Zurück Kurier Burgenlands Krages-Spitäler beenden Notbetrieb Mitte Mai
Suchen Rubriken 19. Mai.
Schließen
Anzeige
Burgenlands Krages-Spitäler beenden Notbetrieb Mitte Mai3. Mai. 15:57

Burgenlands Krages-Spitäler beenden Notbetrieb Mitte Mai

Kurier
Rückkehr zum Normalbetrieb. Seit Ende März rund zwei Drittel der elektiven Operationen verschoben. Die burgenländischen Spitäler der KRAGES (Burgenländische Krankenanstalten-GmbH) wollen Mitte Mai wieder in den Normalbetrieb zurückkehren. Seit Ende März waren die vier Krankenhäuser in Oberwart, Oberpullendorf, Güssing und Kittsee aufgrund der hohen Auslastung mit Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen im Notbetrieb. Jetzt können die ersten verschobenen Operationen nachgeholt werden, teilte die KRAGES am Montag in einer Aussendung mit. Wenn die Zahl der Neuinfektionen im Burgenland weiter niedrig bleibe und die Belegung der Intensivstationen weiter sinke, rechne man damit, sich Mitte Mai "wieder einem Normalbetrieb anzunähern", betonte KRAGES-Geschäftsführer Hubert Eisl. "Dank der erfreulichen Entwicklung können wir bereits damit beginnen, die zunehmend frei werdenden Covid-Kapazitäten wieder für planbare Operationen zu nutzen", sagte er. Im Krankenhaus Oberwart gebe es etwa wieder einen zusätzlichen Plan-OP-Tisch, der zum Einsatz komme.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 18. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen