Zurück Kurier Burgenland will Ragweed künftig auch gesetzlich bekämpfen
Suchen Rubriken 14. Jun.
Schließen
Anzeige
Burgenland will Ragweed künftig auch gesetzlich bekämpfen9. Jun. 15:57

Burgenland will Ragweed künftig auch gesetzlich bekämpfen

Kurier
Landesstelle koordiniert Maßnahmen gegen schwer allergenes Traubenkraut. Gesetz soll im Juli beschlossen werden. Im Burgenland soll Ragweed künftig auch gesetzlich bekämpft werden. Im Rahmen eines EU-Projekts wurde bereits eine Landesstelle zur Koordinierung von Maßnahmen gegen das schwer allergene Traubenkraut eingerichtet, nun soll diese in ein Gesetz gegossen und das Projekt verlängert werden, sagte Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ) am Mittwoch bei einer Pressekonferenz. Das neue Gesetz soll im Juli beschlossen werden, Strafen enthält es nicht. Die Koordinierungsstelle wird Funde der Pflanze über eine elektronische Plattform einmelden, danach sollen im Gesetz verankerte Bekämpfungsmaßnahmen folgen. Noch vor der Blüte - also zur jetzigen Jahreszeit - sollte das Ragweed ausgerissen oder gemäht werden, dann kann es einfach entsorgt werden. Blüht die Pflanze bereits, muss man sie verbrennen, erläuterte SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich. Im Gesetz sollen außerdem Bezirks- und Gemeindeverantwortliche für Ragweed festgeschrieben werden, die als Ansprechpartner für die Bewohner dienen sollen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 14. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen