Zurück Kurier Italien bekommt eine eigene Schwulenpartei
Suchen Rubriken 30. Nov.
Schließen
Anzeige
Italien bekommt eine eigene Schwulenpartei20. Nov. 11:29

Italien bekommt eine eigene Schwulenpartei

Kurier
Die neue politische Gruppierung will sich für die Homo-Ehe einsetzen - Italien verbietet die Ehe unter Gleichgeschlechtlichen als letzter EU-Staat. Man hofft auf bis zu 15 Prozent der Stimmen. In Italien ist zum ersten Mal eine Schwulenpartei entstanden. "Partito gay" heißt die neue Gruppierung, die von dem Aktivisten für Homosexuellenrechte, Fabrizio Marrazzo, gegründet wurde. Schwerpunkte des Programms sind die Einführung von Schwulen-Ehen sowie das Adoptionsrecht für Homosexuelle. Laut Marrazzo könnte die Partei bis zu 15 Prozent der Stimmen erreichen. "Wir wollen uns für eine solidarische, liberale und umweltbewusste Gesellschaft einsetzen", sagte Marrazzo bei der Vorstellung der Partei, die bei den Kommunalwahlen in Italien im kommenden Frühjahr und bei den Parlamentswahlen 2023 kandidieren will.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 30. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen