Zurück Kurier Europas Transfermarkt leidet unter Corona: "Nicht der beste Moment"
Suchen Rubriken 17. Jan.
Schließen
Anzeige
Europas Transfermarkt leidet unter Corona: 13. Jan. 9:08

Europas Transfermarkt leidet unter Corona: "Nicht der beste Moment"

Kurier
Den Winter nutzen die europäischen Großklubs gerne, um ihre Kader zu verstärken. Diesmal deutet vieles eher auf Transfercoups im kommenden Sommer hin. Jürgen Klopp lächelte kurz - und holte dann etwas aus. Ja, auch der FC Liverpool würde in diesem Winter „normalerweise“ den Kader noch einmal verstärken. „Wenn alles gut und normal wäre“, sagte der Welttrainer des Jahres. Ist es aber nicht. Deshalb geht es dem englischen Meister so wie etlichen anderen Großklubs im europäischen Fußball - die Corona-Krise lähmt bis auf wenige Ausnahmen den Transfermarkt zum Jahreswechsel, die wirklichen Kracher scheinen erst im Sommer über die Bühne zu gehen. Da ist Lionel Messi, der sich einen Abgang vom FC Barcelona nach dem Saisonende weiter offen hält. Im Juni endet sein Vertrag, der argentinische Superstar wäre ablösefrei zu haben. Seit Jahresbeginn darf er offiziell mit anderen Vereinen ohne die Zustimmung von Barça verhandeln. Ausschlaggebend dürften Gespräche mit dem neuen Vereinspräsidenten in Barcelona sein, der am 24. Januar gewählt wird. Und da ist natürlich ÖFB-Star David Alaba, der sich mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München bisher nicht auf eine Vertragsverlängerung hatte einigen können. Nach einem Bericht der Sportzeitung
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 17. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen