Zurück Kurier Jürgen Melzer: "Heuer eher kein Tennis mehr"
Suchen Rubriken 23. Sep.
Schließen
Anzeige
16. Sep. 13:42

Jürgen Melzer: "Heuer eher kein Tennis mehr"

Kurier
Der ehemalige Weltranglisten-Achte plagt sich mit dem eigenen Körper - darum setzt er bis 2018 aus. Die Liebe zum Tennis und jene zum Daviscup im Besonderen trägt er im Herzen. Dennoch muss der mittlerweile 36-jährige Jürgen Melzer in Wels zuschauen. Einerseits tut ihm das weh, andererseits freut es ihn, dass das rot-weiß-rote Tennis zu Hause eine große Bühne erhält. Seine eigene Karriere hängt aktuell aber am seidenen Faden. Für 2017 wird Melzer das Racket turniermäßig nicht mehr angreifen. So zumindest ist der aktuelle Stand im Tennis-Leben des ehemaligen Weltranglisten-Achten. Im vergangenen Mai hatte sich Melzer im Ellbogen des linken Schlagarms eine Sehne angerissen, in Wimbledon kehrte er zu schnell auf die Tour zurück und riss sich die Sehne ganz ab. Seither ist die Ungewissheit ein ständiger Begleiter des French-Open-Halbfinalisten 2010 geworden. Nach einer rund zehnmonatigen Pause wegen einer Schulterverletzung war Melzer im Juli 2016 auf die Tour zurückgekehrt und hatte auch immer wieder aufgezeigt. In Kitzbühel hatte er dann sogar einen Sieg über Dominic Thiem geschafft. 2017 hatte er sich für die Australian Open qualifiziert, in Runde eins dem späteren Champion Roger Federer einen Satz abgenommen und dann noch zwei Challenger gewonnen. Doch neben dem Kampf mit den Gegnern ist es auch ein bisschen der Kampf mit dem eigenen Körper, denn man als jahrzehntelanger Sportler durchleben muss.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 23. September 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen