Zurück Kurier Gedenken an Salzburger Bücherverbrennung macht keine Pause
Suchen Rubriken 19. Mai.
Schließen
Anzeige
Gedenken an Salzburger Bücherverbrennung macht keine Pause28. Apr. 5:00

Gedenken an Salzburger Bücherverbrennung macht keine Pause

Kurier
Die Gedenkveranstaltung an die Bücherverbrennung 1938 kann wie schon vor einem Jahr nicht mit Publikum stattfinden. Eine Absage war heuer keine Option. „Das Gedenken darf trotz Pandemie keine Pause machen“, sagt der Salzburger Historiker Albert Lichtblau von der „Initiative Freies Wort“. Aus diesem Grund gedenkt die Initiative am Freitag, dem 83. Jahrestag, der Bücherverbrennung auf dem Residenzplatz im Jahr 1938. „Wir hätten es gerne mit Publikum gemacht, aber wir wollten es unbedingt durchziehen“, erklärt Lichtblau. Deshalb gibt es heuer eine Online-Veranstaltung. Im Hof des Salzburg Museum steht eine Bühne, von der ein
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 18. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen