Zurück Kurier Dumme Idee: Stammkunde überfiel Tankstelle ohne Maske
Suchen Rubriken 27. Feb.
Schließen
Anzeige
Dumme Idee: Stammkunde überfiel Tankstelle ohne Maske23. Feb. 15:24

Dumme Idee: Stammkunde überfiel Tankstelle ohne Maske

Kurier
Tatverdächtiger wurde Minuten nach dem bewaffneten Raubüberfall in Kirchschlag bei Wiener Neustadt festgenommen. Nur wenige Minuten hat die Flucht eines Kriminellen nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle in Kirchschlag in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt) gedauert. Der 40-jährige Tatverdächtige, der in der kleinen Stadt bereits amtsbekannt ist, hatte sich ausgerechnet ein Ziel für seinen Überfall ausgesucht, das er seit zehn Jahren fast wöchentlich als Stammkunde besucht. Der bereits wegen mehrerer Kleindelikte bekannte und offensichtlich psychisch kranke 40-Jährige nahm Montagnachmittag aus seiner Küche ein etwa 20 cm langes Küchenmesser, verstaute es in seiner rechten Hosentasche und ging damit schnurstracks zur Tankstelle in seiner Nachbarschaft. Er ist dort bereits seit Ewigkeiten Stammkunde. Gegen 15.00 Uhr betrat er in Raubabsicht den Verkaufsraum und machte sich sofort im Lager zu schaffen. Als der 49-jährige Tankwart beobachtete, wie der Mann zwei Stangen Zigaretten einpackte, versuchte er ihn an der Tat zu hindern. Im Zuge eines Gerangels zückte der Täter das Messer und richtete es gegen den Tankwart. Anschließend ergriff er die Flucht.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 27. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen