Zurück Kurier Geldsegen aus Brüssel: Italien investiert 31 Milliarden in die Bahn
Suchen Rubriken 18. Sep.
Schließen
Anzeige
Geldsegen aus Brüssel: Italien investiert 31 Milliarden in die Bahn12. Sep. 15:07

Geldsegen aus Brüssel: Italien investiert 31 Milliarden in die Bahn

Kurier
Italien hat bereits eine Hochgeschwindigkeitsverbindung von Turin bis Neapel. Nun werden andere Städte vernetzt. Lkw kommen auf die Schiene. Die italienischen Staatsbahnen FS (Ferrovie dello Stato) werden 31 Milliarden Euro aus dem EU-Wiederaufbauplan in integrierte Mobilität mit nachhaltiger Technologie investieren. Die Bahnen wollen weiterhin auf die Entwicklung des Hochgeschwindigkeits- und Regionalverkehrs setzen. „Wir suchen nach nachhaltigen Lösungen, die Bedürfnisse der Menschen berücksichtigen“, sagte Luigi Ferraris, Chef der FS-Gruppe am Sonntag.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 18. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen