Zurück Kurier Ein Jahr Freiheitsbeschränkung für Pussy-Riot-Aktivistin
Suchen Rubriken 18. Sep.
Schließen
Anzeige
Ein Jahr Freiheitsbeschränkung für Pussy-Riot-Aktivistin10. Sep. 19:27

Ein Jahr Freiheitsbeschränkung für Pussy-Riot-Aktivistin

Kurier
Als Grund wurde der Aufruf zu Protesten gegen die Inhaftierung Nawalnys sowie Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen genannt. Ein bekanntes Mitglied der Punkband Pussy Riot, Maria Aljochina, ist in Russland zu einem Jahr Freiheitsbeschränkung verurteilt worden. Die Entscheidung eines Moskauer Gerichts vom Freitag bedeutet für die 33-Jährige unter anderem, dass sie nachts ihre Wohnung nicht verlassen und nicht an Straßenprotesten teilnehmen darf. Die Aktivistin hatte zuvor monatelang unter Hausarrest gestanden, weil sie Anfang des Jahres zu Protesten gegen die Inhaftierung des Kremlgegners Alexej Nawalny aufgerufen hatte. Bei den Demonstrationen soll es Verstöße gegen Corona-Auflagen gegeben haben.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 18. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen