Zurück Kurier Christian Seilers Gehen: Wo mutmaßlich Robert Seethalers "Trafikant" zu Hause war
Suchen Rubriken 23. Sep.
Schließen
Anzeige
Christian Seilers Gehen: Wo mutmaßlich Robert Seethalers 9. Sep. 14:00

Christian Seilers Gehen: Wo mutmaßlich Robert Seethalers "Trafikant" zu Hause war

Kurier
Wandern in Währing: Schottentor – Währinger Straße – Gersthof: 5.500 Schritte Ich gehe die Währinger Straße stadtauswärts, passiere die Trafik, wo mutmaßlich Robert Seethalers „Trafikant“ zu Hause war, und werfe pflichtschuldig einen Blick in die Berggasse, ins Freudland. Gehe am Palais Chotek vorbei, das in riesigen Lettern den Namen „Friedrich Otto Schmidt“ auf der Fassade führt, was ein Hinweis auf das gleichnamige Unternehmen ist, das antike Möbel herstellte. Unter dem Palais soll sich ein Netz an verwinkelten Kellergängen befinden, aber zugänglich sind weder das Haus noch seine Unterwelt. Im Garten vor dem Josephinum stehen derzeit Baumaschinen. Das Palais Clam-Gallas gegenüber liegt im Dornröschenschlaf, seit es die französischen Inhaber an das Emirat Katar verkauft haben, ewig schade. Ich gehe am Bezirksmuseum und am Arne-Karlsson-Park vorbei, überquere die Spitalgasse und gehe langsam Richtung Gürtel.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 22. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen