Zurück Kurier Kanzler Kurz ersucht WKSTA um raschen Termin für Zeugenaussage zu Parteispenden
Suchen Rubriken 7. Mär.
Schließen
Anzeige
Kanzler Kurz ersucht WKSTA um raschen Termin für Zeugenaussage zu Parteispenden21. Feb. 12:26

Kanzler Kurz ersucht WKSTA um raschen Termin für Zeugenaussage zu Parteispenden

Kurier
Der Bundeskanzler will den Gerüchten vorbeugen, er hätte etwas zu verbergen. In einem Brief bittet er die Korruptionsjäger um eine rasche Einvernahme als Zeuge. Die Korruptionsvorwürfe rund um die ÖVP und die Casinos Austria lähmen die innenpolitische Debatte derzeit. Viele halten es für möglich, dass die Korruptionsjäger der WKSTA, die zuletzt von der ÖVP heftig kritisiert wurden, auch ÖVP-Chef und Bundeskanzler Sebastian Kurz im Visier haben. Heute geht Kurz in die Offensive. In einem Brief an die WKSTA, der kurier.at vorliegt, versucht er, die kolportierten Vorwürfe aufzuklären, und fordert eine rasche Einvernahme als Zeuge, für die er jederzeit zur Verfügung stehen würde. Kurz schreibt:
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 7. März 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen