Zurück Kurier Die Hutter: Glaubensgemeinschaft siedelt sich im Waldviertel an
Suchen Rubriken 28. Okt.
Schließen
Anzeige
Die Hutter: Glaubensgemeinschaft siedelt sich im Waldviertel an18. Okt. 5:00

Die Hutter: Glaubensgemeinschaft siedelt sich im Waldviertel an

Kurier
Die christlich-täuferische Bruderschaft wurde im 16. Jahrhundert aus Österreich vertrieben, nun zogen Mitglieder nach Krumau. Er trägt einen langen grau-weißen Bart, eine schwarze Hose mit Hosenträgern, ein weißes Hemd und ein freundliches Lächeln. „Zumindest am Sonntag sind wir so herausgeputzt“, sagt Alexander Basnar. Neben ihm sitzt Gerhard Schneider. Er sieht sehr ähnlich aus – nur der Bart ist wesentlich kürzer. „Ein Mann soll Bart tragen, der wurde von Gott gegeben“, erklärt Basnar. Und eine Frau einen Rock oder ein Kleid – wie seine Tochter Erika (22). Sie näht ihre „hutterische Tracht“ selbst, sagt sie. Die drei sind Anhänger der christlich-täuferischen Glaubensgemeinschaft der Hutterer. Wobei sie den Begriff „Hutterer“ selbst vermeiden. „Wir bevorzugen das Wort Christ“, beschreibt Basnar. Seit Dezember leben sie im 300-Einwohner-Ort Krumau am Kamp im nö. Bezirk Horn. Dieser Ort und ihr Haus sollen zum „Angelpunkt“ für Gleichgesinnte werden. Im Moment wohnen zwei Familien dort – Alexander Basnar mit seinen beiden erwachsenen Kindern. Und Gerhard Schneider mit seinem 6-jährigen Sohn.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 28. Oktober 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen