die leeren Ränge und machte keine Freudensprünge. Er stolzierte zu seiner Bank, schnappte sich sein Handy und tauchte darin ab. The next Generation ...
 Gefällt mir Antworten
Golf statt G20 für Donald Trump 22. Nov. 2020, 15:34 Golf statt G20 für Donald Trump
Kurier
Die Industrienationen wollen für „Impfstoff-Gerechtigkeit“ sorgen, der Noch-US-Präsident war nicht lange auf der virtuellen Konferenz. Die Gruppe der großen Industrienationen (G20) will angesichts der Corona-Pandemie „keine Mühe scheuen“, einen gerechten und erschwinglichen Zugang zu Impfstoffen in der Welt sicherzustellen. Auch beteuerten die reichen Länder in ihrer gemeinsamen Gipfel-Erklärung, alles zu unternehmen, um die schwer angeschlagene Weltwirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Außerdem soll der „gemeinsame Kampf gegen den Klimawandel“ stärker forciert werden. „Wir sind entschlossen, weiterhin alle verfügbaren politischen Instrumente einzusetzen (...) um das Leben, die Jobs und die Einkommen der Menschen zu schützen“, heißt es in der Erklärung weiter. Ziel der Staaten sei es, „den globalen wirtschaftlichen Aufschwung zu unterstützen und die Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems zu stärken und gleichzeitig Abwärtsrisiken zu vermeiden.“
 Gefällt mir Antworten
Schwimmen: Dressel und Peaty in Budapest mit Weltrekorden 22. Nov. 2020, 15:22 Schwimmen: Dressel und Peaty in Budapest mit Weltrekorden
Kurier
Die beiden US-Amerikaner verbesserten ihre eigenen Bestleistungen, die nur eine 'Woche alt waren. Der zweite Tag des Final-Wochenendes der International Swimming League (ISL) in Budapest hat zwei weitere Kurzbahn-Weltrekorde gebracht. Der US-Amerikaner Caeleb Dressel verbesserte die bisherige Topmarke über 100 m Lagen um 0,60 Sekunden auf 49,28 Sekunden, der Brite Adam Peaty jene über 100 m Brust um 0,08 auf 55,41 Sekunden. Beide hatten auch die bisherigen Bestleistungen gehalten, aufgestellt rund eine Woche davor. Die Güte von Dressels neuer Lagen-Bestzeit verdeutlicht, dass der bisher Nächstschnellste der Russe Wladimir Morosow mit 50,26 Sek. und damit fast eine Sekunde langsamer war. Dressel hatte schon am Vortag zwei weitere Weltrekorde fixiert, sein Team Cali Condors gewann auch die Finalveranstaltung der Mitte Oktober gestarteten und durchwegs in Budapest geschwommenen Serie. Im Semifinale ausgeschieden sind u.a. Felix Auböck mit den New York Breakers und Caroline Pilhatsch mit dem Team Iron.
 Gefällt mir Antworten
Bluttat in Meidling: 27-Jährige festgenommen 22. Nov. 2020, 15:20 Aktualisiert Bluttat in Meidling: 27-Jährige festgenommen
Kurier
Ermittler des Landeskriminalamts Wien konnten eine Tatverdächtige ausforschen. Die Polizei hat offenbar die Bluttat in Wien-Meidling, bei der am Mittwoch in der Sechtergasse ein Mann erstochen worden war, geklärt. Ermittlern des Landeskriminalamts Wien gelang es nach umfangreichen Ermittlungen im Umfeld des Toten eine 27-jährige österreichische Staatsbürgerin als dringend Tatverdächtige auszuforschen. Die Tat dürfte sich im Suchtgift- und Obdachlosenmilieu abgespielt haben. Auf dieses konzentrierten sich auch die Beamten des Landeskriminalamts Wien. Das Opfer, zwischen 20 und 30 Jahre alt und aller Wahrscheinlichkeit nach kein österreichischer Staatsbürger, war dort gut bekannt. Allerdings hatte er weder einen Ausweis bei sich, noch konnten seine Fingerabdrücke bisher zugeordnet werden. „Wir wissen seine Identität zu 99 Prozent, haben aber noch keine Gewissheit“, sagte Christopher Verhnjak, Pressesprecher der Wiener Polizei.
 Gefällt mir Antworten
Illegales Lagerfeuer in Wien-Donaustadt 22. Nov. 2020, 15:15 Aktualisiert Illegales Lagerfeuer in Wien-Donaustadt
Kurier
Stark alkoholisierter 58-Jähriger schlug sogar Polizisten. Ein illegales Lagerfeuer in einem Waldgebiet am Dechantweg in Wien-Donaustadt hat am Samstagabend die Polizei auf den Plan gerufen. Als die Beamten eintrafen, flüchtete ein 58-Jähriger zunächst und schlug danach mit der Faust gegen die Brust eines Polizisten. Der Österreicher, er wies 1,45 Promille auf und hatte eine kleine Menge Drogen bei sich, wurde festgenommen, seine Begleiter wegen Missachtung der Corona-Ausgangsbeschränkung angezeigt.
 Gefällt mir Antworten
ATP Finale live: Thiem - Medwedew geht in den dritten Satz 22. Nov. 2020, 15:14 ATP Finale live: Thiem - Medwedew geht in den dritten Satz
Kurier
Der Österreicher entscheidet den ersten Satz 6:4 für sich. Der zweite Satz geht im Tiebreak an den Russen.
 Gefällt mir Antworten
Sophie-Scholl-Vergleich bei Corona-Protest sorgt für breite Empörung 22. Nov. 2020, 14:40 Sophie-Scholl-Vergleich bei Corona-Protest sorgt für breite Empörung
Kurier
Sogar der deutsche Außenminister reagiert auf ein Video von einer "Querdenken"-Kundgebung in Hannover. Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat mit Empörung auf einen Vergleich mit der von den Nationalsozialisten ermordeten Widerstandskämpferin Sophie Scholl bei einer Kundgebung von Gegnern der Corona-Maßnahmen in Hannover reagiert. "Das verharmlost den Holocaust und zeigt eine unerträgliche Geschichtsvergessenheit", schrieb Maas am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Nichts verbindet Corona-Proteste mit Widerstandskämpfer*Innen", fügte er hinzu. "Nichts!"
 Gefällt mir Antworten
ATP Finale live: Thiem führt gegen Medwedew 22. Nov. 2020, 14:37 ATP Finale live: Thiem führt gegen Medwedew
Kurier
Der Niederösterreicher entscheidet den ersten Satz des Endspiels gegen den 24-jährige Russen 6:4 für sich. Im zweiten halten beide ihren Aufschlag.
 Gefällt mir Antworten
ICEHL: Der KAC kontert Salzburg aus, Graz besiegt Linz 22. Nov. 2020, 14:27 ICEHL: Der KAC kontert Salzburg aus, Graz besiegt Linz
Kurier
Linz findet den Weg aus der Krise nicht, Salzburg verlor im ersten Spiel nach vier Wochen Pause. Die Graz99ers setzten sich dank eines starken Schlussdrittels gegen die Black Wings aus Linz mit 3:1 durch und feierten den fünften Sieg in ihren jüngsten sechs Spielen in der ICEHL. Erste Verfolger sind seit Sonntag Fehervar (4 Punkte zurück) dank eines 3:2 in Dornbirn und der KAC (6 zurück), der die Salzburger bei deren Comeback nach einmonatiger Pause mit 4:1 besiegte. Die Grazer gerieten gegen das seit dem Liga-Neustart sieglose Schlusslicht zwar in Rückstand (Umicevic/36.), schlossen aber im Schlussabschnitt an ihre jüngsten Leistungen an. Innerhalb von fünfeinhalb Minuten drehten sie das Match zu einer deutlichen Führung. Anthony Cameranesi (54), Ken Ograjensek (57.) und Samuel Fejes (59./ins leere Tor) trafen.
 Gefällt mir Antworten
22. Nov. 2020, 14:12 "Das Damengambit": Alles andere als matt
Kurier
Eine tolle Serie mit einer fantastischen Hauptdarstellerin. „Das Damengambit“ ist die Netflix-Serie, die man jetzt gesehen haben muss, heißt es. Und in der Tat ist die Geschichte um die verhaltensoriginelle, dem Substanzen-Abusus zugeneigte Schachmeisterin Beth Harmon exzellent geschrieben und inszeniert und noch besser gespielt. Anya Taylor-Joy ist als Beth Harmon beeindruckend gut, ebenso überzeugt Marielle Heller als ihre versoffene Stiefmutter.  Und es gibt ein Wiedersehen mit dem süßen, Schlagzeug spielenden Buben aus „Tatsächlich ... Liebe“: Thomas Brodie-Sangster ist tatsächlich auch schon 30 Jahre und spielt virtuos einen Schach-Cowboy mit Schnurrbart und Taschenmesser. Einzig das behäbige Erzähltempo ist ein wenig anstrengend – statt sieben Serienfolgen hätte auch ein abendfüllender Film gereicht.
 Gefällt mir Antworten
ATP Finale live: Thiem gewinnt ersten Satz gegen Medwedew 22. Nov. 2020, 14:06 ATP Finale live: Thiem gewinnt ersten Satz gegen Medwedew
Kurier
Der Niederösterreicher entscheidet den ersten Satz des Endspiels gegen den 24-jährige Russen 6:4 für sich.
 Gefällt mir Antworten
WHO-Experte warnt vor dritter Welle - Rotkreuz-Manager pflichtet bei 22. Nov. 2020, 13:42 WHO-Experte warnt vor dritter Welle - Rotkreuz-Manager pflichtet bei
Kurier
Covid-19-Beauftragter David Nabarro bezeichnet Lockdowns als "Zeichen des Scheiterns". Gerry Foitik vom Roten Kreuz meldete sich dazu zu Wort, nannte Zeitraum für drittes Aufbäumen des Coronavirus. Der Covid-Sondergesandte der Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt die europäischen Regierungen vor einer dritten Welle. „Sie haben es versäumt, die notwendige Infrastruktur in den Sommermonaten aufzubauen, nachdem sie die erste Welle unter Kontrolle gebracht hatten“, sagte David Nabarro von der WHO in einem Interview mit Schweizer Zeitungen. „Jetzt ist die zweite Welle da. Wenn sie nicht jetzt die notwendige Infrastruktur aufbauen, werden wir Anfang kommenden Jahres eine dritte Welle haben.“
 Gefällt mir Antworten
SUV-Steuer: So viel kosten neue Autos durch die Klimamaßnahme 22. Nov. 2020, 13:00 SUV-Steuer: So viel kosten neue Autos durch die Klimamaßnahme
Kurier
Grüne haben „große Stinker“ im Visier – Autobranche warnt vor Steuererhöhung für alle Fahrzeugklassen durch die NoVA-Anhebung. „Die Stinker werden teurer“. Mit diesem Satz verkündete Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) freudig die Anhebung der Erhöhung der Normverbrauchsabgabe (NoVA genannt) für emissionsstarke Autos. Freude gab es über die weiteren Schritte zur Öko-Steuerreform vor allem bei den Grünen und den Umweltschutzorganisationen. Zorn macht sich hingegen bei der Opposition, aber auch bei den Automobilclubs und den Automobilimporteuren breit. Ihr größter Kritikpunkt: Die neue Steuererhöhung trifft nämlich nicht nur die „dicken Stinker“, um im Jargon von Werner Kogler zu bleiben, und damit die Luxussportautos und SUVs, sondern auch Familien und vor allem die Kleinunternehmer.
 Gefällt mir Antworten
ATP Finale live: So steht es bei Thiem - Medwedew 22. Nov. 2020, 12:55 ATP Finale live: So steht es bei Thiem - Medwedew
Kurier
Österreichs Tennis-Star und der 24-jährige Russe kämpfen um ihren Premierentitel beim Saison-Abschlussturnier. Dominic Thiem und Daniil Medwedew kämpfen bei den Tennis-ATP-Finals in London am Sonntag (19.00 Uhr MEZ/KURIER.at-Liveticker) um ihren Premierentitel. Der als Nummer vier gesetzte Russe rang den Weltranglistenzweiten Rafael Nadal am Samstagabend nach hartem Kampf mit 3:6,7:6(4),6:3 nieder. Österreichs Star Thiem hatte zuvor beim 7:5,6:7(10),7:6(5)-Erfolg in der Nachmittagssession gegen den topgesetzten Serben Novak Djokovic noch etwas mehr Mühe gehabt.
 Gefällt mir Antworten
Tor-Spektakel: Ried bestraft Rapid-Hollywood 22. Nov. 2020, 12:49 Tor-Spektakel: Ried bestraft Rapid-Hollywood
Kurier
So offensiv wie nie in dieser Saison wollten die Wiener die Tabellenführung und verloren mit 3:4. Drei Heimsiege in Folge hatte Ried gegen Rapid vor dem Abstieg 2017 gefeiert. Beim Wiedersehen folgte mit einem spektakulären 4:3 der vierte. Die Hütteldorfer wollten offensiv nach der Tabellenführung greifen, waren defensiv aber zu schwach. Vor der Partie kam es bereits zu einer höchst ungewöhnlichen Situation: Die beiden Co-Trainer begrüßten einander als Chefcoach. Gerald Baumgartner konnte nach seiner Lungenentzündung noch nicht nach Ried kommen, Gerhard Schweitzer sprang wieder einmal ein. Für Manfred Nastl war es hingegen eine Premiere: Didi Kühbauer erwischte eine Grippe und hofft, die Reise am Mittwoch zum Europa-League-Spiel bei Dundalk mitmachen zu können. Sein langjähriger Begleiter Nastl rückte erstmals zum Letztverantwortlichen auf.
 Gefällt mir Antworten
Staatsschulden: Wir nähern uns der Luxus-Verwahrlosung 22. Nov. 2020, 12:41 Staatsschulden: Wir nähern uns der Luxus-Verwahrlosung
Kurier
Staaten und Notenbanken geben irre Summen zur Rettung der Wirtschaft aus. Das ist notwenig, hat aber natürlich seinen Preis.
 Gefällt mir Antworten
IHS-Chef Kocher: „Deflation ist gefährlicher als Inflation“ 22. Nov. 2020, 12:35 IHS-Chef Kocher: „Deflation ist gefährlicher als Inflation“
Kurier
Das Nachkrisen-Rezept des Ökonomen: Sparen und „Herauswachsen“ aus den Schulden Der KURIER sprach mit Wirtschaftsforscher und IHS-Chef Martin Kocher über „richtige“ Schulden, nötige Reformen und die Angst vor der Hyperinflation.
 Gefällt mir Antworten
Kommen jetzt Sparpakete? Wege aus der Schuldenfalle 22. Nov. 2020, 12:34 Kommen jetzt Sparpakete? Wege aus der Schuldenfalle
Kurier
Droht in Europa gar die Hyperinflation? Oder besteht das Schuldenproblem in Wahrheit nur auf dem Papier? Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus und der guten Beurteilung Österreichs durch internationale Ratingagenturen, kann sich die Republik derzeit sogar Geld zu Negativzinsen leihen. Das heißt, dass die Gläubiger dabei ein wenig Geld verlieren. Viele Investoren, wie zum Beispiel Rentenfonds und Lebensversicherer, nehmen aber den geringen Wertverlust in Kauf, weil sie ihr Geld sicher anlegen müssen und alternative Investments derzeit rar sind. Für Hans Pitlik, Ökonom am Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) ist diese Situation jedoch ein „zweischneidiges Schwert“. Kurzfristig gebe es angesichts der Nullzinspolitik kein Problem, es sei aber nicht damit zu rechnen, dass die Zinsen dauerhaft so niedrig bleiben. Hohe Staatsschulden sind demnach ein Unsicherheitsfaktor, das Problem werde gegebenenfalls erst in ein paar Jahren sichtbar. Ab welchem Punkt die Zinslast wieder steigt, und die Schuldenlast zu drücken beginnt, ist nicht zu prognostizieren. Es gibt jedenfalls verschiedene Wege, mit hohen Staatsschulden umzugehen.
 Gefällt mir Antworten
Staatsschulden steigen: Wer soll das bezahlen? 22. Nov. 2020, 12:30 Staatsschulden steigen: Wer soll das bezahlen?
Kurier
Experten beunruhigt das vorerst nicht. Aber: Nur Wachstum hilft, den Schuldenberg zu überwinden – sonst droht der Absturz „Die budgetäre Antwort auf die Covid-Krise ist teuer, aber wir können sie uns leisten“, sagte Finanzminister Gernot Blümel zu den explodierenden Schulden angesichts der Pandemie. Aber stimmt Blümels Aussage? Können wir uns das leisten? Und: Wer soll das alles bezahlen? Das fragen sich immer mehr Menschen, Arbeitnehmer wie Unternehmer gleichermaßen. Nach mehrmaligen Nachbesserungen wurde am Donnerstag das Budget für 2021 beschlossen. Das Defizit bleibt mit 7,1 Prozent auf dem zweithöchsten je erreichten Wert. Und der Schuldenberg wächst Richtung 350 Milliarden Euro – ein absoluter Rekord.
 Gefällt mir Antworten
Hundeattacke: Kein Schuldiger für die Todesbisse 22. Nov. 2020, 12:16 Hundeattacke: Kein Schuldiger für die Todesbisse
Kurier
Ein Gutachten entlastet Hundeführer und Heer ein Jahr nach der Hundeattacke beim Jagdkommando. Vor wenigen Tagen, am 13. November, jährte sich der Tod von Dominik R. zum ersten Mal. Der damals 31-jährige Jagdkommando-Soldat wurde, wie berichtet, in der Flugfeldkaserne in Wiener Neustadt (NÖ) von zwei Belgischen Malinois-Militärhunden angefallen und getötet. Seither wird von Seiten der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt gegen den für die beiden Tiere verantwortlichen Hundeführer Stefan H. sowie gegen das Bundesheer wegen des Verdachts der grob fahrlässigen Tötung sowie Gefährdung der körperlichen Sicherheit ermittelt. Ein Gutachten soll diese Frage klären. Zwölf Monate nach dem Zwischenfall liegt die 28 Seiten starke Sachverständigen-Expertise der deutschen Oberstabsveterinär- und Fachtierärztin für Tierverhalten, Esther Schalke, dem KURIER vor. Laut dem Gutachten trifft aber weder den Kollegen des Opfers, noch das Heer Schuld an dem tödlichen Zwischenfall. Vielmehr kommt die gerichtlich beeidete Sachverständige zu dem Schluss, dass Dominik R. beim Ausführen der beiden scharfen Hunde ein zu großes Sicherheitsrisiko eingegangen ist. „Es ist nicht nachzuvollziehen, warum sich Oberwachtmeister Dominik R. trotz seiner Ausbildung für den Freilauf der Hunde zur gleichen Zeit und ohne Hilfsmittel entschloss“, so Schalke.
 Gefällt mir Antworten
Interview: „Wir haben den Zugang zu unserem Mitgefühl verloren“ 22. Nov. 2020, 12:14 Interview: „Wir haben den Zugang zu unserem Mitgefühl verloren“
Kurier
Andrea Mikisch gründete in der Krise das Unternehmen „Neubeginn-jetzt“, das auf ehrenamtlicher Basis Menschen zur Seite steht, die mit den derzeitigen Veränderungen schwer zu kämpfen haben.
 Gefällt mir Antworten
Bankschließfächer geplündert: Viele Hinweise nach Zeugenaufruf 22. Nov. 2020, 12:11 Bankschließfächer geplündert: Viele Hinweise nach Zeugenaufruf
Kurier
Bei den Wahrnehmungen ist laut Polizei jede „kleinste Kleinigkeit“ wichtig. Ermittler hoffen auf weitere Informationen. Im Zuge eines spektakulären Coups wurden Bankschließfächer dreier Banken in Wien und Niederösterreich geplündert – der KURIER berichtete. Nachdem die Polizei am Samstag erste Fahndungsfotos veröffentlicht hatte, gelangten zahlreiche Hinweise bei den Ermittlern ein. „Es sind gute Ansätze darunter“, sagt Polizeisprecher Johann Baumschlager. Ausgegangen werde derzeit von mehr als sechs Verdächtigen. Am Sonntag wurden zudem neue Fotos veröffentlicht.
 Gefällt mir Antworten
Melzer/Roger-Vasselin verlieren Masters-Finale in London 22. Nov. 2020, 12:04 Melzer/Roger-Vasselin verlieren Masters-Finale in London
Kurier
Die österreichisch-französische Paarung unterliegt den favorisierten Koolhof/Mektic in drei Sätzen. Jürgen Melzer und sein französischer Partner Edouard Roger-Vasselin haben am Sonntag das Endspiel bei den mit 5,7 Mio. Dollar dotierten ATP Finals in London verloren. Die Überraschungs-Finalisten verloren gegen die niederländisch-kroatische Paarung Wesley Koolhof/Nikola Mektic mit 2:6,6:3,5:10. Damit wurde es nichts aus dem ersten Doppel-Triumph beim Masters für einen Österreicher. 2007 hatte auch Julian Knowle (damals mit Simon Aspelin/SWE) das Endspiel erreicht. Am Abend hat am "Österreicher-Tag" beim Saisonabschluss der besten Tennis-Profils noch Dominic Thiem die Chance, den ersten Masters-Triumph für Österreich einzufahren. Der US-Open-Sieger trifft ab 19.00 Uhr MEZ (live auf KURIER.at) auf den Russen Daniil Medwedew, der als Nummer vier gesetzt ist.
 Gefällt mir Antworten
Die Schneekanonen surren auch ohne Klarheit über die Wintersaison 22. Nov. 2020, 12:00 Die Schneekanonen surren auch ohne Klarheit über die Wintersaison
Kurier
Zahlreiche Skigebiete nutzten das kalte Wochenende für die Beschneiung. Wann sie starten können, ist weiter offen. Es war das erste richtig kalte Wochenende des Spätherbsts. Und schon surrten in zahlreichen Skigebieten die Schneekanonen – trotz des Lockdowns und ohne Klarheit, wann die Skisaison tatsächlich starten kann. Dabei gibt es im Tourismus unterschiedliche Ideen, wann denn der Saisonstart idealerweise erfolgen soll. „Das Wochenende vor Weihnachten würden wir schon gerne aufsperren, das wäre der große Wunsch. Wir haben die Weihnachtssaison noch nicht aufgegeben“, sagt etwa Albert Ebner, Tourismus-Spartenobmann in der Salzburger Wirtschaftskammer. Es gibt aber auch Überlegungen, später, etwa erst Mitte Jänner, aufzusperren.
 Gefällt mir Antworten
Paaradox: Cineasten unter sich 22. Nov. 2020, 12:00 Paaradox: Cineasten unter sich
Kurier
Liebe und Action: Die wortreiche Diskussion zur Wahl der TV-Unterhaltung hat gelegentlich das Zeug zum Beziehungs-Blockbuster.
 Gefällt mir Antworten
Betrunkene verriet Langfinger-Sohn und illegal aufhältigen Gatten 22. Nov. 2020, 11:25 Betrunkene verriet Langfinger-Sohn und illegal aufhältigen Gatten
Kurier
45-Jährige zeigte sich gegenüber der Polizei redselig. Sie verriet ihren Sohn als Ladendieb, ihr Ehemann wurde festgenommen. Äußerst redselig zeigte sich eine betrunkene 45-Jährige, die von der Polizei in der Nacht auf Sonntag in Salzburg nach einer Ruhestörung nach Hause chauffiert wurde. Während der Fahrt erzählte sie von ihrem 13-jährigen Sohn, der ein Langfinger sei. Der Ehemann der Kroatin halte sich zudem illegal im Land auf. Bei der Wohnung angekommen, prüften die Beamten die Beschuldigungen. Diese stellten sich offenbar als richtig heraus, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung. Die 45-Jährige wollte spät abends Habseligkeiten aus der Wohnung ihres Ex-Freundes holten und läutete bei diesem Sturm. Nachbarn fühlten sich gestört und riefen die Einsatzkräfte. Nach Zureden der Beamten beschloss die Kroatin, ihre Sachen erst am Tag abzuholen.
 Gefällt mir Antworten
Huber in Wisla Halbzeit-Zweiter, Kraft verpasst Finale 22. Nov. 2020, 11:14 Huber in Wisla Halbzeit-Zweiter, Kraft verpasst Finale
Kurier
Der Slowene Lanisek führt. Schlierenzauer ist ebenso wie Kraft im zweiten Durchgang nicht mehr dabei. Daniel Huber nimmt den zweiten Durchgang beim Skisprung-Weltcupauftakt in Wisla als Zweiter in Angriff. Der Salzburger flog auf die Höchstweite von 137,5 m, doch der Slowene Anze Lanisek erhielt für 136 m dank etwas besserer Landung 1,2 Punkte mehr. Philipp Aschenwald (125 m) war als zweitbester Österreicher Zehnter, auch Michael Hayböck schaffte es als 13. ins Finale. Ausgeschieden sind hingegen Pokalverteidiger Stefan Kraft und Gregor Schlierenzauer. Kraft gelang sein Sprung nicht nach Wunsch, mit 112 m blieb ihm nur der 32. Platz, 1,4 Punkte fehlten zum Weiterkommen. Schlierenzauer war mit 110 m nur 44.
 Gefällt mir Antworten
Drei Vergessene: Pollatschek, Flesch-Brunningen, Carl Laszlo - zum Entdecken 22. Nov. 2020, 11:00 Drei Vergessene: Pollatschek, Flesch-Brunningen, Carl Laszlo - zum Entdecken
Kurier
Über die Pest des Antisemitismus, das Leben in Vernichtungslagern und London während des Kriegs Zum Beispiel Stefan Pollatschek, 1890 in Wien geboren, Jünger von Karl Kraus, Freund von Elias Canetti, 1942 nach Flucht vor den Nazis in England gestorben. (Pollatschek empfand es als Schande, die Niederlage Hitlers nicht zu erleben.) Vergessen ist er. Er schrieb „Die Pest“. Der Roman erschien in Österreich erstmals 1948, als auch Albert Camus’ „Die Pest“ in der Übersetzung herauskam. Pollatschek lässt im Kaffeehaus und im AKH plaudern – Camus schreibt metaphysischer, symbolischer vom Ausnahmezustand an der algerischen Küste ... aber gemeint ist immer auch „die braune Pest“. Bei Camus steht der Widerstand im Vordergrund, bei Pollatschek der Antisemitismus, höchst infektiös: Als 1898 im AKH bei der Forschung mehrere Mitarbeiter an Pest erkrankten, unter ihnen der Arzt Hermann Franz Müller (Büste im Campus Altes AKH, Hof 9), hieß es bei Bürgermeister Lueger und seinen Leuten sofort: An der Pest seien die Juden schuld. „Meinst du denn wirklich, dass dieser Geist in unserer Zeit siegen kann?“ sagt ein Mediziner im Buch.
 Gefällt mir Antworten
Adventkränze kommen nach Hause 22. Nov. 2020, 11:00 Adventkränze kommen nach Hause
Kurier
Not macht erfinderisch. Deswegen bringen heimische Floristinnen und Floristen Bestellungen an die Tür „Ja, dieser zweite Lockdown trifft uns hart. Vor allem, dass die Abholung von Bestellungen im Geschäft gestrichen wurde, ist wirklich bitter.“ Elke Lumetsberger ist Landesinnungsmeisterin der oberösterreichischen Gärtner und Floristen, und selbst Inhaberin des Geschäfts „floral elements“ in Vorchdorf. Konkret binden also jetzt heimische Floristinnen und Floristen nicht nur Kränze, dekorieren Gestecke oder gestalten Blumensträuße. Nein, sie liefern diese auch noch an Kundinnen und Kunden aus.
 Gefällt mir Antworten
Heimische Winter-Vitaminbomben 22. Nov. 2020, 11:00 Heimische Winter-Vitaminbomben
Kurier
OÖs Gemüsebauern haben volle Lager; saisonale, regionale und gesunde Versorgung ist gesichert Gurken und Tomaten aus Spanien, Avocados aus Südamerika und der Salat aus Holland. Dabei geht es anders auch, nämlich mit Flexibilität. Immer mehr Menschen entdecken, welche Vielfalt es bei heimischem Wintergemüse gibt – und dass man mit neuen Einkaufs- und Konsumgewohnheiten auch regional und saisonal gut versorgt durch die kalte Jahreszeit kommt. „Wintergemüse aus Oberösterreich ist eine klima- und ressourcenschonende Alternative zu Gemüse aus teuer beheizten Gewächshäusern oder importierter Ware“, sagt die Präsidentin der Landwirtschaftskammer (LK) OÖ, Michaela Langer-Weninger. Außerdem werde die Existenz und damit viele Arbeitsplätze bei heimischen Gemüsebauern gesichert. Als Wintergemüse gilt Gemüse, das im Winter vom Freiland oder auch aus den unbeheizten Folienhäusern ohne zusätzlichen Energieaufwand geerntet werden kann.
 Gefällt mir Antworten
Nicole Billa schnürt zum 2. Mal in Folge einen Doppelpack 22. Nov. 2020, 10:57 Nicole Billa schnürt zum 2. Mal in Folge einen Doppelpack
Kurier
Die 24-Jährige von 1899 Hoffenheim ist nun die alleinige Nummer zwei in der Schützenliste der deutschen Bundesliga. Nicole Billa hat in der deutschen Frauen-Fußball-Bundesliga zum zweiten Mal in Folge einen Doppelpack erzielt. Die 24-jährige ÖFB-Teamstürmerin erzielte am Sonntag beim 5:1-Auswärtserfolg von 1899 Hoffenheim beim SC Freiburg den ersten (21./Elfmeter) und letzten Treffer (91.) des Spiels. Mit nun acht Saisontoren ist die Tirolerin alleinige Zweite in der Liga-Schützenliste, nur Frankfurts Laura Freigang (10) hat öfter getroffen. Damit reist Billa mit viel Selbstvertrauen zu den entscheidenden beiden EM-Qualifikationsspielen Österreichs gegen Frankreich und Serbien. Wie die Angreiferin spielte auch Laura Wienroither durch, Katharina Naschenweng wirkte bis zur 68. Minute mit. Hoffenheim arbeitete sich vorerst auf Rang drei vor. Das auch deswegen, weil der Vierte Turbine Potsdam (gegen Werder Bremen) - wie übrigens auch der makellose Leader Bayern München (gegen Bayer Leverkusen) - wegen Coronafällen bei den Gegnerinnen nicht im Einsatz waren.
 Gefällt mir Antworten
Barca versinkt im Mittelmaß - Messi wieder schwach 22. Nov. 2020, 10:49 Aktualisiert Barca versinkt im Mittelmaß - Messi wieder schwach
Kurier
Die Katalanen haben nach dem 0:1 im Spitzenspiel bei Atletico schon neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Real Sociedad. Ein missglückter Ausflug von Tormann Marc-Andre ter Stegen hat dem FC Barcelona eine 0:1-Niederlage bei Atletico Madrid eingebracht. Die katalanische Startruppe um Lionel Messi versinkt immer tiefer im Liga-Mittelmaß. Auch Messi konnte in seinem 800. Spiel für Barca mit einer erschreckend schwachen Leistung nicht verhindern, dass der langjährige Atletico-Trainer Diego Simeone zum ersten Mal in der Liga einen Sieg gegen den großen Rivalen bejubeln durfte. Die Schlüsselszene ereignete sich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Ter Stegen lief dem angreifenden Yannick Carrasco entgegen. Der Madrilene spielte den Ball rund 40 Meter vor dem Tor mit einem kleinen Schubs geschickt unter dem rechten Bein des Deutschen hindurch und schoss dann aus großer Distanz ins verwaiste Tor der Gäste. Vorausgegangen war ein Fehler von Abwehrchef Gerard Pique.
 Gefällt mir Antworten
Holzhauser trifft gegen Anderlecht und ist bester Torschütze 22. Nov. 2020, 10:36 Holzhauser trifft gegen Anderlecht und ist bester Torschütze
Kurier
Der Österreicher trifft beim 2:1-Erfolg von Beerschot und hält nach 13 Partien bei zehn Treffern. Raphael Holzhauser ist in der belgischen Fußball-Jupiler-Pro-League einfach nicht zu stoppen. Der 27-jährige Offensivspieler erzielte am Sonntag beim 2:1-Heimerfolg seines Klubs Beerschot gegen Anderlecht seinen bereits zehnten Liga-Saisontreffer. Diese Ausbeute schaffte er in nur 13 Partien. Der ÖFB-Teamspieler machte mit dem 2:0 in der 50. Minute den Sack zu, war dabei nach einem vom Torhüter zuerst noch parierten Elfmeter im Nachschuss erfolgreich. Holzhauser führt damit auch alleinig die Schützenliste der Liga an. Beerschot ist nach 13 Runden mit 25 Punkten Tabellenzweiter.
 Gefällt mir Antworten
WSG Tirol beendet den Heimfluch 22. Nov. 2020, 10:22 Aktualisiert WSG Tirol beendet den Heimfluch
Kurier
Gegen die Admira feiern die Tiroler einen 3:0-Sieg und rücken auf den sechsten Tabellenrang vor. Was auch immer sich die Admiraner für das Auswärtsspiel gegen Wattens vorgenommen hatten, bereits nach wenigen Sekunden waren alle guten Vorsätze und taktischen Vorgaben schon wieder über den Haufen geworfen. Das Schlusslicht startete am Tivoli praktisch mit 0:1 ins Spiel, nachdem ein erster Warnschuss von Frederiksen gleich den Weg ins Tor gefunden hatte – Admira-Torhüter Leitner sah beim frühen 0:1 nicht gut aus. Es dauerte einige Zeit, bis sich die Gäste von diesem Schock erholten. Nach einer halben Stunde hatte Breunig den Ausgleich auf dem Fuß, WSG-Goalie Oswald verhinderte mit einem Reflex aber das 1:1.
 Gefällt mir Antworten
1:1 gegen St. Pölten: Die Austria wacht zu spät auf 22. Nov. 2020, 10:20 1:1 gegen St. Pölten: Die Austria wacht zu spät auf
Kurier
Youngster Aleksandar Jukic sorgt für den späten Ausgleichstreffer in Wien. Die Wiener Austria bleibt im Bundesliga-Mittelfeld stecken. Die Violetten kamen am Sonntag im Heimspiel gegen den SKN St. Pölten nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und verpasste somit den Anschluss an die vorderen Plätze. Nach acht gespielten Runden liegen die Wiener auf dem achten Tabellenrang. 
 Gefällt mir Antworten
Merkel verordnet deutschen Unternehmen Frauen im Vorstand 22. Nov. 2020, 10:15 Merkel verordnet deutschen Unternehmen Frauen im Vorstand
Kurier
Einigung zwischen CDU und SPD, Gesetz soll rasch folgen. Strukturen in Führungsgremien sollen "familienfreundlich verändert werden". CDU und SPD hatten sich am Freitag auf eine verbindliche Frauenquote in Vorständen geeinigt. Dem Beschluss zufolge muss den Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern eine Frau angehören. Bestehende Mandate können aber bis zu ihrem vorgesehenen Ende wahrgenommen werden. Das heißt, von den Männern, die aktuell auf diesen Posten sitzen, muss deshalb keiner vorzeitig gehen. Strengere Vorgaben gelten für den öffentlichen Dienst sowie für Unternehmen mit Mehrheitsbeteiligung des Bundes.
 Gefällt mir Antworten
Engpässe bei Importen aus China nach Europa 22. Nov. 2020, 10:14 Engpässe bei Importen aus China nach Europa
Kurier
Containerschiffe wegen hoher Nachfrage nach Medizinprodukten und Elektronik auf Monate ausgebucht. Die Häfen überfüllt, die Frachtschiffe auf Monate hin ausgebucht, horrende Preisaufschläge für die Beförderung: Europäischen Unternehmen, die auf Einfuhren aus China angewiesen sind, müssen sich auf lange Wartezeiten einstellen. Wie der
 Gefällt mir Antworten
Corona-Virus in französischer Nerz-Farm entdeckt 22. Nov. 2020, 10:14 Corona-Virus in französischer Nerz-Farm entdeckt
Kurier
1.000 Tiere sollen nun getötet werden. Tests in anderen Nerz-Zuchtbetrieben laufen noch. Nun tauchten auch auf einer Nerz-Farm in Frankreich mit dem Coronavirus infizierte Tiere auf: 1.000 Nerze sollen nun gekeult werden, wie das Landwirtschaftsministerium am Sonntag mitteilte. Betroffen ist demnach ein Betrieb im Departement Eure-et-Loire südwestlich von Paris. Insgesamt seien zwei Farmen in Frankreich getestet worden, eine davon negativ. Bei zwei weiteren werden die Ergebnisse erst im Lauf der Woche erwartet. Positive Corona-Fälle bei Nerzen hat es zuvor bereits in Schweden, Griechenland und den Niederlanden gegeben. In Dänemark wurde festgestellt, dass das Virus mutiert ist. Experten befürchten, dass ein Impfstoff bei einer Rückübertragung auf den Menschen dann weniger wirksam sein könnte. Rund 17 Millionen Nerze sollten deshalb in Dänemark getötet werden. Dem Gesundheitsministerium in Kopenhagen zufolge ist das mutierte Virus "aller Wahrscheinlichkeit nach" ausgerottet.
 Gefällt mir Antworten
Coronavirus: Impfbeginn in den USA wohl schon Mitte Dezember 22. Nov. 2020, 10:08 Coronavirus: Impfbeginn in den USA wohl schon Mitte Dezember
Kurier
Bereits 24 Stunden nach der bis 10. Dezember erwarteten Zulassung wolle man mit der Auslieferung beginnen. Die Behörden in den USA rechnen bereits Mitte Dezember mit den ersten Corona-Impfungen. "Unser Plan ist es, die Impfstoffe binnen 24 Stunden nach der Zulassung an die Impfzentren zu liefern", sagte der Leiter der Impfstoff-Arbeitsgruppe der US-Regierung, Moncef Slaoui, dem Sender CNN am Sonntag. Die US-Arzneimittelbehörde FDA wird sich Medienberichten zufolge zwischen dem 8. und dem 10. Dezember treffen, um über die Zulassung von Corona-Impfstoffen zu entscheiden.
 Gefällt mir Antworten
Portugiese Oliveira fuhr dritten MotoGP-Sieg für KTM ein 22. Nov. 2020, 10:02 Portugiese Oliveira fuhr dritten MotoGP-Sieg für KTM ein
Kurier
Lokalmatador Miguel Oliveira feiert in Portimao seinen zweiten Saisonerfolg. Der Portugiese Miguel Oliveira hat am Sonntag seinen Motorrad-Heim-Grand-Prix in Portimao gewonnen und für den dritten Erfolg des Herstellers KTM in der MotoGP-Klasse gesorgt. Bei seinem zweiten Saisonerfolg setzte sich der Fahrer des französischen Tech-3-Rennstalls, der 2021 ins Werksteam wechselt, vor dem Australier Jack Miller (Ducati) und Vize-Weltmeister Franco Morbidelli (Italien/Yamaha) durch. Der Spanier Joan Mir (Suzuki) war schon zuvor als Weltmeister festgestanden.
 Gefällt mir Antworten
Anschober: 22. Nov. 2020, 8:55 Anschober: "Dramatisch hoher Wert", softer Lockdown brachte nicht viel
Kurier
Der Gesundheitsminister ist mit dem leichten Rückgang der Infiziertenzahlen nicht zufrieden. Seit Beginn des harten Lockdowns gab es 1105 Strafen für Verstöße. 5.226 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden sind am Sonntag in Österreich gemeldet worden. Das sei ein "dramatisch hoher Wert für einen Sonntag", betont Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) in einer Aussendung. Erfreulich sei, dass nach Wochen des starken Anstiegs die Hospitalisierungszahlen erstmals leicht auf 4.458 sanken, darunter die Schwerkranken in Intensivbetreuung um 14 auf 683. Die Zahl der neuen Todesfälle sei mit 60 weiterhin sehr hoch.
 Gefällt mir Antworten
Levi-Slalom: Petra Vlhova siegt vor Gisin und Liensberger 22. Nov. 2020, 8:13 Levi-Slalom: Petra Vlhova siegt vor Gisin und Liensberger
Kurier
Die Slowakin unterstreicht ihre Ausnahmestellung. Die Vorarlbergerin wird zum vierten Mal in ihrer Karriere Dritte Zweiter Slalom-Tag in Levi, zweite Halbzeitführung für Petra Vlhova: Die Slowakin war auch am Sonntag wieder das Maß aller Dinge. Auf dem bislang einfachsten Kurs an diesem Wochenende in Finnland zeigte die 25-jährige Samstag-Siegerin abermals ihre momentane Sonderstellung, die letzten vier Slaloms hat sie ja allesamt gewonnen. Anders als am Samstag musste sie ihre Halbzeitführung allerdings teilen – die Schweizerin Michelle Gisin löste zeitgleich die Lichtschranke im Ziel aus, für die 26-jährige Kombi-Olympiasiegerin aus Engelberg eine Premiere. „Ich hatte schon erwartet, dass es so eng werden würde“, sagte Vlhova, „viele haben ja gestern Selbstvertrauen getankt.“ Am Ende siegte Vlhova 31 Hundertstelsekunden vor Gisin, womit es dabei bleibt: Die letzte Schweizerin, die einen Weltcup-Slalom gewonnen hat, ist Marlies Oester aus Adelboden – am 20. Jänner 2002 (!). "Es war nicht so leicht", sagte Petra Vlhova. "Hier zu gewinnen, ist sowieso schon schwierig, und noch schwieriger ist es, einen Sieg zu bestätigen. Heute habe ich auch den Druck gespürt, den ich mir selbst gemacht habe. Und dazu waren alle so knapp beisammen." Auf Platz drei landete wie schon am Samstag Katharina Liensberger, die sich mit Bestzeit im zweiten Lauf noch vom sechsten Rang nach vorne schob. Nach einem groben Schnitzer im ersten Teil der Aufgabe zeigte die 23-Jährige, dass sie in der Weltspitze angekommen ist. Exakt eine halbe Sekunde fehlte auf Vlhova, die ihren 16. Weltcupsieg feierte. "So macht's einfach Spaß, zu fahren", freute sich Liensberger. "Der flache Abschnitt war noch nicht das, wo ich hin will, aber ich freue mich über die beiden Podestplätze. Und wir haben ein super Teamergebnis geschafft. Die Richtung stimmt, und jetzt wissen wir, wo wir weiterarbeiten müssen." Mikaela Shiffrin hingegen wirkte im zweiten Bewerb nach ihrer Rückkehr in den Weltcup ungewohnt unsicher. „Ich habe nicht gewusst, ob es mir gelingen würde, überhaupt zurückzukommen. Es hat sich nicht perfekt angefühlt“, hatte die 25-jährige Amerikanerin nach ihrem zweiten Platz am Samstag noch gesagt. „Ich war nicht wirklich nervös, aber ich bin so lange nicht mehr auf diesem Level gefahren. Es ist so ermüdend und emotional. Ich mag aber nicht mehr emotional sein.“ Doch die Emotionen schienen auch am Sonntag zu stark zu sein, Shiffrin wirkte beinahe fahrig, mehrfach rutschten ihr die Skier im ersten Durchgang weg, am Ende reichte es zu Platz 5 (+0,93).
 Gefällt mir Antworten
Österreichischer Buchhandel ehrt Schriftstellerin A.L. Kennedy 22. Nov. 2020, 7:48 Österreichischer Buchhandel ehrt Schriftstellerin A.L. Kennedy
Kurier
Der Preis für Toleranz in Denken und Handeln ging an die engagierte schottische Autorin. Zum Abschluss der diesmal online durchgeführten Europäischen Literaturtage wurde im Rahmen einer literarisch-musikalischen Matinee am Sonntagvormittag der mit 10.000 Euro dotierte Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln an die Schriftstellerin A. L. Kennedy verliehen - per Live-Schaltung aus Krems. Die Auszeichnung wird seit 1990 vergeben, zuletzt an Elif Shafak, Ilija Trojanow und Francesca Melandri. A. L. Kennedy, geboren als Alison Louise Kennedy 1965 in Dundee (Schottland) wurde bereits mit ihrem ersten Roman „Einladung zum Tanz“ (2001) bekannt. Sie wurde mit zahlreichen wichtigen Literaturpreisen ausgezeichnet. Kennedy lebt seit 2012 in London und unterrichtet kreatives Schreiben an der University of Warwick. Sie war eine scharfe Kritikerin der britischen Beteiligung am Irak-Krieg unter Premierminister Tony Blair. Zuletzt auf Deutsch erschien 2018 „Süßer Ernst“. Seit Anfang 2020 schreibt sie eine wöchentliche Kolumne über ihre Sicht auf den Brexit für die „Süddeutsche Zeitung“.
 Gefällt mir Antworten
22. Nov. 2020, 7:43 "Stark, nie hart, manchmal nervig": Merkel ist seit 15 Jahren deutsche Kanzlerin
Kurier
Gratulationen und Komplimente zum 15. Amtsjubiläum der deutschen Regierungschefin von politischen Weggefährten. Auf den Tag genau seit 15 Jahren ist Angela Merkel deutsche Kanzlerin, dafür gab es am Sonntag, dem 22. November Glückwünsche, Erinnerungen und auch ein paar Spitzen. Die französische Zeitung
 Gefällt mir Antworten
Wie Gretchen Carlson einen der mächtigsten Medien-Männer zu Fall brachte 22. Nov. 2020, 7:33 Wie Gretchen Carlson einen der mächtigsten Medien-Männer zu Fall brachte
Kurier
Gretchen Carlson brachte einen der mächtigsten Männer im Medienbusiness zu Fall. Jetzt will sie nicht mehr darüber schweigen müssen. Ein Jahr vor dem Skandal um den Hollywood-Mogul Harvey Weinstein verklagte Fox News-Moderatorin Gretchen Carlson einen der mächtigsten Männer im Medienbusiness, ihren Chef Roger Ailes, wegen sexueller Übergriffe. Sie wurde damit zur ersten Aktivistin der #MeToo-Bewegung. Die frühere Miss America, die ihren Ruhm nicht in eine Model- oder Schauspielkarriere verwandelte, sondern stattdessen ihre Universitätsabschlüsse in Stanford und Oxford machte, war die erste von zehn weiteren Frauen, die Ailes derselben Delikte beschuldigten. Nachdem der Senderchef gefeuert wurde, einigte sich Carlson mit Fox News, bekam dafür 20 Millionen Dollar und musste eine Abmachung („Non-Disclosure-Agreement“, NDA) unterschreiben. Der Vertrag hält die 54-Jährige bis heute davon ab, Details zu veröffentlichen. Mit dem KURIER sprach Gretchen Carlson darüber, warum sie das ungerecht findet, über ihre Organisation „Lift Our Voices“, die vergiftete Arbeitsatmosphäre für Frauen, sowie die Zukunft der #MeToo-Bewegung.
 Gefällt mir Antworten
Corona: Schwangere US-Schauspielerin Hilary Duff in Quarantäne 22. Nov. 2020, 7:26 Corona: Schwangere US-Schauspielerin Hilary Duff in Quarantäne
Kurier
Duff ist seit 2019 mit dem Musiker Matthew Koma verheiratet. Sie haben eine zweijährige Tochter namens Banks Violet. Die schwangere US-Schauspielerin
 Gefällt mir Antworten
Nach dem 1:1 gegen Bremen empfangen die Bayern Salzburg 22. Nov. 2020, 7:22 Nach dem 1:1 gegen Bremen empfangen die Bayern Salzburg
Kurier
Manuel Neuer in Hochform rettete das 1:1 gegen Bremen. Der Triple-Sieger hat vor dem Duell mit Salzburg Verletzungssorgen. Das dank Goalie Manuel Neuer noch halbwegs gerettete Jubiläum von Bayern-München-Trainer Hansi Flick hat dem deutschen Triple-Sieger einen Vorgeschmack auf den schwierigen Jahresendspurt gegeben. "Wir haben jetzt noch vier Wochen mit acht Spielen, da müssen wir uns drauf einstellen", sagte Flick nach dem 1:1 gegen Werden Bremen, seinem 50. Pflichtspiel mit den Bayern, die als nächstes am Mittwoch in der Champions League FC Salzburg empfangen. "Aber wir lassen uns nicht einreden, dass es jetzt zu viel des Guten ist", stellte Flick klar. Als Ausrede will der Erfolgscoach die vielen Termine nicht gelten lassen. Wie auch nicht die Ausfallliste, die durch die Verletzung von Lucas Hernandez am Samstag noch etwas länger wurde. "Wir haben noch genügend Spieler an Bord, auch wenn es auf gewissen Positionen ein bisschen eng ist", sagte Flick mit Blick auf das defensive Mittelfeld und den Linksverteidigerposten. "Da müssen wir kreativ sein."
 Gefällt mir Antworten
Schwerer Unfall in NÖ: Pkw kam von Fahrbahn ab 22. Nov. 2020, 6:41 Schwerer Unfall in NÖ: Pkw kam von Fahrbahn ab
Kurier
Die Insassen mussten aus dem Fahrzeug befreit werden. Unfallursache noch unbekannt.
 Gefällt mir Antworten
Fernseh-Arzt Johannes Wimmer trauert um seine Tochter 22. Nov. 2020, 6:28 Fernseh-Arzt Johannes Wimmer trauert um seine Tochter
Kurier
Die kleine Maximilia wurde nur neun Monate alt. Der deutsche Mediziner und TV-Arzt
 Gefällt mir Antworten
Leben im Lockdown: Nach 106 Jahren kam die Pandemie 22. Nov. 2020, 6:23 Leben im Lockdown: Nach 106 Jahren kam die Pandemie
Kurier
Harter Lockdown: Wie geht es den Menschen in diesen Wochen? Ein Besuch beim ältesten Bewohner St. Pöltens. Franz Wielander hat zwei Weltkriege und die anschließende Gefangenschaft in Sibirien überlebt. Auch drei Herzinfarkte, ein Schlaganfall und eine Schrumpfniere konnten ihn nicht niederstrecken. In seinem Kiefer steckt noch immer ein Granatsplitter, manchmal greift er sich deshalb beim Sprechen an die Wange. Und jetzt auch noch der harte Lockdown und diese verdammte Pandemie. „Corona? Kann ich wirklich nicht brauchen“, sagt er und lacht. Wielander ist St. Pöltens ältester Einwohner. 106 Jahre hat er bereits auf diesem Planeten verbracht. Als er am 21. Jänner Geburtstag feierte, kam der Bürgermeister vorbei, um zu gratulieren. Es wurden Fotos gemacht, die später auch in Zeitungen erschienen. Jetzt hängen die Bilder in seinem Wohnzimmer. Er freut sich über diese Begegnungen. Das sind die Momente, an die sich der hochbetagte Pensionist gerne erinnert. Als ihn der KURIER besucht, strahlt die Sonne. Es ist einer der wenigen Tage in diesen Wochen, an denen keine Wolke am Himmel zu sehen ist. Wielander beugt sich aus dem Fenster, genießt die überraschende Wärme. Er blickt zufrieden auf seinen Goldfischteich, wird aber stutzig, weil keine Fische zu sehen sind. „Die müssen sich versteckt haben“, erklärt er. „Ich sage zu ihm immer, dass er jeden Moment genießen soll“, hört man eine Stimme aus dem Hintergrund. Es ist sein Sohn Rudolf, immerhin auch schon 71 Jahre alt. Gemeinsam mit seiner Frau sorgt er sich rührend um seinen Vater.
 Gefällt mir Antworten
Terra Mater verfilmt Bestseller „Hummeldumm“ und plant Serien 22. Nov. 2020, 6:17 Terra Mater verfilmt Bestseller „Hummeldumm“ und plant Serien
Kurier
Die Komödie soll Ende 2021 gedreht werden. Fiktionale Wildlife-Crime-Serie nach Vorbild "Narcos" in Planung. Dass Kameras für die Terra Mater irgendwo in Afrika stehen, wäre weiter nicht überraschend. Denn die Wiener Produktionsfirma gehört bei Natur- und Wildlife-Dokus weltweit zu den ganz Großen. 2021 geht man dort aber ein anderes Projekt an: Spielfilm. „Wir haben uns die Rechte für die Verfilmung des Romans ,Hummeldumm‘ von Comedy-Autor Tommy Jaud gesichert. Eine hinreißende Komödie, die im deutschsprachigen Raum mehr als sieben Millionen Mal verkauft worden ist und 2010 wochenlang die Spiegel-Bestsellerliste angeführt hat“, erzählt Terra-Mater-Gründer Walter Köhler dem KURIER. In „Hummeldumm“ verschlägt es einen etwa Dreißigjährigen mit Freundin im Rahmen einer Gruppen-Reise nach Namibia. Während sie sich darüber freut, will er nichts wie weg von der skurrilen Reisegruppe und ihren gruppendynamischen Mühen. Zu denen gehört auch ein österreichisches Ehepaar, bei dem vor allem die Frau zeigt, was Wiens schlechten Ruf bei Zugezogenen ausmacht. Die Vorarbeiten zum Film laufen bereits. Ende 2021 sollen, so es die äußeren Umstände erlauben, die Dreharbeiten beginnen.
 Gefällt mir Antworten
5.226 Neuinfektionen; SPÖ-Bürgermeister schlagen Alarm: 22. Nov. 2020, 6:04 5.226 Neuinfektionen; SPÖ-Bürgermeister schlagen Alarm: "Gemeinden droht Finanzdesaster"
Kurier
75540 aktive Fälle in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
22. Nov. 2020, 5:51 "Göttin" Goldie Hawn feierte 75er: Freunde und Kollegen gratulieren
Kurier
Gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner Kurt Russell ist die Schauspielerin aktuell im Netflix-Film "Christmas Chronicles 2" zu sehen. Komödien-Star
 Gefällt mir Antworten
FDA-Notfallzulassung für Antikörper-Cocktail zur Covid-Behandlung 22. Nov. 2020, 5:29 FDA-Notfallzulassung für Antikörper-Cocktail zur Covid-Behandlung
Kurier
Die Mischung aus zwei Antikörpern soll verhindern, dass das Corona-Virus in Körperzellen eindringt. Für die Arznei hatte auch Donald Trump geworben. Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat dem Biotech-Unternehmen Regeneron für seinen Antikörper-Cocktail zur Behandlung von Covid-19 in den USA am Samstag eine Notfallzulassung erteilt. Damit kann der Cocktail mit zwei Antikörpern zur Behandlung von Patienten ab zwölf Jahren eingesetzt werden, bei denen das Risiko besteht, dass sie schwere Covid-19-Symptome entwickeln. Patienten, die sich im Krankenhaus befinden oder Sauerstoff benötigen, dürfen das Medikament nicht bekommen.
 Gefällt mir Antworten
Kogler über Ende des Lockdowns: Schrittweise Öffnung ab 7. Dezember dürfte halten 22. Nov. 2020, 5:25 Kogler über Ende des Lockdowns: Schrittweise Öffnung ab 7. Dezember dürfte halten
Kurier
Schulen und Handel sollten wie geplant vollumfänglich öffnen, sagt der Vizekanzler. Aber das "Infektionsgeschehen" müsse stark nach unten gehen. Wann endet der Lockdown? Dazu sagt Vizekanzler Werner Kogler in der "Pressestunde": "Fix ist nix in Zeiten wie diesen." Geplant ist, dass der harte Lockdown mit dem 6. Dezember endet, ab 7. Dezember eine schrittweise Öffnung erfolgt. Die Schulen sollten jedenfalls ab 7. Dezember wieder im vollen Umfang öffnen, sagt Kogler. Und zwar Kindergärten, Unterstufen und Oberstufen. Die Geschäfte sollten ebenfalls ab 7. Dezember öffnen, also auch am Einkaufstag 8. Dezember offen sein. Kogler glaubt, die Regierung werde "den Plan halten können". Aber die schrittweise Öffnung hänge vom Infektionsgeschehen ab. Und da sei nicht nur die tägliche Zahl der Neuinfektionen ausschlaggebend, sondern auch der Reproduktionsfaktor (das ist die Zahl an Personen, die ein Infizierter ansteckt). Derzeit liegt diese Zahl bei 1, sie müsse aber deutlich unter 1 sinken, sagt Kogler. Außerdem müssten die täglichen Infiziertenzahlen "stark sinken", die Dynamik müsse stark nach unten gehen. Zu den Massentests sagt Kogler, er könne "nicht garantieren", dass jeder vier Tage vor Weihnachten einen Test machen kann". Die Massentests würden unter Führung des Bundeskanzleramts koordiniert, die Regierung bemühe sich, sie bestmöglich zu organisieren.    
 Gefällt mir Antworten
Jacques schick rausgeputzt: Charlène veröffentlicht neue Fotos ihrer Kinder 22. Nov. 2020, 5:23 Jacques schick rausgeputzt: Charlène veröffentlicht neue Fotos ihrer Kinder
Kurier
"So stolz" zeigt sich die Fürstin von Monaco über ihren Nachwuchs auf Instagram. Der inzwischen fünfjährige Erbprinz
 Gefällt mir Antworten
Levi-Slalom: Vlhova und Gisin führen bei Halbzeit ex aequo 22. Nov. 2020, 5:04 Levi-Slalom: Vlhova und Gisin führen bei Halbzeit ex aequo
Kurier
Die Österreicherinnen haben am zweiten Tag in Lappland einige Mühe. Auch Mikaela Shiffrin kann mit den Besten nicht Schritt halten Zweiter Slalom-Tag in Levi, zweite Halbzeitführung für Petra Vlhova: Die Slowakin war auch am Sonntagvormittag wieder das Maß aller Dinge. Auf dem bislang einfachsten Kurs an diesem Wochenende in Finnland zeigte die 25-jährige Samstag-Siegerin abermals ihre momentane Sonderstellung, die letzten vier Slaloms hat sie ja allesamt gewonnen. Anders als am Samstag musste sie ihre Führung allerdings teilen – die Schweizerin  Michelle Gisin löste zeitgleich die Lichtschranke im Ziel aus, für die 26-jährige Kombi-Olympiasiegerin aus Engelberg eine Premiere. Und ihre Landsfrau Wendy Holdener sicherte sich mit 23 Hundertstelsekunden Rückstand Platz drei. „Ich hatte schon erwartet, dass es so eng werden würde“, sagte Vlhova, „viele haben ja gestern Selbstvertrauen getankt.“ Mikaela Shiffrin hingegen wirkte zu Beginn des zweiten Bewerbes nach ihrer Rückkehr in den Weltcup ungewohnt unsicher. „Ich habe nicht gewusst, ob es mir gelingen würde, überhaupt zurückzukommen. Es hat sich nicht perfekt angefühlt“, hatte die 25-jährige Amerikanerin nach ihrem zweiten Platz am Samstag noch gesagt. „Ich war nicht wirklich nervös, aber ich bin so lange nicht mehr auf diesem Level gefahren. Es ist so ermüdend und emotional. Ich mag aber nicht mehr emotional sein.“ Doch die Emotionen schienen auch am Sonntagmorgen zu stark zu sein, Shiffrin wirkte beinahe fahrig, mehrfach rutschten ihr die Skier  eingangs des Steilhangs weg. Immerhin kam sie mit 37 Hundertstelsekunden Rückstand auf Platz vier.
 Gefällt mir Antworten
„Neue Digital-Universität kann einmalig in der Welt sein“ 22. Nov. 2020, 5:00 „Neue Digital-Universität kann einmalig in der Welt sein“
Kurier
Der mehrfach ausgezeichnete Mathematiker Bruno Buchberger hat als Einziger eine klare Vorstellung von der neuen Digital-Universität in Linz. Bruno Buchberger ist Mathematiker. Der 78-Jährige war Professor für Computer-Mathematik an der Johannes Kepler Universität, er gründete das Forschungsinstitut für Symbolisches Rechnen und den Softwarepark Hagenberg. Seine Theorie der Gröbnerbasen, die er mit 23 Jahren erfand, dürfte das international am meisten zitierte österreichische Forschungsergebnis im Bereich der Computer-Mathematik sein.
 Gefällt mir Antworten
Fallzahlen sinken leicht: 5.226 Neuinfektionen in Österreich 22. Nov. 2020, 4:59 Fallzahlen sinken leicht: 5.226 Neuinfektionen in Österreich
Kurier
75.540 aktive Fälle. Der tagesaktuelle Überblick über alle Corona-Zahlen für Österreich. Von Samstag auf Sonntag wurden in Österreich
 Gefällt mir Antworten
SPÖ-Bürgermeister schlagen Alarm: 22. Nov. 2020, 4:49 SPÖ-Bürgermeister schlagen Alarm: "Corona treibt Gemeinden in Finanzdesaster"
Kurier
Pro Jahr würden zwei Milliarden fehlen. Hilfspaket der Regierung sei viel zu gering, lokale Investitionen kaum finanzierbar. Es sind teils prominente Namen, die auf der Liste der unterzeichnenden Bürgermeister stehen: Georg Dornauer aus Sellrain, Michael Ritsch aus Bregenz oder Elisabeth Blanik aus Lienz. Gemeinsam mit einer Reihe weiterer sozialdemokratischer Bürgermeister schlagen sie Alarm: die Corona-Krise treibe Städte und Gemeinden in ein "finanzielles Desaster". Zur Zeit werden in allen Gemeinden die Budgets für das Jahr 2021 erstellt, und dabei erlebt so macher Ortschef eine böse Überraschung. Sinkende Kommunalabgaben und Ertragsanteile seitens des Bundes lassen die Gemeindefinanzen stärker als erwartet einbrechen. Es kristallisiere sich immer mehr heraus, dass die Gemeinden und Städte, bedingt durch die Corona-Krise, in ein finanzielles Desaster schlittern. Die Bürgermeister: "Der Bund ist gefragt, auf die Notlage der Gemeinden mit echter Hilfe zu reagieren."
 Gefällt mir Antworten
Vor dem großen Finale in London: Thiem führt gegen Medwedew 3:1 22. Nov. 2020, 4:43 Vor dem großen Finale in London: Thiem führt gegen Medwedew 3:1
Kurier
Österreichs Tennis-Star duellierte sich zuletzt in New York mit dem 24-jährigen Russen, der am Samstag erstmals Nadal schlagen konnte. Dominic Thiem und Daniel Medwedew kämpfen bei den Tennis-ATP-Finals in London am Sonntag (19.00 Uhr MEZ/KURIER.at-Liveticker) um ihren Premierentitel. Der als Nummer vier gesetzte Russe rang den Weltranglistenzweiten Rafael Nadal am Samstagabend nach hartem Kampf mit 3:6,7:6(4),6:3 nieder. Österreichs Star Thiem hatte zuvor beim 7:5,6:7(10),7:6(5)-Erfolg in der Nachmittagssession gegen den topgesetzten Serben Novak Djokovic noch etwas mehr Mühe gehabt.
 Gefällt mir Antworten
Führerschein-Neuling fuhr mit 223 km/h auf Westautobahn in OÖ 22. Nov. 2020, 4:37 Führerschein-Neuling fuhr mit 223 km/h auf Westautobahn in OÖ
Kurier
19-jährigem Linzer wurden Fahrerlaubnis und Autoschlüssel abgenommen - Vater holte Wagen ab. Mit 223 km/h ist am Samstagnachmittag ein 19-Jähriger auf der Westautobahn (A1) in Richtung Wien unterwegs gewesen. Im Bereich von Sattledt fuhr der Linzer in ein Radar, im Wagen hatte er noch zwei Freundinnen. Vor seiner Anhaltung durch eine Zivilstreife auf der Linzer Autobahn (A7) beging er noch mehrere Verkehrsübertretungen. Dem Probeführerschein-Besitzer wurden Wagenschlüssel und die Fahrlizenz an Ort und Stelle entzogen, berichtetet die Polizei. Der junge Mann wurde angezeigt. Das Fahrzeug des 19-Jährigen holte später dessen Vater ab.
 Gefällt mir Antworten
Immer mehr Apotheken bieten Antigen-Tests an 22. Nov. 2020, 4:32 Immer mehr Apotheken bieten Antigen-Tests an
Kurier
Mit den seit Herbst breit verfügbaren Antigen-Schnelltests liegt Ergebnis schon nach 15 Minuten vor - mit Abstrichen bei der Genauigkeit. Immer mehr Apotheken bieten jene Antigen-Tests an, mit denen bald auch große Teile der Bevölkerung Österreichs, beginnend mit Lehrern und Polizisten, durchgetestet werden sollen. Gratis, wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober zuletzt betonte.  Start der Aktion ist das Wochenende vom 5. und 6. Dezember. Käuflich zu erwerben gibt es die Tests schon jetzt in zahlreichen Apotheken. Eine aktuelle Übersicht finden sie
 Gefällt mir Antworten
Klagenfurter Stadionmacher Gert Unterköfler an Corona gestorben 22. Nov. 2020, 4:22 Klagenfurter Stadionmacher Gert Unterköfler an Corona gestorben
Kurier
Der Sportpark-Manager verstarb 53-jährig an den Folgen einer Coronavirus-Infektion. Der Klagenfurter Sportpark-Manager Gert Unterköfler ist am Samstag unerwartet an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Der 53-Jährige zeichnete verantwortlich für den Bau des neuen Klagenfurter Stadions und brachte sowohl große Spiele - unter anderem jene der EM 2008 - als auch große Konzerte und die Kulturinstallation "For Forest" in die Kärntner Landeshauptstadt. "Sein Weitblick und seine Gabe stets über den Tellerrand zu sehen, werden mir stets in Erinnerung bleiben und sind ein riesengroßer Verlust für das Sportland Kärnten und die Stadt Klagenfurt. Ich bin persönlich tief betroffen von seinem Ableben, meine Gedanken sind nun bei den Hinterbliebenen, allen voran Ehefrau Sabine, ihren beiden Kindern und Enkeln", sagte Arno Arthofer, Obmann von Kärnten Sport. Auch Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) und die Mitglieder der Stadtregierung zeigten sich tief betroffen: "Niemand kannte das Wörthersee Stadion so gut wie er. Er war das Herz und die Seele des Sportparks und auch maßgeblich für die Entstehung mitverantwortlich." Bestürzt ist auch SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser, demzufolge Unterköfler im Klinikum Klagenfurt an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben ist. "Gert war mehr als ein verlässlicher Kooperationspartner, er hat für seinen Job und für die vielfältige Belebung des Stadions richtig gebrannt, hat auch in schwierigen Zeiten und bei harten Diskussionen immer Standfestigkeit und Kämpfertum für die Sache bewiesen", so Kaiser.
 Gefällt mir Antworten
Michael J. Fox war nur 22. Nov. 2020, 4:12 Michael J. Fox war nur "ein falsches Gähnen von Date mit Prinzessin Diana entfernt"
Kurier
Der Kanadier leidet seit 1991 an Parkinson. Wegen der Krankheit beendete er im Jahr 2000 seine Kinokarriere, spielte jedoch weiterhin in TV-Serien mit. Schauspieler
 Gefällt mir Antworten
Pkw-Überschlag im Mostviertel: Zwei Schwerverletzte 22. Nov. 2020, 3:41 Pkw-Überschlag im Mostviertel: Zwei Schwerverletzte
Kurier
Wagen war von Straße abgekommen und über Zaun gesegelt. Beim mehrfachen Überschlag eines Pkws auf der B121 bei Amstetten im Mostviertel sind am Samstagabend zwei Personen schwer verletzt worden. Nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos war der Wagen von der Straße abgekommen und über einen Zaun gesegelt. Die beiden Insassen waren von den Helfern aus dem Auto befreit worden und wurden anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht.
 Gefällt mir Antworten
Prinz Harry und Meghan geben ihre Luxus-Residenz an schwangere Eugenie weiter 22. Nov. 2020, 3:14 Prinz Harry und Meghan geben ihre Luxus-Residenz an schwangere Eugenie weiter
Kurier
Offiziell bleibt Frogmore Cottage aber weiterhin Wohnsitz des britischen Prinzen. Die britische
 Gefällt mir Antworten
Italien will bis Jänner Schulen geschlossen halten: Proteste 22. Nov. 2020, 3:09 Italien will bis Jänner Schulen geschlossen halten: Proteste
Kurier
Dafür sollen Shops während der Weihnachtszeit bis 22.00 Uhr offen bleiben. Im Rahmen der Anti-Covid-Maßnahmen für die Weihnachtszeit will die italienische Regierung bis zum 7. Jänner die Schulen geschlossen halten. Fast alle Schulen - mit Ausnahme von Volksschulen - sowie die Universitäten sollen bis dahin auf Fernunterricht setzen, lautet das Vorhaben des Kabinetts, das bereits Unmut bei Bildungsministerin Lucia Azzolina und unter den Familien ausgelöst hat. Schulen und Universitäten seien keine Infektionsherde, protestierte die Ministerin. Die Bedingungen, um einen sicheren Unterricht zu garantieren, seien vorhanden. Es gebe keinen Grund, um die Schulen geschlossen zu halten, so Azzolina. Doch die Regierung bleibt hart. Sie will eine Belastung der öffentlichen Verkehrsmittel verhindern und hält die Schulen geschlossen.
 Gefällt mir Antworten
Corona: Johnson will Lockdown für England nicht verlängern 22. Nov. 2020, 2:38 Corona: Johnson will Lockdown für England nicht verlängern
Kurier
Drei-Stufen-Plan mit verschiedenen Regeln auf regionaler Ebene geplant. Der britische Premierminister Boris Johnson will den Corona-Lockdown in England nicht verlängern. Die Restriktionen liefen am 2. Dezember nach vier Wochen aus, teilte Downing Street am Samstag mit. Der Premier werde dies am Montag verkünden und einen Drei-Stufen-Plan für Corona-Beschränkungen auf regionaler Ebene vorstellen. Der Lockdown habe "geholfen, das Virus wieder unter Kontrolle zu bringen" und den Druck auf den Nationalen Gesundheitsdienst NHS zu verringern, hieß es. In den vergangenen Wochen mussten nicht dringend notwendige Geschäfte in England schließen. Die Menschen sollten ihr Zuhause nur noch für das Nötigste verlassen. Nach dem Ende des Lockdown plant die Regierung, die Zahl der Gebiete mit strengeren Vorkehrungen zu erhöhen, um die durch den Lockdown erzielten Fortschritte in der Pandemie-Bekämpfung zu sichern. Der Plan soll am Sonntag in einer Kabinettssitzung besprochen und am Montag dem Parlament vorgelegt werden.
 Gefällt mir Antworten
Neun Tote bei mutmaßlichem IS-Angriff im Irak 22. Nov. 2020, 2:30 Neun Tote bei mutmaßlichem IS-Angriff im Irak
Kurier
Nach Bombenanschlag auf Zivilisten Sicherheitskräfte aus Hinterhalt attackiert. Bei einem Angriff mutmaßlicher Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak sind Samstagabend neun Menschen getötet worden. Bei den Opfern handle es sich um sechs Sicherheitskräfte und drei Zivilisten, teilte ein örtlicher Behördenvertreter mit. Nach Angaben aus Polizeikreisen explodierte rund 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad eine Bombe am Straßenrand, als ein mit Zivilisten besetztes Auto vorbeifuhr. Als Polizisten und Mitglieder einer regierungsnahen paramilitärischen Einheit den Insassen zu Hilfe kommen wollten, seien sie von IS-Mitgliedern aus einem Hinterhalt angegriffen worden. Zu dem Angriff bekannte sich zunächst niemand. Der Bürgermeister der Ortschaft Suija, Mohammed Sidane, und ein Vertreter der Polizei machten jedoch den IS verantwortlich. Der IS hatte im Jahr 2014 etwa ein Drittel des irakischen Staatsgebiets erobert, wurde aber in den folgenden Jahren von einer US-geführten Militärkoalition fast vollständig zurückgedrängt. 2017 rief die irakische Regierung den "Sieg" über den IS aus. In diesem Jahr reduzierte die internationale Militärkoalition ihre Präsenz im Irak deutlich. Der IS verfügt aber weiter über Untergrundzellen, die Angriffe verüben.
 Gefällt mir Antworten
USA verlassen Abkommen über militärische Beobachtungsflüge 22. Nov. 2020, 2:26 USA verlassen Abkommen über militärische Beobachtungsflüge
Kurier
Abkommen erlaubt mehrere Beobachtungsflüge pro Jahr im Luftraum der Vertragspartner - Vertrag gilt als einer der Pfeiler der vertrauensbildenden Maßnahmen. Die USA sind nicht länger Teil des internationalen Abkommens über militärische Beobachtungsflüge zwischen den NATO-Staaten und Russland. Der Ausstieg aus dem Open-Skies-Vertrag wurde am Sonntag wirksam, nachdem die US-Regierung die Vertragspartner vor sechs Monaten informiert hatte, sich aus dem Vertrag zurückzuziehen. Die USA werfen Russland vor, sich nicht mehr an die Verpflichtungen des Abkommens zu halten. Russland forderte bis zuletzt eine Begründung für den Schritt. NATO-Partner in Europa bezweifeln ebenfalls, ob sich die Atommacht an die Vertragsklauseln hält. Russland weist die Vorwürfe zurück und stellt Bedingungen für einen Verbleib in dem Abkommen. Bei einem möglichen Austritt Russlands wäre der Open-Skies-Vertrag hinfällig.
 Gefällt mir Antworten
Tödliche Hai-Attacke in Westaustralien 22. Nov. 2020, 2:21 Tödliche Hai-Attacke in Westaustralien
Kurier
Opfer am Cable Beach aus dem Wasser geborgen. Ein Mann ist bei einer Hai-Attacke im Indischen Ozean in Westaustralien getötet worden. Das Opfer wurde Sonntagfrüh am Cable Beach bei der Küstenstadt Broome aus dem Wasser geborgen und noch dort für tot erklärt, berichteten die Nachrichtenagentur AAP und der Sender ABC. Der Strand wurde für die Öffentlichkeit gesperrt. 2020 zählt in Australien damit den Statistiken zufolge zu einem der Jahre mit den meisten tödlichen Hai-Attacken seit Beginn der Aufzeichnungen. Der jüngste Unfall war die achte tödliche Hai-Attacke in diesem Jahr. Bei Broome allerdings werden im Gegensatz zu einigen anderen Teilen der Küste relativ wenige Hai-Attacken registriert.
 Gefällt mir Antworten
Neue juristische Niederlage für Trump im Kampf gegen Wahlergebnisse 22. Nov. 2020, 2:19 Neue juristische Niederlage für Trump im Kampf gegen Wahlergebnisse
Kurier
Trump wollte Millionen Stimmen für ungültig erklären lassen - Neuauszählung der Stimmen in Georgia beantragt. Ein Bundesgericht im US-Staat Pennsylvania hat dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump in seinem Kampf gegen die Wahlergebnisse eine weitere Niederlage verpasst. Trumps Anwälte hätten nur "bemühte rechtliche Argumente ohne Wert und spekulative Behauptungen" ohne Beweise vorgelegt, so Richter Matthew Brann in einer am Samstag (Ortszeit) veröffentlichten Begründung seiner Entscheidung. In Georgia beantragte Trump indes fristgerecht eine weitere Neuauszählung der Stimmen. Die von Trump gewünschte einstweilige Verfügung, um Pennsylvania von der Beglaubigung der Wahlergebnisse abzuhalten, wurde damit abgelehnt. Trumps Klage zielte auch darauf ab, Millionen Briefwahlstimmen möglicherweise für ungültig zu erklären. Die vorgelegten Argumente und Beweise hätten aber nicht mal dafür gereicht, die Stimme "eines einzigen Wählers" für ungültig zu erklären, schrieb der Richter. "Unser Volk, unsere Gesetze und Institutionen verlangen mehr", schrieb er. In dem wichtigen Bundesstaat, der 20 Wahlleute zu vergeben hat, setzte sich der Demokrat Joe Biden durch. Biden kommt nach Prognosen der US-Medien inzwischen auf 306 Wahlleute, deutlich mehr als die zum Sieg nötige Mehrheit von 270 Stimmen.
 Gefällt mir Antworten
Salzburger Eingeständnis: 22. Nov. 2020, 2:11 Aktualisiert Salzburger Eingeständnis: "Das war sehr peinlich von uns"
Kurier
Der Serienmeister ist nach der Heimblamage gegen Sturm und vor dem Bayern-Spiel in die Krise geschlittert. Und da ist sie wieder, die Lethargie im Spätherbst, die Salzburg auch schon in der vergangenen Saison übermannt hatte. Vor einem Jahr wurde in der Bundesliga nur eines der letzten vier Spiele der Herbstsaison gewonnen - gegen den späteren Absteiger WSG Tirol. Gegen St. Pölten sowie bei der Admira und in Hartberg - allesamt nicht gerade zur Fußball-Elite gehörend - reichte es nur zu Unentschieden. Von zwölf möglichen Punkten wurden nur sechs geholt. Die erste Saisonniederlage konnte allerdings verhindert werden, die wurde erst in Runde 19 im ersten Spiel des Jahres 2020 im Februar gegen den LASK kassiert (2:3 in Wals-Siezenheim). In dieser - verursacht durch die Coronavirus-Krise - Spätstarter-Saison erwischte es die Salzburger schon Ende November und das bereits in der 8. Runde. Mit dem 1:3 gegen Sturm Graz hat der Serienmeister die Generalprobe vor dem Champions-League-Schlager am Mittwoch bei den Münchner Bayern verpatzt. Zum dritten Mal in Folge ging man nicht als Sieger vom Platz. "Das war sehr peinlich von uns", sagte Salzburg-Tormann Cican Stankovic. Und wieder waren die Probleme in der Defensive nicht zu übersehen. Diese bekommen die Salzburger momentan einfach nicht in den Griff. Wie schon beim 2:6 gegen die Bayern vor zweieinhalb Wochen kassierte man in kürzester Zeit zu viele Tore. War es damals in der Schlussviertelstunde, passierte das Malheur am Samstag in den ersten 15 Minuten nach der Pause. Da leitete Ivan Ljubic (48.) den Gäste-Sieg ein und ließ Jakob Jantscher wie in besten alten (auch Salzburger) Zeiten zwei Tore (53., 59.) folgen. "Wir waren nicht wir, und Sturm hat so gespielt, wie wir spielen wollten. Das war der Grund, warum wir verloren haben", analysierte der ÖFB-Teamtormann im
 Gefällt mir Antworten
Korosec: 22. Nov. 2020, 1:45 Korosec: "Ich bin eine pragmatische Feministin"
Kurier
Zum 80. Geburtstag spricht die ÖVP-Politikerin über Kriegsvergleiche mit Corona, WhatsApp mit der Familie und warum Spazierengehen kein Ersatz für sie ist.
 Gefällt mir Antworten
Österreich bekommt zwei Prozent der europäischen Impfdosen; Doskozil positiv getestet 22. Nov. 2020, 1:21 Österreich bekommt zwei Prozent der europäischen Impfdosen; Doskozil positiv getestet
Kurier
76883 aktive Corona-Fälle in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.
 Gefällt mir Antworten
22. Nov. 2020, 0:00 Eiertanz im Advent
Kurier
Besuchsverbot für Nikolo und Krampus. Das ist tragisch, waren sie doch seit Dezember vorigen Jahres nirgends mehr eingeladen Das einzige, das bisher in der Vorweihnachtszeit reibungslos funktioniert hat, war der Verkauf von Lebkuchen-Herzen Ende August. Seitdem gibt es nichts als Brösel. Floristen und Supermärkte streiten um den Verkauf von Adventkränzen und Weihnachtssternen, das besinnliche Adventsingen ist gestrichen, die besäufniserregende Firmenweihnachtsfeier ebenso. Und aus Sicherheitsgründen sollen überhaupt alle daheim bleiben. Selbst der Nikolo und sein Kumpane Krampus. Die beiden treffen die Ausgangssperren besonders hart, waren sie doch ohnehin seit vergangenem Dezember nirgends mehr eingeladen. Hilft nichts. Nur ausgewählte Vorweihnachtsrituale werden heuer wie gewohnt ausgelebt. Etwa der Eiertanz um die Sonntagsöffnung im Advent. Je nach Blickwinkel ist sie die letzte Rettung des Abendlandes oder dessen Untergang. Eine Entscheidung dazu bleibt vorerst ein frommer Wunsch ans Christkind.
 Gefällt mir Antworten
Mit dem Sauerteig nach Mexiko 22. Nov. 2020, 0:00 Mit dem Sauerteig nach Mexiko
Kurier
Zwei Österreicher, eine verrückte Idee: In diesem Jahr eine Bäckerei in Mexiko zu eröffnen und die Liebe zu Brot aus Österreich ins Ausland zu exportieren. Josef Hader, nein nicht der Kabarettist Josef Hader, sondern ein Lebensmittel- und Biotechnologe aus Wien, steht am Flughafen Cancún (Mexiko) und ist nervös. In seinem Gepäck befindet sich eine unerlaubte Substanz: österreichischer Sauerteig. Denn die Einfuhr von Lebensmitteln ist in Mexiko verboten. Josef wird durchsucht. Der leicht blubbernde, streng riechende Batzen Teig, aufbewahrt in einer Dose, landet in den Händen eines mexikanischen Sicherheitswachmanns. „Ich habe Haarausfall und das ist mein Haarwuchsmittel“, flunkert Josef in perfektem Spanisch und kommt mit einem skeptischen Blick des Mexikaners davon. Von da an steht dem Traum von der eigenen Bäckerei in Mexiko fast nichts mehr im Wege. 
 Gefällt mir Antworten
Poesie am Pult: Schöne Accessoires für den Schreibtisch 22. Nov. 2020, 0:00 Poesie am Pult: Schöne Accessoires für den Schreibtisch
Kurier
Wer am Schreibtisch sitzt, sucht nach Inspiration. Von der Füllfeder bis zum Briefbeschwerer, Geschenke für die Liebsten. Wie ist das doch gleich? Zeig mir deinen Schreibtisch und ich erkenne deinen Charakter? Besser noch als jedeHandschrift zeigt sich der Stil des Briefeschreibers an seinem Schreibtisch – am Deko-Stil. Minimalisten greifen eher zu den eleganten Schreibsets von Graf Faber-Castell, fanatische Rock 'n' Roller werden die Füllfeder mit dem Konterfei von Elvis Presley lieben. Aber welchem Notizbuch vertraut der Beschenkte seine Geheimnisse lieber an? Ist es eher eines mit dem kultigen VW-Bus am Einband oder will er in die Ferne reisen und nach der Palme greifen? Viel Spaß beim Geschenkesuchen für die Liebsten.
 Gefällt mir Antworten
Die fabelhafte Mrs. Miley: Ihr Weg zum Pop-Superstar 22. Nov. 2020, 0:00 Die fabelhafte Mrs. Miley: Ihr Weg zum Pop-Superstar
Kurier
Endlich erwachsen. Nach der Scheidung von Liam Hemsworth zeigt Miley Cyrus, was sie wirklich drauf hat. Und schürt mit phänomenalen Live-Gigs die Erwartungshaltung auf ihre CD „Plastic Hearts“. "Wow!“, ist die allgemeine Reaktion auf eine Serie von Live-Videos aus dem legendären „Whiskey A Go Go“ in Los Angeles. Darauf zu sehen: eine astrein knüppelnde junge Rockband, vorbildlich in NMS-Masken, und eine blonde Sängerin, die nach Dosenbier und Bourbon klingt und deren Bühnenpräsenz, Fake-Pelzjacke inklusive, ganz großes, mit jeder Faser glaubwürdiges Rock-Bitch-Feeling ausstrahlt. Draußen vor dem Schuppen, da ist man sich sicher, wenn man die Videos sieht, warten ihre Kumpels mit den schweren Bikes, und zwar solche von der Sorte, denen man gern und mit einem bemühten Lächeln in jeder Verkehrssituation den Vorrang lässt, Straßenverkehrsordnung hin oder her. „WER ist das?!“, kommt dann als nächste Frage, aufgeregt, ungläubig, weil man die Antwort eigentlich kennt, steht schließlich beim Video dabei, muss aber erst verdaut werden. „DAS ist MILEY?“ Yep, das ist Miley. Oder sollte man vielleicht sagen Miley 2.0? 3.0?
 Gefällt mir Antworten
Online einkaufen: 15.000 heimische Web-Shops gegen Amazon 21. Nov. 2020, 23:30 Online einkaufen: 15.000 heimische Web-Shops gegen Amazon
Kurier
Unkompliziert, schnell und billig soll der Online-Kauf sein. Damit stehen heimische Unternehmer im direkten Wettbewerb mit US-Giganten Eines vorweg: Das Argument, dass man beim Händler seines Vertrauens derzeit nichts einkaufen kann, weil dessen Geschäft im Lockdown geschlossen bleibt, gilt so nicht mehr. Zumindest in den meisten Fällen. Blumenhändler verkaufen ihre Adventkränze jetzt online, Buchhändler stellen Lesestoff zu, und selbst Brauereien liefern Bier an die Haustüre. Mittlerweile gibt es geschätzte 15.000 Webshops österreichischer Unternehmen, dazu kommen immer mehr rotweißrote Verkaufsplattformen – wie
 Gefällt mir Antworten
Nunu Kaller: Zu Weihnachten 21. Nov. 2020, 23:14 Nunu Kaller: Zu Weihnachten "doppelt Freude schenken“
Kurier
Regionales Shopping: Online-Händler-Liste der Autorin umfasst inzwischen 6.800 Einträge
 Gefällt mir Antworten
kauftregional: Das regionale Amazon im Mini-Format 21. Nov. 2020, 23:10 kauftregional: Das regionale Amazon im Mini-Format
Kurier
Salzburger Roland Bamberger entwickelt seine Plattform um Shop weiter Begonnen hat es im März 2020, also in Lockdown eins. Der Salzburger Roland Bamberger bemerkte, dass Unternehmer in seinem Umfeld zwar ihre Produkte im Internet anbieten, eine gemeinsame Marketing-Plattform aber fehlte. Das war die Geburtsidee zu kauftregional.at, die Bamberger innerhalb weniger Tage umsetzte. Gut 3.000 Unternehmen aus ganz Österreich haben sich mittlerweile eingetragen. „An den Rändern“ – also Vorarlberg und Burgenland – sei man noch nicht so stark. Grundsätzlich sei man aber „in ganz Österreich aktiv“. Allein innerhalb der letzten Tage seien wieder „einige Hundert“ Unternehmen dazugekommen. Da sind kleinere Unternehmen ebenso vertreten wie größere und bekanntere wie
 Gefällt mir Antworten
Gerhard Roth: „Der letzte Gedanke war: Sterben ist leicht“ 21. Nov. 2020, 23:00 Gerhard Roth: „Der letzte Gedanke war: Sterben ist leicht“
Kurier
Der Schriftsteller im Gespräch über den Tod in Venedig, den Wahnsinn und die Krankheiten, die sein Leben bestimmten. „Wenn es kalt und nebelig wird, ist Venedig am schönsten.“ Schreibt Gerhard Roth. „Dann bleiben die Touristen, die nur einmal da gewesen sein wollen, zu Hause, und die Reisenden sind mit den Einheimischen unter sich.“ In den letzten Jahren hat der Autor, 1942 in Graz geboren, zwei Romane veröffentlicht, die in Venedig spielen: „Die Irrfahrt des Michael Aldrian“ sowie „Die Hölle ist leer, die Teufel sind alle hier“. Und im Frühjahr wird „Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe“ folgen. „Das ist ein Shakespeare-Zitat aus ,Verlorene Liebesmühe‘“, so Roth. „Und dann ist das Venedig-Triptychon abgeschlossen.“ Quasi als Ergänzung erscheint dieser Tage im Brandstätter Verlag ein prächtiger Band mit hunderten Fotos, die Roth auf seinen gut 15 Venedig-Reisen aufgenommen hat. „Er dokumentiert meine Spurensuche in der Stadt, kleinere wie größere Erlebnisse und meine Gedanken.“
 Gefällt mir Antworten
Ina Müller mit 21. Nov. 2020, 23:00 Ina Müller mit "55": Große Klappe und viel dahinter
Kurier
Sie singt, moderiert und unterhält. Ina Müller im Gespräch über das neues Album „55“, Falten und kleine Unverschämtheiten. Während es viele unhöflich finden, wenn sie nach ihrem Alter gefragt werden, schreibt es Ina Müller groß aufs Plattencover: „55“. Es ist der Titel ihres neuen Albums, bei dem sich das Älterwerden wie ein roter Faden durch die Songs zieht: Sie erzählen von eigenen Schwächen, vergangenen Liebschaften und Vergänglichkeiten. Themen, denen die Moderatorin, Sängerin und Kabarettistin mit Selbstironie, klugen Texten und schönen Melodien begegnet.
 Gefällt mir Antworten
Aktion scharf gegen die Fußballer-Berater 21. Nov. 2020, 23:00 Aktion scharf gegen die Fußballer-Berater
Kurier
2019 verdienten Agenten 550 Millionen, die FIFA will nun die Provisionen begrenzen. Berater Mino Raiola soll im Jahr 2016 für den Transfer von Paul Pogba von Juventus Turin zu Manchester United 49 Millionen Euro bekommen haben. Und Ronaldo-Berater Jorge Mendes soll laut Wirtschaftsmagazin Forbes 2018 fast 90 Millionen Euro verdient haben. Das mögen Ausnahmefälle sein. Das sind zwei der schillerndsten Spielerberater. Ein dritter ist der Israeli Pini Zahavi, der auch David Alaba berät. Der 65-Jährige machte sich bei den Bayern und deren Fans noch unbeliebter als der österreichische Kicker. Ex-Teamspieler Dietmar Hamann sagte: „Wenn du dir einen Berater wie Zahavi holst, der kein Verhältnis zum Spieler hat, der zum Verein kein Verhältnis hat, der den letzten Euro aus dem Verein herauspressen will, dann passiert das, was jetzt passiert ist.“
 Gefällt mir Antworten
MotoGP anno 2020: Viele Überraschungen, eine Sensation 21. Nov. 2020, 23:00 MotoGP anno 2020: Viele Überraschungen, eine Sensation
Kurier
Das österreichische KTM-Team schaffte in diesem Jahr den Sprung an die Spitze. Einiges überraschte in dieser WM-Saison, die heute mit dem Grand Prix in Portimão/Portugal (14 Uhr/live
 Gefällt mir Antworten
In Ried rumort es bei der Rapid-Rückkehr 21. Nov. 2020, 23:00 In Ried rumort es bei der Rapid-Rückkehr
Kurier
Die Hütteldorfer gastieren im Innviertel, wo Corona die Aufstiegseuphorie ausgedämpft hat. Es war der 8. April 2017. Die Grünen führten ihren Gegner vor, der die Rolle des Abstiegskandidaten überzeugend ausfüllte. Nur: Die Grünen, das waren bei diesem 3:0 die Rieder. Und der Gegner, das waren rot-blau gewandete Rapidler mit der peinlichen Ouvertüre zu einem denkwürdigen Tag. Um sich den empörten, mitgereisten Fans nicht zum Gaudium des Rieder Publikums vor dem Stadion erklären zu müssen, wurde eine „Aussprache“ auf einem nahen Autobahn-Parkplatz vereinbart. Goran Djuricin dachte, es wäre sein letzter Auftritt im Rapid-Trainingsanzug. Denn Cheftrainer Damir Canadi war zu diesem Zeitpunkt bereits auf dem Heimweg. Zurück in Hütteldorf erfuhr der überraschte Djuricin, dass er zum Interimscoach aufsteigt. Aus den nur noch fünf Punkten Vorsprung auf Ried wurden bis zum Saisonende elf. Und die grandios aufspielenden Rieder? Stiegen durch ein 2:3 gegen bereits gerettete Mattersburger am Ende noch ab. „Das ist Vergangenheit“, sagt Gerald Baumgartner, der die damals überraschend motivierten Mattersburger zum folgenschweren Sieg in Ried coachte. „Aber eine Sache können wir schon mitnehmen ins Boot fürs Spiel“, meint der Salzburger vor dem Wiedersehen mit Rapid (17 Uhr) und denkt dabei an die unglaubliche Statistik: Während Ried in 40 Ligaspielen in Wien keinen Erfolg einfahren konnte, war das 3:0 der dritte Heimsieg gegen die Grünen in Folge.
 Gefällt mir Antworten
Europakarte: In welchen Staaten ein Corona-Lockdown gilt 21. Nov. 2020, 23:00 Europakarte: In welchen Staaten ein Corona-Lockdown gilt
Kurier
Welche Regierungen sich für eine Schließung entschieden haben und welche (noch) nicht. Das Muster ist in vielen Ländern gleich; die Phrase „keine andere Wahl“ in den Begründungen der Politiker zentral. Nämlich dann, wenn sie der Bevölkerung verkünden, dass das Land das gesellschaftliche und teilweise das berufliche Leben wegen der Coronavirus-Pandemie auf ein Minimum „heruntergefahren“ muss. Der „Lockdown“ erwies sich in den meisten Ländern als das bisher einzig wirksame Mittel zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Wenn die Bürger zuhause sind, können sie das Virus kaum verbreiten, so die logische Schlussfolgerung. Die den Lockdown begleitenden Diskussionen sind in vielen Ländern ähnlich: Sollen die Schulen zusperren? Was bedeutet ein Lockdown für die Wirtschaft? Was bedeutet er für die Psyche? Wie kann man die Risikogruppen am besten schützen, ohne sie völlig isolieren zu müssen? Dahinter die zentrale Frage: Wie dämmt man die Infektionszahlen so weit ein, dass die Intensivkapazitäten nicht überlastet werden? Viele versuchten bis zuletzt, einen zweiten Lockdown so lang wie möglich hinauszuzögern. Doch mit Mitte Oktober schlugen mehrere europäische Länder zum zweiten Mal diesen Weg ein.
 Gefällt mir Antworten
Warum wir Walnüsse nicht im Garten vergammeln lassen sollten 21. Nov. 2020, 23:00 Warum wir Walnüsse nicht im Garten vergammeln lassen sollten
Kurier
Das Start-up Nussland in Niederösterreich setzt auf heimische Walnüsse und knackt gegen Lohn. Ihre besten Mitarbeiter haben einen buschigen Schwanz und sind von rot-brauner Tönung. Besonders freuen sich Julia Taubinger und Marcus Schindelegger über befellte Kollegen, die ihren Schatz vergraben und gar nicht mehr finden. Denn jede Walnuss, die diesen Winter nicht von Eichhörnchen verspeist wird, könnte ein fruchtbarer Walnussbaum im kommenden Jahr werden. Und das freut wiederum die beiden professionellen Nussknacker. Wahrscheinlich überstand die Echte Walnuss die Eiszeit in Syrien. Wie genau die Juglans regia nach Europa kam, ist umstritten: Gesichert ist, dass ihre Kultivierung in großen Teilen Europas in der römischen Zeit stattfand. In ihrem Namen steckt noch die mittelhochdeutsche Bezeichnung "welsch nuz", also "die von den Romanen herkommende Nuss".
 Gefällt mir Antworten
Barack Obama scherzte vor Michelles Queen-Hoppala noch über sie 21. Nov. 2020, 23:00 Barack Obama scherzte vor Michelles Queen-Hoppala noch über sie
Kurier
Ein Palast-Sprecher sagte damals, er könne sich nicht an das letzte Mal erinnern, dass die Königin so offen ihre Zuneigung gezeigt habe.
 Gefällt mir Antworten
21. Nov. 2020, 23:00 Und es geht bergauf – Glühwein und Speckbrot to go
Kurier
Schöne Überraschungen im Wienerwald. Der Lainzer Tiergarten hat mehr als nur Wildschweine zu bieten.
 Gefällt mir Antworten
Jung, joblos, machtlos: Wie Studiernde durchs Raster fallen 21. Nov. 2020, 23:00 Jung, joblos, machtlos: Wie Studiernde durchs Raster fallen
Kurier
Zu 380.000 Studierenden auf ihren Sofas gesellt sich die Existenzangst. Nebenjobs und Einstiegsjobs fehlen. "Lost“, also das englische Wort für verloren, ist das Jugendwort des Jahres 2020. Die Jugend und viele der rund 380.000 Studierenden in Österreich fühlen sich in der Coronakrise oft verloren. Denn Lockdowns setzen auch junge Menschen häufig unter psychischen Druck, durch Isolation, Leistungsdruck und Zukunftsangst. Das Coronaloch im Lebenslauf wird größer, die Sorge um die eigene Zukunft und finanzielle Existenz wird immer spürbarer.
 Gefällt mir Antworten
Pammesberger: 21. Nov. 2020, 23:00 Pammesberger: "Legislative, Exekutive und Karikative“
Kurier
Michael Pammesberger über den "Ampel-Rudi", Kritik am "heißgeliebten Kanzler", Weihnachten mit Corona-Kugeln und sein Homeoffice-Dasein in der "Kommod-Hose".
 Gefällt mir Antworten
Leicht wie eine Feder: So hilft uns Schreiben durch die Krise 21. Nov. 2020, 23:00 Leicht wie eine Feder: So hilft uns Schreiben durch die Krise
Kurier
Nicht nur das Festhalten des Alltags, auch hochwertige Schreibutensilien liegen im Trend. Im Geschäft von Pia Huber-Pock in der Wiener Innenstadt riecht es nach Leder, Papier und Nostalgie. Notizbücher, Geschenkpapier, Füllfedern und Glückwunschkarten stapeln sich aufeinander und die Vorstellung, dass Sigmund Freud jeden Moment durch die Tür spaziert, fühlt sich überraschend real an. Der passionierte Schreiber von Briefen, Notizen und Tagebüchern war Stammkunde im Traditionsunternehmen Huber & Lerner, das Huber-Pock mit ihrem Bruder in vierter Generation führt. Und es war er, der einst notierte: „Worte und Zauber waren ursprünglich ein und dasselbe. Auch heute besitzt das Wort eine starke magische Kraft.“ Das Zitat des Wiener Psychiaters ist ein Jahrhundert alt und doch aktueller denn je: Denn die „magische“, oft heilende Kraft der Worte wurde in den vergangenen Monaten von vielen Menschen (wieder-)entdeckt. Tagebücher, die in den sozialen Medien geteilt und kommentiert wurden, erfuhren während des Lockdowns im Frühling eine überraschende Renaissance, erwiesen sich als tröstlich, verbindend und amüsant – auch, oder gerade weil die Banalität des Alltags plötzlich überall die Hauptrolle spielte. 
 Gefällt mir Antworten
Genieße und denke positiv 21. Nov. 2020, 23:00 Genieße und denke positiv
Kurier
Genuss ist gewissermaßen Pflicht, erklärt Joei Prokopetz. Gäbe es nicht schon das Schlagwort „Spaßgesellschaft“ so wäre „Genuss-Genossenschaft“ ein schönes Äquivalent. Denn das, was uns so viel Spaß macht, das ist in hohem Maße hedonistisch geprägt. Also genussvoll! Man muss nur die Werbeseiten der Zeitschriften durchblättern, die Radio- und Fernsehspots nach dem Substantiv „Genuss“ oder dem Verb „genießen“ durchforsten und man wird eine gigantische Trefferquote haben. Genuss ist gewissermaßen Pflicht. Menschen, denen das Leben nicht so geglückt ist und die Verzweiflung signalisieren, denen ruft man zu: „Machen Sie sich doch keine Sorgen, genießen Sie Ihr Leben! Auch wenn´s mies ist, denken Sie positiv.“ Es steht zu befürchten, dass es mit dem Ratschlag zum Genuss genau so weit kommen wird, wie mit dem Widersinn vom „positiven Denken“. Wenn jemand draufkommt, dass alles aus dem Ruder läuft, dann raten ihm jene, bei denen alles in Ordnung ist, er möge doch einmal alles positiv sehen. Soll heißen, er möge sich selbst in den Sack lügen und in positivem Irresein die Realität verweigern. Es wird auch empfohlen, „das Beste draus zu machen“, weil vielen Lebensentwürfen zugrunde liegt: „Ich nehm’s, wie’s kommt, und mach’ das Beste draus.“ Wenn man aus etwas das Beste machen möchte, dann muss dieses Etwas grundsätzlich gut sein, denn aus dem Miesen kann man nie und nimmer das Gute und schon gar nicht das Beste machen. Wie soll man sich auch heftigen Nagelpilzbefall am rechten großen Zeh schön denken? „Jö, super, der Linke hat nichts.“ Schlagen Sie jetzt Ihr Lebenshilfe-Buch auf: „Genießen Sie das Leben?“ „Nein, mir geht’s mies.“ „Und was tun Sie dagegen?“ „Ich sitz´ zu Hause und denke positiv!“ „Genau, machen Sie das Beste draus.“
 Gefällt mir Antworten
Tipps vom Einsiedler: Wie Profis des Alleinseins mit Einsamkeit umgehen 21. Nov. 2020, 23:00 Tipps vom Einsiedler: Wie Profis des Alleinseins mit Einsamkeit umgehen
Kurier
Eineinhalb Millionen Österreicher leben allein. In Coronazeiten ist das für viele schwer zu ertragen. Wie Routiniers des Alleinseins den Alltag meistern. „Wir haben uns an die Dauerbespaßung gewöhnt und vergessen, dass man sich auch mit sich selbst beschäftigen kann.“ Der, der das sagt, ist ein Profi des Alleinseins: Matthias Gschwandtner, 63, hat die vergangenen Monate als Einsiedler in der Kartause Saalfelden verbracht. Die dauernde Umtriebigkeit insbesondere vieler Älterer gefällt ihm nicht. Man könne stattdessen einmal den Nachbarn fragen, wie es ihm gehe. Gschwandtners Hauptbeschäftigung als Einsiedler: „Sitzen und schauen.“ Das Vermögen, Dinge zu reflektieren, etwa die eigene Rolle in der Gesellschaft, fehle heute vielen. „Dauerndes Herumfahren und ständige Bespaßung sind ein Davonlaufen.“
 Gefällt mir Antworten
Tiersuchverein: Hilfe, wer hat mein Haustier gesehen? 21. Nov. 2020, 23:00 Tiersuchverein: Hilfe, wer hat mein Haustier gesehen?
Kurier
25 Einsatzhunde gibt es in Österreich, die die Spuren von Minka, Rambo, Hoppel und Co. aufnehmen können und darauf trainiert sind, sie wiederzufinden. Nero springt aus dem Auto, sein Frauchen Helga Brezovski hält ihm etwas unter die Nase – es riecht nach einem anderen Hund – und schon weiß er: Diesem Geruch muss er folgen, seine Spur aufnehmen und ihn finden. Der fünf Jahre alte weiße Schäferhund ist ein ausgebildeter Suchhund, er sucht aber keine Menschen, sondern Haustiere, die weggelaufen sind. „Das sind andere Hunde, es sind Katzen, Hasen, sogar Schildkröten hatten wir schon. Es funktioniert mit allen Tieren“, erzählt Brezovski, die Trainerin bei Pettrailer, dem einzigen Tiersuchverein Österreichs, ist. Hunde für die Suche nach anderen Tieren zu trainieren ist schwieriger als die Suche nach Menschen. „Erst wenn der Hund das kann, starten wir mit Tieren. Das Training mit Personen ist einfacher, denn da bekommt der Hund die Belohnung vom Gesuchten, wenn er ihn gefunden hat. Beim Tier braucht er die Bestätigung von mir“, erklärt die Expertin. Die Ausbildung dauert rund ein Jahr.
 Gefällt mir Antworten
21. Nov. 2020, 23:00 "Regionalität kann stylisch sein"
Kurier
Die Online Plattform Austrian Limited bietet österreichischen Edelmanufakturen eine Bühne. Oscar-Preisträger Christoph Waltz war schon da. Und  Tennis-Star Dominic Thiem. Sowie Moderatorin und Sängerin Victoria Swarovski. Zu einem Foto-Shooting der besonderen Art. Dann tragen die Stars Schuhe von Ludwig Reiter, Shirts von Frauenschuh, klemmen sich Taschen von R. Horn’s unter dem Arm oder zeigen sich in einem Kleid von Mondschein vor der Kamera. Angeheuert werden die Stars von Peter Syrch. Einem Unternehmer, der 2016 die Austrian Limited gründete. Austrian-limeted.at ist eine digitale Produkt- und Vertriebsplattform für heimische Manufakturen und Betriebe.
 Gefällt mir Antworten
Junge Text-Gewinnerin beim Kinderrechte-Bewerb: „Wir alle sind Gott!“ 21. Nov. 2020, 20:05 Aktualisiert Junge Text-Gewinnerin beim Kinderrechte-Bewerb: „Wir alle sind Gott!“
Kurier
UNICEF-Bewerb „Denk dir die Welt“ hatte neben vier Altersgruppen für Zeichnungen auch eine Kategorie Text. Fast 13-Jährige aus Tirol gewann. Interview mit dem Kinder-KURIER.
 Gefällt mir Antworten
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 21. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren