Zurück Kurier Karajan und Porsche: Brisanter Bericht zu NS-Straßennamen in Salzburg
Suchen Rubriken 14. Jun.
Schließen
Anzeige
Karajan und Porsche: Brisanter Bericht zu NS-Straßennamen in Salzburg8. Jun. 16:19

Karajan und Porsche: Brisanter Bericht zu NS-Straßennamen in Salzburg

Kurier
Auch Reiser und Waggerl unter 13 Fällen, in denen Historikerkommission in Abschlussbericht Diskussions- und Handlungsbedarf ortet. In der Stadt Salzburg ist heute der lange erwartete Abschlussbericht der Historikerkommission über NS-belastete Straßennamen vorgestellt worden. Auf 1.100 Seiten werden die Biografien von 66 Namenspaten aufgearbeitet, die unterschiedlich stark mit dem NS-Regime verstrickt waren. Bei 13 waren die Verbindungen so gravierend, dass geklärt werden soll, ob das Anbringen einer Erläuterungstafel reicht oder die Straße umbenannt werden soll. Betroffen sind auch Karajan und Porsche. "Wie wir mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen umgehen, ist am Ende des Tages eine politische Entscheidung", sagte der ressortzuständige Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ). "Der Bericht zeigt, dass es keinen Zweifel an den Fakten gibt. Nun muss die Politik bewerten, was haben diese 13 Menschen für die Stadt Salzburg nach 1945 noch geleistet. Das war nicht die Aufgabe des historischen Fachbeirats." Der Abschlussbericht wird nun an alle Fraktionen im Gemeinderat verschickt. Nach der politischen Sommerpause soll im Herbst dann einzeln über alle 13 Namen abgestimmt werden. "Eine Mehrheit muss dann entscheiden, was mit diesen Straßen passieren wird."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 14. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen