Zurück Kurier "Die Blase wird platzen": Wie riskant ist der SPAC-Börsenhype?
Suchen Rubriken 20. Apr.
Schließen
Anzeige
6. Apr. 9:22

"Die Blase wird platzen": Wie riskant ist der SPAC-Börsenhype?

Kurier
Special Purpose Acquisition Companies sind derzeit am Finanzmarkt in aller Munde. Experten raten ab. Was haben Rap-Mogul Jay-Z, Fußballstar Robert Lewandowski und Ex-US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross gemeinsam? Sie geben ihre Namen her für sogenannte Special Purpose Acquisition Companies - kurz SPACs - und befeuern so einen der derzeit umstrittensten Hypes am Finanzmarkt. SPACs sind zunächst nur leere Unternehmenshüllen. Sie listen ihre Aktien als eine Art Platzhalter, um später mit Firmen verschmolzen zu werden und diese so durch die Hintertür an die Börse zu holen. Für Anleger bedeutet dies, dass dem jeweiligen SPAC quasi ein Blankoscheck ausgestellt wird. Denn an welchen Unternehmen man sich über ein solches Finanzvehikel letztlich beteiligt, ist in der Regel erst einmal unklar. So gesehen kaufen Investoren die sprichwörtliche Katze im Sack und müssen dann hoffen, dass die Initiatoren bei der Suche nach einem guten Börsenkandidaten ein glückliches Händchen beweisen. Dennoch erleben SPACs momentan einen beispiellosen Boom, den einige Experten für ein zunehmend riskantes Phänomen halten. Neben Kryptowährungen und Spekulationsobjekten wie "Meme"-Aktien von Unternehmen wie Gamestop sind die leeren Börsenhüllen in diesem Jahr das heißeste Thema in der Finanzwelt. Dem Marktforscher SPAC Research zufolge gingen 2021 bereits 298 solcher Zweckgesellschaften an die US-Börse, mit denen insgesamt 97,3 Mrd. Dollar (82,8 Mrd. Euro) eingesammelt wurden. Der Rekord aus dem Vorjahr, als 248 SPACs rund 83,4 Mrd. Dollar erlösten, wurde schon nach weniger als drei Monaten eingeholt. Dabei war 2020 bereits mehr Geld mit SPACs bei Investoren eingeworben worden als im gesamten vorherigen Jahrzehnt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 20. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen