Zurück Kurier Im MQ wird trotz Pandemie gelesen: O-Töne in vollem Umfang
Suchen Rubriken 12. Jul.
Schließen
Anzeige
Im MQ wird trotz Pandemie gelesen: O-Töne in vollem Umfang29. Jun. 17:01

Im MQ wird trotz Pandemie gelesen: O-Töne in vollem Umfang

Kurier
Am 16. Juli findet der Auftakt im Wiener Museumsquartier statt. Auch Neo-Romancier Hubert Achleitner/von Goisern mit von der Partie. Gelesen und zugehört wird auch diesen Sommer: Das Literaturfestival O-Töne im Wiener MuseumsQuartier kann wie geplant und in vollem Umfang stattfinden. Die 17. Ausgabe des Open-Air-Lesereigens beginnt am 16. Juli mit Xaver Bayer und Helena Adler, wurde am Montag mitgeteilt. Insgesamt stehen bis Anfang September acht Abende mit arrivierten Autoren und Debütanten an. Mit Namen wie Valerie Fritsch, Birgit Birnbacher, Josef Haslinger, Hubert Achleitner, Friederike Mayröcker oder Lisa Eckhart bringe man einen "hochwertigen Querschnitt durch den aktuellen Jahrgang der österreichischen Gegenwartsliteratur", hieß es in der Ankündigung. Verantwortlich für die Auswahl der Schriftstellerinnen und Schriftsteller zeichnen die Literaturwissenschafter Daniela Strigl und Klaus Kastberger: "Jedes dieser Bücher ist ein Original, hat seine eigene Farbe, seinen eigenen Ton, innig, frech, düster, schlicht, witzig, zart, wild, komisch und todernst."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 12. Juli 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen