Zurück Kurier Innsbrucker Mikrobiologin befeuert Verschwörungtheorie: Coronavirus aus Labor entwichen?
Suchen Rubriken 25. Jan.
Schließen
Anzeige
Innsbrucker Mikrobiologin befeuert Verschwörungtheorie: Coronavirus aus Labor entwichen?14. Jan. 11:14

Innsbrucker Mikrobiologin befeuert Verschwörungtheorie: Coronavirus aus Labor entwichen?

Kurier
Ein Unfall könnte dazu geführt haben, dass mutierte Coronaviren aus einem chinesischen Labor entwichen. Diese Möglichkeit sei kaum untersucht worden. „Ich wünschte, ich hätte diese Zusammenhänge nie gefunden“, sagt Rossana Segreto. „Die Suche nach dem Ursprung des Virus ist politisch brisant, als Wissenschafterin möchte ich auch keinem Verschwörungstheoretiker in die Hände spielen.“ Trotzdem kritisiert eine internationale Forschergruppe, darunter die Innsbrucker Mikrobiologin Segreto, dass die Möglichkeit einer Labormanipulation als Ursprung der Coronapandemie zu früh ausgeschlossen und kaum untersucht wurde. Im Fachjournal
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 24. Januar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen