Zurück Kurier "Herzzerreißend": USA gedachten der 500.000 Opfer der Pandemie
Suchen Rubriken 25. Feb.
Schließen
Anzeige
23. Feb. 7:32

"Herzzerreißend": USA gedachten der 500.000 Opfer der Pandemie

Kurier
Flaggen im ganzen Land auf halbmast. US-Präsident Biden macht Hoffnung auf bessere Tage. Die Flagge über dem Weißen Haus wehte in der kalten Winterluft auf halbmast, auf der Südseite des Gebäudes erinnerten Hunderte Kerzen an die Corona-Toten in den USA. Präsident Joe Biden, First Lady Jill, Vizepräsidentin Kamala Harris und ihr Mann Douglas Emhoff verbeugten sich. Mit gesenkten Häuptern begingen sie auf der Südseite des Weißen Hauses eine Schweigeminute, die Hände gefaltet wie zum Gebet. Kurz darauf spielt eine Militärkapelle das Lied "Amazing Grace". "Heute markieren wir einen wahrlich düsteren und herzzerreißenden Meilenstein", sagte Biden am Montagabend (Ortszeit) unmittelbar vor der Gedenkveranstaltung in einer Ansprache. Die USA überschritten Daten der Universität Johns Hopkins (JHU) die Schwelle von mehr als einer halben Million Corona-Toten. "Das sind mehr Amerikaner, die in einem Jahr der Pandemie gestorben sind als im Ersten Weltkrieg, dem Zweiten Weltkrieg und dem Vietnamkrieg zusammengenommen", sagte Biden. "Das sind mehr Leben, die von dem Virus genommen wurden, als in allen anderen Ländern der Welt."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 25. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen