Zurück Kurier Inspektion gesperrt: Mann brachte Kriegsmaterial zur Polizei
Suchen Rubriken 9. Mai.
Schließen
Anzeige
Inspektion gesperrt: Mann brachte Kriegsmaterial zur Polizei29. Apr. 12:39

Inspektion gesperrt: Mann brachte Kriegsmaterial zur Polizei

Kurier
Die unüberlegte Aktion hätte fatale Folgen haben können. Bei archäologischen Grabungen in Maria Ellend in Niederösterreich wurden unbekannte Munitionsteile aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Ein 42-Jähriger lud das Kriegsmaterial kurzerhand in seinen Kofferraum und fuhr damit bis nach Wien. Der Mann brachte die 13 Stück Munition in die Polizeiinspektion Taubstummengasse. Ein sprengstoffkundiges Organ der Polizei erkannte schnell, wie gefährlich das "Mitbringsel" war und verständigte den Entminungsdienst des österreichischen Bundesheeres. Die Polizeiinspektion sowie Teile der Taubstummengasse mussten für längere Zeit für den Verkehr gesperrt werden. Experten des Entminungsdienstes nahmen die Munition an sich und brachten sie zu Sprengmittelvernichtung.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 9. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen