Zurück Kurier Magna-Chef kritisiert Aus für Beschäftigungsbonus
Suchen Rubriken 20. Jan.
Schließen
Anzeige
11. Jan. 14:53

Magna-Chef kritisiert Aus für Beschäftigungsbonus

Kurier
Der Automobil-Zulieferer wolle bis Ende Jänner 1.400 Anträge stellen, sagt Magna-Chef Günther Apfalter.   Die Kritik am vorzeitigen Ende für die Aktion 20.000 und den Beschäftigungsbonus reißt nicht ab. Für Magna-Chef Günther Apfalter war der Beschäftigungsbonus "eine erste Annäherung an das EU-Level betreffend des Niveaus der Lohnnebenkosten". Das Ende der Fördermaßnahme sei daher "wieder ein Schritt zurück und stellt Österreich in Bezug auf Rechts- und Planungssicherheit kein gutes Zeugnis aus."   Magna wurden bis dato noch keine Jobs aus dem Titel Beschäftigungsbonus bewilligt. Bis Ende Jänner will der Autozulieferer 1.400 Anträge stellen, so Apfalter zum "Industriemagazin". "Wir gehen davon aus, dass diese auch zur Gänze bewilligt werden."
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 20. Januar 2018

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen