Zurück Kurier Impfung: Vielleicht fehlen nur zehn Prozent zur Herdenimmunität
Suchen Rubriken 20. Sep.
Schließen
Anzeige
Impfung: Vielleicht fehlen nur zehn Prozent zur Herdenimmunität10. Sep. 11:31

Impfung: Vielleicht fehlen nur zehn Prozent zur Herdenimmunität

Kurier
Je mehr Menschen ungeimpft sind und bleiben, desto höher sei die Chance auf eine noch ausgeprägtere vierte Welle. Zumindest die Covid-19-Erstimpfung haben bisher über 62 Prozent der Bevölkerung erhalten, dazu kommen fast 700.000 Genesene. Klar sei angesichts dieser Daten, dass Österreich von einer Art "Herdenimmunität" noch entfernt ist. "Vielleicht liegen wir nur zehn Prozent daneben", so die Komplexitätsforscher Stefan Thurner und Peter Klimek zur APA. Leider fehle es immer noch an  Kampagnen, um Impfskeptiker zu überzeugen. Es bräuchte für jede Gruppe eigene Strategien. Selbst wenn man möglicherweise nur ein Stück weit von einem Anteil an weitestgehend immunisierten Personen in Österreich entfernt sei, der die aktuelle vierte Welle abebben ließe, "zeigen die steigenden Fallzahlen", dass dem jetzt eben noch nicht so ist, betonte Thurner. Angesichts der ansteckenderen Delta-Variante und des relativ großen Reservoirs an immer noch ungeschützten Menschen präsentiert sich das Virus nun wieder recht erfolgreich. Auch, weil mit dem Sommer nun die epidemiologisch "beste Zeit" ihr Ende findet.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 20. September 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen