Zurück Kurier Großbritannien hob höchste Terrorwarnstufe auf
Suchen Rubriken 18. Nov.
Schließen
Anzeige
17. Sep. 18:14

Großbritannien hob höchste Terrorwarnstufe auf

Kurier
Bedrohungslage um eine Stufe gesenkt, aber ein erneuter Anschlag gilt damit weiter als wahrscheinlich. 18-Jähriger und 21-Jähriger festgenommen. Großbritannien hat nach zwei Festnahmen bei der Fahndung nach den Hintermännern des Londoner U-Bahn-Anschlags die höchste Terrorwarnstufe am Sonntag wieder aufgehoben. Die zuständige Behörde habe entschieden, die Bedrohungslage um eine Stufe zu senken, sagte Innenministerin Amber Rudd. Die Behörden rechnen somit nicht mehr mit einem unmittelbar bevorstehenden Anschlag. Bei der nun geltenden zweithöchsten Stufe wird aber immer noch mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einer erneuten Attacke gerechnet. Die erhöhten Sicherheitsvorkehrungen würden zum Wochenstart zunächst beibehalten, teilte die Polizei in London mit. Die Unterstützung des Militärs werde in den kommenden Tagen aber auslaufen. Soldaten hatten etwa die Polizei bei der Bewachung von Atomkraftwerken verstärkt. Der Polizei ging in der Nacht auf Sonntag ein 21-Jähriger in West-London ins Netz, nachdem zuvor am Hafen von Dover ein 18-Jähriger als Hauptverdächtiger festgenommen worden war. Teile des Hafens wurden vorübergehend evakuiert und bei der Durchsuchung des Geländes mehrere Gegenstände sichergestellt, wie die Polizei mitteilte. Im Südwesten Londons hatten die Sicherheitskräfte am Samstag bereits ein Haus durchforstet. Bei dem Anschlag mit einer selbst gebastelten Bombe waren am Freitag in der Londoner U-Bahn 30 Menschen verletzt worden.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 18. November 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen