Zurück Kurier 41,5 Grad: Hitzerekorde in Frankreich; "Luzifer" lässt Italiener schwitzen
Suchen Rubriken 3. Aug.
Schließen
Anzeige
41,5 Grad: Hitzerekorde in Frankreich; 1. Aug. 11:32

41,5 Grad: Hitzerekorde in Frankreich; "Luzifer" lässt Italiener schwitzen

Kurier
Subtropische Luft aus Nordafrika strömt in den Süden Europas und sorgt für neue Hitzerekorde. Gleich an mehreren Orten wurden während der aktuellen Hitzewelle in Frankreich neue Temperaturrekorde gemessen: In der Gemeinde Gueugnon im zentralfranzösischen Département Saône-et-Loire war es 41,5 Grad heiß. Damit wurde der bisherige Rekord von 1983 leicht überschritten (41,2 Grad). In der Hafenstadt Boulogne-sur-Mer am Ärmelkanal zeigte das Thermometer 37,9 Grad an - damit war es heißer als im vergangenen Jahr, als 36,4 Grad gemessen wurden. Auch in anderen Orten gab es neue Höchstwerte. Frankreich war schon vor gut einem Jahr von einer Hitzewelle mit Rekordtemperaturen heimgesucht worden. Im südfranzösischen Ort Vérargues im Département Hérault waren am 28. Juni 46 Grad gemessen worden. In mehreren Orten im Süden wurde außerdem die 45-Grad-Marke geknackt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 3. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen