Zurück Kurier ÖBB-Chef: "Ich führe keinen Wahlkampf"
Suchen Rubriken 24. Nov.
Schließen
Anzeige
15. Sep. 11:00

ÖBB-Chef: "Ich führe keinen Wahlkampf"

Kurier
Nach ÖVP-Kritik an einer ÖBB-Veranstaltung erklärt der oberste Bundesbahner Andreas Matthä, er wolle nicht in die Innenpolitik hineingezogen werden. Der Chef der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Andreas Matthä, will sich nicht am laufenden Wahlkampf beteiligen und auch nicht hineingezogen werden. "Ich führe keinen Wahlkampf", sagt Matthä. Natürlich sei die Bundesbahn ein "Unternehmen der Österreicher" und müsse sich auch den Sachdiskussionen stellen, aber "ich möchte auf dieser Sachebene bleiben", betont er. ÖVP-Verkehrssprecher Andreas Ottenschläger hatte dem ÖBB-Chef vor einigen Tagen vorgeworfen, dass "die ÖBB anscheinend auf Kosten der Steuerzahler einen Wahlkampfauftritt für SPÖ-Regierungsmitglieder finanzieren"
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 24. November 2017

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/radruz/newsbelow.at/index.php:1) in /home/radruz/newsbelow.at/index.php on line 625

Kurier

Schließen