Zurück Kurier Ist Kinderkriegen in Ungarn eine „kulturelle Frage“, Katálin Novák?
Suchen Rubriken 27. Feb.
Schließen
Anzeige
Ist Kinderkriegen in Ungarn eine „kulturelle Frage“, Katálin Novák?20. Feb. 5:00

Ist Kinderkriegen in Ungarn eine „kulturelle Frage“, Katálin Novák?

Kurier
Interview mit der ungarischen Familienministerin. Die Regierung will die Geburtenrate drastisch steigern und hat dafür acht Milliarden Euro bereitgestellt. So manche Familie wird aber ausgelassen. Katálin Novák ist freundlich und eloquent. Die Ministerin spricht mehrere Sprachen fließend und scheut sich nicht vor Rampenlicht. Die 43-Jährige ist dreifache Mutter und Vizepräsidentin der Fidesz-Partei von Viktor Orbán. Novák gilt als eines der bekanntesten Gesichter der ungarischen Regierung und als besonders populär in religiös-konservativen Kreisen. Und sie steht als Familienministerin an der Vorfront eines Kampfes, den nicht nur Ungarn zu kämpfen hat: Bevölkerungsrückgang. Die ungarische ist unter den 15 am schnellsten schrumpfenden Bevölkerungen auf der ganzen Welt.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 27. Februar 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen