Zurück Kurier Arbeiten auf der Covid-Intensivstation: "Anstrengender als früher"
Suchen Rubriken 20. Sep.
Schließen
Anzeige
Arbeiten auf der Covid-Intensivstation: 12. Sep. 5:00

Arbeiten auf der Covid-Intensivstation: "Anstrengender als früher"

Kurier
Die Intensivpatienten der vierten Welle sind jünger und meist ungeimpft. Ein Intenisvmediziner und ein Pfleger erzählen aus ihrem Alltag. Seit mehr als eineinhalb Jahren betreut Arschang Valipour als Lungenfacharzt Covid-19-Patienten auf Normal- und Intensivstationen der Klinik Floridsdorf. Der Leiter der Covid-Station beobachtet genau, wie sich die Infektionszahlen entwickeln, denn daraus lässt sich ableiten, wie sehr er und seine Kolleginnen und Kollegen aus Medizin und Pflege in der nächsten Zeit mit Covid-19 beschäftigt sein werden. „In den letzten Wochen kam es zu einer relativ raschen Zunahme. Wir rechnen mit einer beträchtlichen Steigerung in den nächsten Wochen und Monaten“, sagt Intensivmediziner Valipour. Derzeit ist in Wien jedes siebente Intensivbett mit Covid-Patienten belegt – österreichweit ist es jedes zehnte. Kritisch wird es ab einer Auslastung von jedem dritten Intensivbett – dann treten Covid-Patienten in Konkurrenz mit anderen Patienten. Bereits jetzt werden Eingriffe verschoben.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 20. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen