Zurück Kurier Operation Luxor: Verdächtiger zieht Vergleich zu Novemberpogromen
Suchen Rubriken 25. Nov.
Schließen
Anzeige
Operation Luxor: Verdächtiger zieht Vergleich zu Novemberpogromen21. Nov. 11:59

Operation Luxor: Verdächtiger zieht Vergleich zu Novemberpogromen

Kurier
Die Regierung bewege sich in eine totalitäre Richtung, schreibt ein Politologe, der zu den Hauptverdächtigen der Operation Luxor zählt. Im Zuge der "Operation Luxor" geriet auch ein Politikwissenschafter, der an der Universität Salzburg lehrt, ins Visier der Staatsanwaltschaft Graz. Er publiziert unter anderem zu Islamophobie und soll einer der Hauptverdächtigen in den Ermittlungen sein, die sich mit der Rolle der Muslimbrüder in Österreich beschäftigen. Nun hat sich der Verdächtige in einem Blogbeitrag für eine britische Universität zur "Operation Luxor" geäußert. Er spannt darin einen Bogen von den Novemberpogromen 1938, in denen von Nationalsozialisten Synagogen und jüdische Bethäuser sowie tausende Geschäfte, Wohnungen und Friedhöfe von jüdischen Mitbürgern zerstört bzw. geschändet wurden, zur Polizeirazzia vom 10. November.
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Mittwoch, 25. November 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen