Zurück Kurier Auto auf A2 gestoppt: Drängler zu ein Jahr Haft verurteilt
Suchen Rubriken 6. Mai.
Schließen
Anzeige
3. Mai. 17:00

Auto auf A2 gestoppt: Drängler zu ein Jahr Haft verurteilt

Kurier
53-jähriger Verkehrsrowdy soll Massenkarambolage verursacht haben. Ein Video belastete ihn schwer Eine Kamera am Armaturenbrett filmte die Wahnsinnsszenen mit. Es war am 15. Juli des Vorjahres, als ein 53-Jähriger auf der Südautobahn bei Leobersdorf (Bezirk Baden) ausrastete und versucht haben soll, einen Verkehrsteilnehmer aus Deutschland bei voller Fahrt von der Fahrbahn zu drängen. Um ihn auszubremsen, blieb Dragoljub A. mit seinem Wagen mitten auf der 3. Fahrspur stehen und blockierte damit die Autobahn. Die Folge war eine Massenkarambolage mit zehn beteiligten Fahrzeugen und mehreren Verletzten. Weil der wegen Nötigung, Imstichlassen von Verletzen und fahrlässiger Gemeingefährdung Angeklagte auch beim Prozess am Montag am Landesgericht Wiener Neustadt keine Verantwortung für seine Irrfahrt übernahm, traf ihn die volle Härte des Gesetzes. Er wurde, nicht rechtskräftig, zu drei Jahren Haft – eines davon unbedingt – verurteilt. Dragoljub A. hatte der Polizei und dem Schöffengericht verschiedenste abenteuerliche Versionen des Herganges aufgetischt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 6. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen