Zurück Kurier Debatte über Markthalle: Alle unter einem Dach am Meiselmarkt
Suchen Rubriken 6. Mai.
Schließen
Anzeige
Debatte über Markthalle: Alle unter einem Dach am Meiselmarkt3. Mai. 5:00

Debatte über Markthalle: Alle unter einem Dach am Meiselmarkt

Kurier
Wiens einziger überdachter Markt gleicht einem unterirdischen Labyrinth. Das Geschäft läuft gut. Wo einst das Wasser für den 1. Bezirk gespeichert war, richten jetzt frühmorgens um 6 Uhr die Standler ihre Ware her. Dort befindet sich jetzt der Meiselmarkt – ein Markt, der anders ist als alle anderen Wiener Märkte. Der Meiselmarkt in Rudolfsheim-Fünfhaus ist weder Fisch noch Fleisch – auch wenn hauptsächlich Fleisch verkauft wird. Er wirkt wie eine Shoppingmall und wie ein Labyrinth zugleich. Der Meiselmarkt ist der einzige Markt in Wien mit einem Dach über dem Kopf – und erinnert damit an ein Projekt, das derzeit in aller Munde ist. Wie berichtet, will die neue Planungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) auf dem Naschmarkt-Parkplatz eine überdachte, an den Seiten offene Markthalle bauen. Das Unterfangen polarisiert, Widerstand dagegen kommt allen voran von den Grünen (siehe unten und siehe Infokasten). Wie aber geht es dem einzigem Markt, dessen Unterbringung der angedachten Markthalle zumindest ähnelt? Wie geht es den Standlern? Läuft das Geschäft?
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 6. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen