Zurück Kurier Millionencoup: Schließfächer von Bank leer geräumt
Suchen Rubriken 30. Nov.
Schließen
Anzeige
Millionencoup: Schließfächer von Bank leer geräumt20. Nov. 5:00

Millionencoup: Schließfächer von Bank leer geräumt

Kurier
Bande plünderte unbemerkt die Kundensafes. Die Polizei geht von einem „enormen Schaden“ aus. In der Regel werden in Bankschließfächern vorwiegend große Bargeldsummen, Gold, Schmuck, Diamanten oder Wertpapiere gebunkert. Der Bankensafe gilt noch als die letzte Bastion, die nicht im Kontenregister erfasst und daher für Finanz- und Ermittlungsbehörden Tabu ist. Vor diesem Hintergrund ist unbekannten Tätern ein filmreifer Coup gelungen, vermutlich mit einem Millionenschaden. Eine anscheinend international agierende Bande hat es geschafft, unbemerkt in den gesicherten Bereich des Saferaumes der Direktion der Raiffeisen Regionalbank Mödling  einzudringen und die darin befindlichen Schließfächer zu knacken. Wie Polizeisprecher Johann Baumschlager gegenüber dem KURIER bestätigt, wird in der Angelegenheit seit Mittwochnacht auf Hochtouren ermittelt. „Das Landeskriminalamt steht noch am Beginn der Erhebungen. Am Donnerstag hat die Spurensicherung am Tatort stattgefunden. Daraus erhoffen wir uns nähere Aufschlüsse“, so Baumschlager. Die Kriminalisten befürchten einen Schaden von „beträchtlichem Ausmaß“. Die Raiffeisen Regionalbank Mödling ist eine der größten Raiffeisen-Genossenschaften Österreichs.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 30. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen