Zurück Kurier BVT-neu: Das sind die drei neuen Chefs im Verfassungsschutz
Suchen Rubriken 20. Sep.
Schließen
Anzeige
15. Sep. 10:48

BVT-neu: Das sind die drei neuen Chefs im Verfassungsschutz

Kurier
Die Namen des neuen Direktors und seiner zwei Stellvertreter wurden soeben im Geheimdienstausschuss des Parlaments präsentiert. Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) ist der etwas sperrige Name für den neuen österreichischen Verfassungsschutz, der am 1. Dezember offiziell seinen Dienst aufnehmen soll. Doch bereits Anfang Oktober sollen die Positionen de facto bezogen werden, um eine reibungslose Übergabe zu ermöglichen. Immerhin jeder vierte Verfassungsschützer muss die Behörde verlassen, weil so viele Beamte sich weigerten, eine Sicherheits-Überprüfung über sich ergehen zu lassen. Mit Spannung war in den vergangenen Monaten erwartet worden, wer die Leitung des neuen Verfassungsschutzes übernehmen wird. Wie vom KURIER berichtet, soll es einen Direktor geben und unter ihm zwei Stellvertreter, die aber für zwei vollkommen unterschiedliche Bereiche zuständig sind. Einer  soll die Ermittlungen übernehmen, das ist de facto der bisher vom Staatsschutz übernommene Bereich. Der zweite Vize-Direktor soll hingegen eine neue Analyse-Abteilung aufbauen. Dieser Bereich ist in Österreich Neuland im polizeilichen Bereich und man benötigt Schützenhilfe vom Bundesheer oder aus dem Ausland.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 20. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen