Zurück Kurier Frontex: Kontakte zur libyschen Küstenwache im Notfall begründet
Suchen Rubriken 7. Mai.
Schließen
Anzeige
Frontex: Kontakte zur libyschen Küstenwache im Notfall begründet29. Apr. 19:09

Frontex: Kontakte zur libyschen Küstenwache im Notfall begründet

Kurier
Bei jeder Such- und Rettungsaktion sei es Priorität, Leben zu retten, heißt es bei der EU-Grenzschutzagentur nach Berichten über abgefangene Migranten. Nach Berichten über eine Verwicklung der EU-Grenzschutzagentur Frontex in das Abfangen von Migranten durch die libysche Küstenwache hat die Agentur den Kontakt zu Behörden des nordafrikanischen Landes mit Notsituationen auf See begründet. Bei jeder Such- und Rettungsaktion sei es Priorität, Leben zu retten, so die Behörde am Donnerstag in Warschau zur Deutschen Presse-Agentur. "In der Region des zentralen Mittelmeers bedeutet das: Sichtet ein Frontex-Flugzeug ein Boot in Seenot, alarmiert es die nationalen Seenotrettungsleitstellen in der Region - Italien, Malta, Libyen und Tunesien." Alle vier seien international anerkannte Leitstellen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 7. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen