Zurück Kurier Millionenpleite einer Fensterfirma
Suchen Rubriken 24. Nov.
Schließen
Anzeige
15. Sep. 10:41

Millionenpleite einer Fensterfirma

Kurier
Unternehmen wirft früherem Geschäftsführer wettbewerbswidrige Parallelgeschäfte vor - Konkurs beantragt. Deutliche Umsatzeinbußen im Projektgeschäft und angeblich wettbewerbswidrige Parallelgeschäfte eines früheren Geschäftsführers sollen die Türen- und Fensterfirma F & T Elementebau GmbH in die Bredouille gebracht haben. Das Unternehmen mit Sitz in Draßmarkt, Burgenland, hat laut Creditreform einen Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens am Landesgericht Eisenstadt eingebracht. Laut AKV und KSV1870 sind 29 Mitarbeiter und 80 Gläubiger von der Pleite betroffen. Das Unternehmen kann ohnen weitere Verluste nicht fortgeführt werden, eine Schließung steht somit im Raum. Das Unternehmen setzte zuletzt 6,493 Millionen Euro Umsatz um, der Jahresverlust 2015/16 betrug 38.000 Euro. Die Hauptursache der Pleite sollen die massiven Ertragseinbußen im Projektgeschäft sein, in dem das Unternehmen Jahre zuvor sehr erfolgreich war.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 24. November 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen