Zurück Kurier Ex-Bürgermeister von Lichtenwörth muss um Freispruch bangen
Suchen Rubriken 14. Jun.
Schließen
Anzeige
Ex-Bürgermeister von Lichtenwörth muss um Freispruch bangen10. Jun. 16:01

Ex-Bürgermeister von Lichtenwörth muss um Freispruch bangen

Kurier
Staatsanwaltschaft legte Beschwerde ein, der Akt geht damit an den Obersten Gerichtshof. Der frühere Bürgermeister der Marktgemeinde Lichtenwörth, Harald Richter (SPÖ), muss weiter bangen. Nach dem Freispruch am Montag am Landesgericht Wiener Neustadt wegen des Vorwurfs der Untreue unter Ausnützung einer Amtsstellung, hat die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt Nichtigkeitsbeschwerde gegen das Urteil beim Obersten Gerichtshof (OGH) eingelegt. Richter war im Zusammenhang mit Ungereimtheiten rund um die Vergabe und Kosten des Sportplatz-Neubaus in seiner Gemeinde ins Visier der Justiz geraten. Er wurde 2020 als Bürgermeister abgelöst, als die SPÖ nach Jahrzehnten die absolute Mehrheit in Lichtenwörth verlor.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 14. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen