Zurück Kurier Ducati-Doppelsieg in Jerez, mysteriöse Schwächephase des WM-Leaders
Suchen Rubriken 14. Mai.
Schließen
Anzeige
Ducati-Doppelsieg in Jerez, mysteriöse Schwächephase des WM-Leaders2. Mai. 15:03

Ducati-Doppelsieg in Jerez, mysteriöse Schwächephase des WM-Leaders

Kurier
Jack Miller siegte vor Francesco Bagnaia. Der WM-Führende Fabio Quartararo hatte hingegen körperliche Probleme. Am 19. Juli 2020 verlor Marc Márquez den Nimbus des Unverwundbaren. Der Serienweltmeister aus Spanien stürzte im ersten Rennen der Corona-Saison in Jerez de la Frontera schwer und brach sich den Oberarm. Es folgten Monate des Leidens mit einem zu frühen Comebackversuch und insgesamt drei Operationen. Am Wochenende kehrte der 28 Jahre wieder auf die Rennstrecke im Süden Spaniens zurück. Im Training musste er wieder Bekanntschaft mit dem Asphalt machen. Der Katalane blieb zwar unverletzt, ging aber nur von Platz 14 ins Rennen. Und schon in der ersten Runde des Großen Preises von Spanien stürzte Márquez – allerdings war es desmal Marcs kleiner Bruder Alex, dessen Rennen im Kiesbett endete. Der achtfache Weltmeister fuhr hingegen ein kontrolliertes Rennen und holte als Neunter WM-Punkte.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 13. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen