Zurück Kurier Neuberechnung: Gehalt der DAX-Chefs in der Krise doch gestiegen
Suchen Rubriken 6. Mai.
Schließen
Anzeige
Neuberechnung: Gehalt der DAX-Chefs in der Krise doch gestiegen29. Apr. 14:07

Neuberechnung: Gehalt der DAX-Chefs in der Krise doch gestiegen

Kurier
Rekordvergütungen der Vorstandsvorsitzenden von Delivery Hero und Linde kippten die bisherigen Berechnungen. Die Chefs der DAX-Konzerne haben im Coronakrisenjahr 2020 einer Neuberechnung zufolge im Schnitt doch nicht weniger verdient, sondern mehr. Die inzwischen veröffentlichten Rekordvergütungen der Vorstandsvorsitzenden von Delivery Hero und Linde machten aus dem bisher errechneten deutlichen Rückgang der Vergütungen in den 30 Konzernen im Deutschen Aktienindex (DAX) einen deutlichen Anstieg, erklärte das Beratungsunternehmens hkp-Group am Donnerstag in Frankfurt. Der neuen Berechnung zufolge erhöhten sich die durchschnittlichen Bezüge der Vorstandsvorsitzenden im Dax zum Vorjahr um 14,6 Prozent auf den Rekordwert von 8,5 Millionen Euro. Ende März war hkp auf Basis der bis dahin 28 veröffentlichten Geschäftsberichte zu dem Ergebnis gekommen, die durchschnittlichen Bezüge der Chefs seien im vergangenen Jahr um 28 Prozent auf 5,3 Millionen Euro gesunken. Der Chef des Gasekonzerns Linde, Steve Angel, kommt nach nun vorliegenden Zahlen auf rund 53,4 Millionen Euro Gesamtvergütung. Beim Vorstandsvorsitzenden des Essenslieferanten Delivery Hero, Niklas Östberg, sind es nach hkp-Angaben gut 45,7 Millionen Euro.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Donnerstag, 6. Mai 2021

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen