Zurück Kurier Als falsche Polizisten „alte Leute ausgenommen“
Suchen Rubriken 20. Jan.
Schließen
Anzeige
Als falsche Polizisten „alte Leute ausgenommen“14. Jan. 19:58

Als falsche Polizisten „alte Leute ausgenommen“

Kurier
Mutter und Schwester des mutmaßlichen Bandenchefs Kerim Y. mussten sich vor Gericht verantworten. Seit Jahren soll die Bande ihr Unwesen getrieben haben. Unzählige Pensionisten sind bereits in die Falle getappt, der (bekannte) Schaden beträgt 4,5 Millionen Euro. Am Donnerstag standen erstmals sechs Beschuldigte aus der Führungsebene der Betrüger vor der Richterin – darunter auch die Mutter und die Schwester des mutmaßlichen Bandenchefs Kerim Y. Die beiden Frauen wollen nichts mit den Machenschaften zu tun haben. „Ich schäme mich für meinen Sohn, dass wir unsere Namen befleckt haben und hier sind“, sagt sie. Doch die Unschuld nimmt ihr der Staatsanwalt nicht ab. So reisten die Frauen mehrmals aus der Türkei an, ein Beschuldigter bestätigt, dass er 20.000 Euro in einem Kuvert an sie übergeben hat – Geld, das falsche Polizisten zuvor verängstigten Pensionisten abgenommen haben sollen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 20. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen