Zurück Kurier Erste Group mit Gewinneinbruch, Dividende fällt aus
Suchen Rubriken 15. Aug.
Schließen
Anzeige
Erste Group mit Gewinneinbruch, Dividende fällt aus31. Jul. 8:27

Erste Group mit Gewinneinbruch, Dividende fällt aus

Kurier
Nach sechs Monaten 60 Prozent weniger Nettogewinn. Vorsorgen in Höhe von 675 Mio. Euro gebildet. Die Corona-Krise hinterlässt Spuren in der Halbjahresbilanz der Erste Group. Bis Ende Juni brach der Nettogewinn von 731,9 Mio. auf 293,8 Mio. Euro ein, das Betriebsergebnis sank um 6,2 Prozent auf 1,357 Mio. Euro. Um für die weiteren Krisenauswirkungen gerüstet zu sein, hat die Bank  in den ersten sechs Monaten Vorsorgen von 675 Mio. Euro gebildet. Die Aktionäre müssen auf die für das Geschäftsjahr 2019 vorgesehene Dividende in Höhe von 1,50 Euro je Aktie verzichten. Die Ausschüttung wäre im Frühjahr fällig gewesen. Grund für den Dividendenstopp ist eine dringende Empfehlung der Europäischen Zentralbank: Banken und Versicherungen im Euroraum sollen demnach heuer keine Gewinne ausschütten, die Ausschüttungen laut EZB bis zum 1. Jänner 2021 ausgesetzt bleiben. Für danach stellt die Bank wieder eine Auszahlung in Aussicht. 
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 15. August 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen