Zurück Kurier Ein Sommernachtsmord: Der Fall Helmut Gostentschnigg
Suchen Rubriken 15. Aug.
Schließen
Anzeige
Ein Sommernachtsmord: Der Fall Helmut GostentschniggAktualisiert9. Aug. 5:00

Ein Sommernachtsmord: Der Fall Helmut Gostentschnigg

Kurier
Helmut Gostentschnigg wurde von seinem Mörder im Schlaf überrascht und mit vier Messerstichen getötet. Bis heute ist die Tat ungeklärt. In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 2015 erwachte in Graz Kehlberg kurz vor Mitternacht ein Paar in seinem Einfamilienhaus. Von draußen kamen seltsame Geräusche, die die beiden zunächst nicht zuordnen konnten. Sie standen auf, drehten das Licht auf und näherten sich der Terrassentüre. Draußen sahen sie die schemenhaften Umrisse eines Mannes am Boden. Als sie die Türe öffneten, erkannten sie ihren Nachbarn, den 54-jährigen Helmut Gostentschnigg. Aus zahlreichen Verletzungen auf seinem Körper flossen große Mengen Blut.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 14. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen