Zurück Kurier Meteoriten-Teile könnten auf österreichischen Boden gestürzt sein
Suchen Rubriken 29. Nov.
Schließen
Anzeige
Meteoriten-Teile könnten auf österreichischen Boden gestürzt sein21. Nov. 12:59

Meteoriten-Teile könnten auf österreichischen Boden gestürzt sein

Kurier
Tschechische Akademie der Wissenschaften glaubt, die Himmelskörper könngen zwischen Lunz am See und Kindberg niedergegangen sein. Der Meteor, der in der Nacht auf Donnerstag in Tschechien, Bayern und Österreich als spektakuläre Feuerkugel zu sehen war, dürfte nicht vollständig verglüht sein. Tschechische Astronomen gehen davon aus, dass Teile davon über Österreich den Boden erreicht haben. Demnach dürften Meteoritenteile in einem schmalen Streifen zwischen Lunz am See (NÖ) und Kindberg (Steiermark) zur Erde gefallen sein, die bis zu vier Kilogramm schwer sein könnten.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 28. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen