Zurück Kurier KSV1870 erwartet heuer keine Insolvenzwelle
Suchen Rubriken 6. Mai.
Schließen
Anzeige
KSV1870 erwartet heuer keine Insolvenzwelle28. Apr. 13:46

KSV1870 erwartet heuer keine Insolvenzwelle

Kurier
Kaum Veränderungen der Firmenratings durch KSV während Coronakrise. KSV-Chef: Weiterer Anstieg der Insolvenzen 2022 und 2023, aber kein "Insolvenz-Tsunami". Der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870) erwartet heuer aufgrund der Coronakrise keine Insolvenzwelle. Der Anstieg der Insolvenzen werde "im Herbst langsam beginnen", sagte KSV1870-Chef Ricardo-Jose Vybiral am Mittwoch bei einer Online-Pressekonferenz. Die Verlängerung der Steuerstundungen und die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis Ende Juni sowie die Wirtschaftshilfen würden die Insolvenzlage dämpfen. Außerdem sei Ratenzahlung bei Steuerschulden möglich. Auch 2022 und 2023 werde sich der Anstieg der Insolvenzen fortsetzen, erwartet der KSV-Chef. Er sieht aber keinen "Insolvenz-Tsunami" auf die heimische Wirtschaft zukommen. Auf Wochenbasis liegen die aktuellen Unternehmensinsolvenzen derzeit um 60 Prozent unter dem 2019er-Schnitt. Durch die Coronakrise sieht Vybiral mittelfristig drei Effekte auf die Unternehmenswelt: Mehr Übernahmen und eine Zunahme bei Geschäftsschließungen sowie Insolvenzen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 6. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen