Zurück Kurier Kult-Disco absichtlich abgefackelt: Drei Schuldsprüche
Suchen Rubriken 20. Apr.
Schließen
Anzeige
Kult-Disco absichtlich abgefackelt: Drei Schuldsprüche7. Apr. 13:27

Kult-Disco absichtlich abgefackelt: Drei Schuldsprüche

Kurier
Neun Jahre nach dem Brand in der Kult-Disco in Bruck/Leitha wurden nun die mutmaßlichen Täter ausgeforscht. Das „Nova“ war Kult. Wer etwas auf sich hielt, pendelte in den 80er- und 90er-Jahren in die Großraumdisco in Bruck/Leitha. Aus Oberösterreich und der Steiermark kamen die Feierwütigen, Falco soll Gast gewesen sein. Neun Jahre nach einem verheerenden Brand in der Kultdisco ist der Kriminalfall rund um die Brandstiftung mit drei Schuldsprüchen am Landesgericht Korneuburg zu Ende gegangen. Nach dem Feuer in der Diskothek in Bruck an der Leitha ist ein 59-Jähriger am Mittwoch wegen Brandstiftung zu zwei Jahren teilbedingter Haft verurteilt worden. Für die beiden Komplizen des Mannes setzte es teilbedingte Strafen im Ausmaß von drei Jahren. Die Schuldsprüche sind Gerichtsangaben zufolge bereits rechtskräftig. Das Feuer datiert aus dem Jahr 2012, einer der Beschuldigten wurde durch einen DNA-Treffer überführt. Der in den späten Abendstunden des 28. Mai 2012 in dem Tanzlokal angerichtete Schaden betrug 1,4 Millionen Euro. Den Angeklagten wurde vorgeworfen, die Flammen zur Lukrierung der Versicherungssumme von mehr als 400.000 Euro gelegt zu haben. Beim Prozess war das Trio am Mittwoch geständig. Es handelte es sich den Ermittlungen zufolge um eine Auftragstat durch den damaligen Betreiber der Diskothek, einen nunmehr 47-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn, und seinen Geschäftspartner, einen inzwischen 50-Jährigen aus dem Bezirk Tulln, der wiederum den jetzt 59-Jährigen aus dem Bezirk Mistelbach für die Ausführung rekrutiert haben soll. Die beiden jüngeren Männer hatten die Disco am 1. November 2011 gekauft. Aufgrund schleppenden Umsatzes und hoher finanzieller Außenstände wurde laut Polizei vom Gebäudeeigentümer im Mai 2012 eine Räumungsklage beim zuständigen Bezirksgericht eingebracht. Deshalb sei der Entschluss gefasst worden, das Objekt in Brand zu setzen und die Versicherungssumme zu kassieren.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Dienstag, 20. April 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen