Zurück Kurier Heftige Kritik an den Grazer U-Bahn-Plänen
Suchen Rubriken 28. Feb.
Schließen
Anzeige
Heftige Kritik an den Grazer U-Bahn-Plänen19. Feb. 18:00

Heftige Kritik an den Grazer U-Bahn-Plänen

Kurier
Verkehrsexperten, aber auch Bundes- und Landespolitik sehen die Metro in der Landeshauptstadt skeptisch. Die U-Bahn-Ideen der Grazer Koalition finden in Bund und Land nur gedrosselte Begeisterung. Doch deren Interesse ist wichtig, denn ohne das Geld dieser beiden Gebietskörperschaften kann sich Graz das vorerst mit Kosten von 3,3 Milliarden Euro bezifferte Projekt sicher nicht leisten. Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) ließ ausrichten, sie kenne die Idee der Metro „nur aus den Medien“. Besser bekannt sind der Ministerin andere Pläne, jene des Straßenbahn-Ausbaus in Graz: Hier habe es bereits Gespräche gegeben, die „fortgeschritten“ seien. Sie ließ auch durchklingen, dass der Ausbau bestehender Systeme rascher umsetzbar sei. Der steirische Verkehrslandesrat Anton Lang (SPÖ) hielt sich ebenfalls bedeckt. Die Grazer Idee sei „fair und objektiv“ zu bewerten, doch „für mich ist aber klar: Ein U-Bahn-Projekt steht und fällt mit einer Finanzierungszusage des Bundes, denn ein Großteil der Kosten muss der Bund tragen“.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 27. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen