Zurück Kurier Mitarbeiter von Impfstraße ließen Impfpässe mitgehen
Suchen Rubriken 21. Jun.
Schließen
Anzeige
Mitarbeiter von Impfstraße ließen Impfpässe mitgehen7. Jun. 18:06

Mitarbeiter von Impfstraße ließen Impfpässe mitgehen

Kurier
Vorfall im Wiener Austria Center aufgeflogen. Fünf Verdächtige wurden fristlos entlassen. Der Stempel im Impfpass für eine Covid-19-Immunisierung scheint ein heiß begehrtes Gut zu sein. Einige kurzfristig eingestellte Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes sollen in der Impfstraße im Wiener Austria Center bereits abgestempelte Impfnachweise entwendet haben. Im Austria Center erhalten derzeit täglich bis zu 13.000 Menschen den heiß ersehnten Stich. Für jene Personen, die keinen Impfpass mitbringen, liegen frisch gedruckte und abgestempelte Impfnachweise bereit. Darauf hatten es laut Samariterbund zwischen 25. und 26. Mai „bedauerlicherweise“ einige Mitarbeiter abgesehen – sie hätten abgestempelte, aber noch nicht personalisierte Impfpässe entwendet. Die genaue Zahl ist unklar, man gehe aber von bis zu 20 Stück aus. Die polizeilichen Ermittlungen dazu laufen noch. Eine Kollegin hatte die Aktion beobachtet und gemeldet. Insgesamt wurden fünf beschuldigte Mitarbeiter fristlos entlassen. Drei wurden angezeigt, bei den anderen wurde keine unmittelbare Tat nachgewiesen. Die Impfpässe könnten bei Menschen heiß begehrt sein, die ungeimpft in den Genuss der Vorteile eines solchen Nachweises kommen wollen.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Montag, 21. Juni 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen