Zurück Kurier Betriebe klagen über Bewerbermangel in Österreich
Suchen Rubriken 20. Sep.
Schließen
Anzeige
Betriebe klagen über Bewerbermangel in Österreich9. Sep. 14:00

Betriebe klagen über Bewerbermangel in Österreich

Kurier
Lehrlinge laut WKO-Umfrage großteils zufrieden mit ihrer Lehrstelle. Anfänger werden älter. Zu Beginn eines neuen Lehrjahrs rührt die Wirtschaftskammer (WKÖ) kräftig die Werbetrommel für die Lehre. Viele Betriebe würden gerne mehr ausbilden, klagten aber über einen Bewerbermangel, hieß es heute, Donnerstag, bei einer Pressekonferenz der WKÖ in Wien. So stünden den aktuell 13.846 offen gemeldeten Lehrstellen nur 10.107 Lehrstellensuchende gegenüber, mit einem West-Ost-Gefälle. Dabei seien die meisten Lehrlinge laut einer Umfrage sehr zufrieden. "Der Lehrling ist die zukünftige Fachkraft in Österreich", sagte die stellvertretende WKÖ-Generalsekretärin Mariana Kühnel. Acht von zehn Lehrlingen seien zufrieden mit ihrer Lehrstelle, geht aus einer Market-Umfrage im August unter 500 Lehrlingen hervor, nur vier Prozent seien gar nicht zufrieden. Dabei würden die fachliche Kompetenz der Ausbildner und das Verhältnis zum Chef sowie die Vereinbarkeit der Arbeitszeit mit außerbetrieblichen Interessen überwiegend gut bewertet. In etwas mehr als der Hälfte der Betriebe würden auch digitale Medien in der Ausbildung eingesetzt. Das größte Weiterbildungsinteresse haben Lehrlinge demnach im Bereich Soziale Kompetenzen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 20. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen