Zurück Kurier Marcher baut sein Wurst-Reich mit Landhof und Loidl aus
Suchen Rubriken 17. Dez.
Schließen
Anzeige
6. Dez. 6:00

Marcher baut sein Wurst-Reich mit Landhof und Loidl aus

Kurier
Überangebot und Preisdruck: Die Vivatis-Gruppe zieht sich aus dem Wurstgeschäft zurück. Wenn’s um die Wurst geht, wird’s schwierig. Die Anbieter steigen sich gegenseitig auf die Füße, drücken mehr Menge in den Markt als gebraucht wird, und drehen die Preisspirale nach unten. Die zur Raiffeisen OÖ zählende Vivatis-Gruppe zieht nun die Reißleine und trennt sich von ihren Wurstproduzenten Landhof und Loidl. Käufer ist das Villacher Familienunternehmen Marcher und damit der größte Schlacht- und Zerlegebetrieb in Österreich. Marcher verarbeitet laut eigenen Angaben jährlich 130.000 Rinder und eine Million Schweine und exportiert in 40 Länder. "Wir erweitern mit der Übernahme unser Portfolio", sagt Firmenchef Norbert Marcher, der sich zum Kaufpreis bedeckt hält. Schon jetzt hat er alle Verarbeitungsschritte – von der Schlachtung über die Zerlegung bis zur Veredelung – in seinem Betrieb abdeckt. Synergien will er nun im Rohstoffbereich und im Vertrieb heben. Es ist nicht das erste Mal, dass Marcher über Zukäufe wächst. Erst im Jahr 2015 hat der Villacher die Firmen Aibler (NÖ) und Blasko Convenience (Stmk.) übernommen. In der Fleischbranche wird es in den kommenden Jahren zu einer Konsolidierung kommen, sind sich Marktbeobachter einig. "Derzeit tummeln sich noch viele Produzenten mit großteils austauschbaren Angeboten am Markt, was den aktuellen Preiskampf noch zusätzlich verschärft", sagt Josef Domschitz, stellvertretender Geschäftsführer im Fachverband der Lebensmittelindustrie. Gleichzeitig machen die Supermarktketten immer mehr Wurst selbst. Spar gehört mit seinen TANN-Werken zu den Großen der Branche, Konkurrent Rewe nimmt Ende nächsten Jahres sein Fleischzerlegungswerk in Eberstalzell (OÖ) in Betrieb. Auf 14.000 Quadratmetern werden dort rund 200 Mitarbeiter Fleischwaren unter den Rewe-Eigenmarken Hofstädter, Merkur Selektion, Efef sowie Ja! Natürlich produzieren.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Sonntag, 17. Dezember 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen