Zurück Kurier Die Ernte geht los: Erdbeerbauern sehen endlich rot
Suchen Rubriken 24. Jun.
Schließen
Anzeige
Die Ernte geht los: Erdbeerbauern sehen endlich rot9. Jun. 6:34

Die Ernte geht los: Erdbeerbauern sehen endlich rot

Kurier
Zu kalter Frühling verzögerte das Reifen der Früchte um bis zu drei Wochen. Wer selbst pflückt, zahlt weniger. Hunderte Landwirte sehen derzeit rot - und freuen sich darüber: Der viel zu kühle Frühling verzögerte die Erdbeerernte je nach Region um zwei bis drei Wochen, deshalb startet die Saison erst jetzt, Anfang Juni, so richtig durch. Aber das hat auch seine gute Seite: Die Früchte konnten lange reifen, sind groß und dank der nun sonnigen, aber dennoch nicht zu heißen Tage ausgesprochen süß. Das dürfte das lange Warten der Erdbeerfans auf ihr Lieblingsobst dann doch wettmachen. „Die Nachfrage der Konsumenten ist sehr stark gewesen“, beschreibt Christoph Ramhofer, Erdbeerbauer aus dem Burgenland. „Aber dieses Jahr haben wir uns alle gedulden müssen.“ Während das für die Kunden nur lästig war, ging es bei den Landwirten um den Verdienst: Österreichweit werden auf beinahe 1.200 Hektar Fläche Erdbeeren angebaut, pro Jahr durchschnittlich um die 13.000 Tonnen geerntet. „Das ist extrem arbeitsintensiv und mit hohem Wetterrisiko verbunden“, macht Franz Titschenbacher, Präsident der steirischen Landwirtschaftskammer, deutlich.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 24. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen